schnurf
Goto Top

Wesyb Sybwall

Hallo,

vorhin rief uns ein Kunde an, das bei ihm wohl ein Vertriebler der Firma Wesyb sitzt und ihm die Sybwall verkaufen möchte, bzw. er hätte ihn gerne als Partner und die Bezahlung würde dann über monatliche Gebühren laufen.
Jetzt hab ich ehrlich gesagt gar nichts gefunden im Internet zu der Firma, ausser ihre eigene Homepage die mir auch nicht so seriös rüberkommt. Hat jemand schonmal Erfahrungen mit dieser Firma bzw der Firewall gemacht? Und kann mir mal jemand erklären was der Vorteil von diesem Gerät sein sollte, im Vergleich zu einer normalen UTM Firewall+ordentlich eingerichteter MS AD?
Hier noch die Homepage: wesyb.de

Grüße

Content-Key: 307008

Url: https://administrator.de/contentid/307008

Ausgedruckt am: 05.10.2022 um 03:10 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.06.2016 um 12:46:55 Uhr
Goto Top
Moin,

ich würde einfach um eine Teststellung bitten, wenn Du genaueres Wissen willst.

lks
Mitglied: Snowman25
Snowman25 13.06.2016 aktualisiert um 12:58:38 Uhr
Goto Top
Hallo @Schnurf,

Nachdem ich mir die Website mal angeschaut habe, würde ich da Abstand nehmen.

Zitat von Wesyb Sybwall:
„Wir sagen nicht, dass wir keinen Virus bekommen können.
Wir sagen: Es ist uns egal.
Sie können theoretisch tausende von Schädlingen herunterladen,
diese würden im schlimmsten Fall Ihre Festplatte verstopfen“

Ausserdem ist quasi jeder Text ein Blindtext, der genausogut auto-generiert sein könnte.

Es wird behauptet, dass durch die Hardware-FW die Betriebssysteme der Rechner vor jeglicher Änderung geschützt sein sollen.
Jeder mit nur einem Fünkchen Verstand muss dann natürlich die Frage stellen: WIE?

Übrigens wurde die Domain erst letztes Jahr am 04.03.2015 registriert.

Die News-Seite "befindet sich noch im Aufbau". Die Support-Seite bietet Team-Viewer10 an sowie eine Mail-Adresse. Keine FAQ oder sonstiges.



Mir scheint, die Firma hat überhaupt kein Produkt zu verkaufen. Es gibt keine Unterseite "Produkte" oder "Lizenzierung" oder "Kaufen" oder ähnliches.


Gruß,
@Snowman25
Mitglied: Fossibear
Fossibear 20.07.2016 um 13:24:16 Uhr
Goto Top
Ich habe das Teil seit 3 Monaten im Einsatz. Es hat von Anfang an nur Probleme gegeben. Selbst nach 10facher Nachbesserung vor Ort und per Fernwartung keine Besserung. Die Mitarbeiter sind zwar bemüht aber leider ohne Erfolg. Nun muss ich per Anwalt das Teil wieder los werden. Eine Rückgabe oder Vertragsbeendigung auf normalem Weg, schließt die Firma Wesyb von vorn herein aus.
Finger weg!
Mitglied: Snowman25
Snowman25 20.07.2016 um 13:55:51 Uhr
Goto Top
@Fossibear: Vielen Dank für den wertvollen Beitrag! Würdest du uns ein bisschen darstellen, was für Probleme ihr habt?

