mysticfoxde
Goto Top

NVDHS - SESSION 001 - Installation Netzwerkdosen - So bitte nicht!

Moin Zusammen,

und herzlich willkommen zu meinem ersten Beitrag, der wahrscheinlich etwas längeren „Pfusch am Bau bei der Netzwerkverkabelung“ Serie. ๐Ÿ˜”

Letztes Wochenende haben wir bei einem unserer Kunden eine Rezertifizierung, von einem Teil seiner noch keine 10 Jahre alten Netzwerkverkabelung vorgenommen.
Das Ergebnis war leider erschütternd, weil > 98% der getesteten Permanentlinks, den ISO Class Ea / CAT 6A Test, aufgrund von zu geringer Dämpfungsmarge bei „RETURN LOSS“, „NEXT“ aber auch „PS NEXT“ nicht bestanden haben. ๐Ÿ˜ญ
Folgend ein Ergebnis als Beispiel.

pf12208-06

Und nachdem der Fluke ständig den Connector am REMOTE als Grund angemeckert hat ...
fault info
... habe ich irgendwann mal beschlossen, eine der Dosen an denen der DSX-REMOTE hing, mal auseinander zu rupfen.

Am Anfang sah die Sache auch noch ganz gut aus, nachdem ich jedoch die Leiterplatte der entsprechenden Dose entfernt habe, kam der folgende Horror zum Vorschein …

cat6a-dose

… ๐Ÿ˜ฑ … ๐Ÿคข๐Ÿคฎ๐Ÿคฎ๐Ÿคฎ.

Bei den Aderpaaren wurde bei der Installation leider der Folienschirm zu früh entfernt, zudem wurden diese auch zu früh entdrillt. ๐Ÿ˜ญ

Dabei gibt es seitens des Netzwerkdosen Herstellers eine gute Montageanleitung, in der meiner Ansicht nach, eigentlich sehr gut beschrieben ist, wie man es hätte richtig machen sollen.

https://www.metz-connect.com/externalfiles/130C381002-I/913760.PDF

cat6a-dose-anleitung

Und ja, dieser kleine Unterschied ist dafür verantwortlich, dass bei diesem Kunden hunderte von Permanentlinks, nicht das erfüllen was sie eigentlich sollten, sprich, eine saubere Verbindung nach CAT6A bereitstellen. ๐Ÿ˜”

Zum Glück hat dieser Murks, gerade noch so die CAT 5E Zertifizierung bestanden, womit die entsprechende Permanentlinks, wenigstens noch bis 1 Gbit/s zu gebrauchen sind.

Bei einem sauberen CAT 6A Permanentlink, sollte das Messergebnis (Fluke DSX 8000) übrigens wie folgt aussehen.

beispiel cat6a ok

Um diesen Murks nachträglich zu beheben, muss der entsprechende Kunde nun übrigens einen 6-stelligen Betrag in die Hand nehmen!

Daher, wer auch immer in Zukunft eine Netzwerkdosen montiert, achtet bitte darauf, dass das immer sauber, ordentlich und auch unbedingt nach der Montagevorgabe des entsprechenden Herstellers geschieht, danke. ๐Ÿ™

Beste Grüsse aus BaWü

Alex

P.S. "NVDHS" steht für "NETZWERKVERKABELUNG – DIE HORROR STORRY". ๐Ÿคช

Content-Key: 93091677755

Url: https://administrator.de/contentid/93091677755

Printed on: July 16, 2024 at 16:07 o'clock

Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 29, 2023 at 07:39:36 (UTC)
Goto Top
Deswegen mache ich sowas höchstens privat.
Mitglied: 7907292512
7907292512 Sep 29, 2023 updated at 08:10:35 (UTC)
Goto Top
Täglich grüßt das Murmeltier ...

