Festplatte defekt - Windows Lizenz?

andre-xs
Goto Top
Hallo Allerseits,
Wir haben einen alten Laptop (Acer B113) mit 2.5 Zoll SSD. Leider scheint die SSD tot zu sein, und ich wuerde sie gerne gegen eine neue austauschen. Nur leider haben wir den Lizenzschluessel fur Win 10 nicht. Der Laptop wurde gebraucht gekauft und hatte Win 10 schon drauf installiert. Es ist auch kein Sticker oder sowas drauf, und im BIOS habe ich auf die Schnelle auch nichts gefunden.

Gibt es eine Moeglichkeit die Lizenz irgendwie zurückzubekommen? Oder muss man neu kaufen? (Gibt's Win 11 vielleicht gerade kostenlos?? :-) face-smile

Der Laptop muss nicht viel koennen, wird nur zum Homeschooling (2. Klasse, v.a. Kopfrechnen) benutzt.

Viele Grüße,
Andre

Content-Key: 1823604640

Url: https://administrator.de/contentid/1823604640

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 06:06 Uhr

Mitglied: SeaStorm
SeaStorm 03.02.2022 um 16:42:04 Uhr
Goto Top
Hi

Die Lizenz ist wahrscheinlich im BIOS integriert und Windows zieht sich das selber, wenn du es installierst.

Wenn nicht, musst du halt noch eine Lizenz kaufen.
Mitglied: fredmy
fredmy 03.02.2022 um 16:47:38 Uhr
Goto Top
Hallo,
falls (!) du dich online registriert hast (onedrive-Konto z.B.) stehen die Chancen gut, daß für den Rechener eine digitale Lizenz gespeichert ist.
Nach der Neuinstallation einmal bei MS (online-Konto) anmelden ...und gut ist.

Fred
Mitglied: LeReseau
LeReseau 03.02.2022 aktualisiert um 16:55:21 Uhr
Goto Top
Gibt's Win 11 vielleicht gerade kostenlos??
Natürlich nicht aber wie wärs mit Linux als Alternative ? Das erledigt alles was man fürs Home Schooling braucht auch mit links. Und das ganz ohne Lizenz und Microsoft Schnüffelei.
Siehe auch:
https://www.heise.de/ratgeber/Computer-unter-100-Euro-Homeoffice-und-Hom ...
Mitglied: Doskias
Doskias 03.02.2022 um 17:10:36 Uhr
Goto Top
Moin,

wenn der Key im Bios ist, ist er fest hinterlegt. Dann kannst du ihn mit normalen Boardmitteln nicht auslesen. Es existieren im netz jedoch Powershell Skripte, die das unter Umständen können. Ich lese jeden Key zur Dokumentation aus, wenn ich neue Geräte bekomme. Um sowas muss man sich kümmern, solange das Gerät läuft. In deinem Fall hilft da nur: Neue Platte einbauen, Windows installieren (Key liest er hoffentlich aus dem Bios aus), PS-Skript im Internet finden, Key auslesen, Dokumentieren.

Gruß
Doskias
Mitglied: andre-xs
andre-xs 03.02.2022 um 19:02:17 Uhr
Goto Top
Vielen Dank an Alle!
Ich werde dann erstmal versuchen, Windows 10 auf einer neuen SSD (bestellt, aber noch nicht da) zu installieren, vielleicht findet es ja eine Lizenz im BIOS.

Ich probiere mich dann auch mit meinem Microsoft-Konto anzumelden (wobei ich darueber eigentlich nur Office habe, aber keine Windows-Lizenzen)

Linux: Ich hab's frueher viel genutzt, und auch kuerzlich mal wieder auf einem PC ausprobiert. Wuerd ich gerne vermeiden, waere eher die letzte Loesung die ich ausprobiere.

Viele Grüße,
Andre
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.02.2022 um 19:13:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @andre-xs:

Gibt es eine Moeglichkeit die Lizenz irgendwie zurückzubekommen?

Nein.

Oder muss man neu kaufen?

Nein.

