SBS2003 Problem mit Netzlaufwerken

bloodstix
Goto Top
Hallo zusammen,

einer unserer Kunden hat leider noch einen SBS2003 im Einsatz auf dem diverse Netzwerkfreigaben liegen. Bitte nicht über Ersatz
diskutieren, das ist in dem Fall aus diversen Gründen nicht möglich.

Nun stieg kürzlich die Mitarbeiteranzahl an, so dass mehr Mitarbeiter gleichzeitig auf die Freigaben zugreifen müssen.
U.a. liegen dort die Roaming-Profile.

Nun steht unter "Verwaltung -> Lizenzierung"
Installierte Lizenzen: 5
Maximale Verwendung: 13

Problem: Nachdem 12 Sitzungen in der Computerverwaltung -> Freigaben -> Sitzungen
angezeigt werden, kann sich kein weiterer Benutzer anmelden bzw. er bekommt dann nur ein temporäres Profil.

Ich werde aus den Zahlen nicht schlau und bin mir auch nicht sicher ob da ein Zusammenhang besteht, da dort 13 und nicht 12 bei Maximale Verwendung steht.
Da die Netzlaufwerke mit Daten von unterschiedlichsten Programmen ist es nicht ohne erheblichen Aufwand möglich die Freigaben einfach auf
den neuen DC (Server 2012R2) zu migrieren.

Würde es hier helfen wenn ich bei Amazon o.ä. " Windows Small Business Server 2003 - Lizenz - 5 zusätzliche Benutzer-CALs" beschaffe und
die auf dem Server installiere?

Grüße
bloody

Content-Key: 569483

Url: https://administrator.de/contentid/569483

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 15:08 Uhr

Mitglied: Vision2015
Lösung Vision2015 04.05.2020 um 16:24:11 Uhr
Goto Top
moin...
Zitat von @bloodstix:

Hallo zusammen,

einer unserer Kunden hat leider noch einen SBS2003 im Einsatz auf dem diverse Netzwerkfreigaben liegen. Bitte nicht über Ersatz
diskutieren, das ist in dem Fall aus diversen Gründen nicht möglich.
sorry... das glaube ich nicht...

Nun stieg kürzlich die Mitarbeiteranzahl an, so dass mehr Mitarbeiter gleichzeitig auf die Freigaben zugreifen müssen.
U.a. liegen dort die Roaming-Profile.

Nun steht unter "Verwaltung -> Lizenzierung"
Installierte Lizenzen: 5
Maximale Verwendung: 13

Problem: Nachdem 12 Sitzungen in der Computerverwaltung -> Freigaben -> Sitzungen
angezeigt werden, kann sich kein weiterer Benutzer anmelden bzw. er bekommt dann nur ein temporäres Profil.

Ich werde aus den Zahlen nicht schlau und bin mir auch nicht sicher ob da ein Zusammenhang besteht, da dort 13 und nicht 12 bei Maximale Verwendung steht.
Da die Netzlaufwerke mit Daten von unterschiedlichsten Programmen ist es nicht ohne erheblichen Aufwand möglich die Freigaben einfach auf
den neuen DC (Server 2012R2) zu migrieren.
was sowiso dusselig wäre.... ein DC ist ein DC, und keine ablage für freigaben....
besser wäre es, 1 VM = DC & eine VM = Datenablage.
also sooo erheblich ist der aufwand in der regel nicht, freigaben auf einen neuen Server zu ziehen.... da hinterfage ich doch mal das Problem!



Würde es hier helfen wenn ich bei Amazon o.ä. " Windows Small Business Server 2003 - Lizenz - 5 zusätzliche Benutzer-CALs" beschaffe und
die auf dem Server installiere?
ich glaube der Aktivierungs Server ist Offlline... das wird dir nix bringen



Grüße
bloody

Frank
Mitglied: Penny.Cilin
Lösung Penny.Cilin 04.05.2020 um 16:36:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @bloodstix:

Hallo zusammen,
Hallo,

einer unserer Kunden hat leider noch einen SBS2003 im Einsatz auf dem diverse Netzwerkfreigaben liegen. Bitte nicht über Ersatz
diskutieren, das ist in dem Fall aus diversen Gründen nicht möglich.
Doch das ist DEFINITIV möglich - NEIN, SOGAR DRINGEND NÖTIG!

Wenn der Kunde noch auf Software setzt, welche schon seit 14.07.2015 end of life ist, dem ist nicht zu helfen.
Also wird es allerhöchste zeit, endlich wieder zu invensitern.

Nun stieg kürzlich die Mitarbeiteranzahl an, so dass mehr Mitarbeiter gleichzeitig auf die Freigaben zugreifen müssen.
U.a. liegen dort die Roaming-Profile.

