netzer2021
Goto Top

Traffic im Homelan und VPN

Hallo Community,

ich kämpfe gerade mit einer Rotuing Frage.

Ich befinde mich in einem Homenet was ich komplett mittels OPNsense administrieren kann.

Bisher ist mein "Rotuing" VLAN - Firewall - AdGurad (auf Sense) - Unbound (auf sense) DoT- WWW oder interne Domain

Würde ich nun ein VPN nutzen z.B.: NordVPN, Mullvad oder oder...würde der Weg oben doch auch so ablaufen oder Würde der komplett umgangen. Im Sinne vom Endgeräte wird direkt ein VPN Tunnel zum Anbieter aufgebaut? Ich bin der Meinung, dass der Traffic so lange er in meinem eigenen Netz ist über Adguard , Unbound läuft und dann über den VPN Tunnel vom Anbieter VPN ins freie www geht, aber zb eben unter einer anderen IP. Heißt meine DNS Server etc. werden weiterhin genutzt.

Des Weiteren bin ich mir nicht sicher, ob folgendes Model ebenfalls gehen würde. Wenn ich unterwegs bin nutze ich Wiregurad auf der Sense und meinen Device um sämtlichen traffic über meine LAN zu routen um zb. auch DNS etc. bestimmen zu können. Nun könnte ich doch paralel Mullvad oder NordVPN direkt auf der Sense einrichten um ebenfalls per VPN ins www zu kommunizieren. Weg wäre dann per VPN in mein LAN - nutzung aller services - Ausgang der per VPN Interface (ob das nun sinnvoll ist einen externen VPN Anbieter zu nutzen wird an anderen Stelle ja hinreichend diskutiert)

Danke für euer Feedback!

Content-Key: 4467617349

Url: https://administrator.de/contentid/4467617349

Printed on: February 2, 2023 at 00:02 o'clock

Member: aqui
aqui Oct 31, 2022 updated at 14:06:03 (UTC)
Goto Top
Was bitte ist "Rotuing"??
ob das nun sinnvoll ist einen externen VPN Anbieter zu nutzen wird an anderen Stelle ja hinreichend diskutiert. Würde ich nun ein VPN nutzen z.B.: NordVPN
Besser nicht. Von solchen öffentlichen Providern sollte man immer besser die Finger lassen. Ein mahnendes Beispiel.
Ansonsten ist die Logik ganz einfach. Diese Provider machen alle ein Gateway Redirect, also dein default Gateway wird umgebogen auf den VPN Tunnel so das alles darüber ins Internet geht. Was diese Anbieter dann sonst noch mit deinen Daten machen und wieviel andere Kunden sie dann aus ihrem Netz noch über deinen Tunnel senden willst du besser nicht wissen. Meist erweist man sich damit einem Bärendienst.
Member: micneu
micneu Oct 31, 2022 at 14:17:11 (UTC)
Goto Top
@netzer2021, ich habe dein text gelesen aber warum, was genau ist dein ziel (das habe ich aus deinem text nicht rauslesen können). Ich hatte auch mal auf der sense (NordVPN und andere). Nutze es nicht mehr da die VPN Anbieter mir nicht mehr so geheuer sind.
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Oct 31, 2022 at 17:04:48 (UTC)
Goto Top
Moin,

du kannst dir echt besser selbst einen VPN Server zuhause aufsetzen und den Traffic bei bedarf über deinen heimischen Anschluss Tunnel wenn du irgend wo bist, wo es dir nicht geheuer scheint.
Diese Dienste wie NordVPN haben keinen technischen Nutzen außer irgend welchen Seiten vor zu gaukeln in einem anderen Land zu sein. Das wiederum ist dann ja wahrscheinlich auch illegal.

Gruß
Spirit
Member: netzer2021
Solution netzer2021 Oct 31, 2022 at 17:43:16 (UTC)
Goto Top
Danke für euer Feedback.

Meine Überlegung war eben alle Services in meinem Lan nutzen zu können und dennoch nach Außen unter einer anderen IP aufzutauchen.

Aber so ganz sinnvoll und Vertrauenserweckend kommen mir die Anbiter von VPN auch nicht vor. Das Vorhaben werde ich daher begraben und weiter für meinen gegeben Case Wireguard als VPN in mein eigenes Netz nutzen.