Gruß,
@Snowman25
Mitglied: Fossibear
Fossibear 20.07.2016 um 15:32:17 Uhr
Goto Top
Ich will es versuchen. Bin nur ein Anwender.
Zum ersten hatten wir zu Beginn eine 16000er Leitung und man merkte, dass das Internet etwas langsamer geht. Was aber für mich im Rahmen war. Beim öffnen von Internetseiten kam meist die Meldung, dass die Seite nicht sicher sei und somit nicht geöffnet werden kann. Darunter selbst Seiten wie Google,- Web.de oder Webshops von Lieferanten. Dies hing mit den Zertifikaten zusammen, die dann langwierig per Fernwartung zugelassen wurden.
Nach zwei Monaten bekamen wir dann eine 21000er Leitung und einen neuen Router und das ganze ging von vorne los. Und das bei jedem Rechner. Vier Stück haben wir mit der Sybwall vernetzt. Also mächtig Zeitaufwendig und Nervig. Nach der letzten Fernwartung musste eine neue Lizenz eingegeben werden. Dies funktionierte auch nicht und der Mitarbeiter musste wieder vor Ort kommen. Da es schon spät war, wollte er den Rest am nächsten Tag per Fernwartung erledigen. Aber leider wieder ohne Erfolg.
Danach zog ich den Stecker. Der Hammer war jedoch, das trotz der Sybwall versucht wurde unser Bankprogramm zu knacken. Von dem Gerät kam absolut keine Meldung. Der Mitarbeiter der Bank hat dann die IP: Adresse überprüft und kam zu einem Ergebnis, dass ich nicht öffentlich nennen kann. Jedenfalls sind alle Rechner mit Antivier geprüft und sauber.

Gruß
Mitglied: Recht74
Recht74 26.11.2016 um 11:58:42 Uhr
Goto Top
Hallo,

unsere Kanzlei nutzt das System der Fa. Wesyb seit ca 7 Monaten und wir sind bisher zufrieden mit dieser Entscheidung.
Vor allem die Techniker waren durchweg sehr bemüht und haben uns über dem System hinaus auf Fehler hingewiesen, die wir dann umgesetzt haben.
Datensicherheit spielt in unserer Kanzlei eine grosse Rolle und der Schutz unserer Ra- Micro Daten sind uns heilig.
Wenn man bedenkt dass bei der Installation die Techniker der Fa. Wesyb zwei aktive trojaner erkannt und entfernt haben, sind wir froh derartige Experten zu haben, die uns unterstützen. Zumal unsere Cisco uns diese trojaner nicht gemeldet haben. Wir können uns nun sorgenfrei im Internet bewegen.
Zuletzt sind wir zudem froh und möchten hiermit anregen wieder auf deutsche Produkte oder besser gesagt auf Firmen, die in Deutschland regulär Steuern zahlen zu setzen. Und nicht Sicherheitssysteme von Konzernen kaufen, die über Irland und Co. Steuern umgehen.
Vielen Dank nochmals an die Jungs, die bisher eine erstklassige Arbeit in unserer Kanzlei geleistet haben.

Schöne Grüsse
Recht74
Mitglied: Snowman25
Snowman25 29.11.2016 um 15:22:11 Uhr
Goto Top
Hallo @Recht74,

Nachdem dies dein erstes Posting ist, muss ich dich fragen: Bist du der Systemadministrator mit entsprechender Ausbildung in der Kanzlei?
Mitglied: Recht74
Recht74 01.12.2016 um 20:56:53 Uhr
Goto Top
Hallo,

Ich bin Jurist und kümmere mich um die allgemeinen Dinge hier in unserer Kanzlei.
Standardinstallationen kann ich abdecken, aber komplexere Dinger brauchen wir dann doch Externe.

MfG
Mitglied: Thor138
Thor138 07.12.2016 um 15:43:19 Uhr
Goto Top
Hallo,

meine Frau hat gerade mal wieder nach WeSyb gegoogelt und ist dabei auf diesen Beitrag gestoßen.
Das ist mein erster Post hier im Forum, aber da mußte ich mich nun doch zu Wort melden.

Finger weg von WeSyb. Meine Frau hatte es in Ihrer Kanzlei im Einsatz und ich habe es wieder entfernt nun sind wir in gerichtlicher Auseinandersetzung mit der Firma. Die war zuvor mit anderem Namen schon aktiv und es gab da auch Beiträge, die Autoren wurden abgemahnt bzw. die Beiträge mußten gelöscht werden, jetzt hat das Produkt einen neuen Namen, oder die gleichen Leute sind in der Geschäftsführung etc.
Der Vertrag ist quasi unkündbar, selbst bei einem Vergleich vor Gericht muß man über die Laufzeit weiter zahlen...
Die Software hat das System meiner Frau mehrfach nach Windows- bzw. Anwendersoftwareupdates lahmgelegt.

