derwowusste
Goto Top

Einfache Scan-to-folder-Lösung gesucht

Moin Kollegen,

Wir möchten ein paar Scanner anschaffen, die Scannen im Vorbeigehen ermöglichen, also ohne Bedienung eines PCs. Kann mir jemand einen A4-Scanner nennen, der Folgendes bietet:

-Am Scanner sollen die Leute verschiedene, vorkonfigurierbare Scanziele auswählen können (Mustermann scannt nach \\server\scans\mustermann), ohne Kopfstand machen zu müssen, also einfachste Menüführung.
-Der Scanner muss SMB (Port 445) benutzen können.
-Es bedarf keiner Serverkomponente - alles, was für das Schreiben auf die Freigabe gebraucht wird, kann der Scanner selbst

Content-Key: 271890

Url: https://administrator.de/contentid/271890

Printed on: June 19, 2024 at 00:06 o'clock

Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 13, 2015 at 07:40:25 (UTC)
Goto Top
Moin DWW,

bemerkenswert präzise Anforderungsbeschreibung face-wink! Was schätzt Du für ein Scanvolumen, was habt Ihr für ein budget pro Stück?

LG, Thomas
Member: BirdyB
BirdyB May 13, 2015 at 07:42:04 (UTC)
Goto Top
Ahoi,

soll es ein reiner Scanner sein oder ein Multifunktionsgerät?

BG, Berthold
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 13, 2015 at 08:02:23 (UTC)
Goto Top
Hi.

@thomas: Volumen ist gering, Qualität nachrangig. Budget ist gering, kleiner als 500€
@BirdyB: kann beides sein, ist nicht wichtig.
Member: keine-ahnung
Solution keine-ahnung May 13, 2015, updated at May 21, 2015 at 08:21:35 (UTC)
Goto Top
Ich bin kein grosser Brother-Fan, in dem Fall kann man mal eine Ausnahme machen:

ADS-2600W (und eigentlich auch seine kleineren Brüder) machen genau das, was Du willst. Die kleinen Teile würde ich in einer Büroumgebung aber eher nicht einsetzen - da scheinen sie mir mechanisch zu klapperig. Aber wenn Du geschickt kaufst, passt der 2600 auch preislich ...

LG, Thomas
Member: Looser27
Looser27 May 13, 2015 at 08:45:58 (UTC)
Goto Top
Moin,

wenn Du reine Dokumentenscanner suchst, kann ich Dir Canon empfehlen. Die bei uns eingesetzten ScanFront 300 sprengen allerdings deutlich Dein Budget. Aber es gibt davon auch noch kleinere Brüder. Vielleicht ist da was passendes dabei.

Wichtig war für uns, dass doppelseitig gescannt werden kann, ohne das Dokument wenden zu müssen.

Gruß

Looser
Member: Dilbert-MD
Dilbert-MD May 13, 2015 at 08:57:50 (UTC)
Goto Top
Wir nutzen einen Ricoh Aficio MP2352 SP (bis DIN A3) als Multifunktionsgerät zum Scannen, Kopieren, Drucken und das Doppelseitig
Gibt es auch kleiner z.B. als Aficio™MP 301SP

Auf dem Display kann man "Tasten" konfigurieren mit Scanzielen und diese benennen.
Unser Gerät scannt auf einen freigegebenen Ordner eines extra-dafür-PC im Netzwerk. Unterordner kann man in den Scanzielen festlegen.
Hat man die scanziele erst mal eingerichtet, muss man nur noch 3 Tasten drücken
- Scannen ( aus der Auswahl von 3 Tasten: Drucken/Scannen/Kopieren) ist mit Pictogramm ganz easy
- Scanziel
-START

Reine Dokumentenscanner sind recht teuer und benötigen meist einen PC.

