Container bzw. Docker-Images erklärung

Mitglied: M.Marz

M.Marz (Level 2) - Jetzt verbinden

02.01.2016 um 22:22 Uhr, 1709 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe etwas wegen dem o. g. Thema gegoogelt und fand heraus, dass diese Technik
im Prinzip einfach nur da ist, um Betriebssysteme bzw. einzelne Anwendungen zu virtualisieren.

In Linux gibt es diese Umgebungen schon lange und soll nun ab dem neuen
Windows Server 2016 auch in der Windows Welt durchbrechen.

Habt ihr eine etwas genauere erklärung was genau diese Docker-Images bzw Containers sind?

Danke euch.

Lg.

M.Marz
Mitglied: wiesi200
02.01.2016 um 22:51 Uhr
Hallo,

ich hol mal etwas weiter aus.
Früher hat man in der Regel sehr viele Server gebraucht um zu vermeiden das sich verschiedene Anwendungen gegenseitig stören.
Sprich in der Regel hatte jedes wichtige System seinen eigenen Server im Idealfall.

Später kamen hat man dann Platzbedingt Bladetechnik eingeführt. Kleine Servermodule die in einem Schelf waren und auf ein Zentrales Storage System zugegriffen haben (Das mit dem Storage hat man auch schon früher gemacht).

Dann kam die Virtualisierungstechnik. Man war Hardwareunabhängig, konnte die Leistung besser nutzen aber man hat ziemlich viel Overhead da man immer noch für jede eigene Anwendung ein kpl. OS mit betreiben muss.

Jetzt kommt Docker. Man kapselt einzelne Anwendungen und deren Abhängigkeiten. Die sollten sich gegenseitig nicht behindern (was auch die Sicherheit erhöhen soll) und kann diese Container relativ einfach von einem Rechner zu einem anderen kopieren. Ohne den Overhead mehrere OS Systeme.

Zudem sind dadurch auch Testsysteme relativ einfach möglich da man einfach das Programm in ne Entwicklungsumgebung kopieren kann ohne viel einrichten zu müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: M.Marz
02.01.2016, aktualisiert um 23:14 Uhr
Das bedeutet also das man Anwendungen wie Beispielsweise den Exchange Virtuell auf dem selben OS wie das Hostsystem betreiben kann, ohne das es aber den Host selbst oder anderen virtualisierte Anwendungen negativ beeinträchtigt.

Also ist die virtualisierte Anwendung in einem Container drin?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
02.01.2016 um 23:21 Uhr
Nein, das heisst es nicht. Natürlich brauchst du weiterhin z.B. Den RAM, cpu usw. Also beeinflusst dein Container natürlich den Host. Aber z.b. In der SW Entwicklung kannst du damit schnell Testmaschinen erzeugen und/oder das deployment vereinfachen.

Du sparst halt gegenüber vollständigen vm's den OS overhead (je nach os ja auch einige GB!) und ggf erlaubst du dem Anwender seine serverdienste zu konfigurieren während das OS selbst tabu ist
Bitte warten ..
Mitglied: pelzfrucht
02.01.2016 um 23:29 Uhr
Interessiert mich auch.

Ich hab das so verstanden dass der Container quasi nur die Schnittstellen/APIs eines Betriebssystem (virtuell) zur Verfügung stellt.

Also:

Applikation1 <--> Betriebssystemschnittstelle(n) <--> Container1 <--> →→ ↓
Applikation2 <--> Betriebssystemschnittstelle(n) <--> Container2 <--> → Docker <--> Betriebssystem
Applikation3 <--> Betriebssystemschnittstelle(n) <--> Container3 <--> →→ ↑

Ist das so korrekt?

Viele Grüße
pelzfrucht
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
03.01.2016, aktualisiert um 18:55 Uhr
Hi,
ich denke, man muss sich das wie große Sandboxen vorstellen, oder wie das Streaming bei Citrix.
Diese Pakete sind nach wie vor abhängig vom Betriebssystem darunter. Jedoch ist es möglich, je Paket komplette Installationen zu packen. Mit eigenen Registry-Einstellungen und sogar mit einigen abweichenden Systemdateien. Ich schätze, das mit den Systemdateien fängt dann aber erst oberhalb des Kernels an. Aber möglicherweise wäre es sogar denkbar, dass z.B. ein Druckertreiber in verschiedenen Versionen in den Paketen enthalten sein können. Oder Java und/oder .Net in verschiedenen Versionen, ohne dass eine Anwendung Probleme bekommt, weil mehrere Java Versionen parallel installiert sind.
Und weil in diesen Paketen alles drin ist, was die Anwendung benötigt, kann man so ein Paket von einem Server zum nächsten kopieren und einfach ausführen, vorausgesetzt, das Betriebssystem darunter (hier also Windows) entspricht den Anforderungen, welche im Paket definiert sind. Oder man legt solche Pakete in eine Freigabe und kann es von dort auf mehreren Servern mounten und ausführen.

E.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Realistische Gehaltsvorstellung für eine "IT-Allroundkraft"
gelöst JiggyLeeVor 19 StundenFrageOff Topic17 Kommentare

Hallo an alle, ich hege momentan den Wunsch mich von der alten verstaubten Behörden Bürokratie und langweiliger Aufgaben los zu lösen und in einem ...

Windows 10
Windows 10 Geschwindigkeitprobleme trotz viel mehr Gb Ram
Matthes88Vor 1 TagFrageWindows 1036 Kommentare

Hallo ihr lieben aaaalso : Da mein neuer Arbeitsspeicher (32gb) von meiner alten Windows 7 version (max mit 8gb kompatibel) nicht angenommen wurde, habe ...

Humor (lol)
Tipp: Dinge, die man besser nicht klaut
altmetallerVor 20 StundenTippHumor (lol)10 Kommentare

Hallo, so wurde meiner Hündin z.B. heute der (eingeschaltete) GPS-Tracker mit Mobilfunkanbindung quasi "direkt vom Halsband weggefunden". Akku hatte noch 60% :-P Und ich ...

Switche und Hubs
Suche Deutsche Sprachdatei für D-Link DGS-1210-24 D1 Switch
gelöst Oggy01Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs8 Kommentare

Hallo, ich habe einen D-Link DGS-1210-24 Vers. D1 Switch bekommen und suche für diesen eine Deutsche Sprachdatei. Die Firmware ist auf dem aktuellen Stand ...

Windows Server
GPU Passthrough HYPER-V 2019
bintesVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo, ich habe ein ein Problem mit der Bereitstellung einer Grafikkarte an eine virtuelle Maschine. Hardware: - HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Rack Server ...

Video & Streaming
Videoaufnahme funktioniert nur bis zum ersten Reboot (0x80040217)
IllusionFACTORYVor 1 TagFrageVideo & Streaming11 Kommentare

Ich nehme über eine Video-Software von einem USB-Hardware-Encoder Video auf. Das funktioniert exakt bis zum ersten Reboot - danach bekomme ich beim Starten der ...

Windows Server
Windows Admin Center DC
maximidVor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, ich hätte mal eine Frage zu Windows Admin Center und zwar schaue ich es mir aktuell etwas an da mir die zentrale Verwaltung ...

SAN, NAS, DAS
Synology DS213j - Volume nach HDD Austausch vergrößern
gelöst JasperBeardleyVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS4 Kommentare

Moin, ich hab meinem NAS zwei neue 8TB spendiert, da die 3TB Platten jetzt 6 Jahre alt sind. Da die beiden Platten im JBOD ...