Broadcom-LSI RAID Controller - Wärmeentwicklung

Mitglied: Labquabil

Labquabil (Level 1) - Jetzt verbinden

30.10.2020 um 21:55 Uhr, 430 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

2015 hatte ich einen MegaRAID SAS 9361-4i in einem Server verbaut (inkl. CacheVault + BBU).
Ca. im ersten Drittel des 19" Gehäuses befanden sich zwei/drei Lüfter und zwei bliesen hinten raus.

Nun war der Kühlkörper des RAID Controller sehr heiß, sodass man sich die Finger verbrennen konnte (an genaue Temperaturen kann ich mich nicht mehr erinnern, ggf. um die 70 Grad).
Dann hatte ich den Gehäusedeckel anpassen lassen, sodass perfekt über dem Controller ein weiterer Lüfter saß. (Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Controller zuletzt eine Temperatur etwas über 50 Grad.)

Leider kam bei mir "etwas dazwischen" und mein Kollege hatte dieses Projekt übernommen.
Dieser beschwerte sich über diesen "heißen" Controller, bei dem man sich die Finger ja verbrennt und wollte den Server so nicht in Betrieb (produktiv) nehmen!

Leider sind einige Jahre vergangen, indem ich in diesem Bereich nicht aktiv war...

Laut Recherchen hatten andere Nutzer ebenfalls Probleme mit der Temperatur, z. B. hohe Temperatur HW-RAID-Controller
Dort wird ein Link gepostet (LSI Temperature and Airflow), in dessen PDF-Datei LSI beschreibt, wie man ihre Controller kühlen sollte.
Schlussendlich überlässt LSI dem Nutzer die Kühlung!

Das kann es doch aber wiederum auch nicht sein, oder?
Grafikkartenhersteller statten z. B. ihre Karten doch auch ausreichend mit Kühlung aus, so, dass diese ordnungsgemäß gekühlt werden und eingesetzt werden können!
Wieso trifft man dies bei RAID-Controllern nicht an? Zudem finde ich dies schon ziemlich dreist, dass die Hersteller davon ausgehen, dass der Kunde dafür sorgen muss, dass die gekaufte Ware ordnungsgemäß funktioniert!

Da Broadcom/LSI RAID Controller immer noch empfohlen werden, nun meine Fragen:

Wie sieht dies bei aktuellen Controllern aus (wobei der 9361-4i auch immer noch vertrieben wird)?
Ist das "Finger verbrennen" Normalität?
Oder ist Broadcom/LSI doch nicht so "besonders"?
Bei HighPoint habe ich zumindest die Möglichkeit gefunden, Kontakt mit dem Hersteller aufzunehmen (wobei ja HighPoint hier in diesem Forum nicht wirklich auf gute Resonanz trifft). Bei Broadcom/LSI habe ich vergebens gesucht.

Gibt es ggf. noch bessere Hersteller von RAID-Controllern (für ein RAID 1), welche man empfehlen kann (im ähnlichen Preissegment)?
Bevor man "so viele" Probleme mit gesteckten RAID-Controllern hat, werden mir On-Board RAIDs oder Software-RAID, bei Verwendung von RAID 1, sympathischer. ;) Zumal der Hardware Controller (mit CPU + RAM) gefühlt sogar langsamer war (RAID 1), als eine einzelne Festplatte oder früheren On-Board RAIDs (diese Aussagen beruhen noch auf Einsatz von HDD's).

Da HighPoint RAID-Controller nicht wirklich empfohlen werden und ich "negative" Erfahrungen mit Broadcom/LSI gemacht habe, ging mein Gedanke hin zu den HighPoint RocketStor DAS's Produkten.
Da es die RAID-Controller im RocketStor Kit jedoch nicht einzeln zu kaufen gibt, habe ich daran auch wieder mein Preis/Leistungs-Interesse verloren.
Da ich generell zwei Server mit RAID-Controllern ausstatten wollte (1. produktiv, 2. Ersatz) und bei Bedarf das Kabel vom ersten Server abziehen und am zweiten anstecken wollte.

Was sind Eure Erfahrungen/Meinungen/Empfehlungen dazu?

Vielen Dank im Voraus!
Mitglied: StefanKittel
30.10.2020, aktualisiert 31.10.2020
Moin,

sehr viele fertigen Server verwenden RAID-Controller von LSI.
Sei es als Steckkarte oder als Chip auf dem Mainboard.

Die haben ja, soweit ich weiß, damals auch Adapter und 3Ware aufgekauft.