Mit der Scanqualität und den Dateigrößen sind wir sehr zufrieden. Schwarzweiss wird ordentlich komprimiert (tiff g3 / g4) für farbig gibt es eine Einstellung "komprimiertes PDF". Hier werden farbige Teile farbig übernommen s/w-Bereiche werden als solche erkannt und in s/w komprimiert übernommen. Das hält die Dateigrößen klein. StandardDateiname = yyyy mm dd HH MM. Ricoh liefert auch einen Twain-Treiber so dass auch Scannen vom PC möglich wäre.

Da das Gerät eigentlich ein Kopierer mit Zusatzfunktionen ist, hat der eine schnelle und robuste Scaneinheit (mit Einzelblatteinzug und Wender). Mein HP MFP (Colorlaserjet 1312nfi) scannt deutlich schlechter und langsamer. Auch die kleinen A4-AIO-Tintengeräte, die ich kenne sind nicht so der Hit. Display zu klein, zu fummelig, cooles Design aber Gebrauchstauglichkeit gegen Null. Der 2352, den wir ursprünglich als Kopierer angeschafft hatten mutiert inzwischen zu unserem Hauptgerät. Die anderen Drucker sind nur noch Ersatzdrucker, Der Canon-Scaner verstaubt im Regal. War sonst Fan von HP und Canon aber das war eine Gute Empfehlung vom Lieferanten.

Für's Büro mit mehreren Mitarbeitern würde ich auf jeden Fall ein robustes Gerät nehmen. Und mit Einzelblatteinzug, sonst liegt der Deckel bald daneben.

Gruß
Holger
Member: Looser27
Looser27 May 13, 2015 at 09:00:21 (UTC)
Goto Top
Reine Dokumentenscanner sind recht teuer und benötigen meist einen PC.

Wo hast Du denn diese Weisheit her?

Professionelle Scanner kommen i.d.R. ohne PC aus und werden ins Netzwerk verbunden.
Anbindung an das AD ist auch meist Standard.
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 13, 2015 at 09:08:09 (UTC)
Goto Top
Reine Dokumentenscanner sind recht teuer und benötigen meist einen PC.
Hhmm. Die hier angesprochenen Modelle benötigen keinen PC und über teuer lässt sich immer streiten. IMHO sind die allermeisten MuFu-Geräte ein schlecht zusammengebastelter Kompromiss, fressen unnötig Strom und es hapert an der Scanqualität.

Mein letztes MuFu habe ich vor 5 Jahren auf den Schrott gegeben und nutze nur noch reine Scanner --> habe ich nie bereut.

LG, Thomas
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 13, 2015 updated at 11:15:19 (UTC)
Goto Top
Ich bleib erstmal bei Thomas' Vorschlag, dem ADS-2600W von Brother. Preis passt haarscharf, schon ok.
-Klapprigkeit: wir haben hier keine Volltrottel, die jedes Gerät zerlegen, ich denke, das passt.
-Scanziele (scan2smb): ist die Auswahl einfach?
-das Wichtigste: wirklich keine Serverkomponente? Ich kenne das von Brother nämlich anders...Brother Control Center ist da die Serverkomponente.
Mitglied: 117643
117643 May 13, 2015 at 11:25:08 (UTC)
Goto Top
Ich empfehle dir auf keinen Fall einen CANOn Scanfront zu kaufen, der kann zwar extrem viel, aber die Administration ist die Hölle! Würde mich freuen wenn du uns ein Feedback über das von dir eingesetzt Produkt gibst face-smile
Member: Looser27
Looser27 May 13, 2015 at 11:36:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @117643:

Ich empfehle dir auf keinen Fall einen CANOn Scanfront zu kaufen, der kann zwar extrem viel, aber die Administration ist die
Hölle! Würde mich freuen wenn du uns ein Feedback über das von dir eingesetzt Produkt gibst face-smile

Dann hast Du irgendwas falsch gemacht. Einmal eingerichtet, lässt sich die Konfiguration einfach auf alle weiteren Scanner kopieren, so dass an jedem Scanner alle Benutzer ihre Funktionen wieder finden.....
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 13, 2015 at 12:47:40 (UTC)
Goto Top
-Klapprigkeit:
Betrifft den 2600W eh nicht in dem Masse wie die kleineren Modelle.
-Scanziele (scan2smb): ist die Auswahl einfach?
Jupp. Schaff sogar ich face-wink
-das Wichtigste: wirklich keine Serverkomponente?
Doch - im OS des Gerätes face-wink. Du benötigst nichts als ein erreichbares share ...

