Glasfaseranschluss Mietshaus - benötige ich noch eine Fritzbox?

andimau
Goto Top
Hallo,

ich beziehe in den kommenden Wochen eine Wohnung eines neu erbauten Mietshauses. Glasfaseranschluss ist vorhanden.
Ich sehe eine Netzwerkdose mit einem Anschuss im Wohnzimmer.

Benötige ich hier noch eine separate Fritzbox? Oder ist der Anschluss direkt schon scharf geschalten?

Ich bin mir gerade unsicher..

Danke für euer Feedback!

Content-Key: 2585803030

Url: https://administrator.de/contentid/2585803030

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 22:06 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 24.04.2022 aktualisiert um 12:10:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Andimau:

Hallo,

ich beziehe in den kommenden Wochen eine Wohnung eines neu erbauten Mietshauses. Glasfaseranschluss ist vorhanden.
Ich sehe eine Netzwerkdose mit einem Anschuss im Wohnzimmer.

Ist denn da schon "Saft drauf", d.h ist da ein Switch, Router oder ONT damit am anderen Ende verbunden?



Benötige ich hier noch eine separate Fritzbox? Oder ist der Anschluss direkt schon scharf geschalten?

Nein eine Fritzbox benötigst Du nie. Andere Router funktionieren oft viel besser oder sind deutlich billiger. :-) face-smile


Ich bin mir gerade unsicher..


Dannsuch Dir vor Ort einen Fachmann.

LS erstes ist es wichtig festzustellen, ob Du am der Dose direkt den Anschluss von ISP hast oder ob das ein hausinterner Anschluss ist, der über einen "Verteiler" wie Switch oder Router am ISP hängt. In dem Fall ist es wichtig zu wissenob das ein Switch da dran ist, mit dem alle Internen Anschlüsse ein gemeinsames Netz haben oder ob jeder seinen Individuellen Anschluss per Router bekommt. Im letzteren Fall Fal ist wichtig zu wissen, ob der Anschluss nur für ein Transfer etti vorgesehen ist, an dem man seinen eigenen Router anschließen soll oder ein reguläres Netz mit DHCP und Nameserver, an den man seine eigenen Geräte direkt dranhängen kann.

Wenn Du es "einfach" haben willst, hängst Du eine Fritzbox7590 mit dem WAN-Port an den Anschluss.

Ansonsten nimmtst Du einen Computer den Du mit knoppix biotest, an den LAN-Port anschließt und dan einen Netzwerscann machst, der Dir die Antworten auf die obigen Fragen gibt. Danach kann man entsprechend handeln

Oder Du fragst einfach den Vermieter/Verkäufer/Vormieter/Vorbesitzer der Wohnung. :-) face-smile.

lks
Mitglied: Vision2015
Lösung Vision2015 24.04.2022 um 11:57:27 Uhr
Goto Top
Moin...

es muss ja nicht immer eine Fritte sein.... :-) face-smile

Aber ja- du brauchst einen Router!

Frank
Mitglied: Daemmerung
Lösung Daemmerung 24.04.2022 um 12:07:34 Uhr
Goto Top
Du brauchst vor allem einen INternetanschluss, der aktiv geschaltet ist. Hast du einen solchen Vertrag abgeschlossen?
Mitglied: Visucius
Lösung Visucius 24.04.2022 aktualisiert um 12:22:55 Uhr
Goto Top
Zusammenfassend:
a) Der Glasfaser-Provider muss wissen, dass Du von ihm Internet beziehen möchtest. Könnte natürlich theoretisch auch zentral über die HV laufen, wäre aber ungewöhnlich

b) Dieser Provider baut einen Medienwandler (Modem) von Glasfaser zu Netzwerkose rj45 in Deine Mietfläche (Verpflichtung!)

c) Da muss dann ein Router mit Firewall, NAT, ggf. Providerzugangsdaten, usw. von Dir hin, wenn Du keinen vom Provider extra zahlen möchtest

Fragestellung:
Gibt es neben der einen Dose noch andere in der Wohnung, die irgenwo zusammengeführt werden (z.B. Abstellkammer oder womöglich Keller). Dann käme in die Kammer der Router.

