Riesen Problem: Php Website erstelllt. Die ganze Zeit getestet mit xampp. Das ganze auf Win Server 2003 -> alles Fehler hauptsächlich PHP fehler

djrace
Goto Top
Hi,

ich habe die ganze Zeit local auf meinem Arbeitsrechner mit xampp eine Website erstellt mit viel PHP. So mit dem xampp ging alles wunderbar doch als ich das ganze auf meinen Win server 2003 hochschieben wollte und dann aufrufen wollte kamen lauter Fehler hauptsächlich PHP Fehler. Z.b Fehler in Variable PHP_SELF

So ein scheiß kam bei mir mit xampp local nicht!!!!

Ist da das PHP nicht richtig eingebunden???

Aber er öffnet php dateien und die phpinfo geht auch....

hat da einer ne ahnung was da falsch läuft???

Danke im Vorraus

Ach ja ich habe das ganze jetzt mal auf den funpic server geschoben da hab ich webspace.....
da geht auch alles nur auf meinem win 2003 server net aber ich habe dieses scheiß php nach anleitung eingebaut....

hat einer eventuell mal ne anleitung für mcih wo ich nochmal nachschauen kann

Content-Key: 13334

Url: https://administrator.de/contentid/13334

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 05:06 Uhr

Mitglied: 11078
11078 19.07.2005 um 17:48:16 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie hast Du die Variablen denn genau aufgerufen?

Ich hatte schon oft das Problem, dass es bei manchen Servern mit $HTTP_SERVER_VARS['PHP_SELF'] ging, bei anderen nur mit $_SERVER['PHP_SELF'] .
Ich hab mir das immer so erklärt, dass es wohl mit unterschiedlichen PHP-Versionen zusammenhing.

Probier besser mal beide Schreibweisen aus.

Falls das alles nichts bringt: Wie heißt die Fehlermeldung (ein paar genügen, nicht unbedingt alle posten) wortgenau?


Gruß,
TIM
Mitglied: Desperado
Desperado 19.07.2005 um 22:25:27 Uhr
Goto Top
Du kannst die sensitive Stufe der Warnmeldungen in der php.ini einstellen. Man muss sich ja nicht alles anzeigen lassen ;) öffne die Datei mal mit Textpad, sie ist relativ gut dokumentiert.

Grüsse, Desperado
Mitglied: djrace
djrace 19.07.2005 um 23:36:52 Uhr
Goto Top
Notice: Undefined variable: anmelden in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 121

Notice: Undefined variable: abmelden in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 122

Notice: Undefined variable: forgot in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 123

Notice: Undefined variable: fertig in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 124

Notice: Undefined variable: user in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 124

Notice: Undefined variable: password in c:\Inetpub\wwwroot\backup\cmsadmin\index.php on line 124


das mal als Beispiel und dann eben noch die mit dem PHPSELF Fehler....

aber ich habe hier Forum noch nen Thread gefunden wo einer die selben Probs hat und da wurde eben auch vermutet das PHP nicht richtig geht auf dem Server den bei funpic.de auf dem Webspace läufts und mit xampp gehts auch......

Werde mir morgen mal so ne php Installationsanleitung für win server 2003 zu gemüte führen und mal schauen was ich da falsch gemacht habe
Mitglied: 11078
11078 20.07.2005 um 10:21:00 Uhr
Goto Top
Hallo,

führ Dir das mal zu Gemüte:
http://www.php-faq.de/q/q-fehler-variable.html

Du solltest am Anfang jedes PHP-Scripts alle verwendeten Variablen deklarieren, also reinschreiben: $foo = "";
Wenn Du das nicht machen willst, kann es wirklich helfen, das zu machen, was desperado vorgeschlagen hat, nämlich das error_reporting in der php.ini zu lockern.


Gruß,
TIM
Mitglied: djrace
djrace 20.07.2005 um 11:01:02 Uhr
Goto Top
Danke das hat geholfen,

das mit error reporting abschalten.

Schon geht alles wieder

VIELEN VIELEN DANK
Mitglied: 11078
11078 20.07.2005 um 11:10:17 Uhr
Goto Top
Hallo nochmal,

Du solltest aber bedenken, dass das ein zweichschneidiges Schwert ist. Das Error Reporting ist ja nicht da, um Webmastern den Tag zu versauen sondern soll ja auch helfen, Fehler zu finden. Manchmal sind Fehler nicht "tödlich" (wie in diesem Fall), manchmal aber schon. Will sagen: Es gehört eigentlich zu gutem Programmierstil, seine Variablen anfangs immer zu deklarieren - auch wenn zumindest die meisten Scriptsprachen wie z.B. Perl und PHP es nicht unbedingt benötigen (sondern je nach Einstellung nur Warnmeldungen ausgeben).

Auf lange Sicht und wenn Du beim Programmieren bleiben willst, wäre es sinnvoller, das Error Reporting wieder "scharf zu schalten" und besser auf korrekte Syntax und Semantik von PHP zu achten. So lernt man einfach, Flüchtigketsfehler mit der Zeit zu vermeiden...

Viel Spaß noch :-) face-smile


Gruß,
TIM
Mitglied: djrace
djrace 20.07.2005 um 13:17:51 Uhr
Goto Top
Jo,

das ist mir ja auch klar. Aber es musste eben schnell erstmal wieder laufen ohne Fehler auf dem Server deswegen war das erstmal die schnellere lösung. Aber trotzdem danke nochmal für den Hinweis