fisi-pjm
Goto Top

Installation einer Parallels VM auf eine SDHX Karte

Guten Morgen,

ich habe schon seit etwas längerer Zeit einen Windows Rechner auf einem Relativ aktuellem iMac mit parallels virtualisiert.
Der große Flaschenhals bei dem System ist die Festplatte, sobald ich etwas anspruchsvollere Aufgaben ausführen die die Festplatte belasten geht das gesamte System in die Knie.

Jetzt hatte ich folgende Idee, es gibt schon seit einiger Zeit brauchbare SDHX Karten mit einer Größe von 128 GB und einer theoretischen Schreib/Lesegeschwindigkeit von 90MB/Sec unter 80 EUR. Wäre das nicht ein guter "SSD" Ersatz? Gibt es hier erfahrungen von eurer Seite, hat jemand schon einemal so etwas umgesetzt? Welche bedenken hättet ihr? Ich mein klar kann mir jemand die Karte während des Betriebs raus ziehen, das wäre dann nicht so gut, aber ich habe zum glück nette Kollegen face-wink

Gruß
PJM

Content-Key: 240688

Url: https://administrator.de/contentid/240688

Ausgedruckt am: 26.09.2022 um 10:09 Uhr

Mitglied: Dobby
Dobby 12.06.2014 um 07:54:23 Uhr
Goto Top
Hallo,

Wäre das nicht ein guter "SSD" Ersatz?
Ich denke wohl eher nicht, das werden zu viele Lese- und Schreibzugriffe für so
eine kleine SD Karte sein, die hält dann nicht all zu lange.

Gruß
Dobby

Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 12.06.2014 um 08:32:27 Uhr
Goto Top
> Wäre das nicht ein guter "SSD" Ersatz?
Ich denke wohl eher nicht, das werden zu viele Lese- und Schreibzugriffe für so
eine kleine SD Karte sein, die hält dann nicht all zu lange.

Das hab ich mir auch gedacht, aber ich hab mal ein bisschen recherchiert, auch SD Karten besitzen mittlerweile einen Controller der die Zellen Gleichmäßig belastet, und es gibt auch in diesem Preissgment Karten mit SLC-NAND Speicher, und dessen Lebensdauer wird mit min. 1.000.000 Schreibzyklen angegeben, damit liegt er zwar noch weit unter den 5.000.000 der meisten SSDs aber, der Preis tut das ja schließlich auch face-smile und damit bekomme ich sicherlich eine Lebensdauer von Min. 1 Jahr hin. Oder ist das nur schön geredet?