Fesplatte "gelöscht" nachdem Sie am Systemlautsprecher haften blieb

meto
Goto Top

Dynamische Laufwerke sind unter W2K nicht mehr vorhanden

Hallo!
Erstmal musste ich überlegen ob das nicht eventuell in den bereich lol gehört. Da meine Daten aber jetzt verschwunden sind, find ich das eigendlich doch garnicht so lustig.
Hab neulich mal wieder an meinem alten Rechner rumgeschraubt, der eigendlich nur noch zur Datenablage dient (so alt ist der schon).

Dabei ist die Systemplatte am Magneten des Systemautsprecher hängen geblieben, was mich gleich etwas besorgt hat. Hab dann alles wieder zusammen gebaut und den Rechner gestartet. Der Startvorgang lief bis zu einem Blauen Bildschirm (Fehlermeldung hab ich mir natürlich nicht gemerkt) der Versuch neu zu starten endete mit NTLDR Fehlt.

Da war ich noch guter Dinge und versuchte es mit der Wiederherstellungskonsole. Dort kam ich aber nicht an das Laufwerk, sondern lediglich an ein anderes. Ich hab mir dann eine weitere Fesplatte geschnappt dort W2K installiert und versucht die defekte Festplatte dort zu importieren.

In der Datenträgerverwaltung wird sie allerdings als leer angezeigt. Lediglich bei den anderen 2 FP besteht die Möglichkeit zum Import. Doof ist einfach nur dass das alles übergreifende Laufwerke waren.

Wie sollte ich jetzt an die Geschichte heran gehen? Nutz mir eine Software was, die Partitionen sucht und wieder herstellt oder würde ich damit nur mehr kaputt machen als es mir hilft.

Für jeden Hinweis im Voraus schon mal Danke.

Gruß
Meto

Content-Key: 8147

Url: https://administrator.de/contentid/8147

Ausgedruckt am: 17.08.2022 um 06:08 Uhr

Mitglied: fritzo
fritzo 15.03.2005 um 13:30:50 Uhr
Goto Top
Hi,

das ist wirklich sehr lustig face-wink Aber nur beim ersten Lesen, denn ich gehe davon aus, daß Du Datenverlust haben wirst.

Du könntest versuchen, mit Programmen wie zb "Ontrack Easy Recovery" Daten von der Platte zu retten. Was oder wieviel gelöscht ist, ist schwer zu sagen, aber es wirkt sich halt sehr negativ aus, wenn ein Medium, auf dem Daten mittels magnetischer Anordnung der Partikel gespeichert werden, in die Nähe eines starken Magnetfeldes gebracht wird.

Grüße,
fritzo
Mitglied: 10188
10188 15.03.2005 um 15:52:01 Uhr
Goto Top
Falls die Daten sehr wichtig sind kannst du die Festplatte in einLabvor geben die das medium dan wieder herstellt das kostet aber ne stange Geld!
Mitglied: meto
meto 15.03.2005 um 17:15:07 Uhr
Goto Top
Ist nur ein Rechner von mir zuhause und die Daten sind hoffentlich nicht all zu wichtig. Deshalb bin ich natürlich an einer kostengünstigen Lösung interessiert. Ontrack Easy Recovery ist leider nicht so ganz kostengünstig um nicht zu sagen nicht kostenlos. Und Labor währe wirklich etwas übertrieben.
Hatte ich aber natürlich nicht dazugesagt, mein Fehler.

Ich hoffe, Falls alle meine Versuche fehlschlagen, dass wenigstens nicht meine private Passwortdatenbank, die ich aus Sicherheitsgründen dorthin kopiert habe, nicht auf der Platte wahr (falls alle meine Bemühungen fehlschlagen).

Jetzt kommts nämlich noch besser. Die Datenbank hab ich auf meinem Laptop gelöscht, weil ich ihn in die Reparatur gegeben habe. Hab aber zu Sicherheit eine kopie gemacht, auf die jetzt nicht mehr so ganz funktiontüchtigen Datenträger.