Würde es hier helfen wenn ich bei Amazon o.ä. " Windows Small Business Server 2003 - Lizenz - 5 zusätzliche Benutzer-CALs" beschaffe und
die auf dem Server installiere?
Das wird Dir definitiv nicht helfen, die Aktivierungsserver für Software, die end-of-life ist sind abgeschaltet.

Grüße
bloody

Gruss Penny.
Mitglied: tomolpi
Lösung tomolpi 04.05.2020 um 17:00:48 Uhr
Goto Top
Es gibt bestimmt noch die Option der Hotline - bzw. MS Clearinghouse. Office 2003 bekommt man auch noch aktiviert, halt nur telefonisch wenn man mit einem Menschen redet.
Das könnte für die SBS CALs genauso sein...
Mitglied: bloodstix
bloodstix 04.05.2020 um 21:41:29 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich weiss das Forum wirklich zu schätzen und weiss das die meisten hier echt viel aufm Kasten haben,
aber bitte hört auf so zu tun als würdet ihr zu jedem Netzwerk die Hintergründe hellsehen können und allwissend sein.
Da läuft Software die definitiv nicht auf neueren Windows-Versionen läuft und für den Betrieb unabdingbar ist.
Also: Definitiv NICHT möglich den Server zu erneuern.
Dass das OS lange OOL ist und nicht mehr eingesetzt werden sollte ist mir und auch dem Kunden durchaus bewusst.

Letztlich bleibt es jedoch die Entscheidung des Kunden und die habe ich zu respektieren. Ich kann nur Empfehlungen/Warnungen
aussprechen.

Der Plan ist nun alle Daten vom Server wegzumigrieren die möglich sind, damit da nurnoch 2-3 spezielle Mitarbeiter drauf
zugreifen müssen und die Lizenzen ausreichen.

Danke für eure Mühe.

Grüße
bloody
Mitglied: monstermania
monstermania 05.05.2020 aktualisiert um 15:44:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @bloodstix:
ich weiss das Forum wirklich zu schätzen und weiss das die meisten hier echt viel aufm Kasten haben,
aber bitte hört auf so zu tun als würdet ihr zu jedem Netzwerk die Hintergründe hellsehen können und allwissend sein.
Da läuft Software die definitiv nicht auf neueren Windows-Versionen läuft und für den Betrieb unabdingbar ist.
Also: Definitiv NICHT möglich den Server zu erneuern.
Hmm,
es mag ja sein, dass Ihr/Dein Kunde unbedingt einen Server benötigt, auf dem diese spezielle Software läuft, aber BTW muss es dann unbedingt ein SBS2003 sein? Gerade die SBS waren ja hart beschränkt (SBS CAL). Und dann scheinen ja eben doch mehr Leute auf dem Server zu arbeiten, als nur diese alte Software nutzen!
Wenn man ein altes OS wie einen 2003 Server benötigt, sollte man sich eine entsprechende OEM-Version kaufen. Gerade alte OS bekommt man ja für nen schmalen Taler bei eBay. Und anschließend das System speziell auf den Einsatzzweck hin installieren und konfigurieren. Am Besten gehört so eine Insellösung in ein eigenes VLAN.
Bei meinem alten AG läuft sogar ein Windows 2000 Server, weil dort eine spezielle Fertigungssteuerung samt Datenbank drauf läuft. Aber dieser Windows 2000 Server wird halt auch ausschließlich für diese Anwendung genutzt und läuft seit mindestens 10 Jahren als VM. Zugriff darauf haben auch nur noch die alten Dreh- und Fräßmaschinen, sowie 1. Notebook in der Fertigung.
Mitglied: bloodstix
bloodstix 05.05.2020 um 16:15:06 Uhr
Goto Top
Hallo @monstermania,

ich stimme dir da voll zu. Aber du kennst sicherlich auch die Art Kunden die nicht in Umstrukturierung investieren, solange es eben läuft.
Dass das grob fahrlässig ist die Entscheidungen so zu treffen ist mir klar, aber ich bin nur Dienstleister und habe nichts zu bestimmen.
Ich übernehme da auch keinerlei Verantwortung, wenn etwas schief geht, das ist klar vereinbart.

Das da noch so viele drauf arbeiten hängt damit zusammen, dass da eben die Roaming-Profiles liegen und einige über Jahre
gewachsene Netzlaufwerke. Die "mal eben" zu migrieren zieht einen riesen Rattenschwanz an Änderungen an den Clients usw.
nach sich.

Wie oben geschrieben arbeiten wir jetzt daran da nach und nach nurnoch das nötigste drauf zu haben und allgemeine
Daten und alle möglichen Daten von Netzwerkinstallationen diverser Software dort weg zu migrieren.
Und ehrlich gesagt: Ich kotze schon seit Tagen im Hochdruckstrahl deswegen x)
Gibt schönere Projekte!

Grüße
bloody