LG, Thomas
Member: rzlbrnft
rzlbrnft May 13, 2015 updated at 13:41:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:
> Reine Dokumentenscanner sind recht teuer und benötigen meist einen PC.
Hhmm. Die hier angesprochenen Modelle benötigen keinen PC und über teuer lässt sich immer streiten. IMHO sind die
allermeisten MuFu-Geräte ein schlecht zusammengebastelter Kompromiss, fressen unnötig Strom und es hapert an der
Scanqualität.

Finde ich nicht. Gerade das man sie als Kopierer einsetzen kann ist oft ein KO-Kriterium für so ein Ding.
Spar ich mir einen Extra Kopierer oder evtl. viel Kilometer in der Abteilung.
Brother DCP-8110DN und DCP-8250DN machen ihre Sache ganz ordentlich und beherrschen auch SMB/Email/FTP mit allen gängigen Formaten.
Duplex kann nur der größere der dürfte aber im Budget liegen. Das Touch Display lässt sich auch recht einfach bedienen.


Bei uns in der Firma setzen wir mittlerweile in den kleinen Büros nur noch Brother Geräte ein, in den größeren Abteilungen Mietgeräte von Canon(imageRunner Advance).
Die Brother Geräte die wir einsetzen laufen recht gut, die Erwartungen sollten eben dem Preis angemessen sein.
Schlechte Erfahrungen haben wir gemacht mit Ricoh(Wartungsintensiv), Sharp(Software Bugs) und Kyocera(absoluter Müll imho).
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 13, 2015 at 13:42:16 (UTC)
Goto Top
Mal abgesehen davon, dass ich brother insgesamt eher unschick finde - wenn jetzt jemand so ein Teil vertickt und in die Spezifikationen nicht einmal hineinschreibt, wie schnell so ein zusammengefrickeltes Plastebömbchen scannt oder was für PDF er erstellt (TIFF oder gar Multi-TIFF scheint ja auch nicht zu gehen), weiss ich im Wesentlichen schon, das sowas nicht über die Türschwelle kommt. Sowas ist und bleibt billiger Elektroschrott ... nix Halbes, nix Ganzes.

Und wozu braucht man in einem halbwegs geordneten workflow eigentlich noch Kopierer? Gibt es solche Teile überhaupt noch??

LG, Thomas
Member: rzlbrnft
rzlbrnft May 13, 2015 at 14:00:55 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:
Und wozu braucht man in einem halbwegs geordneten workflow eigentlich noch Kopierer? Gibt es solche Teile überhaupt noch??

In einer idealen Welt brauch ich nicht mal einen Drucker. In der realen gibt es dafür leider noch vielerlei Bedarf.
Die Leut die ohne Papier nicht klar kommen sterben erst nach und nach aus.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 13, 2015 at 14:11:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @rzlbrnft:

Die Leut die ohne Papier nicht klar kommen sterben erst nach und nach aus.