(Gibt's Win 11 vielleicht gerade kostenlos?? :-) face-smile

Nein.


Moin,

Einfach die richtige Windows10version (Core oder Pro), die vorher drauf war installieren. Dann aktiviert sich das Ding automatisch von MS, wenn es Kontakt zu deren Servern bekommt.

Ob Du aber eine Lizenz je hattest, ist die Frage, wenn Dir nichts vom Verkäufer übergeben wurde.

lks

PS: Eine Lizenz ist etwas anderes als der Key und das wiederum etwas anderes als ein aktiviertes Windows.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.02.2022 aktualisiert um 19:15:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @fredmy:

Hallo,
falls (!) du dich online registriert hast (onedrive-Konto z.B.) stehen die Chancen gut, daß für den Rechener eine digitale Lizenz gespeichert ist.
Nach der Neuinstallation einmal bei MS (online-Konto) anmelden ...und gut ist.


Das ist unnötig. Wenn das Windows nicht gerade mit einem MAK antiviert wurde oder eine Enterprise-Version ist, aktiviert es sich auch ohne Key und MS-Konto, wenn es vorher auf dieser Kiste aktiv war.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.02.2022 um 19:18:57 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Moin,

wenn der Key im Bios ist, ist er fest hinterlegt. Dann kannst du ihn mit normalen Boardmitteln nicht auslesen.

Geht ohne Probleme. jedes Linux hat acpidump mit an Board und Windows hat neuerdings sogar Debian und Ubuntu "mit an Board" im Microsoft Store.

lks
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 04.02.2022 um 08:05:55 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Ich persönlich würde Linux Mint empfehlen.
Das Verhalten ist Windows nah ;-) face-wink

Davon abgesehen, zu Win 10:
Bei allen "neuren" PCs (min der letzten 4 Jahre) ist die Lizenz im BIOS.
Vorgehen zur Installation:
ISO herunterladen von heidoc.net
https://heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/67-microsoft-wind ...

(Das ist ein Tool das eine Auswahl an Sprachen und Versionen anbietet.)
Die normale Version hat Home & Pro auf der ISO u.a.
Dann einen USB Stick mit dem Tool von ventoy bootfähig machen.
https://ventoy.net/en/download.html

Anschließend einfach die ISO auf den USB Stick kopieren und vom USB Stick booten.

Beim Installieren fragt Win automatisch die Lizenz im BIOS ab und wählt die richtige Version aus.
(Die andere Version zu installieren ist RICHTIG arbeit ;-) face-wink auf jedenfall beim ersten mal )

Bei der Anmeldung bitte anmelden mit den Mail Daten mit denen MS Office verknüpft ist auswählen.
Nach ca 1h sollte die Lizenz auch in den Einstellungen zu finden sein.
Bzw das es aktiviert ist.

Viel Erfolg
Mitglied: departure69
departure69 04.02.2022 um 08:06:46 Uhr
Goto Top
@andre-xs:

Hallo.

Wir haben einen alten Laptop (Acer B113) mit 2.5 Zoll SSD

Wenn der ein "gebürtiger" Windows-7-Laptop war, die installierte Windows-7-Version aktiviert war und vom Vorbesitzer Inplace auf 10 aktualisiert wurde, dann (er)kennt Microsoft das Gerät anhand seiner Hardware-ID (in die die Festplatte/SSD übrigens nicht mit einfließt, dafür aber Board und Netzwerkchip) und müßte eine (zu vorher) passende Windows-10-Version wieder aktivieren. Und diese digitale Lizenz, die wahrscheinlich schon beim Vorbesitzer entstanden ist, braucht kein Microsoft-Anmeldekonto. Bloß online gehen muß er können, der Laptop.

