Seriendokument mit Access-Datenquelle verliert Pfad zur Datenquelle

jochem
Goto Top

W2K8-Domäne mit XP-Clients, Office 2007

Moin zusammen,

wie geschrieben habe ich ein Problem mit einem Seriendokument. Dokument und Datenbank befinden sich in einem gemeinsamen Verzeichnis. Diese Verzeichnis liegt auf einem Server und der User hat die notwendigen Zugriffsrechte auf dieses Verzeichnis.

Kopiere ich dieses Verzeichnis lokal auf einen Client, kann ich sowohl Dokument als auch Datenbank problemlos bearbeiten. Also in Seriendokument die Felder verschieben oder in der Datenbank neue Abfragen erstellen oder Felder löschen/hinzufügen.

Kopiere ich die so veränderten Dateien wieder zurück auf das Server-Laufwerk, klappt der erste Aufruf des Seriendokumentes noch problemlos. Sobald ich aber das Seriendokument ein weiteres Mal aufrufen will, bleibt Word in einer Schleife hängen, die immer wieder den Pfad für die Datenquelle eingetragen haben möchte.

Was mir aufgefallen ist: Der Pfad zu dem Verzeichnis auf dem Server enthält Leerstellen (\\server\FB1\Abt. 1.2\KKAUWK\test.mdb). Ich weiß, daß man normalerweise den Pfad in diesem Fall in Hochkommata einschließt.(" \\server\FB1\Abt. 1.2\KKAUWK\test.mdb"). Würde ich auch gerne mal versuchen, nur werde ich bei der Abfrage so geführt, daß ich mich den Verzeichnisbaum entlanghangeln und das Zielverzeichnis nur anklicken kann.

Kann mir bitte mal jemand sagen, wo Word diese Informationen zur Datenquelle speichert? Dann könnte ich den Pfad an der Stelle entsprechend bearbeiten. Oder liegt das Problem an einer ganz anderen Stelle und hat nichts mit dem Dateipfad zu tun?

Gruß J face-smile chem

Content-Key: 168845

Url: https://administrator.de/contentid/168845

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 09:08 Uhr

Mitglied: 60730
60730 30.06.2011 um 00:40:57 Uhr
Goto Top
moinsen,

der User hat die notwendigen Zugriffsrechte auf dieses Verzeichnis.
  • Auch auf die Freigabe?
  • Warum ist das kein verbundenes Netzwerklaufwerk?

Ich weiß, daß man normalerweise den Pfad in diesem Fall in Hochkommata einschließt.
nö... nicht normalerweise...(man sorgt dafür, dass es keine gibt...)

Kopiere ich die so veränderten Dateien wieder zurück auf das Server-Laufwerk, klappt der erste Aufruf des Seriendokumentes noch problemlos.
  • bedeutet fehlende Schreibrechte haben damit nix zu tun

Kann mir bitte mal jemand sagen, wo Word diese Informationen zur Datenquelle speichert?
  • nicht aus dem Stand und nicht für Wörd2k7...

Oder liegt das Problem an einer ganz anderen Stelle ...
face-wink - je nachdem...
Trag die mdb als odbc quelle ein und nutz die so herum.

Gruß
Mitglied: Jochem
Jochem 30.06.2011 um 09:10:05 Uhr
Goto Top
Moin T-Mo,
dann versuch ich mal die Fragen abzuarbeiten:

Auch auf die Freigabe?
jep, auch auf die Freigaben.

Warum ist das kein verbundenes Netzwerklaufwerk?
Es ist ein verbundenes Netzwerklaufwerk, Ich hatte nur keine Lust, hier den ganzen Pfad mit Lfw-Buchstaben etc. zu posten

nö... nicht normalerweise...(man sorgt dafür, dass es keine gibt...)
was willste machen, wenn die Vorgaben so lauten und die Möglichkeit ja gegeben ist face-sad, wenn Cheffe das so will ....

bedeutet fehlende Schreibrechte haben damit nix zu tun
sehe ich auch so (siehe oben, erstes Statement)

nicht aus dem Stand und nicht für Wörd2k7...
naja, die Antwort muß ja nicht zwingend von Dir kommen ...

- je nachdem...
Trag die mdb als odbc quelle ein und nutz die so herum.
Hmm, derzeit verbinde ich die MDB über DDE, ODBC wäre mal ein Versuch wert. Ich teste das mal

Danke bis hierher.

Gruß J face-smile chem
Mitglied: Jochem
Jochem 30.06.2011 um 12:40:18 Uhr
Goto Top
Moin,

soderle, ich habs jetzt über ODBC gelöst und es sieht auch gut aus. Danke.

Gruß J face-smile chem