fisi-pjm
Goto Top

Druckverteilung Gruppenrichtlinien (GPP Computergebunden)

Guten Morgen,

ich habe folgende Frage bzw. folgendes Problem.
Ich sitze hier an einem Windows 8 Client (es verhält sich aber auch bei XP so). Ich möchte mit Gruppenrichtlinien die Drucker verbinden lassen.
Soweit so gut, Drucker unter "Benutzerkonfiguration/Einstellungen/Systemsteuerungseinstellungen/Drucker" als Freigegebene Drucker zur verfügung gestellt. Dann die Gruppenrichtlinie auf die OU mit den Computerobjekten gezogen.
Damit die Einstellungen im Userteil auch angewendet werden den Loopbackmodus auf Zusammenführen gestellt.

Wenn ich mich jetzt an einem Client anmelde dauert die Anmeldeung wirklich ewig und ich bekomme im eventlog warungen von winlogon die besagen das der anmeldeprozess länger als 100 sekunden gedauert hat.
Meine Frage wäre, habt ihr ähnliche Erfahrungen machen können, bzw. habt ihr anderen Möglichkeiten um das Ziel zu erreichen Drucker Computerbezogen auf den Benutzer zu verbinden?

Liebe Grüße
PJM

Content-Key: 215646

Url: https://administrator.de/contentid/215646

Ausgedruckt am: 27.09.2022 um 07:09 Uhr

Mitglied: BirdyB
BirdyB 30.08.2013 um 08:39:11 Uhr
Goto Top
Hallo,

welche Serverversion setzt du denn ein? Und hast du die Druckerverteilung über den Printserver realisiert? Oder wie lässt du die Drucker verteilen?

Gruß!
Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 30.08.2013 um 08:52:29 Uhr
Goto Top
Server ist windows Server 2012 und die Printserverrolle ist installiert. Die Freigaben der Drucker werden verteilt
Mitglied: MartinBinder
MartinBinder 30.08.2013 um 10:10:45 Uhr
Goto Top
Warum nicht als "ganz normale" Benutzer-GPO mit Zielgruppenadressierung? Und wie viele Drucker verbindest Du da so?
Das Zeitverhalten kannst Du ganz gut analysieren mit http://www.sysprosoft.com/policyreporter.shtml
Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 30.08.2013 um 10:48:11 Uhr
Goto Top
ganz normale Benutzer GPO deswegen nicht, weil ich den Drucker entsprechend dem Computer zuordnen möchte der sich am PC anmeldet. Also Benutzer xy meldet sich an Computer z an und bekommt Drucker 1,2,3 Benutzer xy meldet sich an Computer y an und bekommt Drucker 4,5,6 mit Benutzer GPO würde er ja immer die gleichen Drucker bekommen egal wo er sich anmeldet.
ich verbinde 4 Drucker, daran sollte es eigentlich nicht liegen.

Gruß
PJM
Mitglied: MartinBinder
MartinBinder 02.09.2013 um 12:56:59 Uhr
Goto Top
Iniformier Dich mal über die Zielgruppenadressierung.
Und "daran sollte es nicht liegen" - ja, schön, aber es "könnte", und deshalb solltest Du es überprüfen.
Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 02.09.2013 um 13:30:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @MartinBinder:
Iniformier Dich mal über die Zielgruppenadressierung.
Und "daran sollte es nicht liegen" - ja, schön, aber es "könnte", und deshalb solltest Du es
überprüfen.

Hallo Martin,

in der Gruppenrichtlinie werden nur 4 Drucker verbunden, die auch verbunden werden sollen. Da bringt mir die Zielgruppenadressierung auch nichts. In den Gruppenrichtlinien sind jeweils die Teile von Computer und Benutzer deaktiviert wo sie nicht gebraucht werden


Wenn ich den Loopbackmodus deaktiviere geht alles wieder schnell, nur funktionierts halt nicht so wie ich gern hätte. Ich habe mir aber schon überlegt das es gar nicht an dem Loopbackmdus liegt, sondern an der Performance der Druckerverbindung. Wie schnell geht das denn bei euch wenn ihr Drucker über Gruppenrichtlinien verbinden lasst. bei mir hängt er bei diesem Schritt 100 Sekunden, lädt der jedes mal die Treiber vom Server neu?

Gruß
PJM
Mitglied: MartinBinder
MartinBinder 02.09.2013 um 14:05:26 Uhr
Goto Top
Wenn Aktion="Ersetzen", dann wird der Treiber jedes Mal neu installiert, ja.
Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 03.09.2013 um 09:55:26 Uhr
Goto Top
Okay, das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt, ich habe Aktion erstellen gewählt, lasse aber im Vorgang alle Drucker löschen. Gibt es eine Methode wie ich sicherstellen kann, das die Benutzer nur ihren Drucker bekommen und nicht die anderen? Ohne das sie am Anfang 5 Minuten warten müssen?

MFG
PJM