Der typische Pfusch wenn der Elektriker auch Dosen anklemmt.
Begegnet mir auch immer wieder. Und bei Nachfrage wers denn installiert hat kommt meistens: Der Elektriker. ๐Ÿ˜ต‍๐Ÿ’ซ Und meistens reicht es dann eine einzige Dose aufzumachen, die anderen sehen zu 99,9% genauso aus , also muss dann meist immer alles neu geklemmt werden ๐Ÿ˜, kann man nur hoffen das genügend Reserve in der Dose oder dahinter liegt.
Ich will den Beruf jetzt nicht generell verteufeln, auch hier gibt es viele Weiße aber leider auch zu viele schwarze Schafe mit Null Plan oder oft auch Sprachbarrieren. Mir scheint echt so als stände das nicht im Lehrplan der Elektriker-Azubis oder es musste mal wieder schnell gehen, Hauptsache Signal kommt von einer zur anderen Seite egal wie gut ๐Ÿ˜€ ...

Sid.
Member: commodity
commodity Sep 29, 2023 at 08:01:05 (UTC)
Goto Top
der wahrscheinlich etwas längeren „Pfusch am Bau bei der Netzwerkverkabelung“ Serie.
+1
Gern mehr davon face-smile Danke

Viele Grüße, commodity
Member: Wern2000
Wern2000 Sep 29, 2023 at 09:05:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @7907292512:

Ich will den Beruf jetzt nicht generell verteufeln, auch hier gibt es viele Weiße aber leider auch zu viele schwarze Schafe mit Null Plan oder oft auch Sprachbarrieren. Mir scheint echt so als stände das nicht im Lehrplan der Elektriker-Azubis oder es musste mal wieder schnell gehen, Hauptsache Signal kommt von einer zur anderen Seite egal wie gut ๐Ÿ˜€ ...



Ich schätze mal der 15€ LAN-Tester "Highend kann alles Testen" aus China von Amazon hat grün angezeigt
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 29, 2023 at 09:06:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Wern2000:

Zitat von @7907292512:

Ich will den Beruf jetzt nicht generell verteufeln, auch hier gibt es viele Weiße aber leider auch zu viele schwarze Schafe mit Null Plan oder oft auch Sprachbarrieren. Mir scheint echt so als stände das nicht im Lehrplan der Elektriker-Azubis oder es musste mal wieder schnell gehen, Hauptsache Signal kommt von einer zur anderen Seite egal wie gut ๐Ÿ˜€ ...



Ich schätze mal der 15€ LAN-Tester "Highend kann alles Testen" aus China von Amazon hat grün angezeigt

jo "ich hab nen Kabel gefunden"
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 29, 2023 updated at 09:15:21 (UTC)
Goto Top
Moin @7907292512,

Der typische Pfusch wenn der Elektriker auch Dosen anklemmt.
Begegnet mir auch immer wieder. Und bei Nachfrage wers denn installiert hat kommt meistens: Der Elektriker. ๐Ÿ˜ต‍๐Ÿ’ซ Und meistens reicht es dann eine einzige Dose aufzumachen, die anderen sehen zu 99,9% genauso aus.

Treffer, Treffer und versenkt. ๐Ÿ™ƒ

also muss dann meist immer alles neu geklemmt werden ๐Ÿ˜, kann man nur hoffen das genügend Reserve in der Dose oder dahinter liegt.

Ja, aber das ist alles andere als ein Spass, wenn die entsprechenden Büroräume, Fertigungshallen und oder die Netzwerkverteiler, komplett voll sind. ๐Ÿ˜ญ
Glaub mir, verglichen mit den Stellungen die ich die vergangenen Wochen beim Wechsel von der einen oder anderen Dosen hinlegen musste, ist das derbste Yoga und oder Kamasutra, bestimmt ein Klacks. ๐Ÿคช


Ich will den Beruf jetzt nicht generell verteufeln, auch hier gibt es viele Weiße aber leider auch zu viele schwarze Schafe mit Null Plan.

Ich kann die Geschichten mit den Null-Plan-Schafen kaum noch zählen, daher fürchte ich, dass das eher eine Berufskrankheit ist. ๐Ÿ˜”
Eine der Derbsten Stories die ich erleben musste, war eine Netzwerkinstallation eines Elektrikers in einer Lagerhalle mit einer Höhe von ca. 15m.
Als wir einige Tage nachdem der Elektriker die Kabel verlegt hat, an der Decke der Halle AP's installiert haben, mussten wir feststellen, dass ein Grossteil von diesen überhaupt nicht hochgefahren ist, sprich keinen Link zum Switch bekommen hat. Eine Messung der entsprechenden Strecken ergab einen Trennung mehrerer Adern in 30-40m bei Leitungen die in Summe bis zu knapp 90m lang waren. ๐Ÿ˜ฌ
OK, mit der Hebebühne +- an die Stelle geflitzt wo der Bruch sein sollte und schon sah ich das Problem.
Auf den entsprechenden Netzwerkkabeln waren noch sehr deutlich die Reifenspuren eines Staplers zu sehen. ๐Ÿ˜ก
Zum Glück hatten wir einige hundert Meter CAT7 Kabel noch dabei.
Am nächsten Tag hat der Kunde dann den entsprechenden Elektriker angerufen und diesen mal vorsichtig gefragt, ob es sein kann, dass ihm bei der Montage der Kabel vielleicht ein Stapler über diese drüber gefahren ist.
Der Elektriker darauf, "Ja, beim Ausrollen, sogar mehrfach" aber er habe die Kabel dann angeschaut und kein Problem gesehen und daher diese auch verbaut. Dann hat der Elektriker den Kunden gefragt, warum dieser das überhaupt wissen wolle und das war die Stelle, wo ich das entsprechende Büro verlassen habe, weil es darin ziemlich laut wurde.
By the Way, die Stapler bei diesem Kunden, kommen je nach Ladung schon mal locker auf über 20t. ๐Ÿ˜”

Mir scheint echt so als stände das nicht im Lehrplan der Elektriker-Azubis

Diese Befürchtung habe ich irgendwie auch.
Ähm, ich habe gerade etwas rumgegoogelt und ich finde tatsächlich keinen Anhaltspunkt, das die Elektriker in der Ausbildung die fachgerechte Installation einer Netzwerkdose lernen müssten. ๐Ÿ˜ฑ๐Ÿ˜ญ
Das kann im Jahr 2023, ja wohl nur ein schlechter Scherz sein. ๐Ÿ˜”

Gruss Alex
Member: Wern2000
Wern2000 Sep 29, 2023 updated at 09:28:42 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Um diesen Murks nachträglich zu beheben, muss der entsprechende Kunde nun übrigens einen 6-stelligen Betrag in die Hand nehmen!


Wenn das eine externe Firma gemacht hat, ist die dann dafür nicht haftbar dass das ordentlich gemacht ist und auch funktioniert?
Wenn ich eine Cat6a-Verkabelung + Dosen möchte die aber nur Cat5 schafft ist das doch ein grafierender Mangel
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 29, 2023 at 09:37:08 (UTC)
Goto Top
Moin @commodity,

der wahrscheinlich etwas längeren „Pfusch am Bau bei der Netzwerkverkabelung“ Serie.
+1
Gern mehr davon face-smile Danke

danke und auf jeden Fall.

Wenn alles gut geht, dann erscheint die "SESSION 002" bereits dieses WE und wenn, dann schaffe ich in der ersten Folge das entsprechende Thema höchstens grob anzureissen.
So viel kann ich im Vorfeld aber schon spoilern ... das Problem ist eines der übelsten Horrorgeschichten die mir die letzten 20 Jahre begegnet sind und es betrifft absolut jeden von uns. ๐Ÿ˜”

Gruss Alex
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 29, 2023 updated at 09:47:17 (UTC)
Goto Top
Moin @Wern2000,

