Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

File-Server Planung (Backup Problem)

Mitglied: JuniorAdmin

Also es geht darum einen neuen File Server aufzustellen. Da ich bis jetzt das ganze nur am Papier kenne stehe ich nun mehr oder weniger vor Problemen die man halt in der Schule nicht durch geht.

Mein Problem ist eigentlich nur das Backup.

Der Server soll über 400 GB Daten enthalten + 100 GB SQL und diese in folgenden Abständen gesichert werden (Laut meinen Vorstellungen halt)

5 X von Mo bis Freitag
12 X pro Jahr (jedes Monat) ?> Lagerung Außerhaus
1 X pro Jahr -> Lagerung Außerhaus

Nur wie 500 GB Backups erstellen die Täglich gewechselt werden ?

Meine Idee wäre:

Streamer (zu Teuer) (Außerdem bei Erweiterung nicht flexibel)
2 SATA Platten 250 GB Raid 0 die getauscht werden (Hotplug) (Angeblich nicht möglich)


Was gäbe es noch ?

Content-Key: 5875

Url: https://administrator.de/contentid/5875

Ausgedruckt am: 05.08.2021 um 07:08 Uhr

Mitglied: 7217
7217 20.01.2005 um 18:54:48 Uhr
Goto Top
Als erstes würde ich die Backupstrategie umstellen auf:

Tagessicherungen:
Mo - Do: incrementielles Backup. Lagerung in einem anderen Brandschutzabschnitt.

Wochensicherung:
Freitags: komplettes Backup. Lagerung in einem anderen Brandschutzabschnitt.

Monatssicherung: komplettes Backup an jedem letzten Freitag des Monats. Lagerung ausserhalb.

Jahressicherung: komplettes Backup am letzten Freitag des Jahres. Lagerung ausserhalb.

Sicherung würde ich persönlich doch auf Bänder machen, denn die stellen in meinen Augen immernoch ziemlich das günstigste Sicherungsmedium dar (besonders bei dem Datenvolumen, welches du sichern möchtest).

Problematisch wird wahrscheinlich, dass du ein Bandlaufwerk benötigst, was die Bänder während der Sicherung automatisch wechselt (weil ich nicht weiss, ob es Bänder in der Größe gibt, wie du sie benötigen würdest).

Ich würde bei der Datensicherung nicht unbedingt so kleinlich auf den Preis schauen... denn: eine Datensicherung rettet womöglich im Ernstfall dein Leben!

Gruß, Mupfel
Mitglied: JuniorAdmin
JuniorAdmin 20.01.2005 um 19:03:39 Uhr
Goto Top
Genau so hab ich es mir auch Vorgestellt was die Backupstrategie betriff auserdem hat mir diese Strategie schon oft das "Leben gerettet"

Das Problem ist nur das es zwar Bänder und Laufwerke gibt diese aber unerschwinglich sind und bei einer Aufrüstung des Server wieder getauscht werden müssen.

Was ich gerne wissen würde wäre welche anderen Arten von Backups es gäbe

Wie

als backup

2 Platten mit Raid 0 die nach der Backupstrategie getauscht werden.

oder auf FireWire Platten (Auch so eine lösung wurde mir schon angeboten)
Mitglied: stg78
stg78 20.01.2005 um 19:26:57 Uhr
Goto Top
Das Hotplug bei S-ATA wird zwar von einigen Platten unterstützt aber leider von den Mainborads noch nicht.
Was ich mir noch vorstellen könnte, wär einen Backup Rechner mit zwei Wechselplatten aufzustellen und diesen über Netzwerk (am besten Direktverbindung via Gigabit) mit dem Fileserver zu verbinden. Nach dem Backup den Buckuprechner runterfahren die Platten tauschen und wieder hochfahren.

MfG

stg78
Mitglied: JuniorAdmin
JuniorAdmin 20.01.2005 um 19:29:10 Uhr
Goto Top
Hier mal ein Bild zum besser verstehen:

<img src='/images/articles/a9bdbe4d1d7e503ff3e3b537d1345beb-pic.jpg' align='default' hspace='0' vspace='0' border='0'>
Mitglied: linkit
linkit 20.01.2005 um 19:42:39 Uhr
Goto Top
Also ich muß hier Mupfel absolut recht geben, es gibt auf den ProMegaBytePreis gerechnet, wenn man Sicherheit mit einbezieht hier nichts besseres als Bänder.

