bitnarrator
Goto Top

IPv6 NAT mit LXC-Containern

Hallo,

ich habe auf meinem bei STRATO gehosteten VServer nur eine IPv6 (Ja, wirklich nur eine, der Support sagt in diesem Paket gehen nicht mehr),

sowie in LXC-Containern gehostete Dienste (Mailserver, Webserver etc). Alles auf Debian Buster.

Jetzt wollte ich gerne diese Dienste auch über IPv6 verfügbar machen.

Viel gelesen im Internet, NAT unter v6 ist ganz schlecht, geht aber mit IPTables.

Folgenden Befehl ausgeführt:

ip6tables -t nat -A PREROUTING -i venet0 -p tcp --dport 80 -j DNAT --to-destination [fe80::216:3eff:fe53:38]:80

und natürlich V6-Forwarding in der sysctl aktiviert.

Leider bekomme ich trotzdem keine Verbindung über v6...

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen, wie ich diese Dienste auch unter meiner v6 erreichbar machen kann?

IPv4 geht alles mit Forwarding, NAT etc.


Nur man selber will ja nicht mehr in der Steinzeit leben face-wink

Danke schonmal für eure Antworten...


MFG
DWF2

Content-Key: 610824

Url: https://administrator.de/contentid/610824

Printed on: April 19, 2024 at 14:04 o'clock

Member: aqui
aqui Oct 07, 2020 updated at 13:11:49 (UTC)
Goto Top
NAT unter v6 ist ganz schlecht, geht aber mit IPTables.
Und ist zudem auch noch ziemlicher Blödsinn. Wozu soll es auch gut sein wenn man faktisch jeden Sandkorn auf der Erde adressieren kann.
Vielleicht solltest du das Design also nochmals gründlich auf seine Sinnhaftigkeit überdenken !
Wenn du das stinknormal bridgest und der Provider stellt dir im Netz per SLAAC oder DHCPv6 weitere v6 Adressen zur Verfügung (was ja bei v6 üblich ist) reicht doch stinknormales Bridging.
Member: bitnarrator
bitnarrator Oct 07, 2020 at 13:13:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Und ist zudem auch noch ziemlicher Blödsinn. Wozu soll es auch gut sein wenn man faktisch jeden Sandkorn auf der Erde adressieren kann.
Vielleicht solltest du das Design also nochmals gründlich auf seine Sinnhaftigkeit überdenken !
Wenn du das stinknormal bridgest und der Provider stellt dir im Netz per SLAAC oder DHCPv6 weitere v6 Adressen zur Verfügung (was ja bei v6 üblich ist) reicht doch stinknormales Bridging.

Habe ich doch schon geschrieben, es gibt von meinem Provider nur eine IPv6 und das wars. Lässt sich nichts machen.

Mfg

DWF2
Member: Th0mKa
Th0mKa Oct 07, 2020 at 14:17:28 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bitnarrator:

Habe ich doch schon geschrieben, es gibt von meinem Provider nur eine IPv6 und das wars. Lässt sich nichts machen.

Klar läßt sich was machen, wenn das Angebot des einen Providers nicht passt sucht man sich einen anderen der das gewünschte anbietet.

/Thomas