Papierarchive sind halt deutlich haltbarer als mehrere Datenträgergenerationen der Neuzeit.

lks
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 13, 2015 at 14:22:56 (UTC)
Goto Top
Moin LKS,
Papierarchive sind halt deutlich haltbarer als mehrere Datenträgergenerationen der Neuzeit.
na, über die verpflichteten 10 Jahre bekomme ich mein Gerassel schon gerettet ... Und immer daran denken: mit zunehmenden Jahren wächst nicht nur der Platzbedarf des Papierarchives sondern auch der eigene. Hätte ich mit Karteikarten weiter gemacht, müsste mich heute vermutlich das Technische Hilfswerk aus meiner Rezeption rausflexen face-wink. Vermutlich hätte ich auch nicht unerhebliche Schwierigkeiten, von einer kleinen Auszeit bspw. auf Bornholm (YES - Samstag geht es los!!) in den Karteitaschen zu blättern --> da sind meine Arme schlicht zu kurz face-sad

LG, Thomas
Member: Dilbert-MD
Dilbert-MD May 13, 2015 at 15:11:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:
Und wozu braucht man in einem halbwegs geordneten workflow eigentlich noch Kopierer? Gibt es solche Teile überhaupt noch??
LG, Thomas

Wer mit Ämtern zu tun hat braucht auch noch Kopierer. Die wollen ihre Unterlagen auf CD und ausgedruckt. CD, weil es in den Amtsstuben oft noch sehr kleine Mailboxen gibt. Rechnungsprüfungen für öffentliche Bauherren erfolgen auch noch auf Papier.

ImageRunner hatten wir auch mal. Die hatten seinerzeit nur eine Einzugsrolle, was dazu führte, dass die Blätter oft nicht gerade eingezogen wurden.

Und die Laufkilometers zum Shared MuFu: Vom Schreibtisch aufzustehen und zum Scanner gehen zu müssen gilt ja schon fast als gesundheitsfördernde Maßnahme. ;)

Gruß
Holger
Member: Looser27
Looser27 May 13, 2015 at 16:05:30 (UTC)
Goto Top
Wir haben vor 2,5 Jahren von Papier auf elektronisches Archiv umgestellt. Es muss niemand mehr im Keller was suchen und alles ist wesentlich effektiver. Und der von mir genannte Scanner hat da einen maßgeblichen Beitrag zu geleistet. Klar waren die teuer aber die Rennen auch einfach nur. Bislang ohne jede Auffälligkeit.


Looser
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 18, 2015 at 11:43:47 (UTC)
Goto Top
Moin.

Zwischenstand: von den genannten liegen nur die Brothers im Budget (<500€). Es wäre schön, wenn das Ding auch kopieren könnte, was ja der ADS-2600W nicht bietet.
@rzlbrnft: "deiner" kann ja kopieren. Ich sehe bei der zugehörigen Software leider wieder das ungeliebte "Brother Control Center" und vermute, dass der Scanner somit eine Serverkomponente braucht und nicht ohne Weiteres auf eine Freigabe scannen kann. Betreibst Du ihn wirklich ohne Brother CC? Und lassen sich trotzdem mehrere Scanziele einrichten?
Frage richtet sich auch an Thomas/@keine-ahnung, denn dort gibt es auch ein Control Center zum Download.
Member: rzlbrnft
Solution rzlbrnft May 18, 2015, updated at May 21, 2015 at 08:21:16 (UTC)
Goto Top
Geht auch ohne. Maximal 10 Profile sind möglich.

f83d55c4724533e38db214cf4a042353
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 18, 2015 at 13:03:05 (UTC)
Goto Top
10? Grmpf. Ich bräuchte schon mindestens 40
@keine-ahnung - und bei Dir, wieviele Profile?
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 18, 2015 at 13:37:24 (UTC)
Goto Top
Moin DWW,
da bin ich für die nächsten zwei Wochen raus ... ich habe die Teile vor einem halben Jahr bei mir zu Hause eingerichtet, da haben mir zwei Profile gereicht face-wink. In der Praxis versuche ich, Geräte dieses Herstellers so möglich zu meiden.
Da die Dinger während meines Urlaubs auch hart von den Strömlingen getrennt sind, habe ich keine Möglichkeit ins Interface zu gucken. Rein aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das angesichts des Preissegmentes und des vorgesehenen Einsatzzweckes tendenziell auch eher weniger Nutzer einrichtbar sind als die gewünschten mindestens 40, zumal Du das Profil ja auch über den touchscreen irgendwie aufrufen musst --> wenn Du Nr. 40 bist, ist der Arbeitstag dann um, wenn Du Dich gefunden hast face-wink.
Wenn ich mir das online-Handbuch so anschaue, scheinen da für scan2ftp/scan2smb auch nur 10 profiles definabel zu sein, aber das Teil verwaltet zumindest 300 mail-Adressen, eventuell wäre das ja ein Weg.
Zusatzsoftware benötigst Du für alle vorbeschriebenen Funktionen definitiv nicht - habe ich aber wohl schon zweimal geschrieben??

