RAM Auslastung - Private Bytes (ORACLE)

an-x-ur
Goto Top
Hey an die Community,

ich habe bei mir ein Problem mit einem ORACLE Server.
Trotz der RAM-Beschränkungen im SQL-MGMT-Studio nimmt sich der Server alle Ressourcen.
Dies führt dazu, dass der Server bei einer anderen Aufgabe direkt in die Knie geht so dass er via Netzwerk nicht mehr erreichbar ist.
Selbst ein Ansprechen auf mittels VM-Administration ist nicht möglich.
Der gante Spuk ist dann auch nach wenigen Minuten vorbei aber in der Zeit kann man den Server nicht nutzen und alle Verbindungen brechen ab. Was natürlich für die Arbeit mit der DB nicht sehr förderlich ist.

Hat jemand von euch eine Idee wie ich dem ORACLE begreiflich machen kann, dass es nur die 12 GB RAM nutzen soll?
processexplorer

Content-Key: 2498062926

Url: https://administrator.de/contentid/2498062926

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 20:07 Uhr

Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck 20.04.2022 aktualisiert um 14:03:41 Uhr
Goto Top
Also Oracle hat eine Parameterdatei die beim Neustart geladen wird (spfile) und in der drinsteht, wieviel Ram, CPUs, Redo-Logs, Tempfiles u.s.w. verwendet werden.

Am besten editierst du die über den Oracle EM (das Admin WEbinterface, läuft unter Maschinenname:5500/em ) oder lokal auf dem Server. Ist letztenendlich nur eine Textdatei.

Es ist gut denkbar daß der SQL explorer aus den Oralce Dev-Tools diese Werte zwar anzeigt, aber nicht speicher kann wenn das Login nicht die richtigen Bereichtigungen hatte (SQL Mgmt Studio kenn ich nur vom Microsoft SQL Server)

Hier ein Link übers SPfile

https://docs.oracle.com/cd/B19306_01/server.102/b14231/start.htm

Und du solltest mal im Windows Perfmon tracken, wer da welche Ressourncen so sehr in Anspruch nimmt daß die Maschine vom Netz geht.