Die Hardwarefirewall ist ein umgelabeltes Sophos-Produkt und die Software macht nichts anderes, als alles zu blockieren, das es nicht kennt bzw. dessen Zertifikate sie nicht kennt. Es ist also eine Sandbox, wie sie bei Anti-Virus-Herstellern eingesetzt wird.
Alles was versprochen wird stimmt nicht, die Firma ist bei Problemen nicht erreichbar und bestreitet alles.
Wir haben ihnen bewiesen, daß die Software nicht funktioniert und sie konnten die autom. Überwachung der HW-Firewall nicht einrichten, damit waren wesentliche Vertragsbestandteile nicht erfüllt, dennoch kommt meine Frau nicht aus dem Vertrag bzw. das wird gerichtlich nun geklärt.

Den Post von Recht74 finde ich sehr zweifelhaft. Das sieht eher nach jemand von WeSyb aus...
Würde jedenfalls zu der Firma und ihrem Auftreten passen.

Grüße
Mitglied: Merowinger23
Merowinger23 08.12.2016 um 16:25:27 Uhr
Goto Top
Hallo an alle,

also ich würde auch gerne mal was hierzu sagen. Ich wurde heute von der Fa. Wesyb bei der ich seit gut einem Jahr Kunde bin angerufen, mit der bitte mal ein ehrliches Feedback über das System abzugeben (soll sogar kein Blatt vor dem Mund nehmen).

Positiv: Das System läuft bei mir fehlerfrei und ich kann täglich testen ob Programme geblockt werden oder nicht. Ich habe bis heute (Toi Toi Toi) kein Schädling auf meine Rechner + Server gehabt. Da ich viel von außerhalb via VPN auf mein Netzwerk zugreife hatte ich erst bedenken, muss aber gestehen auch das läuft problemlos. Zur Sicherheit kann ich sagen, dass System macht sein Job, wie ich finde auch wirklich gut.

Negativ: Am Anfang war die Hotline nicht wirklich die schnellste, konnte mal auch 1 Tag dauern bis ein Rückruf kam. Wenn ein Programm geblockt wurde das man gerade braucht und man nicht mehr Weiß wie das entblockt wird, wäre eine schnellere Hotline besser (Denkanstoß Leute von der Technik). Ein weiterer Punkt wäre das Design, habe das Gefühlt das Wert auf Sicherheit gelegt wurde und nicht auf Benutzerfreundlichkeit (soll sich laut Außendienstmitarbeiter ändern in der neuen Version).

Fazit:
Ich kann nur für mich sprechen, ich finde das System gut und ich würde es jederzeit wieder Installieren lassen. Die Sicherheit wird sowieso viel zu sehr vernachlässigt und man siehe Telekom wieviel Ärger die hatten, das zeigt uns nur was da alles auf uns noch zukommt in dieser Digitalisierungszeit.



Gruß an alle
Mitglied: Snowman25
Snowman25 14.12.2016 um 10:07:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @Merowinger23:

Hallo an alle,
Hi,

Positiv: Das System läuft bei mir fehlerfrei und ich kann täglich testen ob Programme geblockt werden oder nicht.
Inwiefern "testen"? Bekommst du keine Mail bzw. SNMP-Trap?

Ich habe bis heute (Toi Toi Toi) kein Schädling auf meine Rechner + Server gehabt. Da ich viel von außerhalb via VPN auf mein Netzwerk zugreife hatte ich erst bedenken, muss aber gestehen auch das läuft problemlos.
Ich verstehe nicht, wieso dir dabei das VPN Sorge macht.
Wurden die Zertifikate für das VPN von dir erstellt oder von WeSyb? Im Letzteren Fall kannst du davon ausgehen, dass deine VPN-Verbindung nicht sicher ist, da sie zumindest von WeSyb mitgelesen werden kann. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie die ihre Appliances managen. Sollten die einen Support-Zugang haben, können die das wohl auch so (Ich will WeSyb damit nicht schlechtreden. Hier geht's um's Prinzip und das trifft auf alle fremd-gemanaged Sicherheitslösungen zu.).

