schicksal
Goto Top

HMailserver Alternative

Hallo zusammen,

mir ist bei meinen Installationen noch ein HMailserver untergekommen.
Dieser ist ja lt. Homepage EOL.
Deshalb auf welche Alternative seit Ihr umgestiegen?

Es sind folgende Vorrausetzungen:
Das OS wäre egal aber es wäre eine GUI zur Verwaltung von Vorteil. (Postfix u.ä sind für meine Ersatzleute zu kompliziert oder so.)
Antispam + Antivirus + MX Record und etwas wie eine Banlist zum blockieren.
Webmail nicht nötig, Client Thunderbird
Client-Certificat selbstsigniert denn nur lokale Clientverwendung.

Kosten, so günstig wie nötig (Exchange oder ä. wäre Kanonen auf Spatzen)
Es ist eine Domain und 2 Hauptadressen je 4 Aliasadressen.

Hauptsächlich wird der Server genutzt um Testmails zu versenden beim Software testen.
Weiters sendet hier ein Verkaufsmitarbeiter Werbemails an spezielle Adresslisten.
Hier kann kurzfristig mal ein höheres Mailaufkommen entstehen (5000-10000 Mails 1x alle 3 Monate)

Hmail war bisweilen hier ideal aber 5.6 ist EOL und 5.7 hier weiß auch keiner ob es diese Version mal offiziell gibt oder hier auch die Entwicklung stagniert.

Danke für eure Tipps zu den Alternativen.

Content-Key: 22890213961

Url: https://administrator.de/contentid/22890213961

Printed on: September 21, 2023 at 20:09 o'clock

Member: anteNope
anteNope Sep 18, 2023 at 08:34:12 (UTC)
Goto Top
Oh da werden Erinnerungen wach. Sehe gerade, habe hier noch den Installer von 4.4.4 liegen von 2009 ­čśé
Member: MartaSiegfriedTheodor
MartaSiegfriedTheodor Sep 18, 2023 at 08:46:57 (UTC)
Goto Top
Wenn es kostenlos sein soll dann Mail-in-a-Box oder Mailcow. Mit letzterem fahre ich schon seit einiger Zeit selber sehr gut.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 18, 2023 updated at 08:51:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @schicksal:

Hallo zusammen,

Moin,

Deshalb auf welche Alternative seit Ihr umgestiegen?

Ich brauche nicht umsteigen. Ich benutzer schon immer postfix&dovecot auf debian.

Auch bei Kunden. Als Alternative biete ich den Kunden David und Exchange an.

Es sind folgende Vorrausetzungen:
Das OS wäre egal aber es wäre eine GUI zur Verwaltung von Vorteil. (Postfix u.ä sind für meine Ersatzleute zu kompliziert oder so.)

Wenn Du das einmal aufgesetzt hast, brauchst Du eigentlich kauf etwas zu verwalten. Das läuft durch.

Du kannst mnatürlich auch einfach einer der vielen "out-of-the-box"-Lösungen verwenden, die man z.B. mit google findet, wie z.B. mail-in- a-box oder Du machst Dir einfach noch eine webGUI drauf wie z.B. das Linux-Magazin beschreibt.

Alternativ halt etwas kaufen, wie z.B. den Mail- undGrpoupware-server von UCS.

lks
Member: tagol01
Solution tagol01 Sep 18, 2023 at 08:58:38 (UTC)
Goto Top
Hallo

Stimme @Lochkartenstanzer zu: Einmal postfix&dovecot und du hast für lange Zeit deine Ruhe.

Es kann dir niemand sagen, welche "Mailsoftware" mit GUI als nächstes EOL wird.

Meine Mailserver verwalten 10K Mail pro Stunde ohne Probleme ( inkl. Spam / Virencheck,.... )

< (Postfix u.ä sind für meine Ersatzleute zu kompliziert oder so.)
Das hört sich nach einer kleinen Schulung an. face-smile
Member: Looser27
Looser27 Sep 18, 2023 at 09:10:01 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir hatten früher mal kurze Zeit HMail im Einsatz. Sind dann aber auf Kerio Connect gewechselt.

War für uns damals (ca. 30 User) die vernünftigste Wahl.

Gruß

Looser
Member: DivideByZero
Solution DivideByZero Sep 18, 2023 at 09:41:47 (UTC)
Goto Top
Moin,

eine Alternative für Windows, die absolut stabil läuft: Mailenable, in der Standard-Version kostenfrei. Die Standard-Version unterstützt IMAP, POP3, SMTP und hat ein funktionales Webmailinterface. Konfiguration über GUI, wobei auch die Konfigdateien direkt editiert werden können.

Läuft bei einem Kunden seit > 10 Jahren beanstandungsfrei.

Gruß

DivideByZero
Member: Philipp06
Philipp06 Sep 18, 2023 at 10:31:12 (UTC)
Goto Top
Moin,

+1 für Mailcow
Kann Mailcow nur empfehlen - sehr einfach zu installieren, pflegen und zu updaten.

Läuft bei mehreren Kunden einwandfrei.

Grüße
Philipp
Member: it-fraggle
Solution it-fraggle Sep 18, 2023 at 11:53:24 (UTC)
Goto Top
Postfix + Dovecot funktionieren fantastisch.
Du kannst aber auch ISPConfig installieren. Dann hast du sogar eine Weboberfläche und kannst Domain anständig verwalten. Anleitungen findest du auf der offiziellen Website. Die Dienste, die du nicht brauchst, kannst du abschalten.
Member: Philipp06
Philipp06 Sep 18, 2023 at 12:27:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @it-fraggle:

Postfix + Dovecot funktionieren fantastisch.
Du kannst aber auch ISPConfig installieren. Dann hast du sogar eine Weboberfläche und kannst Domain anständig verwalten. Anleitungen findest du auf der offiziellen Website. Die Dienste, die du nicht brauchst, kannst du abschalten.

ISPConfig hatte ich auch mal probiert - damit hatte ich tatsächlich eher Schleuder.
Mailcow z.B. benutzt Postfix und Dovecot selber.
Member: Snagless
Snagless Sep 19, 2023 at 06:06:44 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich hab hier noch den hMailserver - ist der nicht ausentwickelt wie TB? ;=)

Ich denke es kommt drauf an was man für Mailclient man benutzt. Wenn das Umfeld Outlook affin ist würde ich eher Kerio nehmen. Kostet halt. Kalender geht da auch und die haben einen Webmailer integriert. Anbindung an OL ist unkritisch und geht via Assistent. Im Betrieb und bei Updates eigentlich sehr zuverlässig und stabil. Ich hab bei Kerio jedenfalls kein Bauchweh....
Member: schicksal
schicksal Sep 19, 2023 at 07:43:54 (UTC)
Goto Top
Engere Kandidaten sind derzeit Mailenable oder trotzdem Postfix (was eher mein ding ist).
Die Entscheidung geht an die Arbeitsgruppe.
Danke für eure offene Meinung.