sonderbarer
Goto Top

Ext. Terminalserver mit RemoteAPP und SMB freigabe

Hallo Zusammen und noch ein frohes Fest.

ich bin hier ein bisschen am Verzweifeln. Ich habe folgendes Szenario bei uns in der Feuerwehr relasiert:

Eine Verwaltungssoftware wo auf dem Terminalserver realisiert ist. Hierrüber sind alle Funktionsträger sowie unsere Laptops bei den 7 Abteilungen und noch weitere drüber angebunden mit RemoteApp das Sie das Programm lokal ausführen können. Das funktioniert alles wunderbar und Drucken über den heimischen PC funktioniert auch wunderbar.

Nun können wir in unserer Software auch Bilder zu verschiedenen Einsätzen oder Übungen hinzufügen. Die sollten ja aber Zentral auf dem Server liegen bzw. übertragen werden.

Wie kann man dies am Besten Realisieren? Da ich zwar die lokale Festplatte mit eingebunden habe aber das ja nur einseitig geht also Zugriff von Server -> auf Client aber nicht Client -> auf Server.

Kann mir hierzu einer weiterhelfen? Weil wenn dies Funktionieren würde, dann würde ich unsere Ausbildung mit Ordnerstruktur auch darüber laufen lassen.

Im Einsatz ist ein Win 2008 Foundation mit der Rolle Terminalsserver und 3x Benutzerlizenen
angebunden ist es nur über die IP-Adresse und den Zugehörigen Benutzer mit Passwort.

Danke euch schon mal für eure Hilfe

Content-Key: 225363

Url: https://administrator.de/contentid/225363

Printed on: July 18, 2024 at 21:07 o'clock

Member: Dani
Dani Dec 26, 2013 at 17:15:57 (UTC)
Goto Top
Moin,
Eine Verwaltungssoftware wo auf dem Terminalserver realisiert ist
AMEfire? face-smile

An deiner Stelle würde statt SMB einfach Webdav nehmen - ist einfach schneller. Wir haben einen Webdav-Dateimanager der über Brower funktioniert im Einsatz. Ist aber ein Nebenprodukt unserer SSL-VPN Appliance.

Kannst du die Dateien die hochgeladen werden, an eurer Firewall auf Viren und Malware prüfen lassen?! Denn das könnte dein größtes Problem werden?
RDP direkt ins Internet zustellen, ist heutzutage schon gefährlich. Sowas wird über (SSL)VPN entsprechend gesichert. Aber du musst nachts ruhig schlafen können...

Die Feuerwehr ist sicherliche der Gemende/Statverwaltung unterstellt... könnt ihr euch nicht dort an deren Sicherheitslöung anhängen?


Grüße,
Dani
Member: sonderbarer
sonderbarer Dec 26, 2013 at 17:26:50 (UTC)
Goto Top
Hey Dani,

nein nein MP-Feuer

Ja Fortinet ist vorhanden und bin ich noch dabei zu realisieren. Du weißt ja wie das ist wenn neuerungen kommen für Leute wo sonst nichts mit dem PC zu tun haben.

VPN also in Planung

Das Programm ist nochmals extra abgesichert mit Kennworteingabe.

WebDAV mit Win Server 2008 Foundation mhm das wäre auch ne gute Lösung da könnte ich alles schön mit Benutzer realisieren oder wie meinst du es genau?
Member: Dani
Dani Dec 26, 2013 at 21:13:39 (UTC)
Goto Top
Moin,
mit Windows Foundationserver kenne ich leider nicht. Spontan würde ich sagen, einfach lokale Benutzer auf dem RDS-Server anlegen und entsprechend Berechtigungen auf die beroffenen Windowsverzechnisse setzen. Da du VPN einsetzt, würde ich mir den Aufwand Webdav zu verschlüsseln sparen.

Was dir sorgen machen wird, ist der VPN-Client der auf jeden Rechner zu Hause oder sonst wo installiert sein muss. D.h. du wirst immer wieder Rückfragen von den Users erhalten, wenn irgendwas nicht funktioniert. So bist du immer wieder gefragt und es geht mehr Zeit drauf als du denkst. Wir stellen in 2-3 Wochen auf SSL-VPN um, damit wir nur noch Java abhängig sind. Uns ist somit das Betriebssystem, Browser, Firewall, etc... egal. Einzigst Oracle JAva muss auf den Rechner laufen. Und das ist jedem User sein Biert...


Grüße,
Dani