Oder ist das wirklich nur eine Dose, dann müsste da der Router hin. Dann aber gleich ein Gerät mit Wifi!

Wenn Du auch Festnetz-Telefon willst, entweder ein VOIP-Telefon kaufen oder einen Router, der so eine Telefonbuchse/Dect mitbringt (a la Fritzbox)
Mitglied: Dobby
Dobby 24.04.2022 um 13:32:55 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

wer bist Du? Was kannst Du und zusätzlich was benötigst Du?
Das sind doch hier die Fragen die es vorab zu klären gilt!!!
- pfSense, OPSense, Untangle, Endian und ClearOS sind Firewalls, die gibt es gemischt als nur
Software und mit Hardware zusammen. Je nach dem mit was Du gut klar kommst und/oder
bezahlen kannst ist.
- VyOS oder MikroTik RouterOS sind Router und haben mitunter eine steile Lernkurve.
- AVM FB ist eine "out of the box" Lösung, schnell lernen und zu administrieren, zusätzlich noch mit
Telefonie und gutem Support oder APPs für Android und iOS! Und zusammen mit einem kleinen
RaspBerry PI auch schnell und gut erweiterbar. (gut am Wochenende installieren und administrieren)

ich beziehe in den kommenden Wochen eine Wohnung eines neu erbauten Mietshauses.
Glasfaseranschluss ist vorhanden.
FTTH, FTTB oder FTTC? Mein Tipp zieh erst einmal ein und dann schau was dort genau vorhanden ist!
Dann kann man sich aussuchen was für Hardware man nimmt und/oder braucht. Was willst Du denn
genau? Internet, Telefon und eventuell MagentaTV oder reicht "Netflix", und Co.

Ich sehe eine Netzwerkdose mit einem Anschuss im Wohnzimmer.
Glasfaser direkt, Glasfaser auf eth (Kupfer) Port? Mit Modem (ONT) und somit eventuell auch mit 2,5 GBit/s
LAN Port?

Benötige ich hier noch eine separate Fritzbox?
Wer bietet denn dort alles Internet an? Telekom, O2, 1&1 und/oder auch andere bzw. nur andere Anbieter!?

Oder ist der Anschluss direkt schon scharf geschalten?
Das kann nur der Vermieter mitteilen! So etwas kann von uns hier keiner aus seiner Position sagen.

Ich bin mir gerade unsicher..
- Zieh ein und schau nach was dort wirklich vor Ort vorhanden ist.
- Frag den Vermieter und/oder Nachbarn was dort geht und was nicht!? (Anbieter)
- Schreib auf was Du haben möchtest und vergleiche die Anbieter! Internet, Telefon und/oder PayTV (Magenta)

- Schau Dir die AVM FB Serie an was sieh bietet und was Du ausgeben möchtest und vor allem wie viel Zeit
Du hast! Eine andere Lösung dahinter stellen geht immer noch, also einen zweiten Router oder eine Firewall!!!
Zu RouterOS gibt es drei Bücher und zu pfSense/OPNSense eine Menge How Tows und ein gutes Forum.

Den RaspBerry für ein PI Hole oder mit Samba OpenLDAP und/oder FreeRadius ist auch gut zum Absichern.

Dobby
Mitglied: bitnarrator
bitnarrator 24.04.2022 um 15:49:46 Uhr
Goto Top
Immer wieder herrlich, wie Neulinge hier rund gemacht werden :) face-smile
Mitglied: LeReseau
LeReseau 24.04.2022 um 16:53:20 Uhr
Goto Top
Immer wieder herrlich welche Art Fragen in einem Administrator Forum gestellt werden. Intelligente Menschen würden schlicht und einfach den Vermieter fragen... ;-) face-wink
Mitglied: cykes
cykes 25.04.2022 um 05:12:20 Uhr
Goto Top
Moin,

vielleicht noch als Hinweis, da Du den Gf-Provider nicht genannt hast. Einige Anbieter verweigern den Support, wenn man eigene Hardware anschließt, auch wenn es bei Problemen nicht am (eigenen) Router liegt, wird meist der Anschluss eines Providergeräts für die Analyse verlangt. Ist nicht bei allen so, aber bei vielen, insbesondere bei den regional agierenden Providern (Stadtwerke, Energieversorger o.ä.).