Viele Grüße

von

departure69
Mitglied: SlainteMhath
SlainteMhath 04.02.2022 um 08:08:53 Uhr
Goto Top
Moin,

(Gibt's Win 11 vielleicht gerade kostenlos??
Wenn du eine gültige Windows 7, 8, 8.1 oder 10 Lizenz hast: Ja

lg,
Slainte
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.02.2022 um 08:18:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @TomTomBon:

(Die andere Version zu installieren ist RICHTIG arbeit ;-) face-wink auf jedenfall beim ersten mal )

Geht eigentlich unkomplizuert, wenn man auf das Installationsmedium die passende ei.cfg draufpackt.

lks
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 04.02.2022 um 08:18:49 Uhr
Goto Top
@departure69
Danke für den Hinweis auf das Model.
Laut https://www.notebookcheck.com/Kurztest-Acer-Travelmate-B113-M-Notebook.8 ... hat das Gerät einen i3 der 2ten Gen.

So wie es aussieht mit W7 HOME vorinstalliert:
https://www.notebooksbilliger.de/acer+travelmate+b113+m+323a4g50ikk+295c ...
(Die nehmen die Werksauslieferung..)

Also bei der Installation (die Serial ist NICHT im BIOS ! ) Home auswählen.
Normalerweise ist der WINDOWS 7 Aufkleber unter dem Akku.
Manchmal muss man auch Gehäuseplatten abnehmen.
Am besten dort einmal nachschauen.
Dann hat man den zur Eingabe :-) face-smile
Mitglied: Visucius
Visucius 04.02.2022 aktualisiert um 08:36:30 Uhr
Goto Top
Echt jetzt?!

Ne neue SSD für nen 10 Jahre alten Acer ist doch Perlen vor die Säue?! Das Ding war beim Neukauf doch schon unterste Preisschublade! Sowas kostet nur Lebenszeit! Bei ebay Kleinanzeigen einfach durch was funktionierendes ersetzen!

Nebenbei: 10 Jahre alter i3/4gb Ram und WIN11 😏
Mitglied: Doskias
Doskias 04.02.2022 um 08:48:52 Uhr
Goto Top
Moin

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Zitat von @Doskias:
Moin,
wenn der Key im Bios ist, ist er fest hinterlegt. Dann kannst du ihn mit normalen Boardmitteln nicht auslesen.
Geht ohne Probleme. jedes Linux hat acpidump mit an Board und Windows hat neuerdings sogar Debian und Ubuntu "mit an Board" im Microsoft Store.
lks

Da hab ich mich natürlich falsch ausgedrückt. Es geht nicht einfach so um es sich anzeigen zu lassen. Powershell ist ja auch ein Boardmittel ;-) face-wink Ich persönlich finde es jedoch einfacher den Key mit einem PS-Skript auszulesen, als erstmal über den MS-Store eine Linux-Variante runter zu laden.

Gruß
Doskias
Mitglied: andre-xs
andre-xs 04.02.2022 um 12:01:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Echt jetzt?!

Ne neue SSD für nen 10 Jahre alten Acer ist doch Perlen vor die Säue?! Das Ding war beim Neukauf doch schon unterste Preisschublade! Sowas kostet nur Lebenszeit! Bei ebay Kleinanzeigen einfach durch was funktionierendes ersetzen!

Nebenbei: 10 Jahre alter i3/4gb Ram und WIN11 😏

Ja, warum denn nicht? Tut doch alles was er soll. Internet und Office sind nicht langsam. Es ist uebrigens ein schoen kleiner 11 Zoll oder so, ist offiziell Business-Linie. Die neue 128GB 2.5 Zoll SSD von Gigabyte hat £17 inkl Versand von Amazon gekostet. Dafuer bekomme ich kein vergleichbares gebrauchtes Geraet.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.02.2022 aktualisiert um 12:48:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Ne neue SSD für nen 10 Jahre alten Acer ist doch Perlen vor die Säue?!

Wieso? Die alten Kisten haben mit einer SSD noch genug "Rumms" um darauf ein wenig Textbearbeitung, Mailversand und "Internetsurfen" zu treiben.

Das Ding war beim Neukauf doch schon unterste Preisschublade! Sowas kostet nur Lebenszeit!

