Webserver Festplatte komplett und sicher löschen

hokaido
Goto Top
Hallo,

ich habe einen Ubuntu Webserver, den ich gerne an jemanden anderes weitergeben möchte. Was ist denn die beste Vorgehensweise um die Platte /SSD komplett und sicher zu löschen?

Danke

Content-Key: 2209187629

Url: https://administrator.de/contentid/2209187629

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 09:06 Uhr

Mitglied: LeReseau
LeReseau 18.03.2022 um 11:21:05 Uhr
Goto Top
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.03.2022 um 11:26:00 Uhr
Goto Top
Bonjour,

SSD mit Secure-Erase-Befehl, z.B. mit hdparm oder einem anderen Tool löschen.

HDD mit ddrescue komplett überschreiben.

Man kann das natürlich auch mit DBAN machen, wie vom französischen Netzwerk vorgeschlagen.

lks
Mitglied: hokaido
hokaido 18.03.2022 um 11:30:16 Uhr
Goto Top
Danke.
Das kann ich beides über SSH machen?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.03.2022 um 11:33:39 Uhr
Goto Top
Dban nicht, bzw. nur dann, wenn Du es per pxe bootest. Aber secure erase und ddrescue schon.

lks
Mitglied: MirkoKR
MirkoKR 18.03.2022 um 12:13:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Danke.
Das kann ich beides über SSH machen?

Erklär uns das bitte.
In der Regel hat man physischen Zugriff auf die Hardware...
Mitglied: runthegaunz
runthegaunz 18.03.2022 um 12:25:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @MirkoKR:

Zitat von @hokaido:

Danke.
Das kann ich beides über SSH machen?

Erklär uns das bitte.
In der Regel hat man physischen Zugriff auf die Hardware...

Klingt nach einem Webserver bei einem Hosting-Provider, der an jemand anderes weitergegeben wird. Sollte es eine SSD sein, einfach mal trimmen, der Hosting-Provider sollte den Speicherplatz automatisch freigeben und es gibt keine Möglichkeit, die Daten wiederherzustellen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.03.2022 um 14:09:34 Uhr
Goto Top
Zitat von @MirkoKR:

Zitat von @hokaido:

Danke.
Das kann ich beides über SSH machen?

Erklär uns das bitte.
In der Regel hat man physischen Zugriff auf die Hardware...

Nicht, wenn der bei einem Hoster steht/eingemietet ist.

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 18.03.2022 um 14:12:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @runthegaunz:

>Sollte es eine SSD sein, einfach mal trimmen, der Hosting-Provider sollte den Speicherplatz automatisch freigeben und es gibt keine Möglichkeit, die Daten wiederherzustellen.

Trim alleine reicht nicht, Man will i.d.R. alle inklusive OS loswerden und da macht man besser secure-erase.

lks

PS: Man kann natürlich durch entsprechendes "händisches" trim die gesammte SSD löschen, aber dann kann machen.
Mitglied: McLion
McLion 18.03.2022 um 14:52:59 Uhr
Goto Top
Schreibe sie doch mit irgendwelcher ISO-Datei voll, und lösche danach alles!
Mitglied: EliteHacker
EliteHacker 18.03.2022 um 17:45:57 Uhr
Goto Top
Solche Fragen sollte man sich stellen, bevor der Datenträger mit geheimen bzw. vertraulichen Daten beschrieben wird.

Wenn es eine HDD war, hast du Glück. Bei einer SSD ist's schwieriger. ATA-Secure-Erase ist deine letzte Hoffnung.
Mitglied: LeReseau
LeReseau 18.03.2022 um 18:26:35 Uhr
Goto Top
Dban nicht
Na ja, ne USB Live Disk ist in 3 Minuten geflasht und zumindestens für mechanische Platten ist das dann wasserdicht, egal was drauf war !
Mitglied: LeReseau
LeReseau 12.05.2022 um 11:53:36 Uhr
Goto Top
Nicht vergessen deinen Thread hier dann auch zu schliessen wenn keine Fragen mehr sind!!
https://administrator.de/faq/32