Ja, diese Dinger sind immer relativ warm/heiß.
Ich meine Deine 70°C da auch gesehen zu haben. Aber immer mit einem grünen Status Icon.

Ich habe mich aber nie darum gekümmert weil ich davon ausgehe, dass die Kühlung des Servers ausreichend dimensioniert ist.
Also vermutlich schlicht normal. Aber die Kühlung und deren Monitoring ist kritisch für einen stabilen Betrieb.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
31.10.2020 um 06:13 Uhr
Moin,

mal eine Frage: Baut ihr eure Server (Test- und Produktivsysteme) selbst? Klingt irgendwie - inbesondere in Deinem anderen Thread - so.

Was für Komponenten kommen da zum Einsatz? Das "Airflow"-Design ist ein wesentlicher Faktor für den stabilen Dauerbetrieb und solche "Scherze"
Dann hatte ich den Gehäusedeckel anpassen lassen, sodass perfekt über dem Controller ein weiterer Lüfter saß. (Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Controller zuletzt eine Temperatur etwas über 50 Grad.)
Können kurzzeitig eine Lösung sein, aber langfristig zu weiteren Problemen führen. Wir hatten hier mal eine Anfrage zu einem 1HE-Server (glaub es war ein DELL), wo der TO die ihm zu lauten Systemlüfter tauschen wollte und ihm allgemein davon abgeraten wurde.

Als Spielwiese mögen solche Modifikationen noch OK sein (habe hier auch mein Testsytem selbst zusammengebaut). Aber für den Produktivbetrieb würde ich doch eher auf verlässliche Hardware inkl. Supportvertrag setzen. Dann muss man sich auch nur mit einem Hersteller herumschlagen und nicht für Mainboard, Controller, sonstige Erweiterungskarten usw. mit unterschiedlichen herumschlagen. Im Endeffekt frisst nämlich genau das die eventuell anfänglich gesparten Kosten auf.

Für mein Testsystem hab ich einfach einen alten CPU-Lüfter zur Unterstützung direkt auf den Kühlkörper des LSI gesetzt.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
31.10.2020 um 08:17 Uhr
moin...
Zitat von Labquabil:

Hallo,

2015 hatte ich einen MegaRAID SAS 9361-4i in einem Server verbaut (inkl. CacheVault + BBU).
ok...
Ca. im ersten Drittel des 19" Gehäuses befanden sich zwei/drei Lüfter und zwei bliesen hinten raus.
ok... und vorne waren keine lüfter?

Nun war der Kühlkörper des RAID Controller sehr heiß, sodass man sich die Finger verbrennen konnte (an genaue Temperaturen kann ich mich nicht mehr erinnern, ggf. um die 70 Grad).
Temperatut normal, nur die Finger nicht.. was fingert ihr da auch rum?
Dann hatte ich den Gehäusedeckel anpassen lassen, sodass perfekt über dem Controller ein weiterer Lüfter saß. (Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Controller zuletzt eine Temperatur etwas über 50 Grad.)
ihr habt was... sorry, aber an einem ordentlichen Server gehäuse wird nix angepasst, und wenn dort was nicht passt, ist es schlicht falsch geplant.
die luftzirkulation muss schon zu den verbauten komponenten passen, deswegen haben ordentliche 19 " bleche auch vorne ca 6-8 lüfter!
alles andere ist kistenschieberei, und taugt für consumer hardware, aber nicht für einen 24/7 betrieb...

Leider kam bei mir "etwas dazwischen" und mein Kollege hatte dieses Projekt übernommen.
na ja...
Dieser beschwerte sich über diesen "heißen" Controller, bei dem man sich die Finger ja verbrennt und wollte den Server so nicht in Betrieb (produktiv) nehmen!
der weiß also auch nicht, wie richtig und ordentlich server gebaut werden... und über die komponenten wohl viel weniger...
warum kauft ihr keine fertigen server bei HP etc...?

Leider sind einige Jahre vergangen, indem ich in diesem Bereich nicht aktiv war...
ok....

Laut Recherchen hatten andere Nutzer ebenfalls Probleme mit der Temperatur, z. B. hohe Temperatur HW-RAID-Controller

Dort wird ein Link gepostet (LSI Temperature and Airflow), in dessen PDF-Datei LSI beschreibt, wie man ihre Controller kühlen sollte.
Schlussendlich überlässt LSI dem Nutzer die Kühlung!
natürlich... du musst doch wissen, wie was verbaut wird, wozu es genutzt wird, und in welcher umgebung!