Bis man das "Neue" eingerichtet hat, kostet es genausoviel lebenszueit als da ein neus OS draufzuknallen und fertigzukonfigurieren.

lks

PS: ich udn meine Kunden haben noch einige "uralte" Kisten für solche Zwecke im Einsatz (Zusätzlich zu hochaktuellen Modellen).
Mitglied: Visucius
Visucius 04.02.2022 aktualisiert um 12:52:43 Uhr
Goto Top
Bis man das "Neue" eingerichtet hat, kostet es genausoviel lebenszueit
Mag sein, nur hat man dann ja perspektivisch wieder ein paar Jahre Ruhe. Hier bastle ich in eine alte HW, bei der die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Rest (altes Display, altes Motherboard, Speicher, Akku, ... oder die (Kunstoff?)Gelenke) als Defekt folgen.

Aber ja - soll jeder machen wie er fluffig ist!

Viele Grüße
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.02.2022 um 12:50:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Bis man das "Neue" eingerichtet hat, kostet es genausoviel lebenszueit

Mag sein, nur hat man dann ja perspektivisch wieder ein paar Jahre Ruhe.

Hat man mit der alten Kiste eigentlich auch. Die läuft sicher nochein paar Jahre. Meiner Erfahrung nach sind es meist nur die HDDs, die Streß machen und die Kiste dann wieder flott ist, wenn eine SSd drin landet. Aktuell kosten 120er SSDs nicht einmal 20€ udn die reichen Dicke für solche Zwecke.

lks
Mitglied: 73234
73234 04.02.2022 um 16:55:13 Uhr
Goto Top
Hallo TS,

ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber folgendes sollte funtzen:

- Neue SSD rein
- Mit Media Creation Tool Win10 runterladen und Stick initialisieren
- Win10 von Stick installieren, es sollte aber schon die gleiche Version wie die alte sein (Pro oder Home)
- Nach der Installation der Updates mal schauen was die Info zur Aktivierung sagt

Also wenn der Rechner als solches bei MS erkannt wurde, wird er auch mit einer digitalen Lizenz erkannt
und aktiviert.

Ganz ohne Anmelden an ein MS- oder Sonstiges Konto.

Viel Erfolg
Mitglied: departure69
departure69 07.02.2022 aktualisiert um 07:57:42 Uhr
Goto Top
@Lochkartenstanzer:

Hat man mit der alten Kiste eigentlich auch. Die läuft sicher noch ein paar Jahre.

Kann ich bestätigen. Ich stand vor ein paar Jahren vor der Wahl, einige Magnetplatten-Rechner, die in dem Jahr in's siebte Lebensjahr gingen, auszutauschen (einschließlich mitunter aufwendiger Neuinstallation der Fachsoftware - ich habe keine Softwareverteilung), oder aber, diesen eine Frischzellenkur zu verpassen.

Letzteres hat hervorragend geklappt. 256 GB Samsung EVO rein, hier und da RAM verdoppelt, der Umzug hat mit dem Samsung-Tool einwandfrei funktioniert.

Und: Diese Rechner sind jetzt teilweise schon 11 Jahre alt, laufen mit den SSD's richtig schnell, und haben betriebssystemseitig mittlerweile ein bewegtes Leben (mittels Inplace-Upgrades) von Windows 7 -> Windows 10 -> teilweise schon bis nach Windows 11 hinter sich. Die ganzen Tricks, W11 auch auf nicht unterstützter HW zu installieren, funktionieren nämlich. Und es gibt auch weiterhin alle Updates in diesen Fällen. Ich kann mir nicht vorstellen, warum Microsoft hier plötzlich den Sack zumachen sollte (was immer befürchtet wird).

Und so leben die ganzen einfachen Büroknechte noch ein paar Jahre.

Viele Grüße

von

departure69
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 07.02.2022 um 09:26:56 Uhr
Goto Top
Ich möchte auch noch einmal meinen Senf dazu geben:
Ich habe primär privat i5 3220m.
Und einen mit Touchscreen mit einer 2gen CPU.
Mit 16GB RAM und SSD sind die nicht soo viel langsamer als mein Arbeitsknecht mit i5 8250u.

