tobi-2001
Goto Top

Kali Linux - GRUB Bootloader Problematik

Hallo Zusammen,

ich versuche seit Stunden auf meinem älteren PC (Asus Z170-A) -> Kali Linux zu starten.
(neuste Version, Lokale Installation war Erfolgreich!)

Doch statt zu laden kommt diese Meldung:

20231202_010451

Ich habe auf der Asus Seite nachgeschaut, laut Hersteller Handbuch gibt es im Bios für
das Intel SGX Modul nur diese Optionen:

"software mode", <- Dieser Modus ist auch aktiv!
"disabled"

ein "enabled" gibt es nicht, was natürlich super ist...

Im Internet habe schreiben einige das man über den "Grub boot loader", ein Parameter eintragen kann womit man das "sgx" vorher schon deaktivieren kann, aber soweit komme ich leider nicht, denn beim laden des "rescue modus" bleibt er einfach hängen.

Hat jemand von euch eine Idee wie ich den Grub Loader doch noch reinkomme und bearbeiten kann?!

Danke!

Content-Key: 83132971317

Url: https://administrator.de/contentid/83132971317

Printed on: February 29, 2024 at 22:02 o'clock

Member: orcape
orcape Dec 03, 2023 at 14:03:13 (UTC)
Goto Top
Hi,
so wie die Anzeige auf dem Bild ist, sollte SGX im BIOS bereits deaktiviert sein.
Du kannst also erst einmal nur auf "software mode" stellen.
Ich vermute aber das es gar nichts damit zu tun hat sondern tippe mal eher auf ein Treiberproblem für die Grafikkarte.
..denn beim laden des "rescue modus" bleibt er einfach hängen.
Das solltest Du einmal genauer definieren.
Kommt er nicht bis zum Prompt, wo eine Passworteingabe möglich ist, oder bleibt er irgendwo mit einer anderen Anzeige stehen.
Gruß orcape
Member: Tobi-2001
Tobi-2001 Dec 03, 2023 updated at 14:14:46 (UTC)
Goto Top
Hallo Orcapa,

im Bios, war schon auf "software mode" gestellt... Ein "enabled" gibt es leider als Auswahlmöglichkeit nicht.

Im Kali Boot Recovery Modus kommen diese Parameter... danach tut sich gar nichts mehr...

20231203_150545

Als Grafikkarte ist eine ASUS GeForce TUF RTX 3070 verbaut, wüßte aber nicht wieso es ausgerechten damit Probleme geben könnte...
Member: aqui
aqui Dec 03, 2023 at 14:23:49 (UTC)
Goto Top
Member: Tobi-2001
Tobi-2001 Dec 03, 2023 updated at 14:41:47 (UTC)
Goto Top
@aqui
@orcape

Ich habe jetzt die Grafikkarte ausgebaut und siehe da es funktioniert.
So konnte ich schon mal in den GRUB Bootoader und zwei Zeilen anpassen.

Wenn ich dann die Grafikkarte wieder einbaue, geschiet aber genau das gleiche... es kommt die Meldung mit:
sgx disabled by Bios und es tut sich wieder nichts...

Das ist doch ein totaler Mist, wie kann das sein???
Hat er dann doch Probleme mit der Karte und wenn ja, wieso? und wie löse ich das Problem... ich kann es nicht nachvollziehen, es ist einfach nur frustrierend.
20231203_153644
Member: Tobi-2001
Tobi-2001 Dec 03, 2023 updated at 14:51:23 (UTC)
Goto Top
Update:

nachdem ich noch sudo update-grub ausgeführt habe, überspringt er jetzt die "sgx..." Meldung.

Stattdessen bekomme ich diese Ausgabe zu sehen und dann tut sich wieder nichts...

20231203_154725

Also muss es doch was mit der Graka zutun haben, nur was und wie lässt sich das lösen?
Mitglied: 8030021182
8030021182 Dec 03, 2023 updated at 15:12:08 (UTC)
Goto Top
Mal testweise nomodeset als Kernelparameter hinzufügen.
Gibt den Video-Modus wieder an den XServer ab.
Ab Kernel 2.6.28 wurde der Video-Modus der Grafikkarten vom XServer in den Kernel verlagert. Dadurch wurde es möglich, dass ein hochauflösender "Boot Splash" (siehe Plymouth (Abschnitt „Deaktivieren“)) flackerfrei angezeigt werden kann. Bei einigen Karten bleibt dieser "Boot Splash" hängen oder endet in einem schwarzen Bildschirm. Dieses Verhalten tritt z.B. bei nVidia-Karten und dem "nouveau"-Treiber auf > - nach Installation des proprietären nVidia-Treibers kann diese Option oft wieder entfernt werden.

