Schriftartnamen, Titel ändern

circassia
Goto Top

Ich versuche schon seit Stunden eine Schriftart umzubennen (die Details)

Hallo Freunde,

ich habe eine Datei erhalten mit eingebetteten Schriftarten, da ich sie nicht hab ging die Datei nicht auf (PDF). Also habe ich mir überlegt, einfach die Arial.ttf umzubennen und in den Fontsordner reinzuladen, was aber nicht ging, da der Dateiname anscheinend keinen Rolle spielt, sondern eher die Eigenschaften, nämlich unter der Registerkarte "Details".

Obwohl ich admin bin, lässt mir das OS nicht zu die Details zu ändern, ich bekomme die Warnung, dass ich keine Berechgitung dazu habe!!

echt blöd!

würd mich freuen über Tipps.

Content-Key: 118327

Url: https://administrator.de/contentid/118327

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 18:05 Uhr

Mitglied: WiSch
WiSch 16.06.2009 um 20:00:30 Uhr
Goto Top
Womit soll das PDF denn geöffnet werden? Acrobat Reader oder ähnliches?

... lässt mir das OS nicht zu die Details zu
Welches OS ist das denn? OSX oder Winzigweich?


Unter Windows:
Eventuell reicht es auch den Inhalt mit einer Freeware zu extraieren des textlichen Inhaltes?
Mitglied: 60730
60730 16.06.2009 um 23:14:47 Uhr
Goto Top
Zitat von @circassia:
würd mich freuen über Tipps.

Servus,

nimm einen Hammer und versuche mit einem Schlag den Nagel auf den Kopf zu treffen.

Oder im klartext:

Derjenige welcher, von dem du die PDF bekommen hast - muß entweder die Schriftart einbetten oder gegen eine tauschen, die "einbettbar" ist.

Alles andere - speziell dein angedachter Lösungsansatz bringt dir nichts, außer grauen Haaren.

Gruß
Mitglied: hoppeleddy
hoppeleddy 17.06.2009 um 08:22:11 Uhr
Goto Top
Morgen,

lass Dir doch einfach Schriftart schicken und installiere / füge sie in deinen Fonts Ordner ein.
Dann hast Du auch in Zukunft keine Probleme mehr sofern Du weiter von deinem gegenüber PDF-Dateien erhälst .
Mitglied: WiSch
WiSch 17.06.2009 um 08:32:58 Uhr
Goto Top
Hallo hoppeleddy

lass Dir doch einfach Schriftart schicken....
würde bedeuten, daß die Schriftart lizenzfrei, oder die Aktion rechtlich nicht korrekt ist...

Dann würde ich doch eher zum Vorschlag von TimoBeil tendieren oder halt - falls der Ersteller nicht greifbar - notfalls halt auf die angesprochenen Tools zum Inhalte extrahieren.
Mitglied: circassia
circassia 20.06.2009 um 09:56:43 Uhr
Goto Top
Wenn irgendwelche Lösungsansätze unter irgendeinem Windows funktionieren würde, wäre ich auch dankbar dafür. Schließlich weiß sowieso keiner wie es auf irgendeinem OS geht, wie man schriftarten umbenennt.
Mitglied: circassia
circassia 20.06.2009 um 09:58:00 Uhr
Goto Top
Hi,

natürlich ist es mir bewusst, dass mir derjenige dieses File mit eingebetteten Schriftarten schicken kann aber es ist allgemein interessant zu wissen...
mfg
Mitglied: 60730
60730 20.06.2009 um 11:20:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @circassia:
Wenn irgendwelche Lösungsansätze unter irgendeinem Windows funktionieren würde, wäre ich auch dankbar dafür.

Moinsen,

das hat nichts mit dem verwendeten OS zu tun.

Schließlich weiß sowieso keiner wie es auf irgendeinem OSgeht, wie man schriftarten umbenennt.

Das siehst du falsch, natürlich wissen einige, wie es geht, ABER das hat nicht nur seine Tücken, sondern ist auch (wenn es keine freie Schrift ist) rechtlich bedenklich. Und mit rechtlich bedenklichen "Anleitungen" tun wir uns alle hier etwas schwer.

Btw: Es gibt x Parameter, Schrift/Laufweite und nicht "nur" der Name spielt eine Rolle. Und wenn der Schrifthersteller nicht möchte, das seine Schrift "frei" benutzt wird - kommt es halt zu dem von dir beschriebenen Umstand - Schrift eingebettet - "läuft" aber nicht.

Und der kleine Tipp am Rande - mit einem Acrobaten / (nicht Reader) - kannst du eine Schriftersetzung machen - mache aus Schrift xyz Arial.
Das wäre dann der letzte legale Weg, der mir einfällt.

Gruß