Ein Raid 0 kommt für die SIcherung sowieso nicht in Frage, da bei Raid 0 bereits beim Ausfall einer Festplatte bereits die Daten im Eimer sind. Von der Seite bringt dir auch Hotplug nichts, da Raid 0 nicht redundant ist.
Weiterhin sichert dich so ein System auch nicht vor anderen problemen ab, wie beispielsweise ein Brandfall. Auch besteht das Problem der Datendifferenzierung, das heißt, du hast einen Datenbestand auf den beiden Platten, die nicht differnziert werden. Auch bei Viren etc. schützt dich so ein System nicht. Bei Bänder kannst du hier auf ein älteres Band zurückgreifen.



ABER....... Hier vielleicht die Möglihckeit für dich.....


ich weiß nicht was du für einen SQL Server hast. Geht aber bei fast allen. Bei MS-SQL beispielsweise kannst du per Wartungsauftrag oder Agent die Datenbank sichern. Diese kannst du dann mit einem kleinen Skript und Winzip auf einen Bruchteil komprimieren lassen.
SQL Datenbanken sind sehr gut komprimierbar. Teilweise bis zu 80% Komprimierung ist hier möglich, da schrumpft deine SQL Datenbank auf einen Bruchteil.

Ist eine bewährte SIcherung, haben wir bei einigen Kunden so gemacht.


Einen Streamer, der 200 GB packt bekommst du mit SCSI Anschluß für 700 ?. 10 Bänder schlagen für den Streamer noch mit ca 200 ? zu Buche. Ein recht günstiges System, wenn man bedenkt, daß die Datenrettung von Ontrack ca. 600 - 800 ? pro GB kostet.
Mitglied: linkit
linkit 20.01.2005 um 19:44:18 Uhr
Goto Top
bezüglich deiner Raidlevelwahl solltest du mal folgenden Artikel lesen: https://www.administrator.de/wissen/raid-und-raidlevel-4964.html
Mitglied: 7217
7217 20.01.2005 um 19:44:24 Uhr
Goto Top
Genau so hab ich es mir auch Vorgestellt was
die Backupstrategie betriff auserdem hat mir
diese Strategie schon oft das "Leben
gerettet"

:-) face-smile Da weiss einer, wovon ich spreche!

Das Problem ist nur das es zwar Bänder
und Laufwerke gibt diese aber
unerschwinglich sind und bei einer
Aufrüstung des Server wieder getauscht
werden müssen.

Wie kommst du denn darauf? Also Bandlaufwerke und Bänder kosten nicht wirklich die Welt und da sie in der Regel per SCSI angebunden werden, sollte man sie auch in zukünftigen Servern verwenden können, weil es sicherlich auch in Zukunft für die Bus-Systeme der Mainboards SCSI-Controllerkarten geben wird (sofern diese von den Serverboards verschwinden). Hier kann ich deine Bedenken nicht teilen. SCSI gibt es nun schon seit ettlichen Jahren in diversen Ausprägungen und man konnte eigentlich immer die Laufwerke "mitnehmen" in ein neues System.

Was ich gerne wissen würde wäre
welche anderen Arten von Backups es
gäbe

Nun, mir fällt da noch sowas ein, wie es glaube ich an der TU Tübingen verwendet wird: dort gibt es riesige IDE-Plattenarrays, die für Backupzwecke benutzt werden. Aber auch hier dienen diese nur dazu, die Sicherungsläufe nachts zu beschleunigen, damit dann nach dem Sicherungslauf der vielen Clients des Sicherungssystems die Sicherung auf Bänder in Bandrobotern geschrieben werden können.

Wie

als backup

2 Platten mit Raid 0 die nach der
Backupstrategie getauscht werden.

oder auf FireWire Platten (Auch so eine
lösung wurde mir schon angeboten)

Ich persönlich halte nichts davon, eine elektrische Steckverbindung täglich zu beanspruchen, denn irgendwann werden die Steckkontakte der Firewireverbindung (oder eines ähnlichen Busses) dermaßen verschlissen sein, dass du hier Übertragungsfehler und Probleme bekommen wirst.

Eine Speicherung der Daten auf optische oder magnetooptische Speichermedien scheidet auch aus, weil die derzeitigen Medien einfach diese Datenmenge nicht fassen.

Die Idee mit dem RAID0 und dem Ausbau der Platten halte ich für eine sehr seltsame Idee, weil diese nicht praktizierbar sein wird, fürchte ich. Zudem hast du hier auch wieder sehr empfindliche Steckverbindungen (oder bei Wechselrahmen Schleifkontakte bzw. Schubverbindungen), die unter jedem Ein- und Ausbau leiden.

Für mich persönlich wäre wirklich eine Bandsicherung das Gescheiteste, was du tun könntest.

