mpanzi
Goto Top

CPU-Last 100 Prozent - es läuft aber nix

Hallo Leuts,

ich habe ein Problem mit einem DELL Laptop (Vosto 15 3510), der läuft seit letzten Freitag permanent auf 100% CPU-Leistung und der Lüfter läuft auf Hochtouren - auch direkt nach dem Start und ohne Netzwerkverbindung. Lt. Taskmanager läuft aber nichts Großes, Virenscan blieb auch ohne Fund.

Wenn ich neu starte und nur den Taskmanager öffne, benötigt der Taskmanager angeblich über 60% - CPU aber 100%, obwohl sonst nur Pillepalle angezeigt wird. Nehme ich noch den Teamviewer dazu haben Taskmanager und Teamviewer gemeinsam 80%. Noch Word gestartet und die drei Programme werden mit über 90% angezeigt. Teamviewer beendet, bleibt Taskmanager und Word bei 80%. In der Prozess-Übersicht.

In der Detailansicht im Taskmanager pendelt der Leerlaufprozess zwischen 95 und 99% - demnach wäre also keine CPU-Last vorhanden. Insofern sieht es nicht so aus, als würde das Gerät tatsächlich am Anschlag laufen.

Der Ressourcenmonitor ist ein Spiegelbild der Prozessleistung. Interessant: Von den 8 CPU-Threads (ist ein i5) laufen 7 am Anschlag, einer fast gar nicht. Da gibt es immer mal einen kleinen Hüpfer, aber im Großen und Ganzen liegt der bei 0%.

Man kann auch normal damit arbeiten, er öffnet neue Programme und man kann flüssig arbeiten, sogar Grafikprogramme. Je mehr Programme ich öffne, auf desto mehr Programme werden die über 90% verteilt. Aber der Lüfter des Geräts läuft auf Hochtouren, was natürlich nervig ist.

Arbeitsspeicher ist zu 40% ausgelastet, Netzwerk nahe 0 und auch die Datenträgerauslastung liegt bei niedrigen einstelligen Werten.

Im Autostart habe ich mal alles deaktiviert.

Das Diagnose-Tool von DELL brachte auch keinen Fehler.

Hat jemand ne Idee, was es sonst noch sein könnte?

Content-Key: 5977365015

Url: https://administrator.de/contentid/5977365015

Printed on: February 23, 2024 at 20:02 o'clock

Member: cardisch
cardisch Feb 14, 2023 at 12:00:09 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit...

ich würde mal die Autostarts ALLE deaktivieren und das System neu starten. Dann vergleichen und peux á peux die Autostarts wieder einpflegen.. Irgendwann solltest du den Schuldigen gefunden haben..
Auch im abgesicherten Modus kann man vergleiche anstellen...

Gruß
Carsten
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 14, 2023 at 12:13:39 (UTC)
Goto Top
Wie ist der Takt in dem Moment?
Member: radiogugu
radiogugu Feb 14, 2023 at 12:19:00 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.

Mit dem Process Explorer von Sysinternals auch mal nachschauen. Da bekommt man etwas mehr zu sehen.

Ansonsten +1 für Autostart auf das Minimum reduzieren (alles was man deaktivieren kann).

Gruß
Marc
Member: kevsei
kevsei Feb 14, 2023 at 12:26:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

schau mal den Takt und die Temps an. Vielleicht taktet der runter aufgrund zu hohen Temperaturen.

Grüße
Member: echo11
echo11 Feb 15, 2023 at 07:12:06 (UTC)
Goto Top
Moin,

schau mal auf die Taktung des Prozessors. Dell-Geräte takten gerne auf 0.4GHz runter, wenn vom Netzteil keine saubere Spannung kommt. Das kannst du auch sehr gut prüfen, in dem du kurz auf Akku arbeitest. Geht der Takt dann wieder hoch: Netzteil tauschen.

Wir haben das häufiger und die Netzteile sind nicht defekt, denken aber, aus welchen Grund auch immer, dass keine saubere Spannung kommt.

Gruß
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 15, 2023 at 07:34:27 (UTC)
Goto Top
Die Spannung ist sauber, die Geräte können jedoch nicht den Mindeststrom ermitteln oder sicherstellen, dann greift ein Schutz.
Jedenfalls bei Dell so.
Member: WoenK0
WoenK0 Feb 15, 2023 at 10:24:49 (UTC)
Goto Top
Würde hier auch fast auf ein Temperatur Thema tippen......wie alt ist der ? Schon mal die ganzen Hundehaare aus der Kühlrippen gesaugt ?
Member: mpanzi
mpanzi Feb 16, 2023 updated at 07:52:02 (UTC)
Goto Top
Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder zurückmelde. Gestern war die Hölle los - Wasserschaden.

Es gibt neue Erkenntnisse bzgl. des Laptops.

Temperatur schließe ich aus - ist ja sofort nach Start und hier ist es nicht gerade warm.

