Installation von Ubuntu nach Windows 10 ohne Bootloader geht nicht

Mitglied: vafk18
Mein Ziel ist es, auf zwei HP8570w nach Windows 10 als zweites Betriebssystem Ubuntu Desktop 20.04. zu installieren. An für sich eine einfache und oft erfolgreich erledigte Arbeit.

Beim ersten HP ist eine HDD vorhanden, die eine weitere primäre und als Ext4 formatierte Partition enthält. Die grafische Installation von Ubuntu bietet unter "Install - Installation type - Device for boot loader installation" nicht (mehr) die Möglichkeit, Ubuntu ohne Bootloader zu installieren. Nach der Installation kommte Grub2 zum Vorschein und und wenn man diesen (wie ich) nicht will, stellt man den Windows-Bootmanager am schnellsten mittels einer Windows-CD über CMD und den Befehlen 'bootrec /fixmbr' und 'bootrec /rebuildbcd' wieder her. Anschließend kann man z.B. mit EasyBCD die bestehende Linux-Installation einbinden. Achtung: in der aktuellen Version des EasyBCD 2.4 ist die Möglichkeit der Erstellung eines neuen Linux-Eintrags nur nach Freischaltung der kostenpflichtigen Version möglich. Also muß man auf eine der älteren Versionen, z.B. 2.3 oder 2.3 zurückgreifen, in der man das Linux einbinden kann. Beim ersten HP hat dies einwandfrei geklappt.

Beim zweiten HP sind mehrere Festplatten vorhanden und das Ubuntu kommt auf die HDD2, die zwei primäre Partitionen enthält. Die erste ist mit NTFS formatiert und die zweite mit Ext4. In die letztere wird Ubuntu installiert und anschließend auf die gleiche Weise der Bootmanager repariert. Das führt anders wie beim ersten PC nicht zum Erfolg. Danach bootet zwar Windows, aber nicht Ubuntu (der Rechner startet immer wieder neu). Die Neuerstellung des BCD mit EasyBCD funktioniert ebenfalls nicht. Mit BooticeX64 fand ich ein praktisches Tool, mit dem ich den BCD umfangreicher bearbeiten kann wie mit EasyBCD. Da ich am ersten HP eine funktionierende Installation von DualBoot habe, übernehme ich die Einstellungen von Windows und Ubuntu auf den zweiten Rechner (natürlich mit Anpassung). Zuerst muß ich über die Repartur-CD den BCD neu erstellen und mit EasyBCD den Linux-Eintrag vornehmen. Obwohl alles exakt wie beim ersten PC ist, gelingt es mir nicht, Ubuntu zum Booten zu bringen. Danach partitioniere ich die zweite Fetsplatte komplett mit drei Ext4-Partitionen und installiere Linux in die dritte Partition. Da ich im Installationsmenü von Ubuntu den 'boot loader' nicht ausschalten kann und nicht will, daß dieser meinen Windows Loader auf der ersten Festplatte überschreibt, installiere ich diesen in die erste Partition der HDD2. Anschließend binde ich mit EasyBCD Linux ein. Ich weiß, daß ich derzeit zwei Bootloader habe: den von Windows auf HDD1 und Grub2 auf HDD2, jeweils in der ersten Partition. Egal welche Partition ich unter EasyBCD einbinde und dabei auf die Ubuntu-Installation zeige (also erste Partition in HDD1, erste Partition in HDD2 oder letzte Partition in HDD2), ich bekomme Ubuntu nicht gebootet.

Wenn ich die fuktionierende Installation auf dem ersten Rechner untersuche, sehe ich mit Bootice für Windows 10 die Einträge wie im Anhang zu sehen. Nun suche ich auf ersten HP die Einträge 'GUID alias' und 'ApplicationPath', damit ich weiß, wie ich die Einstellung des zweiten HP zu machen habe.

Der Befehl 'uniqueid disk' in diskpart liefert mir nichst, womit ich den 'GUID alias' identifizieren kann. Auch der PowerShell-Befehl GWMI -namespace root\cimv2 -class win32_volume | FL -property DriveLetter, DeviceID zeigt mir nur die Windows-Laufwerke, nicht aber das Linux-Laufwerk an.

Da die HDD MBR ist (und nicht GPT), zeigt mir 'detail partition' in diskpart 'Type 83' für Linux, nicht jedoch die lange GUID.

