USB-Datenträger vor Viren schützen

recon2021
Goto Top
Hallo Freunde der IT,

ich suche eine Software, mit der ich USB Stick oder USB Festplatten vor Viren schützen kann, falls ein Virus auf dem PC sein sollte.
Grund: ich möchte eine Datensicherung vornehmen. Zu diesem Zweck möchte ich Dateien auf einen USB Stick kopieren und dabei sicherstellen, dass keine Viren mit einfließen.

Andererseits kann ich auch nicht hundertprozentig sicher sagen, ob auf einer externen Festplatte keinen Virus ist, weil diese Festplatte eine längere Zeit an den PC angesteckt war. Für diesen umgekehrten Fall habe ich auch keine Lösung, de.H. Die Frage ist, ob es zusätzlich auch eine weitere Software gibt, die kontrolliert, dass nur die gewünschten Daten von der externen Festplatte auf den PC kopiert werden.

Vielen Dank im Voraus.

Content-Key: 1736357328

Url: https://administrator.de/contentid/1736357328

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 19:05 Uhr

Mitglied: MirkoKR
MirkoKR 18.01.2022 aktualisiert um 15:17:55 Uhr
Goto Top
Hi.

Weitestgehend sicher kannst du nur sein, wenn du die externe HDD/USB und Quelle auf einem defintiv sauberen System prüfst.

Also z.B. den zu sichernden PC mit einem Live-Boot-System starten und Quelle und Ziel testen. Dann ggf. direkt mit passendem Tool von diesem die Sicherung durchführen.

Aber sicher ist nur zu erkennen, was auch bekannt ist! - und alle AV sind immer erst nach Bekanntwerden aktuell ...

.
Mitglied: recon2021
recon2021 18.01.2022 aktualisiert um 15:33:44 Uhr
Goto Top
du hast meine Frage falsch verstanden.
Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.

andersrum gedacht ist deine Idee mit dem Live-Boot-System sehr gut, um externe Festplatten zu testen. Allerdings gibt es auch hier verschiedenste Tools, und ich kenne mich auch hier garnicht aus.

Vielen Dank
Mitglied: recon2021
recon2021 18.01.2022 um 15:31:18 Uhr
Goto Top
du hast meine Frage falsch verstanden.
Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.
Mitglied: 150345
150345 18.01.2022 aktualisiert um 15:38:32 Uhr
Goto Top
Hi,

Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.

Das ist nicht so möglich. Wenn eine Schadsoftware deine Daten manipuliert hat und du nun ein Backup davon machst, dann sind logischerweise nun mal die kompromittieren Daten auf deinem USB Stick.

Da gibt es nur einen wirklichen Ansatz: Regelmäßige Sicherungen und regelmäßige Überprüfung des Systems. Eventuell auch das Sicherheitskonzept anpassen, damit überhaupt nicht erst ein Virus auf den Rechner kommt.

MfG
Mitglied: emeriks
emeriks 18.01.2022 aktualisiert um 15:41:08 Uhr
Goto Top
Hi,
wie wärs mit sowas komischem wie eine Anti Virus Software, welche eine Echtzeitüberprüfung durchführt? Ich glaube schon mal gehört zu haben, wie jemand sowas mal gesehen haben soll.

Sorry, aber die Funktion einer AV Software sollte bekannt sein.

Mal ganz unabhängig davon, dass einen 100%-Schutz nicht gibt.

Edit:
Sowas muss dann natürlich auf jedem Computer laufen, an welchem Du die HDD anschließen willst. Die HDD allein kann das nicht bewerkstelligen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.01.2022 aktualisiert um 15:41:15 Uhr
Goto Top
Moin,

Halte Deinen PC sauber, dann kann der auch keinen Stick infizieren.

Und halte genügend viele Generationen von Backups vor, dann kannst Du weit genug "zurück", falls doch mal eine Infektion durchkommen sollte.

lks
Mitglied: JoeToe
JoeToe 18.01.2022 um 15:43:15 Uhr
Goto Top
Moin.

Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.

Deine Suche wird höchst wahrscheinlich erfolglos bleiben. Im Gegensatz zu Betriebssystemen sind Viren schnell und effizient. Wenn ein Schädling auf Verbreitung aus ist, wird er nicht darauf warten, bis du ihn markierst.

Gruß
JoeToe
Mitglied: recon2021
recon2021 18.01.2022 aktualisiert um 15:56:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @JoeToe:

Moin.

Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.

Deine Suche wird höchst wahrscheinlich erfolglos bleiben. Im Gegensatz zu Betriebssystemen sind Viren schnell und effizient. Wenn ein Schädling auf Verbreitung aus ist, wird er nicht darauf warten, bis du ihn markierst.

Gruß
JoeToe


Hallo,
doch es gibt solche Tools, ich weiß nur nicht, ob sie funktionieren:

Free USB Disk Security
Free USB Disk Security stattet Windows mit einem auf USB-Sticks spezialisierten Virenwächter aus. Die Freeware klinkt sich in der Systemtray auf dem Desktop ein und wird automatisch beim Einstecken eines USB-Datenträgers aktiv. Bevor Free USB Disk Security den Zugriff auf den USB-Stick oder andere per USB angeschlossene Datenträger gibt, überprüft der kostenlose Helfer das Medium auf Virenfreiheit.
Mitglied: MirkoKR
MirkoKR 18.01.2022 um 15:58:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @recon2021:

du hast meine Frage falsch verstanden.
Ich suche ein Tool zum abschirmen des USB-Sticks, damit ich markierte Dateien auf den USB-Stick sichern kann, ohne daß evtl. ein Virus mit rein kommt.

Ein Tool, um speziell einen USB-Stick zu schützen, indem du es darauf aufspielst, gibt es nicht - es braucht ein Betriebssystem zum laufen.

Wenn du eine Portable Anti-Virus auf den auSB apuelst, und den vom Host aus startedt, läuft er in der Host-Umgebung.
Mal abgesehen,, das auf dem Host sowieso eine aktuelle AV laufen sollte, wäre es für die Portable-AV vom USB-Stick wahrscheinlich schon zu spät...

Und Viren können sich schlimmstenfalls auch vor AV tarnen, bleiben also auf dem Host unentdeckt und werden mit auf den USB-Stick kopiert.

Zitat von @recon2021:
Grund: ich möchte eine Datensicherung vornehmen. Zu diesem Zweck möchte ich Dateien auf einen USB Stick kopieren und dabei sicherstellen, dass keine Viren mit einfließen.
Andererseits kann ich auch nicht hundertprozentig sicher sagen, ob auf einer externen Festplatte keinen Virus ist,


Daher bei Bedarf mit einer Live-CD booten und beide Seiten - Quelle und Ziel testen...

.
Mitglied: recon2021
recon2021 18.01.2022 um 16:01:04 Uhr
Goto Top
noch eine Frage zu dem Live-Boot-System:
wenn ich eine Partition eingerichtet oder auch ohne Partition Windows auf der Festplatte habe: kann ich von dem USB-Live-Boot-System nicht das bisherige Windows auf der Partition zuverlässig scannen lassen?
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 18.01.2022 um 16:01:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Und halte genügend viele Generationen von Backups vor, dann kannst Du weit genug "zurück", falls doch mal eine Infektion durchkommen sollte.
Das ist grundsätzlich sinnvoll allerdings kann eine potentiell schadhafte Software auf dem PC natürlich auch die bereits geschriebenen Inhalte auf der angeschlossenen HDD "befallen" (also vermutlich in Form von Verschlüsselung). Mehrere Backup-Stände bringen dir nur Sicherheit wenn du sie offline lagerst. (Oder du nutzt WORM-Speicher, ich weiß aber nicht ob es sowas wie eine USB-HDD mit physischem Schreibschutz derzeit gibt.)

Es ist wirklich nicht trivial Backups vor Viren zu schützen, das kann sehr viel Geld kosten. Mehrere HDDs und ein sauberer PC sind aber auf jeden Fall ein guter Anfang.
Mitglied: 150345
150345 18.01.2022 um 16:02:55 Uhr
Goto Top
Im Gegensatz zu Betriebssystemen sind Viren schnell und effizient.

Betriebsysteme sind nicht schnell und effizient? Ich ahne was du meinst aber so klingt das ziemlich falsch. :D

doch es gibt solche Tools, ich weiß nur nicht, ob sie funktionieren:

Die Beschreibung sagt doch, was dieses Tool macht. Inwiefern schützt dich nun das Tool, dass dein System bzw. deine Daten auf den Rechner kompromittiert werden?
Mitglied: MirkoKR
MirkoKR 18.01.2022 aktualisiert um 16:09:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @recon2021:

noch eine Frage zu dem Live-Boot-System:
wenn ich eine Partition eingerichtet oder auch ohne Partition Windows auf der Festplatte habe: kann ich von dem USB-Live-Boot-System nicht das bisherige Windows auf der Partition zuverlässig scannen lassen?

Das ist der Sinn des Live-Systems: es wird Read-Only gebootet und kann nicht verändert werden - z.B. von Schädlingen.

Die darauf befindliche/n - meist sind es auf dafür speziellen Live-Systemen mehrere verschiedene AV - ziehen sich die aktuellen Signaturen aus dem Internet und du kannst (meist) alle angeschlossenen Medien sicher prüfen ...

... dabei werden oft auch zuvor unerkannte Schädlinge auf dem Host erkannt ....
... oft: weil eben nur, wenn bekannt im AV ...

.
Mitglied: beidermachtvongreyscull
beidermachtvongreyscull 18.01.2022 um 16:55:18 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Ich sage Dir mal, was ich benutze:

https://www.miray.de/products/applications/hdclone.html

Die Idee dahinter finde ich echt geil. Das Programm arbeitet auf einer Eigenentwicklung namens µnOS (Symobi).
Man bootet den Computer (virenverseucht oder nicht) damit und kann eine Sicherung oder auch nen Restore offline durchführen.

Ein möglicher angerichteter Schaden wird dadurch nicht größer.

Ich hab selber die portable Version im Einsatz (will keine Computerbindung).
Mitglied: JoeToe
JoeToe 18.01.2022 um 17:01:52 Uhr
Goto Top
doch es gibt solche Tools, ich weiß nur nicht, ob sie funktionieren:
Free USB Disk Security

Bauernfängerei. Was kann dieses Tool besser als F-Secure, Eset, Kaspersky, McAfee, Panda usw.? Wer kümmert sich bei "Free USB Disk Security" um tägliche Updates der Virensignaturen? Es würde mich nicht wundern, wenn einer der genannten Wachhunde bei "Free USB Disk Security" anschlägt.

Ich schließe mich den Meinungen der Vorredner an: Halte dein System sauber. Meide zweifelhafte Downloads. Nutze ein AV mit gutem Ruf. Mach mehrere regelmäßige Backups.

Gruß
JoeToe
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.01.2022 aktualisiert um 18:53:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @ukulele-7:

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Und halte genügend viele Generationen von Backups vor, dann kannst Du weit genug "zurück", falls doch mal eine Infektion durchkommen sollte.
Das ist grundsätzlich sinnvoll allerdings kann eine potentiell schadhafte Software auf dem PC natürlich auch die bereits geschriebenen Inhalte auf der angeschlossenen HDD "befallen" (also vermutlich in Form von Verschlüsselung). Mehrere Backup-Stände bringen dir nur Sicherheit wenn du sie offline lagerst.

Mehrere Generationen heißt natürlich, daß diese auf jeweils eigenen Medien sind. Sonst wär es witzlos. Man muß nur das Szenario in Betracht ziehen, daß der Rechner genau in dem Moment abfackelt, in dem man das Backupmedium mit den Zug Generationen Backups angestöpselt hat. Deseegen hat man ja mindestens 3 Backupmedien, eher mehr.

lks
Mitglied: Xerebus
Xerebus 19.01.2022 um 12:10:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @recon2021
Hallo,
doch es gibt solche Tools, ich weiß nur nicht, ob sie funktionieren:

Free USB Disk Security

Aehm ne.

Nachteile
keine Aktualisierung der Virendatenbank
https://free-usb-disk-security.de.softonic.com/