ex0r2k16
Goto Top

SQL Server 2012R2 voll ausgelastet

Hallo zusammen,

ich habe einen sehr potetenten SQL Server (48GB RAM, ein Haufen Cores etc) der aktuell durchweg auf 100% CPU Load im Idle geht. Zwischendurch aber auch mal 30%. Die Datenbank Performance scheint davon erst einmal nicht großartig betroffen zu sein. Der SQL Server meldet mir Memory Exeptions einer Datenbank. Ich denke mal diese Datenbank wird auch dafür verantwortlich sein.

Gibt es einen Weg den Server zu "beruhigen" ohne die VM neuzustarten?

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Content-Key: 367127

Url: https://administrator.de/contentid/367127

Printed on: June 12, 2024 at 14:06 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Mar 06, 2018 at 15:04:07 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Ex0r2k16:
Gibt es einen Weg den Server zu "beruhigen" ohne die VM neuzustarten?
Die Datenbank offline nehmen bzw. den SQL Server abschalten. Der wohl dahinterliegende Server kann ja weiterhin laufen.

Gruß,
Peter
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 06, 2018 at 15:09:28 (UTC)
Goto Top
Ja gut auf der VM läuft auch nur der SQLer. Sprich ich könnte bei Gelegenheit direkt patchen.

Verstehe ich dich richtig, dass DB offline nehmen und online schalten funktionieren könnte?
Member: Pjordorf
Pjordorf Mar 06, 2018 at 15:14:25 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Ex0r2k16:
Verstehe ich dich richtig, dass DB offline nehmen und online schalten funktionieren könnte?
Nö, ich hab nur von ausschalten bzw. Offline nehmen geredet. Wenn du dich beim waschen eben nicht nassmachen willst...

Gruß,
Peter
Member: lcer00
lcer00 Mar 06, 2018 at 15:16:06 (UTC)
Goto Top
Hallo,

man könnte auch den dazugehörigen SQL-Server-Dienst beenden und neu starten. Was anderes macht der Systemneustart auch nicht.

Grüße

lcer
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 06, 2018 at 15:17:33 (UTC)
Goto Top
ja aber das bedeutet halt auch wieder eine Downtime. Ich hätte vielleicht dazuschreiben sollen, dass ich die Downtime vermeiden will. Aber wenn es keine andere Option gibt, dann ist es halt so.
Member: Pjordorf
Pjordorf Mar 06, 2018 at 15:19:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @lcer00:
man könnte auch den dazugehörigen SQL-Server-Dienst beenden und neu starten. Was anderes macht der Systemneustart auch nicht.
Ob das bei seinem Fehlerbild passt? Sein Host hat doch 100% Systemauslast und er meint das eine Datenbank wohl müll ist (auf einer VM)
Und seine Frage
Gibt es einen Weg den Server zu "beruhigen" ohne die VM neuzustarten?
sagt doch wasch mich aber nicht nassmachen... face-smile

Gruß,
Peter
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 06, 2018 at 15:23:37 (UTC)
Goto Top
genau! Also quasie Softporno face-smile
Member: lcer00
lcer00 Mar 06, 2018 at 15:25:02 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:

ja aber das bedeutet halt auch wieder eine Downtime. Ich hätte vielleicht dazuschreiben sollen, dass ich die Downtime vermeiden will.
Wenn Downtime so ein Problem ist, solltest Du vor allem die Ursache finden! Lieber einen geplanten Neustart und ein Wartungsfenster als Chaos, wenn irgendwann garnix mehr geht.

Grüße

lcer
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 06, 2018 at 15:29:53 (UTC)
Goto Top
Leichter gesagt als getan. Ich administriere leider nicht den "SQL Content". Der wird von allen Seiten vergewaltigt. Ich bin nur der Doktor, der die Spritze setzt. Daher weiß ich nicht, was da als letztes auf eben dieser DB gelaufen ist. Die Downtime ist jetzt auch kein Riesen Problem, aber ist halt eine Downtime und die will geplant werden ;) Keine Sorge, "einfach so" starte ich gar nichts neu. Diese Downtime schließt auch alle Applikationsserver ein.
Member: Vision2015
Vision2015 Mar 06, 2018 at 17:15:25 (UTC)
Goto Top
Moin...
ich habe einen sehr potetenten SQL Server (48GB RAM, ein Haufen Cores etc) der aktuell durchweg auf 100% CPU Load im Idle geht.

na ja... das ist eher ein Brot und Butter Server face-smile

wie ist den der SQL Server eingerichtet, also RAM und CPU zuweisung?

