IPV6 Zugriff testen?

illusionfactory
Goto Top
Hallo, zusammen,

wir hosten Websites bei Mittwald und haben jetzt festgestellt, dass de Server keine IPV6-Adressen haben. Mittwald lässt sich schon seit Monaten auf keine konkrete Aussage ein, wann das kommt.

Theoretisch könnte es ja nun vorkommen, dass jemand mit IPV6 surft (laut http://www.google.de/ipv6/statistics.html#tab=per-country-ipv6-adoption ... schon bereits 18% aller Deutschen) und die Websites nicht angezeigt bekommt...

Jetzt versuchen wir verschiedene Workarounds. können aber gar nicht testen, ob diese auch funktionieren, weil wir selbst mit IPV4 surfen.

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich das teste? Gibt es eine Seite, wo ich eine URL eingeben kann und testen, ob diese über IPV6 aufrufbar ist?

Danke und Gruß,
Martin

Content-Key: 280444

Url: https://administrator.de/contentid/280444

Ausgedruckt am: 23.05.2022 um 23:05 Uhr

Mitglied: 114757
114757 17.08.2015 aktualisiert um 16:17:28 Uhr
Goto Top
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 17.08.2015 aktualisiert um 16:39:25 Uhr
Goto Top
MOin,

Oder ihr nehmt einen sixx-tunnel und holt euch damit v6-Konnektivität ins Haus. Dann ist man auch nciht auf externe System angewiesen, um v6-Konnektivität zu testten.

lks
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 17.08.2015 um 16:39:39 Uhr
Goto Top
Danke Euch beiden für die Ideen.

Viele Grüße,
Martin
Mitglied: Gentooist
Gentooist 17.08.2015 um 17:43:45 Uhr
Goto Top
Also moderne AllIP-Telefonanschlüsse der Telekom haben IPv6 von Haus aus - man muss es nur im Router einschalten. Meine Fritzbox macht das problemlos.

SiXXs als Tunnelbroker kann ich nicht empfehlen, weil es teilweise extrem lange dauert, bis die mal Emails abarbeiten - sofern sie das überhaupt tun.

Ich empfehle statt dessen Hurricane Electric: https://tunnelbroker.net/

Da kommen die Daten und Bestätigungen automatisiert sofort. Die haben außerdem einen Point of Presence in Frankfurt/Main, also ist Geschwindigkeit auch kein Thema.

Um was für Server bei MIttwald handelt es sich denn? Dedizierte Rootserver oder Shared Webhosting? Damit eure Server auch per IPv6 erreichbar sind, reicht eine IPv6-Anbindung des Servers alleine nicht aus. Ihr müsst auch im DNS für die Server entsprechende AAAA-Einträge eingerichtet haben, denn sonst werden die per IPv6 nicht gefunden. Habt ihr das getan?

Sollte es sich um *nix-Kisten handeln, dann kann man auch mittels ifconfig sehen, ob der Server über eine aktive IPv6-Verbindung verfügt oder nicht.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 17.08.2015 um 17:56:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @Gentooist:

SiXXs als Tunnelbroker kann ich nicht empfehlen, weil es teilweise extrem lange dauert, bis die mal Emails abarbeiten - sofern sie
das überhaupt tun.

ich bin da schon sehr lange udn hatt enie das Bedürfnis, mit denen Emails auszutauschen. :-) face-smile

Seit ich das vor mehreren Jahren eingerichtet habe, funktioniert das mit der fritzbox problemlos.

lks

PS: sixx stellt seinen Dienst kostenlos zur verfügung, da kann man dann auch ewas zugeben. zumindest zum Ausprobieren udn Testen ist es gut geeignet.

Wenn man hingegen das produktiv benötigt, soltle man sich einen Dienstleister suchen, der das gegen Geld macht und passende SLAs hat.
Mitglied: Gentooist
Gentooist 17.08.2015 um 18:00:50 Uhr
Goto Top
Das Problem ist, dass auch jede neue Registrierung händisch freigeschaltet wird und das dauert mitunter Tage.
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 17.08.2015 um 18:44:02 Uhr
Goto Top
Hallo und danke erst mal für die Antwort!

