Problem beim kopieren von Backup auf Band über acrocmd - Acronis Backup Advanced

bem0815
Goto Top
Hallo zusammen.

Wir hatten früher eine Umgebung mit mehreren physikalischen Windows Servern die auf einen Backup Server mit Acronis Backup Advanced 11.5 gesichert wurden.
Zusätzlich lief noch täglich ein Batch Script das über acrocmd die Backups auf eine RDX Disk kopiert hat. (Wurde durch meinen Vorgänger erstellt).

Das Standard Backupziel in Acronis war ein Storage node das auf einen lokalen Datenträger auf dem Backupserver verwies.


Nun hat sich unsere Landschaft etwas geändert. Statt mehreren physikalischen Servern läuft alles auf einem Hyper-V Server.
Wir verwenden nun Acronis Backup Advanced 12.5 das auf dem Hyper-V installiert ist und der Storage Node verweist nun auf ein NAS.

Ich möchte das Script nun für die neue Umgebung anpassen. Erhalte aber Fehlermeldungen bei denen ich nicht weiter komme.

Was sich wohl in Version 12.5 wohl schon geändert hat, ist das an das Archiv automatisch die GUID angehängt wird.
Über folgenden Befehl konnte ich überhaupt erst herausfinden wie die Backup Archive heißen (über das Acronis Webinterface wird der Name nicht vollständig angezeigt):

Zu Testzwecken habe ich aktuell nur eine Maschine im Script. Die anderen füge ich hinzu sobald das ganze funktioniert:



Beim ausführend der Batch erhalte ich folgende Fehlermeldung:


Die ersten beiden Zeilen sind nur Teil der Datenlöschung auf dem Laufwerk und die Fehlermeldung irrelevant.


Kennt sich hier jemand aus und kann mir ggfs. helfen?

Danke schon mal im voraus.

Content-Key: 436758

Url: https://administrator.de/contentid/436758

Ausgedruckt am: 17.08.2022 um 12:08 Uhr

Mitglied: Mosurama
Mosurama 04.04.2019 um 22:51:11 Uhr
Goto Top
Hallo,

in Acronis 12.5 gibts auch die Option der Backup Replikation, könnte die das Script nicht ersetzen?

MfG
Mitglied: Bem0815
Bem0815 05.04.2019 aktualisiert um 09:28:15 Uhr
Goto Top
Danke, ja die Möglichkeit habe ich zwischenzeitlich auch gefunden. In Version 11.5 gab es das noch nicht.
Allerdings bringt die Backup Replikation über die Weboberfläche andere Probleme bzw. scheint mir nicht wirklich in allen belangen durchdacht.

Ich möchte ja, dass vor dem durchführen der Backup Replikation der Inhalt bzw. die alten Backups auf dem Laufwerk gelöscht werden. Auch von Acronis selbst wird hier empfohlen bei Wechseldatenträgern nicht z.B. mit Aufbewahrungsregeln zu arbeiten (wird denke ich auch nicht funktionieren da Acronis hier beim Wechsel der Datenträger sicher durcheinander kommt) sondern das Laufwerk per Script komplett zu leeren.

Dafür kann man in der Backup-Replikation in den Optionen "Vor-/Nach-Befehle Scripts definieren die dann vor oder nach dem Backup ausgeführt werden. Hier habe ich eine Batch angegeben die jeglichen Inhalt auf dem Laufwerk löscht.

Nun führt Acronis dieses Script aber nicht einmal vor dem gesamten Replikationsauftrag aus, sondern wiederholt ihn nach der Replikation jeder einzelnen Maschine (bevor jemand denkt ich hab das vielleicht falsch gemacht, es ist natürlich alles ist in einem einzigen Replikationsauftrag).

Das hat natürlich zur Folge, dass nach jedem Kopieren die Datei wieder direkt gelöscht wird. Einzig die letzte Backup Datei die kopiert wird verbleibt. Hierzu habe ich noch keine Lösung gefunden.

Ich könnte höchstens das Script anpassen, dass nur Dateien gelöscht werden die älter als 1 Tag sind. Dann kann Acronis das so oft ausführen wie es will.
Mitglied: Bem0815
Bem0815 05.04.2019 aktualisiert um 12:05:21 Uhr
Goto Top
Fehler gefunden:

In Acronis 12.5 funktioniert das nicht mehr direkt über den Service ASN. Stattdessen muss man MMS nehmen.

Also statt:

Nimmt man dann:

Wer den Unterschied noch nicht erkannt hat.

--service=asn wird zu --service=mms


Scheinbar scheint bei einem export das trotzdem der Dienst ASN zuständig zu sein. MMS kann aber automatisch an diesen übergeben.
Warum das aber nicht mehr direkt mit ASN in der Version 12.5 funktioniert kann ich leider auch nicht sagen.