Wie deinstalliert man Office-Updates?

Mitglied: coltseavers

coltseavers (Level 2) - Jetzt verbinden

09.09.2020, aktualisiert 10.09.2020, 421 Aufrufe, 8 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit immer häufiger mit Updates rund um Office und Exchange zu tun, die mehr kaputt machen als sonst was.

So war ich z.B. im Mai 2020 gezwungen bei einem Exchange 2013 und Outlooks ab 2013 und jünger an sämtlichen Clients den "Exchange Cache Modus" zu deaktivieren, weil sonst in Outlook die Suche nach Mails nicht mehr funktionierte (Index neu aufbauen half nicht).
Administrator.de-Artikel dazu

Seit letzter Woche (Anfang September 2020) klagen nun User darüber, dass
a) die Suche auch bei deaktiviertem Cache-Modus nicht mehr geht
b) Outlook beim Schließen nicht mehr speichert, welche freigegebenen Kalender ausgewählt sind, sodass man nach jedem Neustart sich wieder erneut die gewünschten Kalender auswählen muss.

Konkret ist dies passiert in Outlook H&B 2016 nach einem Update von Version 16.0.13029.20344 auf 16.0.13127.20408.

1)
Wie kann ich solche Updateinstallationen rückgängig machen?
Gehe ich in Windows 10 Pro über die Liste der installierten Updates werden bezüglich Office gar keine Updates erwähnt.

Lösen konnte ich das vorläufig über die Systemwiederherstellung, aber ich wüsste gerne, ob es auch eine Möglichkeit gibt explizit ein Office-Update zu deinstallieren.

2)
Ich habe nun die Updateinstallation in Office unter "Datei" -> "Office-Konto" deaktviert, damit die oben beschriebenen Probleme nicht erneut auftreten.
Allerdings zeigt Outlook seitdem nach jedem Öffnen unter den Ribbons eine Leiste an "Updates verfügbar" *arrrgh*, die den User natürlich nerven und möglicherweise dazu verleiten diese zu installieren.
Weiß jemand, wie ich diese Meldung "Updates verfügbar" dauerhaft deaktivieren/ausblenden kann?

Vielen Dank vorab!
Gruß,
Colt
Mitglied: cykes
10.09.2020 um 07:15 Uhr
Moin,

im Prinzip ist der Weg zur Deinstallation eines Office-Updates hier recht gut beschrieben: https://docs.microsoft.com/de-de/office/troubleshoot/installation/automa ...

Geht leider nicht mehr auf einfachem Weg.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
10.09.2020 um 07:33 Uhr
Moin,

setzt ihr einen Wsus ein? Dann kannst Du versuchen über diesen die Updates zu deinstallieren.

Gruß Looser
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
10.09.2020 um 10:51 Uhr
Nun der reguläre Weg wäre eigentlich eine Supportanfrage bei Microsoft, aber das ist so wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Macht keinen Spaß, die versuchen einen abzuwimmeln wenn man kein Premier Support hat u.s.w. u

Nur wird der MS Support natürlich auchz keine Outlook-Exchange Kombination anschauen, wo das Exchange 2013 aus dem regulären support schon raus ist. Trotzdem sollte man mal ein Upgrade auf Outlook 2019 zumindestens mal testen, denn Office Updates rauszuwerfen ist auch etwas kontraproduktiv bezüglich Sicherheitslöcher.

Ich persönlich würde überhaupt kein Office nehmen, nicht mal geschenkt (über meim MSDN) installier ich mir das, privat. Aber beruflich kann man sich das meistens nicht aussuchen, und dann heißt es "friß oder stirb". Bzw anstelle "stirb" "such dir nen neuen Job".

Obwohl ich auch ein O365 Online hasser bin, sagt mir mein beruflicher Instinkt doch daß all diese Problem im Online Office nicht auftreten, und das Backend davon wird ja gemanagt. Sollte man mal ins Auge fassen, denn lokale Exchange-Installationen mit verschiedenen Email-Clients sauber am Laufen zu erhalten war schon immer arbeitsintensiv.

Bei meinem vorletzten Job stand ein Exchange 5.5 im Serverraum, und an dem hab ich pro Woche ca. 4 Stunden gefummelt weil nach diesen oder jenem Update mal wieder was nicht ging. Dann war die Firma dicht und ich hab im letzten Job einen Linux-Mailserver und noch einen mit Mercury for Novell am Start... in 6 Jahren mußte ich genau zweimal im Linux eingreifen, der Mercury war wartungsfrei.
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
10.09.2020 um 12:03 Uhr
Zitat von cykes:
Geht leider nicht mehr auf einfachem Weg.

Gruß

cykes

Danke cykes!
Hatte das auch schon gesehen, aber ich wollte nicht wahrhaben, dass das der einzige Weg sein soll.