Negativ: Am Anfang war die Hotline nicht wirklich die schnellste, konnte mal auch 1 Tag dauern bis ein Rückruf kam.
Wenn ein Programm geblockt wurde das man gerade braucht und man nicht mehr Weiß wie das entblockt wird, wäre eine schnellere Hotline besser (Denkanstoß Leute von der Technik).
Das ist allerdings ein No-Go. Wenn bei mir nichts funktioniert und dieses Gerät ist Schuld, dann brauche ich SOFORT jemanden, mit dem ich telefonieren kann.

Fazit:
Ich kann nur für mich sprechen, ich finde das System gut und ich würde es jederzeit wieder Installieren lassen. Die Sicherheit wird sowieso viel zu sehr vernachlässigt und man siehe Telekom wieviel Ärger die hatten, das zeigt uns nur was da alles auf uns noch zukommt in dieser Digitalisierungszeit.

Jetzt auch die Frage an dich:
Nachdem dies dein erstes Posting ist: Bist du der Systemadministrator mit entsprechender Ausbildung in dem Betrieb?

Gruß an alle
Gruß zurück
Mitglied: mschuebel
mschuebel 14.12.2016 um 10:20:40 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

nachdem hier doch einige das System einsetzen, hoffe ich dass jemand genauer erklären kann wie die Aussage:
"Die Wesyb SybWall besteht aus einem Basisschutz, der alle auf dem Client installierten Programme durch eine gesicherte und verschlüsselte Datenbasis gegen Kompromittierungen schützt. Dieser Schutz startet vor Betriebssystemstart. Somit sind Veränderungen an der Installationsbasis nicht mehr möglich."
von Wesyb gemeint ist? Vor allem wie unterscheidet sich das von Software Restriction Policies?

Schöne Grüße
Martin
Mitglied: mschuebel
mschuebel 14.12.2016, aktualisiert am 15.12.2016 um 01:25:33 Uhr
Goto Top
oh... nach etwas genauerer Recherche stößt man dann auf einen Geschäftsführer und dessen andere Firma Anzenjo GmbH. Und unter anderem auf folgende Erfahrungsberichte: https://board.protecus.de/t42766.htm . Meine persönliche Meinung dazu: Finger weg!

Schöne Grüße
Martin
Mitglied: Merowinger23
Merowinger23 15.12.2016 aktualisiert um 12:46:46 Uhr
Goto Top
Hallo Snowmann,
zunächst erstmal bin ich kein Administrator, sondern Inhaber eines Unternehmens und mein Admin ist mein Schwager, der ist für mein Netzwerk verantwortlich und das mit dem Testen ist eigentlich so gemeint.

Jedes Mal wenn ich ein neues Programm installieren möchte, wird es geblockt. Es findet eine Abfrage im Hintergrund statt ob dieses Programm der Datenbank bekannt ist, wenn Ja darf es ausgeführt werden, und wenn es unbekannt ist wird es geblockt. Somit kann sich kein Schädling mehr alleine im Hintergrund installieren (egal ob neuer oder alter, braucht der Antivirenlösung auch nicht bekannt sein wird geblockt). Rein theoretisch braucht man keine Antivirenlösung mehr.

Meine Sorge zum VPN war, dass wir mal eine Sonicwall im Einsatz hatten und diese zu instabilen Verbindungen geführt hat (mehre Abbrüche). Die VPN-Verbindung macht nachwievor unser Cisco-Router und die Hardware von Wesyb ist im Bridgemodus verbaut, praktisch nur Traficscan wird darüber abgebildet (allerdings wollten wir diese konfig). Ich glaube man sollte verstehen, dass das System aus einem Hard- und Softwarebaustein besteht, der Begriff Sybwall ist da etwas irreführend, man bekommt da den Eindruck das es sich um eine reine Hardwarefirewall handelt. Ich finde das Kernstück des Systems ist die Software, die macht den eigentlichen Job, die Hardware ist sicherlich gut aber auch vergleichbar mit anderen Systemen.

