HyperV erzeugt 100 Prozent Festplattenauslastung

stefanmuc
Goto Top
Hallo,
auf meinem Win11Pro (i9 9900K, 64 GB DDR4) betreibe ich noch zwei Win10 HyperV-Virtualisierungen. Sind diese aus, ist die Fesplattenauslastung bei 0-5%. Sobald eine der HyperV-Virtualisierungen läuft oder ich eine z. B. exportiere, ist die Festplattenauslastung sofort bei 100% und alles wird zäh. Das Problem tritt seit einigen Wochen auf, evtl. parallel mit dem Upgrade des Hosts von Win10Pro auf Win11Pro. Die HDD des für HyperV genutzten Laufwerks ist eine Enterprise-Platte von HGST mit 6TB, seit gut 3 Jahren in Betrieb. Defrag läuft blitzschnell durch und sagt nach Optimierung: 0% Defragmentierung.

Wie finde ich den Flschenhals?

Content-Key: 1850451510

Url: https://administrator.de/contentid/1850451510

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 05:06 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 07.02.2022 um 04:40:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @StefanMUC:

Wie finde ich den Flschenhals?

Mit dem Taskmanager oder dem Process Explorer aus der Sysinternals-Suite.

lks
Mitglied: cykes
cykes 07.02.2022 um 05:49:28 Uhr
Goto Top
Moin,

ein möglicher Verdächtiger wäre der AV-Scanner, vielleicht hat der beim Upgrade Win10 -> Win11 seine Einstellungen (bspw. Ausnahmen) vergessen und scannt jetzt die vhd(x) Dateien bzw. versucht das.

Findest Du aber asuch mit dem bereits empfohlenen Process Explorer heraus.

Gruß

cykes
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 07.02.2022 um 07:36:33 Uhr
Goto Top
Moin,

vielleicht wird dann innerhalb der W10 VM ein Update installiert?
Für mich ist das ein normales Verhalten, daher landen solche VMs bei mir auf einer eigenen Physischen Platte.

Gruß
Spirit
Mitglied: departure69
departure69 07.02.2022 um 08:27:41 Uhr
Goto Top
@Spirit-of-Eli:

daher landen solche VMs bei mir auf einer eigenen Physischen Platte.

Hat er doch?

Die HDD des für HyperV genutzten Laufwerks ist eine Enterprise-Platte von HGST mit 6TB, seit gut 3 Jahren in Betrieb

Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 07.02.2022 um 08:33:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @departure69:

@Spirit-of-Eli:

daher landen solche VMs bei mir auf einer eigenen Physischen Platte.

Hat er doch?

Die HDD des für HyperV genutzten Laufwerks ist eine Enterprise-Platte von HGST mit 6TB, seit gut 3 Jahren in Betrieb

Ist jetzt nicht so klar ersichtlich. Dann wird auch noch eine andere System Ressource ausgelastet sein... Die erwähnt der TO genau wo?
Mitglied: rzlbrnft
rzlbrnft 07.02.2022 um 12:10:14 Uhr
Goto Top
Virtualisierung auf einer HDD die seit 3 Jahren im Betrieb ist? Und die Auslastung wundert dich weil?
Mitglied: Pjordorf
Pjordorf 07.02.2022 aktualisiert um 14:31:16 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @StefanMUC:
Sind diese aus, ist die Fesplattenauslastung bei 0-5%.
So wie es sein soll wenn etwas aus ist bzw. nicht läuft

Sobald eine der HyperV-Virtualisierungen läuft
Was passiert in den VMs? (Die lesen ja nicht nur Donald Duck).

oder ich eine z. B. exportiere, ist die Festplattenauslastung sofort bei 100%
Das wundert dich wenn du exportierst?

und alles wird zäh.
Ist zu erwarten.

Die HDD des für HyperV genutzten Laufwerks ist eine Enterprise-Platte von HGST mit 6TB, seit gut 3 Jahren in Betrieb.
SSD?
SATA?
SAS?
5400 U/min?
7200 U/min?
10000 U/min?
15000 U/min?
Anzahl der Betriebsstunden? Einschaltungen? Modellbezeichnung?
S.M.A.R.T. Werte der HDD sind OK. Bedenke, die ist schon 3 Jahre in Benutzung?

Defrag läuft blitzschnell durch und sagt nach Optimierung: 0% Defragmentierung.
Ist Klar :-) face-smile

Wie finde ich den Flschenhals?
Taskmanager im Host
Taaskmanager in den VMs und deren OS.

Gruß,
Peter