Wenn das eine externe Firma gemacht hat, ist die dann dafür nicht haftbar dass das ordentlich gemacht ist und auch funktioniert?
Wenn ich eine Cat6a-Verkabelung + Dosen möchte die aber nur Cat5 schafft ist das doch ein grafierender Mangel

theoretisch ja.
Dazu musst du den Mangel aber auch innerhalb von 5 Jahren nach Installation/Abnahme erkennen und genau das ist nicht passiert. ๐Ÿ˜”
Fast 10 Jahre nach der Installation, kannst du das Thema mit Gewährleistung jedoch komplett knicken.
Das Einzige was der Kunde nun übrig bleibt, ist in Zukunft solche Netzwerkinstallationen, wirklich von einem entsprechenden Fachbetrieb vornehmen zu lassen.
Und nach Installation auf jeden Fall darauf zu achten, dass diese auch anständig Zertifiziert wurde.
Wobei, für einen Fachbetrieb, ist eine Zertifizierung einer Netzwerkinstallation eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Gruss Alex
Mitglied: 8585324113
8585324113 Sep 29, 2023 at 10:02:07 (UTC)
Goto Top
Sechsstellig ist für mich zwischen 100k und 999k.
Member: Starmanager
Starmanager Sep 29, 2023 at 10:23:09 (UTC)
Goto Top
Diese Dosen sind eh Murx aus der ISDN Zeit. Besser sind Keystone Module die man dann in die Halter einbaut.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 29, 2023 at 10:57:50 (UTC)
Goto Top
Moin @8585324113,

Sechsstellig ist für mich zwischen 100k und 999k.

Sagen wir es mal so, wenn der entsprechende Kunde an einem bestimmten Wochenende an einer bestimmten Stelle nicht für ausreichend Belüftung gesorgt hätte, hätte ich das LAN-Erfrischungs-Yoga in Boxershirts absolvieren müssen und das wäre dann richtig teuer geworden. ๐Ÿคช

Spass beiseite.
So genau kann ich dir das auch nicht sagen, was es den Kunden in Summe kostet diesen Schaden zu beheben, bei einigen Tausend betroffenen Ports, wird er wahrscheinlich schon locker >300K hinlegen müssen, wenn er alle betroffenen Buchsen, überarbeitet haben möchte und vor allem ohne dass darunter der Tagesbetrieb leidet.

Gruss Alex
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 29, 2023 updated at 16:55:09 (UTC)
Goto Top
Moin @Starmanager,

Diese Dosen sind eh Murx aus der ISDN Zeit. Besser sind Keystone Module die man dann in die Halter einbaut.

jain.
Also bei Patchfeldern klares ja.
Aber, z.B. bei Kabelkanälen/Unterputzdosen mit geringer Tiefe, kommst du an den klassischen Netzwerkdosen und deren meist kleinerer Einbautiefe, nicht immer vorbei. ๐Ÿ˜”
Mir wären Keystone/E-DAT/AMJ Module auch lieber, klappt halt nicht immer.

Gruss Alex
Member: PA-Peter
PA-Peter Oct 05, 2023 at 07:37:08 (UTC)
Goto Top
Es gäbe die Möglichkeit mit Schrägauslässen zu arbeiten - dann bekommst Du auch Keystone-Module in die UP Dose.
Bei den Projekten, die ich mit bekomme, ist i.d.R. die Messung und Dokumentation im LV enthalten...
...wenn dies nicht von der Bauleitung eingefordert wird, kann das später durchaus haarig werden ๐Ÿ™„
Auch ist meist die Netzklasse ausgeschrieben...
...am Ende fängt es halt beim Planer an - wenn der weiß, was er ausschreibt, ist das schon mal ein guter Einstieg.
Dem Elektriker (meist als Sub) muss man halt auf die Finger schauen - Aufgabe der Bauleitung.
Ich hab auch schon Geschichten von abgelegten Protokollen gehört, die sich mehr als ähnlich waren und nur andere Portbezeichnungen beinhalteten ๐Ÿ˜ณ