seggel
Goto Top

Hardware für OPNsense Mobilfunk Failover

Hallo Leute,

für das neue Netzwerk-Setup in unserem Haus benötige ich noch etwas Hilfe/Tipps für die Umsetzung bzw. die dafür nötige Hardware.
Konkret geht es um die Mobilfunk-Hardware für den Failover-Fall an einer OPNsense.

Was ist vorhanden:
1 x MPC-4LAN-N3700 MINIPC (INTEL PENTIUM N3700, 4X INTEL I211 GIGABIT LAN) auf dem die OPNsense als Firewall läuft.
Nun möchte ich zusätzlich zum normal anliegenden V-DSL (Telekom) noch ein Mobilfunk-Backup für den Ausfall einrichten, sodass ich zumindest über den Mobilfunk weiter arbeiten könnte wenn das V-DSL mal ausfallen sollte…
Hat jemand Erfahrung mit den Mini-PCIe-Modems welche in den o.g. MPC passen bzw. auf was hierfür beim Kauf geachtet werden muss damit dies dann auch mit der SIM-Karte funktioniert?

Der V-DSL Anschluss ist von der Telekom und ich dachte daran das Hybrid-Backup (SIM-Karte) dort dann mit zu nutzen.

Ich habe mal folgendes Modem hierfür gefunden:

FIBOCOM NL668-EU MINI-PCIE MODEM (4G/LTE 150/50 MBIT)

Wäre dies für meine Umsetzung passend?

Habt ihr andere/bessere Lösungsmöglichkeiten/Ideen?

Falls noch mehr Info nötig sein sollte einfach Fragen.

Danke im Voraus!

MfG
Seggel

Content-Key: 4431993108

Url: https://administrator.de/contentid/4431993108

Printed on: May 18, 2024 at 16:05 o'clock

Member: Tezzla
Tezzla Oct 28, 2022 at 08:48:41 (UTC)
Goto Top
Moin,

bei Mobilfunkmodems würde ich mindestens eins mit externen Antenne empfehlen.
IdR hängt so eine Firewall ja in einem Schrank, umgeben von Kupfer und Alu, was den Empfang nicht unbedingt verbessert.
Es gibt bspw. LTE Modems (und Router) von Mikrotik. LAN Kabel zur Firewall, neuer WAN Port eingerichtet, Failover Gateway konfigurieren, Feuer frei.

VG
Member: xhYtasx
xhYtasx Oct 28, 2022 at 08:57:12 (UTC)
Goto Top
Ich nutze das Teil: https://www.netgear.com/de/home/mobile-wifi/lte-modems/lm1200/
Klappt wunderbar. Bekommst per DHCP eine IP ans WAN Interface.

Dazu eine externe LTE Antenne, da wir in einem Stahlbetonbunker wohnen.
Member: Looser27
Looser27 Oct 28, 2022 at 09:17:34 (UTC)
Goto Top
Alternativ gibt es Outdoor Modems, z.B. von Zyxel, die Du am Antennenmast fest machen kannst.
Die stellen Dir die entsprechende Verbindung her und Du konfigurierst an der Firewall nur noch den WAN Port fürs Failover.
Die Outdoor-Teile bieten sich an, wenn Du mit den von den Kollegen genannte Varianten keinen stabilen Empfang sicherstellen kannst.

Gruß

Looser
Mitglied: 108012
108012 Oct 28, 2022 at 22:04:25 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

für das neue Netzwerk-Setup in unserem Haus benötige ich noch etwas Hilfe/Tipps für die Umsetzung bzw.
die dafür nötige Hardware. Konkret geht es um die Mobilfunk-Hardware für den Failover-Fall an einer OPNsense.
Hast Du denn auch bereits einen Mobilfunkvertrag am laufen? Und wenn ja von wem denn bitte? Eventuell auch von Magentas (T-Mobile)?
Telekom = Internet, Festnetz und MagentaTV
T-Mobile = 1 Vertrag mit zwei SIM Karten für ein Datenvolumen
ist zusammen gleich "Magenta Eins" und ich bekomme pro Vertrag 5 € Gutschrift jeden Monat!

Pre Paid Anbieter können wenn nicht genug Umsatz mit den Karten gemacht wird, die Karte abschalten und
den Vertrag aufkündigen, leider meist wenn man die Backup Leitung braucht! Nimm lieber eine Zweitkarte
meist für 5 € dazu möglich.