Wo muß ich als nächstes weitermachen, um die richtige GUID zu finden? Wie oben geschrieben, mache ich es umständlich(er), als vielleicht nötig, da ich nicht will, daß standardmäßig Grub2 installiert, den ich dann wieder löschen muß, was mal geht und mal nicht :-) face-smile


*** Edit: Ich vermute, daß die Schwierigkeit, Ubuntu auf dem zweiten HP zu booten, damit zusammenhängt, daß es auf einer separaten HDD liegt, also anders wie beim ersten HP, wo Windows und Ubuntu auf der selben HDD liegen.
screenshot - 18_10
screenshot - 18_10 002

Content-Key: 1402457698

Url: https://administrator.de/contentid/1402457698

Ausgedruckt am: 27.11.2021 um 19:11 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.10.2021 um 17:27:35 Uhr
Goto Top
Moin,

Wieso machst Du es so kompliziert? Grub kann sowohl Linux als auch Windows laden und macht weniger Probleme. Ich benutze grundsätzlich Grib als Bootlader, auch für windows.

Bei EFI-Systemen können sogar beide Bootlader auf dem EFI-System-Partition koexistieren.

lks
Mitglied: vafk18
vafk18 18.10.2021 aktualisiert um 17:36:26 Uhr
Goto Top


Ich habe den Beitrag aufgemacht, um zu lernen, wie der BCD funktioniert und das kann ich am besten, wenn ich Sachen komplizierter, als nötig mache. Aber das kennst Du schon von mir :-) face-smile)))

Eigentlich wollte ich schon immer Grub benutzen, fand aber nie den richtigen Einstieg. Da ich Windows (noch) mein präferiertes BS ist (bitte Betriebssystem und nicht Bull-Shit...), versuche ich es (noch) mit Windows-Boardmitteln und Windows-Tools wie EasyBCD, Bootice usw.

Falls ich hier nicht weiterkomme, wie müßte ich vorgehen, um eine bullet-proof-Vorgehensweise zur Installation des Grub vorzunehmen? Am besten für meine bereits bestehende Windows-Installation:
Ich habe auf beiden Rechnern in der ersten HDD nur das Laufwerk C: (und die anderen Partitionen). Die HDD ist als MBR und es ist weder eine EFI- noch System- oder Recovery-Partition vorhanden. Ich nehme an, wenn ich die oben beschriebene "Wunschliste" vergesse und gleich mit Grub loslege, sollte ich am Anfang der ersten Partition ein Platz für Grub abzweigen (wieviel?) und dann dort Grub installieren. Auf dem zweiten Rechner wo Ubuntu läuft bekomme ich es sicher hin, aber wie gehe ich auf dem ersten Rechner vor? Evtl. über "Ubuntu ausprobieren" und dann Grub installieren? Oder noch einfacher?

Danke!
Mitglied: erikro
erikro 18.10.2021 um 18:16:43 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @vafk18:
Oder noch einfacher?

Das ist zwar schon eine Weile her, dass ich das das letzte Mal eine echte Parallelinstallation gemacht habe, aber früher hat man das so gemacht:

1. Windows installieren.
2. Linux installieren und Grub als Boot-loader aussuchen.
3. Grub sagen, dass es auch nach anderen Systemen suchen soll.
4. Warten bis alles fertig ist und glücklich werden. ;-) face-wink

Oder man nimmt halt gleich virtuelle Maschinen. Aber das ist Dir bestimmt wieder zu einfach. ;-) face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: vafk18
vafk18 18.10.2021 aktualisiert um 18:41:13 Uhr
Goto Top
@erikro

Danke für die Erinnerung :-) face-smile So hatte ich es nämlich auch im Kopf. Das war früher. Jetzt ist es wohl auch bei Ubuntu wie bei Windows, daß es die komplette Kontrolle übernimmt. Irgendwo im Netzt las ich, daß es bei der Installation der früheren Versionen möglich war, auf die Installation von Grub zu verzichten. Nun den.

Apropos, jetzt geht das Booten des Ubuntu in meinem zweiten HP auch nicht mehr :-( face-sad
Also werde ich mich an die Installation von Grub dranmachen. Letzte Frage: Soll ich in der ersten HDD Platz Platz für Grub2 schaffen und wenn ja, wieviel? Oder reicht es, wenn ich Windows auf der ersten HDD unangetastet lasse und am Anfang der zweiten HDD eine kleine Partition für Grub2 anlege und dann hoffe, daß Grub2 von dort geladen und die Installation von Windows auf der ersten HDD findet, diese einbindet und dann beide BS gebootet werden?

VM's sind in der Tat einfacher aber ich wollte auf meinen beiden Laptops sowohl Windows als auch Ubuntu klassisch installieren. Später werde ich die VM's auf einem HP ML310 einsetzen, mit XCP-ng, was fantastisch ist :-) face-smile
Mitglied: erikro
erikro 18.10.2021 um 18:48:41 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @vafk18:

@erikro

Danke für die Erinnerung :-) face-smile So hatte ich es nämlich auch im Kopf. Das war früher. Jetzt ist es wohl auch bei Ubuntu wie bei Windows, daß es die komplette Kontrolle übernimmt.