Gruß an alle
Mitglied: 131807
131807 15.12.2016 um 13:44:18 Uhr
Goto Top
Hallo Martin,

Danke für die Info. Das klingt tatsächlich etwas seltsam. Ist das die sogenannte "Referenzkundenmasche"?
Mitglied: 131807
131807 15.12.2016 aktualisiert um 18:00:20 Uhr
Goto Top
Hallo Merowinger23,

Danke für die zusätzlichen Infos. Verstehe ich das also richtig, man erhält eine Hardware-(VPN)-Firewall und zusätzlich noch Software für den PC. Die Software realisiert dann den Schutz. Wenn ich dich richtig verstehe so handelt es sich bei der Software um eine Ausführungskontrolle, also das was man auch mit Software Restriction Policies (SRP) realisieren kann?!

Das hatte Martin hier auch schon gefragt. Was genau ist der Vorteil gegenüber SRP? Ich habe aktuell die Vermutung, dass man etwas kauft, was mit SRP schon eigentlich mit Windows schon von Haus aus möglich wäre (ist)?!?! ALso solche Lösungen gibt es auch von XXX, ist es das vielleicht sogar auch nur eine umgebrandete Lösung eines anderen Herstellers, so wie die HW-Firewall?

Um die Frage zu klären wie die Firma nun Geschäfte macht: Hast du den Vertrag direkt beim ersten Besuch des Vertrieblers unterzeichnet? Bzw. haben hier andere Kunden/Nutzer Infos? Wie lange ist die Laufzeit? Was kostet das Ding den monatlich/jahrlich? Wäre interessant zu wissen.

Wo genau ist der Vorteil gegenüber einer originalen Cisco/Sophos FW? Mir erschließt sich auch nach Lektüre der Webseite nicht so recht, warum ich das haben wollen würde..
Mitglied: Merowinger23
Merowinger23 15.12.2016 um 14:46:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @131807:

Hallo Merowinger23,
Hallo
Danke für die zusätzlichen Infos. Verstehe ich das also richtig, man erhält eine Hardware-(VPN)-Firewall und zusätzlich noch Software für den PC. Die SOftware realisiert dann den Schutz. Wenn ich dich richtig verstehe so handelt es sich bei der Software um eine Ausführungskontrolle, also das was man auch mit Software Restriction Policies (SRP) realisieren kann?!

Ja, es ist eine Zusatzsoftware und Nein nicht wie SRP zu vergleichen (hatte mein Admin vorher eingerichtet).

Das hatte Martin hier auch schon gefragt. Was genau ist der Vorteil gegenüber SRP? Ich habe aktuell die Vermutung, dass man etwas kauft, was mit SRP schon eigentlich mit Windows schon von Haus aus möglich wäre (ist)?!?! ALso solche Lösungen gibt es auch von Kaspersky, ist es das vielleicht sogar auch nur eine umgebrandete Lösung eines anderen Herstellers, so wie die HW-Firewall?

Ich habe eben die Firma gebeten selbst technisch Stellung zu beziehen, man versicherte mir das man dem hier nach gehen wird.

Um die Frage zu klären wie sysob nun Geschäfte macht: Hast du den Vertrag direkt beim ersten Besuch des Vertrieblers unterzeichnet? Bzw. haben hier andere Kunden/Nutzer Infos? Wie lange ist die Laufzeit? Was kostet das Ding den monatlich/jahrlich? Wäre interessant zu wissen.

Diese Fragen erstaunen mich hier doch etwas, weil die Firma hier heißt Wesyb und nicht sysob. Letztere habe mich mal eben angeschaut und mir die Frage gestellt ob nicht mit diesem posting (ich mein du bist ja auch neu hier) unliebsamer Wettbewerb entsortgt wird, wäre ja nicht das erste mal, dass sowas in dieser Form vorkommt.


Wo genau ist der Vorteil gegenüber einer originalen Cisco/Sophos FW? Mir erschließt sich auch nach Lektüre der Webseite nicht so recht, warum ich das haben wollen würde..

Hierzu bitte die Stellungnahme der Firma selbst abwarten.