Mir ist es aufgefallen, als ich mir den Laptop zu mir holte. Eingeschaltet - alles normal. Nachdem er komplett hochgefahren war, pendelte die CPU-Last bei 1 - 3%. Wollte dann das BIOS updaten und schließe dazu das Netzteil an - schwupps - 100%. Netzteil weg - 2%, anderes Netzteil ausprobiert - 100%.

Er ist auch tatsächlich wärmer als das identische Gerät, mit dem tatsächlich gearbeitet wird.

Das Gerät ist überhaupt nicht alt. Parallel bin ich auch seit einer Woche mit DELL in Kontakt, die haben auch keine Idee, daher hatte ich hier auch gefragt. Gerade eben kam aber die Nachricht, dass sie das Gerät austauschen werden.
Member: WoenK0
WoenK0 Feb 16, 2023 at 07:53:15 (UTC)
Goto Top
Würde wie gesagt Temperatur nicht ausschliessen, je nachdem wie schlecht die Kühlung funktioniert kann es auch mal nur eine Sekunde nach dem Start dauern bis die CPU auf die 100 Grad kommt und zu throtteln anfängt.
Vielleicht mal mit HWInfo alles auslesen, da solltest du dann sehen wie heiss was wird und wie schnell noch getaktet wird.
Dein Test mit den Netzteilen hat ja auch gezeigt, das die CPU wohl in den Performance Modus schaltet sobald ein Netzteil angeschlossen ist.

Und die Aussentemperatur kann man unter normalen Umständen ignorieren.....selbst in einer Gefrierkammer kann man sich an einer 100W Glühlampe sofort nach den Einschalten die Finger verbrennen.
Member: mpanzi
mpanzi Feb 16, 2023 at 08:46:07 (UTC)
Goto Top
Ja, ich hab das schon verstanden. Dass die Temperatur hoch ist, ist ja klar, sonst würden ja die Lüfter nicht laufen (schätze zumindest, dass die Temp-gesteuert sind). Und das ist auch klar, weil die CPU ja auf Volllast läuft.

Aber Ursache und Wirkung ist vertauscht. Warum läuft die CPU auf Hochtouren? Das ist doch die Frage. Sie hat eigentlich nix zu tun.

Temperatur der CPUs liegt aktuell übrigens zwischen 64 und 68 Grad (lt. HWInfo) - Netzteil angeschlossen, Gerät steht die ganze Zeit neben mir und läuft seit längerer Zeit nur so vor sich hin, CPU-Last unverändert am Anschlag.
Member: WoenK0
WoenK0 Feb 16, 2023 at 10:20:47 (UTC)
Goto Top
Die 100% Auslastung sagen nicht unbedingt aus, ob die CPU wirklich aufs Maximum ausgelastet ist sondern nur das in diesen Zustand gerade nicht mehr geht. Wenn die gerade mit 100MHz getaktet ist dann kann sie auch beim Nichtstun zu 100% ausgelastet sein.
Nachdems nicht die Temperatur ist, mal testweise in den Energiesparoptionen die max. Performance anschauen... einzige Mal wo ich so etwas hatte als ich da rumgepfuscht hatte.
Irgendwas am Energiesparplan in letzter Zeit geändert ?
Member: mpanzi
mpanzi Feb 16, 2023 at 10:27:10 (UTC)
Goto Top
Es wurde überhaupt nichts geändert, jedenfalls nichts, wofür man ein Admin-Passwort braucht, sonst wüsste ich das.

Wie gesagt, ich stelle die Suche jetzt ein. DELL tauscht das Gerät aus. Falls ich höre, woran das lag, teile ich es hier mit.
Member: mpanzi
mpanzi Mar 16, 2023 at 11:31:52 (UTC)
Goto Top
So, der "Fehler" wurde gefunden. Laptop wurde vor dem Tausch nochmal neu installiert, danach war der Fehler weg. Dann wurde eine Software installiert und die hat ein kleines Tool mitinstalliert. "CPU Power States" ist bei den Taskleisten-Symbolen enthalten. Ist aber weder in der Programm-Liste noch sonstwo zu finden. De-Installieren nicht möglich (habs bisher zumindest noch nicht gefunden). Verschwindet auch nicht, wenn die eigentliche Software de-installiert wird. Und nein, das ist keine Freeware aus irgendwelchen dubiosen Quellen. Ist eine ziemlich teure Labor-Software, die mit einem Laborgerät geliefert wurde.

CPU PowerStates hat zwei Zustände "Powersaving" und "Performance". Bei letzterer Einstellung geht die CPU auf 100% ohne, dass sonst irgendwas gestartet wäre.

Ich finde zu der Software noch nichtmal was. Der Hersteller ist dran, konnte den Fehler nachvollziehen. War bisher kaum aufgefallen, weil diese Version gerade mal ein paar Wochen alt und noch kaum im Einsatz ist.