Frank
Member: em-pie
em-pie Mar 06, 2018 at 21:00:26 (UTC)
Goto Top
Moin,

Mal überlegt, dass einer der Applikationen, die Last am SQL-Server erzeugt?
Wenn da grosse Menge an Daten bewegt! Berechnet werden, dann ackert der schon mal...

Würde daher mal versuchen zu schauen, wer der genau aktiv ist.
Laufen mehrere SQL-Instanzen?
Oder nur eine und dort dann X Datenbanken...

Gruß
em-pie
Member: sabines
sabines Mar 07, 2018 at 05:56:27 (UTC)
Goto Top
Moin,

wie ist der denn virtualisiert?
Windows Hyper oder richtig (ESXi)?

Gruss
Member: ukulele-7
ukulele-7 Mar 07, 2018 at 07:11:35 (UTC)
Goto Top
Also mal zum Verständnis:

- Ihr habt einen Server den du nicht gut kennst
- Deine SQL Server Kenntnisse sind ausbaufähig
- Auf dem Server "basteln" viele Seiten dran rum (Was genau tut ihr denn damit?)
- Eine Downtime ist problematisch, das System ist produktiv genutzt und betriebsrelevant
- Hier im Forum dürfen wir spekulieren, kennen aber kaum Eckdaten (Welcher Hypervisor,, ist 2012 R2 der SQL oder das OS?)

Ich weiß nicht ob das die richtige Vorgehensweise ist, zumal ich es sehr schwer finde SQL Last wirklich nachzuvollziehen.

Meine Fragen wären noch:
Wie ist denn die Netzwerkauslastung? Gehen da auch viele Daten überse Netz oder ist nur die CPU am rödeln?
Was ist das für eine Lizenz, wieviele Cores nutzt der Server?
Seit wann tritt das Problem auf?
Was ist da für ein Speicher angebunden, SAN oder local? Wie ist die Auslastung?
Und ganz wichtig, was tun die Benuter? Lassen die Scripte laufen oder gibt es eine Anwendung? Was passiert wenn keiner die Anwendung offen hat?
Member: AndreasHoster
AndreasHoster Mar 07, 2018 at 07:25:15 (UTC)
Goto Top
Zum Beruhigen muß man die Ursache kennen und um die zu Finden muß man Suchen ...

Sicher, das der SQL Server die Last verursacht?
=> Im Taskmanager mal schauen, welche Prozesse die CPU Last verursachen

Wenn SQL Server, dann kann man mal mit dem Aktivitätsmonitor im SQL Server Management Studio anfangen und schauen welche SQL Prozesse was machen, welche DBs I/O haben, wie die Wait Statistik aussieht ...
Im Management Studio kann man sich auch Berichte erstellen lassen über teuerste Abfragen in CPU Zeit etc. (Im Kontextmenü der DB Instanz)

Und was genau ist bei Dir eine Memory Exception?
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 07, 2018 updated at 07:57:33 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen em-pie,

ja das der unter Last hochgeht ist mir durchaus bewusst face-wink Aber da läuft wirklich nichts. Das System ist noch nicht produktiv.

Ist übrigens eine Instanz mit X DBs.

@sabines:

ESXI

@Vision: 48GB Speicher zugewiesen. Das sollte für uns dicke reichen. 8 Kerne sind zugewiesen

@AndreasHoster: Ja hatte ich getan. Ja es ist wirklich der SQLer. Wie gesagt sonst ist die Büchste auch absolut blank. Ich schau gleich mal in den Monitor.Hatte gestern nur die eine DB mit ihren MemoryExeptions gefunden.

/update: Datenbank EA sind bei fast 0MB/s. Prozessorzeit auf 99%. Batchanforderungen/s bei 450/s. Wenn ich unter Ressourcenwartevorgänge nach absteigender aktueller Wartezeit sortiere, ist bei mir ganz oben das Logging mit 54ms