mario89
Goto Top

Umbau Esxi "Server" und Firewall

Hallo Leute,

nach einiger Recherche hier im Forum und im Netz, plane ich aktuell meine auf dem ESXI "Server" virtualisierte Firewall umzuziehen auf einen neuen Rechner.

Bevor ich dieses Projekt nun anpacke, wollte ich gerne kurz eure Meinung hören und erhoffe mir so, dass ich keine unnötige Hardware kaufe.

Was läuft aktuell auf dem ESXI:
- Windows Server DC
- Firewall (schwanke hier noch zwischen der Sophos XG und der PFsense ..) Würde mich jedoch aktuell gerne mehr in das Thema Pfsense hereinarbeiten.
- Ein kleine Ubuntu System mit Gui für kleinere Tests.

ESXI Hardware (wurden aus mehren Systemen zusammen gepuzzelt):
CPU: Intel Celeron G1830
RAM: 24G DDR3
Netzwerk: 2 NIC's

Welche Hardware ist noch vorhanden:
Asrock J3160-ITX inkl. 8GB RAM
SSD 256GB (BX200 von Crucial)


Da ich nun einiges gelesen hatte, möchte ich nun die Firewall gerne auf eine HW Firewall umstellen.
- Frage ist nur, welche Resourcen benötige ich genau für die Pfsense

Anforderungen an die Firewall:
---> Regelfall ist, dass ca 4 Personen im Netz sind.
---> Anbindung von der Telekom ist eine 100/40 Mbit/s Leitung, welche ich gerne auch ausnutzen möchte.
---> VPN Verbindung (Site to Site) an einen anderen Haushalt (anderer Haushalt hat aktuell noch eine 6 Mbit Anbindung - wird sich aber vermutlich bald ändern)
---> Möglichkeit dass sich gleichzeitig 2 VPN User einwählen können (endweder über das Handy oder Notebook)

Auch wenn ich nicht weiß, ob der punkt eine Rolle spielt, möchte ich es gerne noch erwähnen.
---> Hinter der Firewall wird eine Fritzbox als "Telefonanlage" eingesetzt. Diesen Traffic müsste die Firewall auch übernehmen.

Wie hatte ich mir nun den Umbau gedacht:
ESXI Server:
Austausch RAM und CPU (weniger Energieverbrauch) (neu: J3160 mit 8 Gb)
---> Direkt Windows Server 2016 installieren
---> ggf. über Hyper V das Ubuntu hosten ?

Firewall:
Bei Ebay ein Bundle von einem APU2C4 holen und diesen direkt als Firewall um fungieren.
Jedoch bin ich hier aktuell unsicher, ob 4GB und der Geringe Takt wirklich ausreichen.

Hat vielleicht jemand einen Rat, ob der Aufbau so Sinnvoll sein könnte?

Nebenbei erwähnt: Es handelt sich um einen Haushalt ^^ Es ist somit kein Produktives Netz.

Danke schon einmal im Voraus.

Content-Key: 391341

Url: https://administrator.de/contentid/391341

Printed on: July 20, 2024 at 06:07 o'clock

Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Oct 31, 2018 at 17:19:44 (UTC)
Goto Top
Moin,

das APU2C4 reicht für deine Anforderungen vollkommen aus.

Wenn du mit Hyper-V klar kommst dann kannst du auch direkt den Windows Server dort installieren.
Solltest du allerdings irgend welche HW durchschleifen wollen wird dies damit eher schwierig.

Gruß
Spirit
Member: mario89
mario89 Oct 31, 2018 at 17:30:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Moin,

das APU2C4 reicht für deine Anforderungen vollkommen aus.

Danke. Ich hatte vereinzelt mal gelesen, dass es hier eine alte und neue Version gibt. Muss ich noch auf etwas bestimmtes achten?


Wenn du mit Hyper-V klar kommst dann kannst du auch direkt den Windows Server dort installieren.
Solltest du allerdings irgend welche HW durchschleifen wollen wird dies damit eher schwierig.

Hardware sollte nicht durchgeschliffen werden. Das Ubuntu System dient in erster Linie dazu um mal eine Software zu testen. Hierfür wird aber lediglich ein Netzlaufwerk benötigt. Ggf. wird soll noch via Teamviewer oder VNC mal darauf zugegriffen werden.
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Oct 31, 2018 at 18:13:29 (UTC)
Goto Top
CPU: Intel Celeron G1830

würde ich sein lassen, die Firewall ist je nach System ok. Aber nicht auf dem ESXI.

Aber da es nur privat ist face-wink
Member: mario89
mario89 Nov 01, 2018 at 21:22:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

CPU: Intel Celeron G1830

würde ich sein lassen, die Firewall ist je nach System ok. Aber nicht auf dem ESXI.

Sorry aber verstehe es noch nicht ganz. Meinst du der Umstieg vom G1830 auf den J3160 wäre keine gute Idee?
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Nov 02, 2018 at 07:31:07 (UTC)
Goto Top
Nein, ich meinte, schau dich nach etwas stärkerer Hardware um.
Member: mario89
mario89 Nov 02, 2018 at 17:30:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,

nochmal kurz zu der neuen Hardware für die Pfsense.

Ich bin heute noch über andere wege auf das MinnowBoard MBT-4220 von netgeate aufmerksam geworden.

Habt ihr hier vielleicht schon erfahrungen mit machen können ? Oder ist im direkten Vergleich das APU2C4 eher zu empfehlen ?

Danke schon einmal
Member: mario89
mario89 Nov 03, 2018 updated at 08:17:32 (UTC)
Goto Top
Hallo,

muss nochmal nachhaken.
Bin bei aktuellen Recherchen auf nachfolgende Hardware gestßen:

ZOTAC ZBOX CI527 NANO ca 300€

oder

ZOTAC ZBOX CI327 NANO ca 180€

Wäre so eine Lösung nicht sinnvoller, da es erweiterbar ist?

Danke für die Hilfe.
Member: 10base-will
10base-will Feb 16, 2019 at 19:50:32 (UTC)
Goto Top
Hallo Mario89,
Gibt es ein Ergebnis in dein PFsense Projekt?
Hast du dich für eine ZBOX Serie entschieden?
Member: mario89
mario89 Feb 18, 2019 at 17:07:06 (UTC)
Goto Top
Hallo,

sorry dass ich hier an dieser Stelle nicht mehr weiter geschrieben hatte.

Letzendlich hatte ich mich doch gegen diese beiden Systeme entschieden, da ich gelesen hatte, dass es vermehrt zu Problemen in bezug auf NICs von Realtek in Kombination mit Pfsense (FreeBSD) gibt.

Aus diesem Grund habe ich mir das APU2D4 zugelegt. Dieses verfügt über 3 Intel NICs und ich muss sagen, dass das teil sehr stabil läuft. Bis jetzt habe ich noch keinen - Systembedingten - Ausfall gehabt.

Auch von der Geschwindigkeit her läuft es meines Erachtens nach sehr gut.

Gruß Mario
Member: 10base-will
10base-will Feb 18, 2019 at 17:22:40 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info ! Das hilft mir sehr .
Leider hab ich schon den ZBOX CI327 ( für 150€ neu) .
Dabei nicht wirklich beachten das es Realtek NICs sind 🤦‍♂️
Na mal schauen was ich rausholen kann face-smile
Member: mario89
mario89 Feb 18, 2019 at 17:29:19 (UTC)
Goto Top
Kannst ja mal die ersten Erfahrungen Posten. Ob es zu Auffälligkeiten gekommen ist.

Wie gesagt, hatte es nur gelesen, aber keine Ahnung ob etwas dran ist.
Member: 10base-will
10base-will Feb 19, 2019, updated at Feb 22, 2019 at 06:54:38 (UTC)
Goto Top
Klar ! Mach ich gern face-smile
Laut aktueller CT soll es kein Problem mehr geben . Aber ich teste lieber persönlich ^^


@UPDATE 22.02.19
Erster Eindruck der Zbox : super Verarbeitung und echt Mega flink der kleine Hobel 😀
Das bios ist auch ok .
Install und Einrichtungen von sophos xg home Ging auf Anhieb, auch sehr Schell alles !
Member: 10base-will
10base-will Feb 25, 2019 at 19:45:58 (UTC)
Goto Top
Ich bin echt begeistert von der kleinen Kiste mit Verbindung vom Sophos XG 😀
33c62e43-8dbb-4686-94f0-489d7a161ce4.
a47d31a0-b4ac-48ba-bb77-4dc70cd13bed.