Das kann es doch aber wiederum auch nicht sein, oder?
klar...
Grafikkartenhersteller statten z. B. ihre Karten doch auch ausreichend mit Kühlung aus, so, dass diese ordnungsgemäß gekühlt werden und eingesetzt werden können!
ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber eine Consumer GRAKA mit einem RAID-Controller zu vergleichen, zeugt von viel halbwissen!
Wieso trifft man dies bei RAID-Controllern nicht an?
tut man doch... du scheinst aber nicht zu wissen, welche komponenten verwendet werden, welches zubehör es gibt- und kennst deren einsatzzweck nicht! das alles spricht nicht für dein fachwissen!
Zudem finde ich dies schon ziemlich dreist, dass die Hersteller davon ausgehen, dass der Kunde dafür sorgen muss, dass die gekaufte Ware ordnungsgemäß funktioniert!
nun, der Hersteller geht eingentlich davon aus, das du Kunde / Händler weiß was er tut, und wie seine produkte verwendet werden!

Da Broadcom/LSI RAID Controller immer noch empfohlen werden, nun meine Fragen:
ja... bei fast allen großen herstellern- sogar ohne lüfter- und ohne pflaser für die finger

Wie sieht dies bei aktuellen Controllern aus (wobei der 9361-4i auch immer noch vertrieben wird)?
Ist das "Finger verbrennen" Normalität?
ja... was griffelt ihr auch dahin...
Oder ist Broadcom/LSI doch nicht so "besonders"?
was meinst du mit besonders? das ist eher ein standard!
Bei HighPoint habe ich zumindest die Möglichkeit gefunden, Kontakt mit dem Hersteller aufzunehmen (wobei ja HighPoint hier in diesem Forum nicht wirklich auf gute Resonanz trifft). Bei Broadcom/LSI habe ich vergebens gesucht.
ja.. in der regel sind hier profis unterwegs, die vernünftige server verkaufen, mit ein 24/7 betrieb ohne probleme möglich ist, und eine kompatibilität vorhanden ist!

Gibt es ggf. noch bessere Hersteller von RAID-Controllern (für ein RAID 1), welche man empfehlen kann (im ähnlichen Preissegment)?
ja... besser nicht- aber eben anders, und auch mit und ohne lüfter- aber das findest du ja doof, und ist nix für eure finger
Bevor man "so viele" Probleme mit gesteckten RAID-Controllern hat, werden mir On-Board RAIDs oder Software-RAID, bei Verwendung von RAID 1, sympathischer. ;) Zumal der Hardware Controller (mit CPU + RAM) gefühlt sogar langsamer war (RAID 1), als eine einzelne Festplatte oder früheren On-Board RAIDs (diese Aussagen beruhen noch auf Einsatz von HDD's).
oha... ich bin sprachlos... na für heim PC´s ist das ja ok...

Da HighPoint RAID-Controller nicht wirklich empfohlen werden und ich "negative" Erfahrungen mit Broadcom/LSI gemacht habe, ging mein Gedanke hin zu den HighPoint RocketStor DAS's Produkten.
Da es die RAID-Controller im RocketStor Kit jedoch nicht einzeln zu kaufen gibt, habe ich daran auch wieder mein Preis/Leistungs-Interesse verloren.
Da ich generell zwei Server mit RAID-Controllern ausstatten wollte (1. produktiv, 2. Ersatz) und bei Bedarf das Kabel vom ersten Server abziehen und am zweiten anstecken wollte.

Was sind Eure Erfahrungen/Meinungen/Empfehlungen dazu?
ich empfehle dir nicht nur eine weiterbildung, sondern das du besser fertige server kaufst...
aber achtung, auch dort kannst du dir die finger verbrennen....

Vielen Dank im Voraus!
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Spirit-of-Eli
31.10.2020 um 09:17 Uhr
Moin,

ich sag mal so. In einem Server finde ich finde ich die Temperaturen von um die 70C schon merkwürdig.

Ich habe in meine Kiste hier zuhause auch erst vor kurzen so einen alten LSI Controller verbaut. Der wurde auch erst relativ warm und hat ab 60C sogar gemeckert. Mit einem Gehäuse Lüfter läuft es super. Ich habe mit LSI sehr gute Erfahrungen.
Ich habe in einem Forum gelesen, das ein Lüfter direkt auf dem Controller die beste Lösung sein soll. Alternativ einfach mal die Kühlpaste tauschen.

Wenn wir hier über produktivhardware reden, so sollten da absolut nicht herumgefummelt werden.

Gruß
Spirit
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
01.11.2020 um 07:34 Uhr
moin...
Zitat von Spirit-of-Eli:

Moin,

ich sag mal so. In einem Server finde ich finde ich die Temperaturen von um die 70C schon merkwürdig.
in einem gut belüfteten server sind es je nach last etwa 60C... aber 70C ist keine seltenheit.