Das ist die eine Variante. Grub übernimmt die Kontrolle.

Irgendwo im Netzt las ich, daß es bei der Installation der früheren Versionen möglich war, auf die Installation von Grub zu verzichten. Nun den.

Nö, aber man kann ihn woanders hinpacken, wenn man einen anderen Bootloader braucht für andere Systeme.

Wie man das macht, findest Du hier:
https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Installation/#intern

Aber das hast Du sicher schon alles gelesen. ;-) face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: vafk18
vafk18 18.10.2021 aktualisiert um 22:25:22 Uhr
Goto Top
@ alle

Ich bin heute leider doch nicht soweit gekommen, wie ich wünschte. Bislang ist nur der zweite PC mit Dual-Boot - derzeit mit Grub2 - einsatzfähig. Beim ersteh PC will es nicht so richtig. Um mich abzulenken, habe ich mir gerade das kleine Programmchen WindowsPCHealthCheckSetup heruntergeladen, um mich auf das neue Windows 11 vorzubereiten. Und siehe da, was da steht, mein Intel(R) Core(TM) i7-3720QM CPU @ 2.60GHz wird nicht unterstützt. Welch ein Glückstag, dachte ich! Jetzt kann ich endlich Linux installieren, und zwar als erstes Betriebssystem und das derzeitige Windows 10 kommt als zweites dazu. Ich werde doch nicht diese guten alten HP Elite Workstations entsorgen, um nach Microsofts Empfehlung neue Rechner zu kaufen :-) face-smile)))

Ich habe ein neues Backup mit MacriumReflect erstellt und werde dieses nach erfolgter Installation von Ubuntu auf eine dahinterliegende Partition zurückspielen. Mal sehen, ob es danach noch läuft. Aber nicht heute, sondern die Tage und werde euch von meinem Erfolg (oder Misserfolg berichten).

Das Windows 11 werde ich spaßeshalber in eine VM installieren und mich vermutlich bestätigt sehen, daß ich ENDLICH zu Linux wechsle :-) face-smile

Danke und gute Nacht!!!
Heiß diskutierte Beiträge
question
Windows Server 2019 AD MigrationjamesbrownVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen Langsam habe ich Panik, die komplette Domäne zerschossen zu haben. Bevor ich weiter vergehe, wollte ich darum hier um Rat bitten. Was ist ...

question
Mobilfunk-Internet ins Heimnetzwerk integrieren? gelöst AvarianVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement8 Kommentare

Hallo, Ich bin neu hier. Wir sind vorletztes Jahr umgezogen. Die Gelegenheit habe ich damals direkt genutzt, um künftig auf wackelige WLAN-Lösungen (Repeater, Mesh-Repeater, Powerlines ...

general
Sicherheit beim Online-BankingWeyershausenVor 13 StundenAllgemeinSicherheitsgrundlagen18 Kommentare

Hallo, in unserer Firma verwenden wir SFirm als Online-Banking-Software. In dieser Woche hatten wir einen IT-Berater bei uns, der uns dringend folgendes Vorgehen empfahl: Wir ...

question
Maximale Empfänger bei Office365 gelöst mmpmmpVor 1 TagFrageMicrosoft Office11 Kommentare

Hallo, ich verwende nun Office365 (Exchange Online) für Emails und würde gerne die Weihnachtsgrüße per Mail versenden. Wo liegen die Beschränkungen der maximalen Empfänger? ...

report
Mailversand durch Sophos XG gestört (25.11.2021)kgbornVor 1 TagErfahrungsberichtFirewall2 Kommentare

Kurze Information - vielleicht hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht. Ein IT-Admin hat mich darauf hingewiesen, dass es wohl gestern (25.11.2021) ein Update des Antivirus-Pattern ...

question
Treuhand für ebay-Verkäufer, die nicht direkt nach D. liefernDerWoWussteVor 1 TagFrageHardware4 Kommentare

Moin Kollegen, es gibt ja Fälle, wo man alte Hardware benötigt, aber nur noch über ebay bekommt. Wenn der Verkäufer dann aber nicht nach Deutschland ...

question
Reinigung der Apple Watch gelöst honeybeeVor 1 TagFrageApple6 Kommentare

Hallo, mit welchem Reinigungsmittel kann ich das Armband meiner Apple Watch schonend reinigen? Auf dem Bild seht ihr, dass es in einem guten Zustand ist. ...

question
Über das Notebook per Simkarte von unterwegs aus ins Internet?isarc01Vor 1 TagFrage5G, 4G, LTE, UMTS, EDGE & GPRS8 Kommentare

Hallo, folgende Frage: Wenn ich über mein Notebook über eine angemeldete SIM Karte mit einer Datenflatrate ins Internet gehen möchte, benötige ich hier einen bestimmten ...