Internetverbindung freigeben

Mitglied: BernddasBrot2

BernddasBrot2 (Level 1) - Jetzt verbinden

09.06.2006, aktualisiert 23.06.2006, 7557 Aufrufe, 6 Kommentare

Hi,

ich bin ja ein absoluter Linuxanfänger. Dementsprechend brauch ich auch eure Hilfe.

Ich hab Fedora 5 drauf, und an dem hängt noch ein WinXP-Rechner. Der WinXP-Rechner geht über den Linux-Rechner ins Internet. Also zumindest sollte er das. Aber wie mache ich das? Unter Windows hab ich da einfach nur die entsprechende Verbindung freigegeben, aber unter Linux? Ich kann ja nicht mal auf den anderen Rechner im Netzwerk zugreifen.

Danke schon mal
Bernd das Brot
Mitglied: 6890
6890 (Level 2)
09.06.2006 um 12:29 Uhr
ich wieder,

so wie ich das in deinem anderen post kapiert hab is das xp doch auf den gleichem rechner oder??

also wie geht du ins internet dialup, dsl??
und wie meinst du das unter xp einfach freigeben??

mfg godlike P
Bitte warten ..
Mitglied: BernddasBrot2
10.06.2006 um 17:44 Uhr
Ja, genau auf dem Rechner is auch XP...

Naja, ich hab zwei LAN-Anschlüsse an dem Rechner. Am einen hängt ein anderer XP-Rechner, am anderen hängt der DSL-Router. Und der zweite Rechner geht über die Freigabe von meinem Rechner ins Internet. Und auf dem Rechner, auf dem ich beide Betriebssysteme hab kann ich ja unter XP einfach die Netzwerkverbindungen aufmachen und dann den Anschluss raussuchen, der an dem Router hängt. Bei dem geh ich dann noch auf Eigenschaften und gib die Verbindung für gemeinsame Internetnutzung frei. Oder so ähnlich.
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
10.06.2006 um 20:13 Uhr
@Bernd das Brot

Hi,

da du ja schon 2 Netzwerkkarten im Linuxrechner hast, ist es eigentlich
recht einfach.

Beispielkonfig.:

Router:
Netz 192.168.178.1
Maske 255.255.255.0

Linuxrechner, Karte 1(eth0):
Netz 192.168.178.2
Maske 255.255.255.0
Gateway 192.168.178.1

Linuxrechner, Karte 2(eth1):
Netz 192.168.179.1
Maske 255.255.255.0
kein Gateway

XP-Rechner:
Netz 192.168.179.2
Maske 255.255.255.0
Gateway 192.168.179.1

Wichtig ist hier, dass die 2 Karten im Linux nicht im gleichen
Netz sind.

Damit Daten dennoch geroutet werden, muß das Routing noch
aktiviert werden. Dazu schreibst du ein Script:

#!/bin/bash
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE

Das speicherst du am besten in einem Verz., das auch im Pfad
liegt, z.B. in /bin unter dem Namen routing.

Damit root das Script ausführen kann, gibst du noch den
Befehl chmod 700 routing ein.

Wenn beim Ausführen des Scripts Fehlermeldungen bezüglich
des Befehls iptables... kommen, muß das Programmpaket
nachinstalliert werden.

Überprüfe außerdem mit ifconfig die Konfiguration der
Netzwerkkarten, insbesondere die Zuordnung ethx <--> IP.

Wenn alles O.K. ist, also so auf den ersten Blick, dann gib den Befehl
route ein. Dann sollte folgendes(o.ä.) am Bildschirm
ausgegeben werden:

Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use I-face
192.168.178.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
192.168.179.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth1
default 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

Sinngemäß verkürzt, sagt dir die Tabelle, dass ein Ziel über I-face erreicht wird.
Default benennt das Gateway zum Internet.

Probehalber kannst du, nachdem soweit alles steht, am XP-Rechner an der
Eingabeaufforderung z.B. ping t-online.de eingeben. Wenn das Routing funktioniert,
müsste eine Antwort kommen.

Auch ein ping auf beide Karten des Linux muß erfolgreich sein.

Tja, jetzt hab' ich erstmal ausgeschrieben. Und beeil dich, ab Montag morgen bin ich
2 Wochen weg, falls du noch Fragen oder Probleme hast.

Alternativ versuche den User BartSimpson per Nachricht zu erreichen.

Der ist Experte, was Fedora betrifft. Nimm dann Bezug auf diesen Thread, damit er
weiß, worum es geht, bzw. damit er mich eventuell berichtigen kann.

Gruß, schönes Wochenende, und viel Erfolg
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: BernddasBrot2
11.06.2006 um 13:56 Uhr
Hey,

damit hat's nicht funktioniert... Ich bin aber auch 'n absolut blutiger Anfänger im Linux. Also eth1 hängt am Router und eth0 hängt am Windowsrechner. Und wenn ich meinen (den Linux-) Rechner starte kommt beim Hochfahren schon die Meldung "Fehlgeschlagen" bei eth0 hochfahren, und dann will er noch irgendwie die IP-Informationen bestimmen, oder so, da kommt dann auch wieder fehlgeschlagen... Kann es damit zusammen hängen?
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
12.06.2006 um 01:13 Uhr
@Bernd das Brot

Hi,

zum Problem ethx <--> Router/Windowsrechner

Ich denke, da kann einfach mal die Kabel tauschen :-) face-smile

Die Fehlermeldung "Fehlgeschlagen bei eth0" im Zusammenhang mit "irgendwie die
IP-Informationen bestimmen",sagt mir im Moment nichts.

Die Beispiel-Konfig, die ich dir gepostet habe, funktioniert einwandfrei mit meinem
Debian-System. Fedora, da hab' ich keinen Plan von, wie gesagt, was das angeht,
schreib den User BartSimpson an, der kann dir da sicher weiterhelfen.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: RobinC
23.06.2006 um 23:18 Uhr
Hallo,

nun FEHLGESCHLAGEN beim booten von eth0 heißt für mich, dass er die Karte oder den Kartentreiber nicht startet und damit das Device inaktiv ist?!

Ich denke du musst erst dafür Sorge tragen, dass die Karte ordentlich funktioniert!
Evtl. ausbauen, starten, herunterfahren, wieder einbauen, neustarten, und schauen ob er die KArte findet. Was ist es für eine Linux Version, was sind es für Karten? Evtl. ist die eine eth0 nicht für dieses Linux geschaffen???

Gruß
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic50 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware13 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

LAN, WAN, Wireless
100m GBit-Richtfunk im Freien - Produktempfehlungen?
mstrd308Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Produktempfehlungen um einen Richtfunk von einem Gebäude zu einen weiteren zu realisieren. Die Peripherie soll draußen ...

Exchange Server
Transparente Mail-Archivierung Exch. 2016 m. direktem Outlook-Zugriff
departure69Vor 1 TagFrageExchange Server17 Kommentare

Hallo. - Windows 2016 AD-Domäne, 2 DCs unter W2K16 Std. (1 x physisch, 1 x virtuell unter Hyper-V), Funktionsebene 2016 - Exchange 2016 unter ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 15 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid8 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...