Gruß

cykes
Mitglied: Andimau
Andimau 05.05.2022 um 12:05:29 Uhr
Goto Top
Hallo

handelt es sich hierbei um den APL? (Siehe Foto)

Weitere Fragen:
Ich habe bei der Telekom einen 50 MBIT Tarif gebucht. (Über Check24)
Nun habe von Seiten der Telekom eine Auftrags Bestätigung erhalten, dass der Techniker vor Ort kommen muss. (Anschluss im Keller etc.)

Aber was genau macht hier der Techniker?
Es handelt sich um einen Mehr Parteien Haus!

Danke für Euer Feedback!
img-20220504-wa0008
Mitglied: cykes
cykes 05.05.2022 aktualisiert um 13:10:57 Uhr
Goto Top
Moin,

nein, das ist der Glasfaser-TA (Medienwandler) bzw. ONT. Hast Du denn inzwischen mit der Hausverwaltung oder den neuen Nachbarn mal gesprochen, wer der Betreiber/Provider der Glasfaser-Anschlüsse ist? Du kannst halt nicht einfach bei der Telekom irgendwas buchen, wenn die gar nicht verantwortlich dafür sind.

Die Telekom Gf-TAs haben i.d.R. auch zumindest ein Telekom Logo aufgedruckt oder es steht direkt Telekom drauf.
Dein Bild sieht eher nach einem anderen Provider aus.

Check24 akzeptiert zunächst mal alles ohne genauere Prüfung. Vermutlich würden sie Dir jetzt einen DSL Anschluss legen - da würde ich schnellstmöglich stornieren. Ansonsten bräcuchten wir mal den genauen Wortlaut der Auftragsbestätigung.

Gruß

cykes

P.S. Einen Glasfasertarif mit 50 MBit gibt es bei der Telekom im Übrigen nicht.
Mitglied: LeReseau
LeReseau 05.05.2022 um 13:30:08 Uhr
Goto Top
Gerechte Strafe wenn man mit sowas wie Check24 solche Verträge bucht.
Der TO kauft sein neues Auto auch sicher über seinen Lidl Markt um die Ecke. Ohne Worte...
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 05.05.2022 um 13:38:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @Andimau:

Aber was genau macht hier der Techniker?
Es handelt sich um einen Mehr Parteien Haus!

Der legt Dir eine Leitung - oder geht unverrichteter Dinge, wenn er sieht, daß er da nichts machen kann/darf. :-) face-smile

lks
Mitglied: Visucius
Visucius 05.05.2022 um 14:26:44 Uhr
Goto Top
Mitglied: cykes
cykes 06.05.2022 um 06:48:33 Uhr
Goto Top
Moin,

ich glaube, ich muss mich ein wenig korrigieren, ist das Foto nicht in Deiner Wohnung aufgenommen, sondern im Keller bzw. Technikraum o.ä.? Dann könnte das der Glasfaser Hausanschluss sein. Ich meine sogar oben rechts in der Ecke ein geprägtes Telekom-Logo *T*** erkennen zu können.

Mich hat insbesonder gewundert, das rechts unten mehrer Kabel rausgehen, dann konnte das kein Gf-TA bzw. ONT sein.
Das dürfte die Gf-Kabel in die Wohnungen sein. Du müsstest aber in der Wohnung noch eine kleinere Version von so einem "Kasten" haben.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Bestellung über Check24 vermutlich Blödsinn war. Du solltest Dich am besten direkt zuerst mit der Hausverwaltung und/oder dem Vermieter in Verbindung setzen und einen Ansprechpartner für die Tarifbestellung erfragen.

Einen 50 MBit Glasfaser-Tarif gibt es bei der Telekom nicht. Das solltest Du also zunäcjst stornieren und dann mit den Eckdaten von der Verwaltung erneut bestellen direkt beim Provider.

Gruß

cykes
Mitglied: cykes
cykes 16.05.2022 um 21:00:33 Uhr
Goto Top
Ob wir hier jemals irgendwelche zielführenden Antworten bekommen werden?
Mitglied: LeReseau
LeReseau 16.05.2022 um 21:24:32 Uhr
Goto Top
Wohl nicht mehr, ist ja auch auf gelöst geklickt...