Was ist vorhanden:
1 x MPC-4LAN-N3700 MINIPC (INTEL PENTIUM N3700, 4X INTEL I211 GIGABIT LAN) auf dem die
OPNsense als Firewall läuft.
- Sind USB Ports vorhanden und wenn ja wie viele?
- Ist ein SIM Slot auch vorhanden (intern im MiniPC)?
- Sind dort auch Antennenlöcher vorhanden? Wenn ja wie viele denn?

Was willst Du da noch einbauen? Welche Ports sind vorhanden und welche Ports sind in Benutzung?

Nun möchte ich zusätzlich zum normal anliegenden V-DSL (Telekom) noch ein Mobilfunk-Backup für
den Ausfall einrichten, sodass ich zumindest über den Mobilfunk weiter arbeiten könnte wenn das
V-DSL mal ausfallen sollte…
Ich nutze zwar pfSense aber das zusammen mit einem Sierra MC7710 und das hat dann auch gleich noch
GPS mit an Board, wenn man dort eine dritte Antenne (GPS) anbringt, kann man auch die Zeit (RTC) via GPS
angezeigt bekommen und hat für das gesamte Netzwerk eine genaue Uhrzeit für alle anderen Geräte im
Netzwerk.

Hat jemand Erfahrung mit den Mini-PCIe-Modems welche in den o.g. MPC passen bzw. auf was hierfür
beim Kauf geachtet werden muss damit dies dann auch mit der SIM-Karte funktioniert?
Man kann hier unterschiedliche Wege beschreiten;
1. Als Beispiel - SIM im PC
2. Interner Adapter mit SIM Slot
3. Interner Adapter mit SIM Slot
4. Externer Adapter 1
5. Externer Adapter 2
6. Externes USB 4G LTE Modem

Der V-DSL Anschluss ist von der Telekom und ich dachte daran das Hybrid-Backup (SIM-Karte) dort
dann mit zu nutzen.
Funktioniert meist nur mit deren eigenen Routern oder AVMs FBs.

Ich habe mal folgendes Modem hierfür gefunden:
FIBOCOM NL668-EU MINI-PCIE MODEM (4G/LTE 150/50 MBIT)
Wird das von OPNSense unterstützt?

Wäre dies für meine Umsetzung passend?
Funktioniert das mit OPNSense zusammen? Mein Sierra MC7710 läuft "out-of-the-box" mit
pfSense zusammen. Und man kann die Firmware von QMI auf DPI flaschen und habe eine
Anleitung dazu, wo alle AT Befehle raus hervorgehen.

Habt ihr andere/bessere Lösungsmöglichkeiten/Ideen?
Sierra MC7710, unterstützt auch alle Anbieter und vor allem T-Mobile 4G LTE.

Kleine Merkliste:
- Fallback Leitung nicht mit Pre Paid Karten
- Mini PCIe Karten intern immer mit Antennen die auch dafür gemacht sind. (MHF2)
- M.2 Karten intern immer mit Antennen die auch genau dafür gemacht sind. (M.2 NGFF = MHF4)
- Nie die Karte einbauen und ohne angeschlossene Antennen mit Strom versorgen (Erdung)
- Vorher klären ob das Modem unterstützt wird, eventuell externes USB Modem benutzen
- Wenn es geht immer mit GPS (OnBoard) nehmen für GPS (RTC Lösung)
- Firmware upgradeable, flaschen für mehrere Mobile ISP Anbieter, usw........
- Externe Lösung kann auch später noch an anderen Routern oder Firewalls benutzt werden
- Möglichst keine internen Antennen benutzen, lieber externe Antennen oder gleich externe Adapter

Dobby
Mitglied: 108012
108012 Nov 10, 2022 at 05:03:36 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich wollte nur einmal nachfragen ob Du Dir das FIBOCOM NL668-EU MINI-PCIE MODEM (4G/LTE 150/50 MBIT)
nun gekauft hast oder nicht?

Dobby
Member: Seggel
Seggel Nov 15, 2022 at 11:17:41 (UTC)
Goto Top
Hallo miteinander!

zunächst einmal vielen vielen Dank für die zahlreichen Beiträge mit Tipps und Informationen!
Aktuell habe ich mich noch nicht endgültig festgelegt und auch noch kein Produkt gekauft, da wir erst in 3 Wochen umziehen werden.
Ich möchte das Produkt dann natürlich direkt testen und ggf. retournieren sofern es nicht funktionieren bzw. zufriedenstellend laufen sollte.

Das aktuell favorisierte Produkt, welches nach derzeitigem Stand beschafft wird, ist der von „Tezzla“ empfohlene mikrotik wAP R.

Ich werde wieder von meinen Erfahrungen berichten sobald sich etwas getan hat.

MfG
Seggel