Klar hält der Akku beim neuen das *fache von den alten Akkus.
Und wenn Ich den richtig fordere mit VMs & Co merkt man es noch mehr.
Aber vor allem noch mehr das der Knecht ein Quadcore ist gegenüber Dualcore...
;-) face-wink

Das einzige "Problem" das Ich habe, ist das bei meinem X230 das Touchpad von Mint 20.2 / 3 nicht erkannt wird.
Doof.
Bei HPs klappt das unter Mint Problemlos.
Man kann nicht alles haben :-) face-smile
Mitglied: andre-xs
andre-xs 07.02.2022 um 13:05:37 Uhr
Goto Top
Erstmal vielen Dank an alle.
Kleine Rückmeldung: Aus irgendeinem Grund bekomme ich Windows 10 Home nicht auf dem Gerät installiert. Bricht echt spät mit Fehlermeldung ab (Windows could not complete the installation. To install Windows on this computer, restart the installation; Oder: Irgendwas mit kann keinen Kernel finden oder Kernel fehlerhaft). Hab dann mal Win10 Pro ausgewählt, Dort dann bei Restart blue screen (Stop code: 0xc000021a). Habe verschiedene USB sticks probiert, das image neu heruntergeladen, etc. Windows Reparatur-Versuche haben auch nix gebracht.

Jetzt (wirklich gerade in diesem Moment :-) face-smile probiere ich, Linux (Zorin 16 lite) zu installieren, mal schauen ob's klappt.

Evtl. hat der Computer doch eine Macke, oder die neue SSD funktioniert nicht richtig (obwohl ein ganzer chkdsk Lauf keine Fehler gefunden hat).
Mitglied: Visucius
Visucius 07.02.2022 um 14:04:26 Uhr
Goto Top
Soso, 4 Tage - und es flutscht immer noch nicht.

Hauptsache der HW-Ersatz hat nur 17 Pfund gekostet. Zur Not einfach retournieren ... 😁

Das wird schon! Ich drücke die Daumen!
Mitglied: andre-xs
andre-xs 07.02.2022 aktualisiert um 14:36:12 Uhr
Goto Top
1. Es ist ja nicht so, als ob ich da schon 4 Tage dran sitzen würde (gestern Nachmittag angefangen)
2. Hat es 'absolut' gesehen nicht viel Zeit gekostet, weil der Laptop in der Ecke steht, und ich immer im Vorbeigehen halt weiter geklickt habe
3. Hatte ich bei Gebrauchtkauf auch schon so nette Sachen wie Bios-Passwort, was nicht mehr bekannt war (also Retour), oder ein Akku der nur noch 10 min gehalten hat (also Verkäufer anschreiben, Preisreduktion verhandeln, Ersatzakku bestellen). Ist also nicht gesagt, dass ein gebrauchter Laptop weniger Arbeit gewesen wäre.
4. Hab jetzt gesehen, dass BIOS auf 'Legacy' Boot Mode Stand, k.A. ob das ein Problem für Win10 ist
5. Jetzt habe ich halt doch mal wieder ein Linux am Laufen, ist doch auch ganz nett :-) face-smile
6. Ein refurbished Acer B113 kostet übrigens ab £90 (aber mit nur 4GB RAM statt 8 GB, wie unserer)
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 08.02.2022 um 07:09:44 Uhr
Goto Top
Kleine Anmerkung von mir noch.

Ab und zu zickt auch bei mir ein PC System und will sich nicht installieren lassen.
Dann installiere Ich auf einem anderen PC und packe die SSD dann in das Ziel.
Da Ich immer erst das Sysprep mache (Vor der Namensvergabe die Kombi Stg + Shift + F3 drücken),
lasse ich das Sysprep finalisieren erst im Ziel PC.
Bisher selten Probleme.
Mitglied: LeReseau
LeReseau 05.03.2022 um 11:16:06 Uhr
Goto Top
Wenn es das denn nun war nicht vergessen deinen Thread dann auch als erledigt zu schliessen !
https://administrator.de/faq/32