Wenn es da noch optionale Software gibt, dann wäre das bspw. für scan2print etc. denkbar.

LG von Bornholm, Thomas
Member: rzlbrnft
rzlbrnft May 19, 2015 updated at 08:29:20 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:
10? Grmpf. Ich bräuchte schon mindestens 40

Geschwindigkeit, Scanleistung und eben auch die Software ist auf eine bestimmte Anzahl von Benutzern ausgelegt, wenn man ne Menschenmenge von vierzig Leuten bedienen will sollte es auch ein hochwertigeres Gerät sein, sonst stehen die ganz schnell mit Fackeln und Mistgabeln vor der Tür weil die Kiste ständig streikt.

Da solltest du lieber noch ein paar Grüne drauf legen.
Member: Looser27
Looser27 May 19, 2015 at 08:26:39 (UTC)
Goto Top
Da solltest du lieber noch ein paar Grüne drauf legen.

leider wird er das Budget wohl verdreifachen müssen, wenn es was gutes werden soll..... face-sad
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 19, 2015 at 10:20:16 (UTC)
Goto Top
Moin,
....leider wird er das Budget wohl verdreifachen müssen, wenn es was gutes werden soll....
sehe ich eigentlich nicht so:
Volumen ist gering, Qualität nachrangig.
Man erkauft sich hier Bequemlichkeitsnachteile --> über scan2mail sollte das eigentlich machbar sein.

LG von Bornholm, Thomas
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 19, 2015 at 11:15:17 (UTC)
Goto Top
Es gibt keinen Unterschied zwischen 40 Usern und einem. Es geht doch nur um das Aufkommen, und das ist selbst bei meinen 40 Usern pro Flur gering.
Scan2Mail wird nichts, aus verschiedenen Gründen. Ich habe nun auch bei exp exchange gefragt, mal sehen, ob dort was mit mehr als 10 Zielen kommt.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 21, 2015 at 13:56:56 (UTC)
Goto Top
Es soll nun der DCP-8250DN werden. Ich hatte auch anderweitig keine Geräte gefunden, die so viele Scanziele, wie wir gern hätten, bieten.
Da aber auch Scan2USB geboten wird, werden wir das für die "Gelegenheitskundschaft" empfehlen und für die "Stammkunden" die 10 Scanziele nutzen - das passt schon.

Ich danke allen!
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 21, 2015 at 14:21:49 (UTC)
Goto Top
Da aber auch Scan2USB geboten wird, werden wir das für die "Gelegenheitskundschaft" empfehlen und für die "Stammkunden" die 10 Scanziele nutzen
Hmmh, das kann der 2600'er aber auch face-wink

LG, Thomas
Member: DerWoWusste
DerWoWusste May 21, 2015 at 14:33:05 (UTC)
Goto Top
Schon, aber er kann nicht kopieren und das war später doch noch als wünschenswert angemerkt worden.
Member: keine-ahnung
keine-ahnung May 21, 2015 at 16:14:49 (UTC)
Goto Top
Schon, aber er kann nicht kopieren
Keine schreibkundigen Azubi verfügbar face-wink?

LG, Thomas