Zitat von @Gentooist:
Also moderne AllIP-Telefonanschlüsse der Telekom haben IPv6 von Haus aus - man muss es nur im Router einschalten. Meine
Fritzbox macht das problemlos.

Ich hab ISDN und will da auch nicht weg bis zum letzten Tag :-) face-smile

Um was für Server bei MIttwald handelt es sich denn? Dedizierte Rootserver oder Shared Webhosting?

Ein Mittelding. Heißt "Managed VServer", man hat also seinen eigenen virtuellen Server, der aber von Mittwald gemanaged wird. Echte Rootserver haben wohl IPV6, aber da wir keine UNIX-Kenntnisse haben, scheidet das für uns aus.

Ich nehme an, die Virtualisierungssoftware unterstützt noch kein V6 - ansonsten würde sich ein Qualitätshoster diese Blöße wohl nicht geben...

Ihr müsst auch im DNS für die Server
entsprechende AAAA-Einträge eingerichtet haben, denn sonst werden die per IPv6 nicht gefunden. Habt ihr das getan?

Nein, wie gesagt... :-) face-smile Und Mittwald sagt klar: Nein, geht nicht, Wir wissen auch nicht, wann.

Gruß,
Martin
Mitglied: Gentooist
Gentooist 17.08.2015 um 19:08:42 Uhr
Goto Top
Dass Mittwald das nicht weiß, ist ungewöhnlich - schließlich werben die aktuell doch recht aggressiv für sich. So ziemlich jeder gute Webhoster bietet inzwischen auch IPv6 an.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 17.08.2015 um 19:15:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @IllusionFACTORY:

Nein, wie gesagt... :-) face-smile Und Mittwald sagt klar: Nein, geht nicht, Wir wissen auch nicht, wann.



Dann sagt einfach:

Ihr wollt bis in zwei Tagen einen Termin hören und der darf höchstens x Tage in der Zukunft liegen. Ansonsten sucht Ihr euch einen, der es kann.

Sowas wirkt manchal Wunder.

lks
Mitglied: LordGurke
LordGurke 18.08.2015 um 02:49:00 Uhr
Goto Top
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich euer Problem verstehe...
Ich sitze hier dualstacked mit IPv4 und IPv6. Wenn der Dienst den ich verwenden möchte IPv6 hergibt, verbinde ich mich per IPv6, sonst halt über IPv4.
Und bisher sind mir - von exotischen Anschlüssen der "Deutsche Glasfaser" mal abgesehen - noch keine Anschlüsse untergekommen, die stur IPv6 only liefen.
Da ist immer noch irgendwo ganz hinten ganz unten ein 6to4-Weg ins "alte" Internet.
Also nur weil jemand per IPv6 surft heißt das noch nicht, dass er keine reinen IPv4-Dienste mehr erreichen kann.
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 18.08.2015 um 08:08:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Dann sagt einfach:

Ihr wollt bis in zwei Tagen einen Termin hören und der darf höchstens x Tage in der Zukunft liegen. Ansonsten sucht
Ihr euch einen, der es kann.


Sowas wirkt manchal Wunder.

Das wird a) einen so großen Hoster wie Mittwald nicht interessieren und b) wäre das ein Riesenaufwand, weil wir alle Kunden, die wir auf dem Server haben, dann umziehen müssten.

Würde ich nur im Notfall machen...
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 18.08.2015 um 08:10:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @LordGurke:
Also nur weil jemand per IPv6 surft heißt das noch nicht, dass er keine reinen IPv4-Dienste mehr erreichen kann.

Danke für die Antwort - das habe ich mich auch schon gefragt. Allerdings hatten wir auch schon einen Fall, wo ein Kunde sagte: Von Zuhause aus kann ich das nicht aufrufen, und es stellte sich raus: Er hat nur IPV6...

Also im Moment nur ein exotisches Problem aber ich hätte es gerne ein Mal vom Tisch für die Zukunft :-) face-smile
Mitglied: LordGurke
LordGurke 18.08.2015 um 10:48:20 Uhr
Goto Top
Dann hat er m.M.n. seine Technik nicht im Griff. Oder seinen Vertrag ;-) face-wink