Microsoft baut qualitativ immer mehr ab, habe ich den Eindruck. Vor 10 Jahren hatte ich Probleme dieser Art bei weitem nicht in der Häufigkeit wie heute. Kann man als Admin eigentlich nicht mehr guten Gewissens für den Produktiveinsatz empfehlen.
Aber gut - das ist dann wieder ein anderes Thema.

Nochmals Danke!

Gruß,
Colt
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
10.09.2020 um 12:04 Uhr
Weiß denn noch jemand Rat bei meinem zweiten Anliegen?
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
10.09.2020 um 12:09 Uhr
Zitat von Looser27:

setzt ihr einen Wsus ein? Dann kannst Du versuchen über diesen die Updates zu deinstallieren.


Das sieht nach einer C&R Installation aus, da wird Office am WSUS vorbei mit Updates versorgt.
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
10.09.2020 um 15:57 Uhr
korrekt - es ist kein WSUS im Einsatz.
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
13.09.2020 um 23:54 Uhr
Zitat von coltseavers:

2)
Ich habe nun die Updateinstallation in Office unter "Datei" -> "Office-Konto" deaktviert, damit die oben beschriebenen Probleme nicht erneut auftreten.
Allerdings zeigt Outlook seitdem nach jedem Öffnen unter den Ribbons eine Leiste an "Updates verfügbar" *arrrgh*, die den User natürlich nerven und möglicherweise dazu verleiten diese zu installieren.
Weiß jemand, wie ich diese Meldung "Updates verfügbar" dauerhaft deaktivieren/ausblenden kann?

Habe die Antwort inzwischen bei answers.microsoft.com gefunden:

If you want to disable update of Office on Windows and get rid of the Update Available banner, please try the methods below:

1. Open an Office application> File> Account> Update Options> Disable Updates> Yes.
2. Windows + R> regedit> HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Common\officeupdate (If you cannot see the officeupdate key, new one under Common) > Click officeupdate on the left of the window> right-click an empty space on the right of the window and select New > DWORD (32-bit) Value> Enter ‘hideupdatenotifications’ as the DWORD name> double-click hideupdatenotifications to open the Edit DWORD window> Input ‘1’ in the Value data text box> Press OK to close the Edit DWORD window> Restart your computer.


Gruß,
Colt
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Kaufberatung (10G) Switche für Unternehmensnetzwerk
ipzipzapFrageSwitche und Hubs27 Kommentare

Moin, unsere Firma zieht um und am neu renovierten Standort muss/soll alles neu. Auf drei Etagen stehen Racks, in ...

Drucker und Scanner
Vorlage Endlospapier Nadeldrucker
Hanspeter82FrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, hab die Aufagbe bekommen, eine Vorlage zuerstellen bzgl. Druck auf Endlos Papier über einen Nadeldrucker. Habe allerdings kein ...

Exchange Server
Primäre Mailadresse auf Kleinbuchstaben anpassen
JoergDdorfFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo Alle, wir betreiben ein Exchange Hybrid (2016/365). Ich stehe vor dem Problem, dass ich die bestehenden primären Mailadresse ...

LAN, WAN, Wireless
2 Lan Dosen (Unterputz) miteinander Verbinden
gelöst RickHHFrageLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Moin zusammen, ich würde mir gerne auf dem Dachboden 2 Landosen in einen Raum Bauen. Ein Netzwerkkabel geht hoch, ...

Windows Userverwaltung
Active Directory Gruppen auslesen
gelöst MMaiwaldFrageWindows Userverwaltung12 Kommentare

Guten Abend, ich habe mir das Codeschnipsel geschnappt und möchte dieses noch erweitern. Dazu möchte ich noch die Beschreibung ...

Windows Netzwerk
Tool zum prüfen ob Gerät noch online ist
Ringi1970FrageWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche nach einer Freeware, die mir bestimmte Geräte / Workstations (Windows Geräte, feste IP Adressen) prüft ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10

Windows 10 1703 Apps über Powershell deinstalliert

gelöst supertuxFrageWindows 109 Kommentare

Hallo, ich habe über Get-AppxPackage die vorinstallierten Apps deinstalliert, hat auch funktioniert. Wie bekomme ich diese Einträge noch weg? ...

Ubuntu

Windows deinstalliert- linux installiert- jetzt wider windows?!

135681FrageUbuntu5 Kommentare

Hallo! Habe mein Windows vom pc runter geschmissen und linux installiert. Möchte jetzt aber wider win10 installieren. Der usb ...

Windows 10

Extension INF Treiber - wann und wie werden diese deinstalliert?

m.fesslerFrageWindows 102 Kommentare

Hallo Zusammen, nachdem ich nun endlich weiß, warum im Geräte-Manager bei manchen Geräten mit/für derselben Geräte-ID mehrere Treiber installiert ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT