Mikrotik - storage size

visucius
Goto Top
article-picture
Hallo in die Runde,

bei meinen Experimenten bzgl. Radius mit CRS326 (die mit Wifi natürlich immer noch nicht klappen) fiel mir eine rote Meldung im log auf, dass bei Zeiten der Radius "abstürzt". Irgendwas mit "Speicher". Die Meldung ist natürlich schon wieder weg.

Nun ist der RAM durch die Bank nur zu gerade mal 14% ausgelastet. Aber die interne "Storage Disk" von sage und schreibe 16 MB (in Worten 16 Megabyte!) ist zu rund 98% ausgelastet. Da hilft auch kein Restart des Routers. Es sind aktuell auch keine "Backup-Files" hinterlegt.

Was empfehlen denn die MT-Gurus in so nem Fall?! Kann ich die Standard-Files dort einfach löschen oder hat der MT da seine Konfiguration gespeichert und straft mich mit "default" beim Neustart?!

Vielen Dank im Voraus

Content-Key: 3127091094

Url: https://administrator.de/contentid/3127091094

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 02:06 Uhr

Mitglied: michi1983
michi1983 20.06.2022 um 20:01:38 Uhr
Goto Top
Hallo,

hast du ev. einen Screenshot aus der Winbox vom Menüpunkt Files, damit wir sehen was da so drauf liegt?

Ansonsten würde ich ein Backup in die Cloud machen, alle Files löschen und nur das Backup wieder lokal runter laden.

Gruß
Michi

P.S: was geht denn beim Wifi mit Radius noch nicht?
Mitglied: Visucius
Visucius 20.06.2022 aktualisiert um 20:09:00 Uhr
Goto Top
Stimmt, das hätte ich oben schon dazupacken sollen:

bildschirmfoto 2022-06-20 um 20.03.08

was geht denn beim Wifi mit Radius noch nicht?
Wenn ich das nur wüsste. Bin aber selber noch am probieren, obs ggfs. an der Konfiguration des Zyxel-APs liegen könnte. Wenn ich da nicht weiterkomme, würde ich nen eigenen Thread eröffnen mit der Konfiguration. Danke Dir!
Mitglied: michi1983
michi1983 20.06.2022 um 20:08:37 Uhr
Goto Top
Hm ich denke, da müsste man gegebenenfalls noch in die Folder rein schauen, was da die einzelnen Files ausmachen. Von dem was heraußen zu sehen ist, ist es ja nicht so viel. Das ist das ganze captive Portal Gedöns (wobei die paar HTML und CSS Files nicht so viel ausmachen sollten).

Wie gesagt, ich würde - wenn ich die Files nicht explizit brauche - einfach mal alles löschen (vorher Cloudbackup oder halt über sftp runter ziehen) und dann nur das Backup als failsafe zurück spielen und kontrollieren ob sich an der Storage Size was ändert.
Mitglied: Visucius
Visucius 20.06.2022 aktualisiert um 20:31:23 Uhr
Goto Top
Hier nochmal die Winbox-Ansicht – auch wenn ich da keinen Unterschied sehe ;-) face-wink

Weiter öffnen lassen sich die Ordner nicht.

bildschirmfoto 2022-06-20 um 20.12.00

Den Usermanager nutze ich ja - auch wenn da nur 5 User angelegt sind. Und wenn ich mir die Dateigrößen so ansehe - das ist ja nicht wirklich ein Befreiungsschlag?! Oder verrutsche ich da bei der Kommastelle – mit MBs hat man ja sonst eher wenig zu tun ;-) face-wink
Mitglied: michi1983
michi1983 20.06.2022 aktualisiert um 20:39:09 Uhr
Goto Top
Ja das war auch ehrlich gesagt eher nur geraten, aber offenbar sind in den Foldern dann gar keine Files drinnen.
Aber gut, bei 16 MB Gesamtstorage ist das fast nicht verwunderlich.

Wie gesagt, wenn du die Hotspot Funktion nicht nutzt, dann einfach runter mit den Files, dann wird zumindest ein Bisschen was frei.

EDIT:
Was mir noch einfällt, hast du ev. Logs nicht nur im Memory sondern auf der Disk gespeichert?
Irgendwelche zusätzlichen Packages drauf die ev. eine Datenbank haben?
Mitglied: Visucius
Visucius 20.06.2022 um 22:19:16 Uhr
Goto Top
Nee, die werden alle ins Memory geschrieben. Usermanager und Zerotier sind aus dem Zusatzpackage installiert.
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 um 12:00:20 Uhr
Goto Top
Ich kann den CRS zwar gerade nicht neu starten aber einen Punk will ich gerade mal prüfen:

Die "Graphs" (siehe oben) werden standardmäßig auf der internen HDD gespeichert. Und das im 5-Minuten-Takt seit Januar ... für alle(!) Interfaces. Dagegen spricht allerdings, dass der freie Speicher seit Januar konstant niedrig ist.
Mitglied: michi1983
michi1983 21.06.2022 um 12:20:11 Uhr
Goto Top
Sind diese Graphs denn CRS spezifisch? Auf meinem RB4011 finde ich sowas nicht...
Mitglied: em-pie
em-pie 21.06.2022 um 12:24:57 Uhr
Goto Top
Moin,

ich hab 0 Plan von den mikrotik-Dingern (noch :-) face-smile), aber deine Dateien, die auf den Screenshots zu sehen sind, sorgen nicht für die Auslastung.
Denn hier komme ich nur auf 0,159 MiByte, wenn ich alles zusammenzähle:
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 aktualisiert um 12:43:23 Uhr
Goto Top
https://help.mikrotik.com/docs/display/ROS/Graphing
Muss natürlcih alles - wie immer bei Mikrotik - erstmal konfiguriert werden. Wäre ja sonst viel zu einfach ;-) face-wink

@em-pie:
Ja, den Eindruck hatte ich gestern schon, deshalb die Frage ob ich da bei den Kommastellen durcheinanderkomme ;-) face-wink

Ich habe aber auch keine Idee, wie ich prüfen kann, was da überhaupt wieviel Platz benötigt. Die beiden Zusatzpakete Usermanager und Zerotier haben zusammen rund 1.000 KB und ich habe ja im Usermanager nur < 10 (Test-)User angelegt. Zudem sind auch diese Zusatzpakete nciht seit Januar installiert.
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 13:30:34 Uhr
Goto Top
Servus,
das ist normal bei einer installierten 7er Firmware und Geräten mit nur 16 MB NAND. Selbst mit einer latest FW im 6er Zweig ist der integrierte Speicher mit 13 von 16MB von Haus aus fast vollständig belegt auch ohne extra Packages. Wenn dann noch ein extra Package dazu kommt ist schnell Ende Gelände. Die Teile mit 16MB sind eben nicht für alle Szenarien nutzbar bzw. geeignet.
Was empfehlen denn die MT-Gurus in so nem Fall?!
Downgrade zum 6er Zweig.
Kann ich die Standard-Files dort einfach löschen oder hat der MT da seine Konfiguration gespeichert und straft mich mit "default" beim Neustart?!
Die UM5 Folder beherbergen die HTML Seiten des Usermanager und Voucher Templates, wenn du das nicht brauchst sind sie obsolet kannst sie löschen.

Grüße Uwe
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 aktualisiert um 13:33:12 Uhr
Goto Top
Ich will ja nix sagen – aber das ist doch Grütze?! Ich meine, dass sich 1 x 800 Ghz nicht unbedingt für nen Router-Setup eignen - binde ich mir schmerzfrei auch selber ans Bein. Dass da die Bäume nicht in den Himmel wachsen war klar und damit komme ich auch zurecht.

Auch der l3 hw-offload, der dann bei einem Prozessor-Modell funktioniert, bei dem anderen wieder nicht, möglichst auch abhängig von der ROS-Version. Ist ja schon ziemlich speziell aber in meinem Setups nicht kriegsentscheidend.

Aber hey - 16 MB Diskspeicher - im Jahre 2022, bei ner HW für 200 bis 500 EUR (CRS328 inkl. POE). Auf was muss man denn noch achten?! Ist es so schwer – gerade bei den Geräten ohne USB-Port(!) – da für 3 EUR 50 vielleicht 32 oder, Gott bewahre, 128 MB reinzupacken?!

Da fällt mir dann wieder dieses Wave2-Thema ein – zu denen wirklich KEIN aktueller WAP oder CAP kompatibel ist, weil sie schlicht zu wenig HW verbauen!

Keine Ahnung aber das kann man doch wirklich niemandem plausibel erläutern?!
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 13:37:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Ich will ja nix sagen – aber das ist doch Grütze?! Ich meine, dass sich 1 x 800 Ghz nicht unbedingt für nen Router-Setup eignen - binde ich mir schmerzfrei auch selber ans Bein. Dass da die Bäume nicht in den Himmel wachsen war klar und damit komme ich auch zurecht.
Router bleibt Router bleibt Router, Switch bleibt Switch bleibt Switch, pack den Radius Server dahin wo er hin gehört, aber nicht auf den Router/Switch :-) face-smile.
Aber hey - 16 MB Diskspeicher - im Jahre 2022, bei ner HW für 160 bis 200 EUR. Auf was muss man denn noch achten?! Ist es so schwer – gerade bei den Geräten ohne USB-Port(!) – da für 3 EUR 50 vielleicht 32 oder, Gott bewahre, 128 MB reinzupacken?!
Sie werden eben gerade von sich selbst überholt :-) face-smile. Aus gutem Grund habe ich schon lange keine Devices mit nur 16Mb mehr gekauft.
Da fällt mir dann wieder dieses Wave2-Thema ein – zu denen wirklich KEIN aktueller WAP oder CAP kompatibel ist, weil sie schlicht zu wenig HW verbauen!

Keine Ahnung aber das kann man doch wirklich niemandem plausibel erläutern.
You get what you pay for, und das ist eigentlich nicht gerade wenig für das Featureset.
Wenn man ein Device mit so wenig Speicher anschafft sollte man sich immer im klaren darüber sein das es irgendwann eng wird, gerade wenn man neue Firmware-Versionen und Betas aufspielt.
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 um 13:38:16 Uhr
Goto Top
You get what you pay for, und das ist eigentlich nicht gerade wenig für das Featureset.

Keine Sorge - ich wäre auch bereit 10 EUR mehr zu zahlen, damit ich diese "Features" - wenigstens abspeichern könnte! Dass dann einiges - langsam - läuft weil man nicht ins obere Regal greift – geschenkt! Aber das mir die Winbox im Sekunden-Takt abschmiert, kanns doch jetzt auch nicht sein?!
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 13:40:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:
Aber das mir die Winbox im Sekunden-Takt abschmiert, kanns doch jetzt auch nicht sein?!
Es hat dich keiner gezwungen eine 7er auf dem "Sofa" zu installieren :-) face-smile.
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 um 13:43:48 Uhr
Goto Top
Es hat dich keiner gezwungen eine 7er zu installieren :-) face-smile face-smile.

Du meinst, ich hätte statt der npk mit 13,1 MB lieber die mit 12,7 MB installieren sollen?! Meinst Du wirklich, dass wäre eine nachhaltige Lösung?!
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 13:55:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:
Du meinst, ich hätte statt der npk mit 13,1 MB lieber die mit 12,7 MB installieren sollen?! Meinst Du wirklich, dass wäre eine nachhaltige Lösung?!
Ja absolut, das ist nicht nur die FW die im NAND expandiert wird, das sind wenn du das Linux eines RouterOS mal öffnest, im Background noch ein paar andere Dinge, und das ist im 7er Zweig eben etwas mehr als im 6er Zweig.

Brauchst du mehr bau dir halt deinen eigenen Router/Switch auf Linux Basis, da hast du völlige Freiheit und bestimmst selbst was Sache ist, oder knall RouterOS als x86 auf eigene Hardware, problem solved.
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 um 13:55:19 Uhr
Goto Top
eben etwas mehr als im 6er Zweig.
Interessehalber, über wie viel freien Speicher reden wir denn dann?!

Brauchst du mehr bau dir halt deinen eigenen Router/Switch auf Linux Basis, da hast du völlige Freiheit und bestimmst selbst was Sachei ist.
Klassisches Totschlag-Argument ohne Inhalt ;-) face-wink
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 14:05:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:
Interessehalber, über wie viel freien Speicher reden wir denn dann?!
Kommt auf die Hardware/Architecture an. Habe hier gerade nur ein wAP ac (MIPSBE) mit 16MB bei diese sind mit der letzten 6er (6.49.6) 13 von 16MB belegt, ohne weitere Extra Packages. Hat bei den letzten Updates aber auch stetig zugelegt.

screenshot

Klassisches Totschlag-Argument ohne Inhalt ;-) face-wink face-wink
Den Inhalt bestimmt der Anwender mit seiner Expertise dann selbst 🖖
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 aktualisiert um 14:08:02 Uhr
Goto Top
Danke Dir – nicht überwältigend, aber immerhin

Den Inhalt bestimmt der Anwender mit seiner Expertise dann selbst 🖖
Viel fehlt da ja nicht mehr, nach der Abwägung von unterschiedlichen Block-Diagrammen und Prozessoren, Analyse der 2-wöchentlichen Changelogs im Hinblick auf die eigenen Setups und schließlich des Verfolgens des Firmen-Forums um nicht bei jedem Bug als erster "hier" zu rufen ;-) face-wink
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 14:26:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:
Viel fehlt da ja nicht mehr, nach der Abwägung von unterschiedlichen Block-Diagrammen und Prozessoren, Analyse der 2-wöchentlichen Changelogs im Hinblick auf die eigenen Setups und schließlich des Verfolgens des Firmen-Forums um nicht bei jedem Bug als erster "hier" zu rufen ;-) face-wink
Ich sehe das so. Die Entwicklungen schreiten momentan ja in sehr vielen Bereichen immer schneller voran. Mikrotik selbst ist aber im Vergleich zu anderen Router-Herstellern im Kern ein ziemlich kleines Team. Sehr viel Code stammt bei ihnen aus Eigenentwicklung und vieles Historisch gewachsen. Da wird intern vermutlich viel im Umbruch sein, was wir dann vielfach mit inkonsistentem Output sehen. Sicher am QOS und vor allem am Abgleich der Features aus dem Backend mit der Winbox haben sie noch sehr viel Arbeit vor sich, aber ich habe lieber die Möglichkeit neue FW Versionen zeitnah zu testen als vom Hersteller gar nichts mehr zu bekommen, die bringen dann einfach wieder ein neues Produkt auf den Markt und feddisch. Musst dir nur mal AVM anschauen, ich habe dort schon x Fehler in der TR-064 TW gemeldet, seither rein gar nichts diesbezüglich geschehen, kommt immer die Aussage vom Support "warum nutzen sie denn TR-064?", ehrlich geht's noch?!. Wenn ich bei Mikrotik einen Fehler melde habe ich in der Regeln sehr Zeitnah ein Feedback und die Fehler werden extrem schnell bearbeitet.
Des weiteren ist man ja auch nicht gezwungen alle paar Tage auf die Beta-Versionen produktiv umzustellen, das ist ja auch Blödsinn! Man hat die Wahl und kann zu bewährten Firmware-Versionen greifen.
Sicher, die Betitelung Stable bei RouterOS ist seit dem 7er Zweig eher ein Witz, als das was sie eigentlich bedeutet.
Die 6er Version musste aber auch sehr lange reifen bevor man von stable reden konnte, das hat die 7er noch zum Großteil vor sich.
Mitglied: Visucius
Visucius 21.06.2022 aktualisiert um 14:45:23 Uhr
Goto Top
Im Prinzip bin ich da ja gar nciht so weit entfernt. Ich bin ja gewillt mich einuzuarbeiten und auch hier und da "Rückschläge" einzustecken, weil mich die Möglichkeiten faszinieren. Ich bin auch kein Fan von "Beta" – zu der zwingt mich MT ja eher immer wieder mal, weil etwas im Bestand nicht funktioniert, was eigentlcih funktionieren sollte (z.b. l3-Unterstützung, ...). Und ja, der Support ist dann "flott dabei" – vor allem mit "Installieren sie mal die neue Beta, ob der Fehler damit behoben ist" ;-) face-wink

Aber bei der HW gibts halt so Haken und Ösen, die passen mMn. nicht. Der CRS328 mit PoE lag letztes Jahr noch 350(?) EUR - jetzt sinds 480 EUR ... mit 16 MB Speicher. Klar, der ist jetzt kein Docker-Aspirant aber das aktuelle Betriebssystem sollte er schon mit ausreichend Puffer speichern können. Hilft doch nix, zu sagen: Installiere einfach ein altes BS, welches sich dann später bewiesener Maßen auch noch schlecht upgraden lässt. Und von dem Flaschenhals "Disk" abgesehen langweilt sich die HW 24/7 – ich wüsste nicht warum ich da mehr Strom/Leistung verbraten sollte?

Da könnte man doch wenigstens irgendwann nen "v2 oder v3-Version" mit angepasstem Speicherbaustein machen?! Ne, statt dessen kündigen sie als Neuprodukt z.B. den cAP XL als neuen Überflieger am Wifi-Himmel an. Nur hat der halt ebenso ne lütte HW-Unterstützung, wie die bisherigen Modelle, was dazu führt, dass die seit 2(?) Jahren immer noch als "Beta" geführte Wave2-Unterstützung gar nicht installiert werden könnte. Wir reden hier immer noch von Wifi5 ... Wave2.

Von Wifi6 gibts noch nicht mal ne Beta (mW.) und die HW müsste ja alleine schon wegen der Antennen entsprechend aktualisiert werden?!

Und ja, da mag viel im Umbruch sein, d.h. aber doch nicht, das man das nicht bemängeln darf und dann das Totschlag-Argument kommt: Machs doch selber!

Ich zahle ja Geld, in der Erwartung, dass es jemand besser kann als ich ;-) face-wink
Mitglied: colinardo
colinardo 21.06.2022 aktualisiert um 14:50:17 Uhr
Goto Top
Eigenentwicklung kostet Zeit, vor allem wenn man Wifi-Hardware bzw. die Software dazu selbst entwickelt.
Ich denke hier ist die Expertise bei MK im Wifi-Bereich einfach nicht besonders groß, bzw. lag historisch eher bei PtP Verbindungen statt der Versorgung von Clients. "Viel zu lernen sie noch haben" könnte man hier dazu konstatieren :-) face-smile.