Docker synology im Netzwerk nicht erreichbar

mirmich
Goto Top
Hallo,
ich bin neu in der docker Welt und brauche mal etwas Starthilfe.

Istzustand:
Synology NAS mit installiertem docker
Im docker ein Container (ecoDMS) der nach Bedienungsanleitung installiert wurde.
Der Container läuft und hat als Netzwerk die Vorgabe "Bridge"

Problem:
Der Container bzw. das Programm sollte per WebIf über den Port 8080 erreichbar sein - ist es aber weder über die Adresse des NAS (192.168.x.x:8080) noch über die Adresse der Bridge (172.17.x.x.:8080). Auch wenn ich den "Lokaler Port" 32771 versuche anstatt 8080 kommt nichts an.

Wahrscheinlich nur ein Denkfehler den Ihr mir schnell berichtigen könnt :-) face-smile

Danke für Eure Hilfe!

mirmich

Content-Key: 639236

Url: https://administrator.de/contentid/639236

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 08:05 Uhr

Mitglied: em-pie
em-pie 09.01.2021 um 15:39:47 Uhr
Goto Top
Moin,

ich hefte mich hier mal mit an, hab nämlich jüngst den "gleichen" Mist:
Docker im Bridged-Mode, dann versucht via https://[IP des NAS]:32771 zuzugreifen und der "Idiot" hat dann den Port auf, in meine Fall, 8443 geändert.


In meinem Fall hab ich dann "stumpf" das Netzwerk auf Hostgeändert und kam über den Port innerhalb des Docks dann an meinen Container.

Hat zwar geholfen, aber die präferierte Lösung war es auch nicht.


Ich lese mal "still" mit hier :-) face-smile

Gruß
em-pie
Mitglied: aqui
aqui 09.01.2021 aktualisiert um 17:00:06 Uhr
Goto Top
Man fragt sich als Netzwerker zusätzlich wie in einer "Bridge" (Layer 2) dann 2 völlig verschiedene IP Netze 192.168.x.x und 172.17.x.x. zueinander kommen sollen die das üblicherweise einzig nur mit Hilfe eines Routers könnten (Layer 3) ?!
Mitglied: 7Gizmo7
7Gizmo7 09.01.2021 um 18:17:37 Uhr
Goto Top
Hi,

welche Form von Bridge TYP ?

https://docs.docker.com/network/bridge/#use-the-default-bridge-network

Gateway richtig ?

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: em-pie
em-pie 09.01.2021 aktualisiert um 18:41:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @aqui:
Man fragt sich als Netzwerker zusätzlich wie in einer "Bridge" (Layer 2) dann 2 völlig verschiedene IP Netze 192.168.x.x und 172.17.x.x. zueinander kommen sollen die das üblicherweise einzig nur mit Hilfe eines Routers könnten (Layer 3) ?!

Routing ist hier eigentlich nicht notwendig bzw. sollte dies DSM selbst durchführen.
Es findet zwischen dem NAS und den Docker-Netz "im Hintergrund" dann eigentlich NAT statt, wodurch sich mehrere Container voneinander kapseln ließen, sofern erforderlich.
Jedenfalls habe ich das so aufgefasst/ verstanden.

Der Begriff Bridge ist hier aber in Summe sicherlich etwas unglücklich gewählt.

@7Gizmo7
Guter Link. Danke dir :-) face-smile
Mitglied: IceBeer
Lösung IceBeer 09.01.2021 aktualisiert um 19:45:59 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich kenne das vom Docker-Paket auf nem Synology NAS so, dass im Falle von "bridge" die Ports ohne weiteres Zutun des Anwenders automatisch zugewiesen werden.
Die verwendenten Ports sind im "Docker Container Management" ersichtlich:
Docker Container aus:
2021_01_09_19_31_52_window
Docker Container an:
2021_01_09_19_32_35_window
Grundsätzlich ansprechen läuft dann über die IP-Adresse des NAS, die IP des Docker Containers aus dem "bridge"-Netzwerk brauchts da nicht.
Die automatisch zugewiesenen Ports können sich bei jeden Docker Container Start ändern. Ich vermute mal, dass daher @mirmich auch was von dem Port 32771 schreibt.

Grundsätzlich denk ich dass du es ansich richtig machst.
- Gehen weder http noch https?
- Was bedeutet "kommt nichts an", läufst in nenn Timeout, oder was sagt dein Browser denn?
- steht etwas im Protokoll-Tab des "Docker Container Management"?

MfG IceBeer