Ich habe in meine Kiste hier zuhause auch erst vor kurzen so einen alten LSI Controller verbaut. Der wurde auch erst relativ warm und hat ab 60C sogar gemeckert. Mit einem Gehäuse Lüfter läuft es super. Ich habe mit LSI sehr gute Erfahrungen.
Ich habe in einem Forum gelesen, das ein Lüfter direkt auf dem Controller die beste Lösung sein soll. Alternativ einfach mal die Kühlpaste tauschen.

Wenn wir hier über produktivhardware reden, so sollten da absolut nicht herumgefummelt werden.
richtig...

Gruß
Spirit
Frank
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Lancom Router Site to Site Problem mit Außenstellen
gelöst mossoxFrageRouter & Routing24 Kommentare

Guten Tag zusammen, in der Hauptgeschäftsstelle nutzen wir einen Lancom 1781VA Router und haben i.d.R. zwei gleichzeitige IPSec Site ...

Netzwerke
Sporadische Ausfälle im gesamten Heimnetz
gelöst bilbo-dvdFrageNetzwerke20 Kommentare

Guten Morgen, ich habe einen Kabelanschluss bei Vodafone und mein Tarif wurde im März auf CableMax 1000 umgestellt. Ich ...

Router & Routing
RDP nur im internen Netz möglich nicht aber per vpn?
einfach112FrageRouter & Routing18 Kommentare

Hallo zusammen. Beim Kunden habe ich einen Server mit VMWARE laufen. Darauf ein Windows Server 2016 Essentials als VM ...

Sicherheit
Sicherheit oder bessere Benutzbarkeit?
StefanKittelFrageSicherheit17 Kommentare

Hallo, ich habe eine Webanwendung programmiert und sehe mich nun mit einer Frage zur Benutzbarkeit konfrontiert. Bei der Anmeldung ...

Internet
Über meinen WAN ist lidl.de nicht ereichbar
gelöst NetGodFrageInternet16 Kommentare

Hallo zusammen, mit meinem DTAG-Anschluß ist derzeit kein Durchkommen zu www.lidl.de möglich. Zu den selben Zeitpunkten ist es aber ...

Apache Server
Wer installiert mir Jitsi-meet mit Stun- Turn-Server und wartet dies?
gelöst default-userFrageApache Server16 Kommentare

Nachdem ich mit der Audio- und Videoqualität der meisten angebotenen Videokonferenz-Lösungen nicht zufrieden bin, möchte ich einen eigenen Jitsi-meet-Server ...

Ähnliche Inhalte
Speicherkarten

LSI RAID Controller gegen OnBoard Raid tauschen (Raid1)

gelöst MaffiFrageSpeicherkarten8 Kommentare

Hallo, ich habe einen LSI Raid Controllder mit 2 SSDs im Raid 1, in einer anderen Frage hier im ...

Festplatten, SSD, Raid

LSI RAID Controller in LENOVO TD340

gelöst SchadeDFrageFestplatten, SSD, Raid10 Kommentare

Hi Admin's, ich habe einen LSI RAID 1 mit zwei HDD 2 TB (Controller scheinbar auf Motherboard). Der Datendurchsatz ...

Server-Hardware

Kaufempfehlung: LSI RAID-Controller für Desktop Workstation

gelöst zeroblue2005FrageServer-Hardware7 Kommentare

Hallo Zusammen, ich soll für einen Kleinkunden eine neue Workstation bauen. Er hat aber den Wunsch, die Festplatten zu ...

Festplatten, SSD, Raid

LSi RAID 1 Datenrate bricht kurz ein

gelöst MaffiFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo, ich habe mit 2 SSDs ein RAID 1 erstellt. Zwischendurch hängt das System, ich habe mit HD Speed ...

Festplatten, SSD, Raid

Windows findet LSI-Raid-Laufwerk nach Reboot nicht mehr

gelöst MartinR22FrageFestplatten, SSD, Raid4 Kommentare

Hallo allerseits, ich hab ein kleinen NAS-Rechner für eine ganz kleine Arbeitsumgebung, der nicht mit dem Internet verbunden ist ...

Festplatten, SSD, Raid

LSI Syncro CS 9286-8e Raid (Laufwerk) verschwindet plötzlich

SebastianGSFrageFestplatten, SSD, Raid

Hallo zusammen, ich habe aktuell Probleme mit einem Raid-Controller von LSI - genauer dem LSI Syncro CS 9286-8e Er ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud