problemsolver
Goto Top

VMWare oder andere Virtualisierungsoftware zum "konservieren" nutzen

Wie kann man einen alten Novell 3.11 Server virtualisieren?

Hallo zusammen,

kurze Vorgeschichte:
Wir besitzen einen alten -mittlerweile außer Betrieb- Novell-Server (3.11) auf dem eine alte B-Trieve Datenbank für Qualitäts- und sicherheitsrelevante Daten hinterlegt ist. Es kann maximal mit einem Windows 95/98 Client über ein DOS-Programm auf die Datenbestände zugegriffen werden.

Einerseits sind uns Richtlinien auferlegt, die besagen, dass im Automotive Bereich sicherheitsrelevante Daten >10 Jahre noch aufbewahrt werden müssen. Andererseits ist man natürlich mit der Frage der Lauffähigkeit des Systems auch nach dieser Zeit konfrontiert.

Und nun die Frage an euch Spezialisten hier:
Gibt es eine Möglichkeit, dass diese Installationen virtualisiert werden können? Bei Windows Systemen ist das soweit kein Problem neue Treiber und Ähnliches einzubinden. Aber wie kann man einen Novell-Server virtualisieren? Gibt es eine Möglichkeit, dass die in dem Novell-Server vorhandene Hardware "emuliert" wird, so dass auch bis dahin installierte Treiber weiterhin funktionieren? (insbesondere die Netzwerkkartentreiber)

Sobald diese beiden Rechner virtualisiert sind, ist jederzeit sichergestellt, dass die uns auferlegten Richtlinien eingehalten werden können.

Hat schon jemand hiermit Erfahrung gemacht?

Gruß

Markus

Content-Key: 44119

Url: https://administrator.de/contentid/44119

Printed on: December 5, 2022 at 14:12 o'clock

Member: miniversum
miniversum Nov 10, 2006 at 08:27:25 (UTC)
Goto Top
Das Problem besteht immer bei einer so langen Archivierungszeit das auf neuer Harddware alte Programme nicht mehr laufen.
Ich kenne es (von Firmen in Automotive Bereich) das der Komplette PC, also die ganze Hardware mit aufgehoben wird. So ist ein Lauffähiges System garantiert.

miniversum
Member: petenicker
petenicker Nov 10, 2006 at 09:54:33 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich habe gerade nachgeschaut. In der aktuellen Workstation-Version von VMware kannst du eine VM für die Netware-Versionen 5 und 6 erstellen. Ich denke aber, dass niedrigere Versionen ebenfalls möglich sein sollten. Erfahrungen damit kann ich dir leider nicht liefern.

Zur Hardware-Emulation sei gesagt, dass VMware eigene "Hardware" und Treiber benutzt. Sollte aber kein Problem darstellen.