Ich lasse mich aber auch gerne von weiteren Lösungen überraschen :-) face-smile

Mupfel
Mitglied: 7217
7217 20.01.2005 um 19:49:45 Uhr
Goto Top
Mal ne Off-Topic-Frage:

wie bekomm ich denn in eine Antwort ein Photo rein? Ich seh grad, das liegt auf dem administrator.de-Server, also muss es ja da irgendwie hingekommen sein... bin ich zu blind, diese Funktion noch nicht gefunden zu haben?

Gruß, Mupfel
Mitglied: JuniorAdmin
JuniorAdmin 20.01.2005 um 19:50:06 Uhr
Goto Top
Also die zwei Patten die mit Raid 0 verbunden sind (Backup) sind ganu diese Platten die eben nach dieser Backup Strategie getauscht werden.

Ich will nicht wie wohl vermutet nur diese Partition als Backup nutzen.

Dieses Raid soll mir nur eben das Band ersetzten das ich ansonsten Täglich Tausche


Dabei fällt mir ein wäre Intere Sant ob es möglich ist statt diesen 2 Platten eben 2 Streamer mit Raid 0 zu verbinden ? (Falls es Kosten sparen würde) (weil bereits ein Laufwerk im Haus ist mit 200 GB das nicht mehr genutz wird)
Mitglied: Atti58
Atti58 20.01.2005, aktualisiert am 17.10.2012 um 15:02:01 Uhr
Goto Top
@JuniorAdmin

... meiner Meinung nach (kann grad' nicht nachsehen ;.) ) kannst Du z. B. unter "Veritas Backup Exec" merere Tapes zusammenschalten, hab' das zwar noch nicht gemacht, bilde mir aber ein, eine solche Option gesehen zu haben ...

@7217

... diese "Option" hab' ich schon in einem Beitrag "angeregt":

https://www.administrator.de/index.php?content=fd0de1a2314b734d7443936fa ...

den leider kaum einer beachtet hat :-( face-sad ...

Ich kann Dir aber trotzdem (wenn Du ganz lieb bist ;-) face-wink ) einen Trick per Nachricht verraten, wie man:

https://www.administrator.de/forum/gesendete-e-mail-als-neu-bearbeiten-i ...

sowas machen kann :-) face-smile ...

Gruß

Atti
Mitglied: linkit
linkit 20.01.2005 um 22:13:03 Uhr
Goto Top
<= traurig schau... :-( face-sad GRINS


keiner schenkt linkit beachtung... SQL Datenbanken sind komprimierbar, daher braucht man kein so großes Tape.....
Mitglied: Atti58
Atti58 20.01.2005 um 22:19:24 Uhr
Goto Top
Solche "Geschosse"

http://www.bechtle.de/bechtle/MasterServlet;jsessionid=0a000b82bba822e5 ...

gibt es heute schon zu Preisen, die man eigentlich nicht verachten kann, noch 19 Tapes (stimmt's Mupfel ;-) face-wink ) dazu und man hat erst einmal ausgesorgt. Datensicherheit war schon immer und wird auch in Zukunft immer teuer sein, da hängt das Leben und Sterben ganzer Firmen dran ...

Gruß

Atti
Mitglied: 7217
7217 20.01.2005 um 22:47:28 Uhr
Goto Top
Sicherlich hab ich die Sache mit dem Komprimieren der SQL-Datenbank gesehen und auch verinnerlicht *g* aber dennoch braucht er, um "zukunftssicher" zu sein, große Tapes :-) face-smile

Es könnte ja sein (und das wirds dann auch irgendwann), dass die auf die Idee kommen, in den Fileserver noch mehr Platten zu pflanzen und so weiter...

Aber der Hinweis ist natürlich(!) viel wert und sollte(!) für jeden gemerkt werden :-) face-smile

Mupfel
Mitglied: linkit
linkit 20.01.2005 um 22:58:07 Uhr
Goto Top
@7217:


ist doch immer das selbe in den Unternehmen.... kein Geld wollen die für die IT ausgeben, obwohl das mittlerweilen das wichtigste Handwerkszeug in vielen Bereichen ist. Und so wie sich einfach ein Handwerker einen vernünftigen Hammer kauft, so sollte einfach in denen Bereichen, wo es ums Geld geht und man von der Technik abhängig ist, einfach etwas vernünftiges gekauft werden.

