Kaufberatung: Akkubetriebener AccessPoint

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

08.02.2016, aktualisiert 20:57 Uhr, 3322 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo zusammen,

gibt es sowas wie einen akkubetriebenen wLAN-AccessPoint? Ich suche ein Gerät, dass ich möglichst unkompliziert mal zu einem Kunden mitnehmen kann, dort einfach eine Kabelverbindung zum LAN herstelle und dann mit meinem Tablet oder Notebook über das LAN des Kunden arbeiten kann. Gerade für solche Tools wie den AD-Manager unter Android wäre das ganz hilfreich.

Danke im Voraus,
Sarek \\//_


P.S.: Ganz wichtig ist, dass der AP seine LAN-IP als DHCP-Client holen kann. Ich hatte mir schon mal ein ALL0238RD gekauft, aber da muss man die LAN-Adresse fest eingeben. Das geht natürlich gar nicht für wechselnde Einsatzorte.
Mitglied: psannz
08.02.2016 um 18:49 Uhr
Sers,

Mikrotik mAP plus Power Bank deiner Wahl.
Oder alternativ den mAP direkt am Notebook via USB Port speisen.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
08.02.2016 um 18:58 Uhr
Zitat von @psannz:

Mikrotik mAP plus Power Bank deiner Wahl.

Kllingt gut ... aber das Ding sieht sehr klein aus. Was für eine Reichweite hat man damit?
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
08.02.2016 um 19:09 Uhr
Im Gebäude ungefähr 10-15m, abhängig wie viel Wand und sonstiges Zeug die Verbindung stört.
Der mAP ist nicht als normaler AP gedacht, sondern wirklich primär für diese mobilen Einsätze bei dem du in der Nähe des AP bleibst. Da sollten die 10-15m gut reichen.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
08.02.2016 um 19:52 Uhr
Zitat von @psannz:

Im Gebäude ungefähr 10-15m, abhängig wie viel Wand und sonstiges Zeug die Verbindung stört.

Das ist natürlich sehr wenig. Natürlich bleibe ich "in der Nähe" des AP; aber nicht unbedingt in dem kleinen Umkreis.

Gibt es noch andere, leistungsfähigere AccessPoints, die sich über USB versorgen lassen? Die Idee mit der PowerBank war ja nicht schlecht ...
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
08.02.2016 um 20:22 Uhr
Der TP-Link MR 3020 mit OpenWRT eignet sich dafür. Der MR 3040 hat noch einen Akku integriert.
Für wirklich gutes WLAN würde ich einen Alfa AP-121 nehmen, ebenfalls mit OpenWRT. Die haben einen Eingangsspannungsbereich von 5-12V, geeignet etwa für 3-Zellen-LiPo-Packs aus dem Modellbau.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
08.02.2016 um 20:28 Uhr
Zitat von @C.R.S.:

Der TP-Link MR 3020 mit OpenWRT eignet sich dafür. Der MR 3040 hat noch einen Akku integriert.

"Travel Router" klingt gut ;) Weißt Du, wie bei dem die Reichweite ist?
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.02.2016 um 20:31 Uhr
Wieso nicht einen AP, den Du wie ein Steckernetzteil direkt in eine Steckdose stecken kannst? Heutzutage hat man doch in der Nähe jeder Netzwerkdose auch Steckdosen verfügar.

Sowas z.B.
http://www.edimax-de.eu/edimax/merchandise/merchandise_detail/data/edim ...

E.
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
08.02.2016, aktualisiert 09.02.2016
Wahrscheinlich nicht besser als der mAP (den kenne ich aber nicht). Wenn ich den TP-Link an einem 15cm-Kabel in einen Server-Schrank hänge, also ziemlich abgeschirmt, habe ich in 6-8 m Entfernung noch sehr guten Empfang. Weiter brauche ich das "WLAN-Kabel" nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
08.02.2016 um 20:56 Uhr
Zitat von @emeriks:

Wieso nicht einen AP, den Du wie ein Steckernetzteil direkt in eine Steckdose stecken kannst? Heutzutage hat man doch in der Nähe jeder Netzwerkdose auch Steckdosen verfügar.

Habe ich mir ja gekauft, den Allnet ALL0238RD. Aber zum einen habe ich gemerkt, dass ich eben doch nicht überall eine Steckdose habe, zum anderen, und das ist viel schlimmer, holt sich das Teil seine LAN-IP nicht per DHCP. Ich muss ihn also immer vorher auf das Netz des Kunden, bei dem ich ihn benutzen möchte, konfigurieren. Das ist nicht praktikabel ...


