Supermicro IPMI Übertragung so langsam

michael-24
Goto Top
Hallo,

ich habe eine Frage zu der IPMI Schnittstelle des Mainboards Supermicro X9SCA-F.

Ich betreibe hier einen Server mit diesem Mainbaord. Wenn ich extern auf das IPMI Schnittstelle zugreife ist die Übertragung des Bildes extrem langsam.

Gestern hab ich ein Firmwareupdate auf V1.64 gemacht. Jedoch keine Besserung.

Angeschlossen ist die Schnittstelle ganz normal über ein Netzwerkkabel direkt mit der Fritzbox.

Wenn ich über RDP mit dem SBS2011 verbinde funktioniert die Übertragung schnell.

Wenn der Server aber mal nicht erreichbar ist, und ich ihn über die IPMI Schnittstelle erreichen möchte, funktioniert zwar dies, aber leider extrem langsam. An der DSL Leitung kanns ja nicht liegen, da beide 16000iger sind.

Kennt das Problem jemand von euch oder ist das vielleicht sogar normal?

Gruß
Michael

Content-Key: 186190

Url: https://administrator.de/contentid/186190

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 09:05 Uhr

Mitglied: konvolut
konvolut 16.06.2012 um 16:50:09 Uhr
Goto Top
Hallo!

Zu IPMI: Die Schnittstellen arbeiten unabhängig d.h. autark von dem eingesetzten Betriebssystem und sind an dem BMC angeschlossen. Supermicro/TK stellen zur Kommunikation zumeist einen 10Mbit-Port zur Verfügung. Die Performance des Controllers entscheidet über die Geschwindigkeit der Bereitstellung von Informationen.
Das RDP ist proprietär, arbeitet ganz anders und lässt sich nicht mit IPMI vergleichen. Das IPMI ist auch vordergründig nicht zur alltäglichen Administration von Servern gedacht. Dazu eignen sich RDP oder SSH besser.
Über IPMB kann IPMI mit dem BMC kommunizieren und somit lassen sich wichtige Parameter wie z.B. der Health-Status der Hardware abfragen. Dies kann z.B. über das SNMP-Protokoll geschehen.
IPMI funktioniert wie erwähnt unabhängig vom eingesetzten OS, das heißt, dass sich ein Server auch noch dann administrieren lässt, wenn das Betriebssystem nicht mehr läuft oder eingefroren ist. Dies ist im Praxiseinsatz sehr nützlich. Der Zugriff kann über verschiedene Protokolle geschehen, z.B. http/https (GUI), ssh, telnet oder snmp.
Mitglied: Michael-24
Michael-24 23.06.2012 um 05:39:26 Uhr
Goto Top
Vielen Dank für Deine Nachricht.

Wie es funktioniert ist mir klar. Das es auch kein Ersatz für RDP ist, hab ich mir schon gedacht.

Sollte mal der Server über RDP nicht erreichbar sein und ich auf die IPMI Schnittstelle zurückgreifen muss, kannst ja lustig werden. Es werden manchmal nur 2-3 FPS übertragen. Also das könnt doch schneller gehen. Ich klicke und bis was passiert vergehen 10 Sekunden ;-) face-wink Ist wirklich nur für Kleinigkeiten ok, aber ansonsten find ich es nicht gut.

Hab nochmal die ganzen Portweiterleitungen überprüft. Es sind genau die freigegeben, die laut Anleitung freigegeben werden müssen.

Schad eigentlich, das es nicht flüssiger funktioniert.....