Die Werbung gibt hier noch den Rest dazu, indem DELL mit Servern für 500 ? wirbt, die ich nicht mal als Workstation hernehmen würde. :-) face-smile

Aber dann, wenn die Daten futsch sind, ist das gejammer immer groß... denn dann wären nämlich die Bänder und das Sicherungslaufwerk ein Klacks gegen den Verlust gewesen.
Mitglied: 7217
7217 20.01.2005 um 23:02:19 Uhr
Goto Top
Tja, deswegen ham wir in unserem zentralen Rechenzentrum einen recht schönen Bandroboter stehen und setzen eine recht brauchbare Sicherungssoftware ein :-) face-smile

http://www.rz.uni-saarland.de/services/server/backup/backup.htm

Grussels, Mupfel
Mitglied: Atti58
Atti58 20.01.2005 um 23:25:45 Uhr
Goto Top
... meinen Legato-Roboter vermisse ich auch ein wenig :-( face-sad ... was ich alleine mit diesen sechs Sparc Prozessoren für eine Seti@home - Durchsatz gehabt hätte :-) face-smile ...


Gute Nacht,

Atti.
Mitglied: linkit
linkit 20.01.2005 um 23:41:04 Uhr
Goto Top
@Atti


seti@home ??? suchst du auch nach Außerirdischen.....? :-) face-smile


ich habe dazu mal einen sehr interessanten Spruch gelesen. :-) face-smile


Manchmal denke ich, das sicherste Indiz dafür,
dass anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
dass niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen"
(Calvin & Hobbes)
Mitglied: computer-mann
computer-mann 12.01.2006, aktualisiert am 17.10.2012 um 16:17:14 Uhr
Goto Top
Hi,

ja ich hatte es auch so gedacht,

https://www.administrator.de/forum/scsi-raid-plus-hotswap-23371.html

aber die haben recht mit der Kontakt problem, und ich möchte nicht meinen kunden immer damit trösten einer neuer WR kaufen zu mussen weil eben die pins quer sind !! auch wenn ich am der wahrschienlichkeit ein komplette daten verlust !! denken

Bin gerade am ausarbeiten wie ein 200 GB LTO Streamer funktioniern soll ( Daten geschwindichkeit ) und wird es dann anbieten .

Paul.
Heiß diskutierte Beiträge
general
Einprügeln auf Fax als AblenkungsmanöveritebobVor 23 StundenAllgemeinOff Topic16 Kommentare

Moin, Im Interview mit dem Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus im Deutschlandfunk heute 07:15 hat der Journalist nebenbei erwähnt, dass über die Hochwasserkatastrophe per Fax gewarnt wurde. ...

general
2D DXF DWG Viewer für Verkauf?dertowaVor 1 TagAllgemeinOff Topic6 Kommentare

Guten Morgen allerseits, wir missbrauchen bei uns bislang das CAM Programm im Verkauf als DXF/DWG Viewer. Die Kollegen haben sich über Jahrzehnte daran gewöhnt, allerdings ...

question
Server 2019 std. auf deutsch umstellenBender999Vor 1 TagFrageWindows Server28 Kommentare

Hallo, kann mir einer erklären wie um alles in der Welt ich meinen Server 2019 std. auf deutsch umstellen kann? ...

question
Angebot annehmen? Gehalt OK?xsheynVor 19 StundenFrageOff Topic10 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin nun seit knapp einem Jahr im Bewerbungsprozess und versuche in die "richtige" IT zu kommen. Momentan bin ich nur Knöpfchendrücker, also ...

question
Fehler beim Kopieren von einer CDHeinHeiopeiVor 1 TagFragePeripheriegeräte6 Kommentare

Moin, moin, ich habe dieser Tage versucht eine alte Datenbank, die ich im Jahre 2012 für einen Kunden entwickelt hatte, für eigene Zwecke zu adaptieren. ...

question
Ecosia Suchmaschine die Bäume pflanzt (80 Prozent fürnachgefragtVor 1 TagFrageWebbrowser5 Kommentare

Mahlzeit. Wir wurden darauf angesprochen, ob wir Ecosia bei div. Arbeitsplätzen als Suchmaschine anstatt Google implementieren könnten, quasi die Startseite der Browser, als Add In, ...

question
Subnetting FrageAuDavidVor 15 StundenFrageNetzwerke21 Kommentare

Hallo, ich hätte mal eine Frage zu dem Subnetting, ich sitze schon länger an dieser Aufgabe und bin mir mit der Lösung sehr unsicher. Ich ...

question
Dynamisch MAC-Adresse je nach WiFi-Netzwerk. Wie ist das möglich? gelöst Oliver16Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Mir ist heute etwas aufgefallen, von dem mir nicht bekannt war, dass es möglich ist. Ein Notebook (Lenovo) von mir verändert die MAC-Adresse des WiFi-Adapters ...