Weißt Du, ob der seine LAN-IP per DHCP holen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
08.02.2016 um 20:59 Uhr
Zitat von @C.R.S.:

Wahrscheinlich nicht besser als der mAP

Schade. Dann wäre doch wieder der mAP mein Favorit, denn zumindest in der Variante, die ich unter Google Shopping gefunden habe, hat der einen Netzwerkeingang und einen (PoE-)Netzwerk-Ausgang, so dass ich ihn sogar irgendwo "zwischenhängen" könnte, wo kein freier Netzwerkport ist.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
08.02.2016 um 21:13 Uhr
Habe das Medion-Teil davon. Optisch identisch. Der holt sich ne IP per DHCP.
https://www.medion.com/de/service/_lightbox/handbuch.php?msn=50046291&am ...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 08.02.2016, aktualisiert 09.02.2016
Hallo,

Zitat von @SarekHL:
Habe ich mir ja gekauft, den Allnet ALL0238RD
Welcher hauptsächlich als Repeater gedacht war. Da dieser auch denn AP Modus beherrscht einfach als AP einrichten. Und nur zum einrichten braucht es am AP eine IP, ansonsten macht der wie jeder AP eine Bridge zwischen LAN und WLAN. Daher braucht es nach dem dieser eingerichtet ist keine IP um dir ein funktionierendes WLAN zu schenken. IP am AP dient nur der Konfiguration.....
ftp://212.18.29.48/ftp/pub/allnet/wireless/all0238rd/ALL0238RD_R_CB_AP_DE.pdf

Weißt Du, ob der seine LAN-IP per DHCP holen kann?
:-) face-smile Ein AP braucht zum funktionieren keine IP, nur zum Einrichten/überwachen usw. :-) face-smile

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: echo11
09.02.2016 um 14:16 Uhr
Hallo,

habe heute morgen noch einen TP-Link WR702N eingerichtet, der könnte auch ganz gut klappen. Sehr klein und lässt sich per USB betreiben.

http://www.tp-link.com/en/products/details/cat-9_TL-WR702N.html

Es gibt auch noch eine 300er-Variante, ob es Unterschiede im Funktionsumfang gibt, kann ich nicht beurteilen.

http://www.tp-link.com/en/products/details/cat-9_TL-WR802N.html

Gruß
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Infrastruktur für Firma
brainwashVor 20 StundenFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, kurze Erklärung zu meinem Problem Wir sind eine kleine Firma mit zwei Standorten im Bereich Brandschutz. Zur Zeit nutzen wir für unsere ...

Netzwerkprotokolle
Proxy Zugang von Extern
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageNetzwerkprotokolle17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir einen Squid Proxy auf einer Linux VM aufgesetzt und möchte das man aus allen netzen drauf zugreifen kann allerdings ...

Windows Server
Windows 10 VM auf Server 2019 Essentials
jhuedderVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, einer meiner Kunden möchte aus Kostengründen einen Windows Server 2019 (direkt auf einer physikalischen Maschine installiert) erwerben und dort für einen Außendienstler mit ...

Server-Hardware
Verkaufe RX300 S7 Server von Fuijutsu
HolzBrettVor 21 StundenAllgemeinServer-Hardware9 Kommentare

Hi, Ich wohne in Aachen und habe die Server von der Firma umsonst erhalten. Ich habe sie bereits überprüft (es geht alles). Ich möchte ...

Windows Server
Veeam Endpoint Backup FREE zur Sicherung eines DCs
gelöst takvorianVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier bei mir 1 Hypervisor mit 4 VMs (darunter 1 DC) welche ich mittels backupAssist alle wegsichere. Klappt soweit auch ...

LAN, WAN, Wireless
WLan-unterstütztes Telefonieren iOS, Unifi
VisuciusVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo. Ich bins (wieder) ;-) Guten Morgen, ich beobachte seit einer Umstellung ein "komisches Verhalten" und kann mir das gerade nicht erklären. Und vielleicht ...

LAN, WAN, Wireless
Heimnetzwerk mit VLAN - getrennter Internetzugang
gelöst anyibkVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo liebe Community! Ich bastle seit einiger Zeit an einem recht besonderen Heimnetzwerkproblem. Wir haben einen neuen Glasfaseranschluss ins Haus (3 Parteien) bekommen und ...

LAN, WAN, Wireless
Verständnisfrage VPN Performance pfSense
flabsVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Moin Kollegen, ich betreibe 3 pfSense Firewalls an 3 Standorten. Zwischen Standort A und B gibt es einen IPSec Tunnel. Der läuft seit Jahren ...