Gruß an alle
Mitglied: 131807
131807 15.12.2016 aktualisiert um 18:02:52 Uhr
Goto Top
Warum direkt so feindseeling. Wollte keine Schleichwerbung für eine Firma wie Kaspersky oder Distri machen, Fehler daher korrigiert. Hätte auch Symantec oder McAfee nennen können. Oder Malwarebytes oder direkt Sophos, oder was auch immer, kann man auch googlen. Ich habe meine Vermutungen was die Firma angeht aber ich wollt die nicht einfach blind hier streuen. Wie gesagt, das wohl umgebrandete FW Produkt (hier im thread genannt) ist gut, ich nehme auch an das das Software Restriction Ding (was es ja nicht ist wie du schreibst) gut sein wird, wäre eben interessant zu wissen was/wer da wie zusammenhängt, ist doch ein bisschen verworren alles. Wenn man sucht und recherchiert, stellen sich mehr Fragen als man direkt Antowrten bekommt.

Da du das produkt hast kannst du auch zur Erhellung beitragen und den Leuten hier die infos geben. Also alles easy. Und ja, ich bin neu hier, du aber auch face-smile
Mitglied: Merowinger23
Merowinger23 19.12.2016 um 13:32:37 Uhr
Goto Top
Niemand hier ist feindselig, aber ich reagiere etwas allergisch, wenn ich das Gefühl habe, dass man unlauteren Wettbewerb hier betreibt und das Forum hier dahingehend ausnutzt. Meine Äußerung bezog sich nicht auf Werbung Namhafter Hersteller, sondern auf deinen Post indem du die Fa. Sysob nanntest (Konkurrenz zur Wesyb). Ich glaube ich hatte wohl recht mit meiner Vermutung, sonst hättest du dein Post nicht bearbeitet und den Firmennamen gelöscht (steht ja dank meiner Kommentierung aber noch drin) und mit Namen anderer Hersteller versucht abzulenken von denen nie die Rede war. Es ist ziemlich unseriös sich neu anzumelden negative Behauptungen aufzustellen und sich danach direkt wieder abmelden. Da kann man Mal wiedersehen, wie der Wettbewerb hier in Deutschland so aussieht. Einfach etwas im Internet posten und dann den Ruf der Fa. schaden und hoffen das denen die Kunden wegbleiben. Ich kann wie gesagt nur für mich sprechen, ich habe gute Erfahrungen mit der Wesyb gemacht und bei mir läuft das System.

Gruß an alle
Mitglied: Wachhund
Wachhund 02.06.2017 um 13:13:23 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich hatte die Firma auch in meinem Betrieb (zwei Vertreter). Sehr merkwürdige Masche. Ich hatte zuerst einen Anruf das es für meine Branche eine neue Software gibt und das ich diese testen dürfte. Wesyb würde die Kosten übernehmen um Referenzkunden zu haben die diese Software einsetzen. Das Ende vom Lied war: Eine Art Virenscanner mit Hardware Firewall. Einrichtung + Firewall sollte 9000 Euro kosten. Monatlich würden Gebühren von bis zu 369 Euro anfallen. 13428 Euro netto im ersten Jahr? Dazu wollte man eine Schufa-Auskunft einholen, ich solle 12 weitere mögliche Kunden nennen und eine Art Testbericht abgeben. Für einer Software für meine Branche hat das überhaupt nichts zu tun. Dies diente wohl nur als Türöffner. Ich sollte sofort unterschreiben, ansonsten wäre das Angebot nicht mehr gültig. Dann eben nicht, bedrängen lasse ich mich nicht. Wirklich sehr dubiose Geschäftspraktiken. Vertreter können sehr abgeschmackt sein und versuchen euch Schuldgefühle einzureden. Lasst euch nicht bedrängen zu einer Unterschrift ohne Nachforschungen anzustellen.


Martin
Mitglied: Thor138
Thor138 23.11.2017 um 08:26:02 Uhr
Goto Top
Das ist aber nicht alles, wir sind ja vor Gericht mit der Firma und erstaunlicher Weise meldet sich immer nach einem Termin ein neuer Forenuser bei mir und will wissen wie es gelaufen ist und was man machen kann.
Da wird fleißig mitgelesen und die Leute für dumm verkauft.

Die Website hat sich auch über ein Jahr nicht verändert und ist immer noch im Aufbau und man erfährt nichts wesentliches.
Das ganze ist Nepp und ich rate nur Finger weg, erst gar keinen Termin machen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 25.09.2018 aktualisiert um 11:39:39 Uhr
Goto Top