Ansonsten Kernel debug level erhöhen
https://www.kernel.org/doc/html/latest/admin-guide/kernel-parameters.htm ...

Gruß Katrin
Member: orcape
orcape Dec 03, 2023 at 15:39:52 (UTC)
Goto Top
@ Tobi-2001
Das ist doch ein totaler Mist, wie kann das sein???
Das ist halt Linux und das stellt wohl ein paar mehr Anforderungen an die Hardware wie andere Betriebssysteme.
Wenn da ein NVIDIA-GraKa verbaut ist, kann das durchaus sein, das solche Dinge auftreten.
Da es wohl ohne zusätzliche Karte zu funktionieren scheint, kannst Du Dich bei NVIDIA nur nach den für die Karte tauglichen proprietären Treiber umschauen. Mit der Board eigenen Intel-Grafik funktioniert es ja.
Ich würde alternativ eine für den PC taugliche, gebrauchte Radeon Karte in der Bucht ersteigern.
Die machen häufig weniger Probleme wie NVIDIA.
Ich habe zwar auch einige Linux-Rechner unter meiner Obhut, die meist mit NVIDIA-Karten laufen, aber "Out ot the Box" funktioniert das selten. Zudem kommen bei entsprechenden Video-Treiber Updates immer wieder Probleme auf Dich zu, die Du fixen musst.
Kein Thema, wenn man sich oft genug damit herum gequält hat und die Suchfunktion im Internet zu gebrauchen weiß. face-wink
Gruß orcape
Member: Tobi-2001
Solution Tobi-2001 Dec 03, 2023 updated at 15:44:23 (UTC)
Goto Top
Ich habe das Problem gelöst!

Vorher müssen die CUDA Treiber installiert sein danach kann man die Karte einbauen und es läuft.

https://www.kali.org/docs/general-use/install-nvidia-drivers-on-kali-lin ...
Member: orcape
orcape Dec 03, 2023 at 15:46:40 (UTC)
Goto Top
Ich habe das Problem gelöst!
Du bist der Held, hättest Du mal gleich gegoogled. face-wink
Member: Tobi-2001
Tobi-2001 Dec 03, 2023 updated at 17:46:55 (UTC)
Goto Top
@orcape

Das Problem ist, das es nirgends steht, das man die Treiber dafür benötigt, zumindest nicht für meine Karte. Auf der Seite steht eben nur das, wenn man effektiv auf die RTX Karte zugreifen möchte (also die volle Kartenpower für z.B. Hashcat nutzen möchte) das man auch die CUDA Treiber benötigt.

Da steht nichts davon das Kali Linux ohne die Treiber sich gar nicht booten lässt.
Member: orcape
orcape Dec 03, 2023 at 19:28:25 (UTC)
Goto Top
Da steht nichts davon das Kali Linux ohne die Treiber sich gar nicht booten lässt.
Es gibt Dinge, die muss man sich selbst erarbeiten. Wer schon länger mit Linux arbeitet, dem ist klar das nicht alles immer auf Anhieb funktionieren muss.
Die Auswirkungen eines falschen Treibers sind auch unterschiedlich. Speziell die Grafik-Treiber haben es je nach Hardware in sich und führen eben auch einmal dazu, das sich das System überhaupt nicht mehr starten lässt.
Aber bei Windows funktioniert auch nicht immer alles auf Anhieb.
Also alles kein Thema.
Gruß orcape
Member: Tobi-2001
Tobi-2001 Dec 03, 2023 at 19:53:01 (UTC)
Goto Top
@orcape


Ja das ist mir bewusst, schaue vorher auch immer über Google nach bevor ich hier was poste...

Hier war es aber nicht so offensichtlich, da diese Meldung als erstes zu sehen war:

sgx disabled by bios

von Problemen mit Grafikkartentreiber kam ich erst später als ich den Tipp hier bekommen habe.