rene1976
Goto Top

Win 11 ohne Neuinstallation im Bios auf RAID wechseln

Hallo,

ich habe auf einem MSI MAG Z690 TORPEDO Mainboard mit Intel Z690 und Samsung SSD 980 und NVMe ein Win 11 Pro installiert.
Jetzt möchte ich im BIOS das VMD RAID aktivieren.
Wie ich feststellen musste, bootet Win 11 jetzt nicht mehr.
Früher, in der S-ATA AHCI Welt mit Intel RST Raid, musste man die HAL austauschen, um von AHCI auf RAID zu wechseln.
Jetzt nutze ich aber die NVMe Treiber.
Gibt es da immer noch die gleichen Probleme?
Kann ich nicht ein zusäzliches S-ATA Raid aktivieren?
Was passiert, wenn ich ein RAID1 mit 2 SSD NVMe aufbauen will?

Wie kann ich Win 11 auf RAID umstellen, OHNE eine Neuinstallation?

Weiß jemand, ob man mit Aomei Backuper Pro beim Restore auf RAID umstellen kann?

P.S: Bei Win 7 gibt es diese Anleitung. Wie geht das in Win 11?
https://www.bekawe-media.de/ein-raid-1-nachtraeglich-erstellen-ohne-wind ...

Besten Dank.
Rene

Content-Key: 6187778589

Url: https://administrator.de/contentid/6187778589

Printed on: February 24, 2024 at 15:02 o'clock

Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Mar 02, 2023 at 12:43:21 (UTC)
Goto Top
Moin,

was erhoffst du dir davon? Ist dir bewusst was RAID überhaupt bedeutet?

Da ein RAID quasi ein anderes Medium darstellt, lässt sich hier nicht konvertieren.

Di könntest höchstens ein Backup machen, ein RAID Volume erstellen und das Backup zurück spielen.
Achte darauf, dass die entsprechenden Treiber im System vorhanden sind.

Gruß
Spirit
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 02, 2023 at 13:09:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Rene1976:

Wie kann ich Win 11 auf RAID umstellen, OHNE eine Neuinstallation?

Moin,

  • Backup,
  • RAID aktivieren
  • Restore.

lks
Member: Rene1976
Rene1976 Mar 02, 2023 at 20:30:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Rene1976:

Wie kann ich Win 11 auf RAID umstellen, OHNE eine Neuinstallation?

Moin,

  • Backup,
  • RAID aktivieren
  • Restore.

lks

Das funktioniert nicht, da die HAL immer noch die alte ist und die RAID Einstellungen des Bios nicht richtig erkannt werden. Der Startvorgang bricht mit Bluescreen ab.
Die Treiber müssten beim Start gegen die RAID Treiber ersetzt werden.
Member: PeterleB
PeterleB Mar 03, 2023 at 14:51:15 (UTC)
Goto Top
Das Betriebssystem würde ich persönlich nie auf ein Raid-System installieren.
Datensicherheit erreicht man durch regelmäßige Backups der OS-Festplatte und Raid ist m. E. eher etwas für Daten-Festplatten, oder liege ich da falsch?
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 03, 2023 at 16:14:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @PeterleB:

Das Betriebssystem würde ich persönlich nie auf ein Raid-System installieren.
Datensicherheit erreicht man durch regelmäßige Backups der OS-Festplatte und Raid ist m. E. eher etwas für Daten-Festplatten, oder liege ich da falsch?

Ich installiere auch clients auf Raid1, da man bei Ausfall einer SSD immer noch weiterarbeiten kann, bis das raid neu synchronisiert hat nach Austausch des defekten Mediums. Das spart, trotz backup unnötige downtime.

Man darf deswegen natürlich das Backup nicht vernachlaässigen.

lks
Member: PeterleB
PeterleB Mar 03, 2023 at 20:25:11 (UTC)
Goto Top
Das ist dann eher was für absolute Technik-Freaks oder Sever-Umgebungen, also nicht für den Windows-Normalverbraucher. Oder?
Member: NordicMike
NordicMike Mar 04, 2023 at 21:26:55 (UTC)
Goto Top
Mir Raid (1) dezimiert man nur das Festplattenausfallrisiko. Sicherheit gegen Daten löschen, überschreiben oder einem Virus bietet es nicht. Das kommt deutlich öfters vor. Da hilft nur ein regelmäßiges Backup.

Zum Thema:
Es würde schon gehen, wenn man gute Kenntnisse darüber hat wie man die Raid Treiber vorab ins System manuell hinzufügt (das ist noch der leichtere Teil) und auch die Bootreigenfolge manipulieren kann (Controllernummer, Anschlussnummer usw). Interessant wird es, wenn Safeboot oder TMP eingeschaltet war. Viel Spaß.
Member: PeterleB
PeterleB Mar 04, 2023 at 22:31:26 (UTC)
Goto Top
Die Frage ist: Was verspricht sich der Fragesteller von seinem Raid-1 System?
Performance, Sicherheit, Machbarkeit, Selbstbeweihräucherung etc.?

Ich habe sehr Jahren ein einfaches Konzept.
OS auf eine schnelle Festplatte (mittlerweile NVMe-SSD, Cface-smile
Daten auf eine zweite Festplatte (Dokumente, Bilder, Videos, Downloads, Musik, mittlerweile NVMe-SSD, Dface-smile
Temporäre Daten (%TEMP%, %TMP%, Browser-Cache, etc.) auf eine dritte Festplatte (mittlerweile NVMe-SSD, Eface-smile
Backup von C: und D: auf Festplatte 4 (mittlerweile NVMe-SSD, Fface-smile
Und von Backup (Fface-smile gibt es eine Kopie auf einem Server / NAS.

Für das OS nutze ich O&O Diskimage, für die Daten eine 1:1-Kopie.
Hatte noch keine traurige Datenverluste.
Member: PeterleB
PeterleB Mar 04, 2023 at 22:34:41 (UTC)
Goto Top
Die Smileys haben sich automatisch eingeschlichen, sollen eigentlich Laufwerks-Buchstaben mit Doppelpunkt und Backslash sein.
Member: Rene1976
Rene1976 Mar 05, 2023 at 19:04:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

das Problem ist nicht nur der OS.
Ob das OS auf RAID oder normaler Platte, ist sicher Geschmackssache.
Ich halte es wie Lochkartenstanzer und will wenig downtime.
Server und wichtige Clients gehören mit RAID OS.
Backup gehören auf eine andere externe Platte. Kein Thema.

Das weitere Problem ist, dass wenn ich RAID nicht im BIOS aktiviert habe, dass ich auch keine weiteren (Daten-)Platten mit dem Intel Onboard RAID nutzen kann.
Natürlich kann ich wieder einen HBA RAID einbauen. Aber ich wollte das Intel Onboard nutzen.

Und nochmals. Ich habe das früher in der Arbeit unter Win XP und Win 2012 Server auch schon öfter gemacht.
Damals mit Acronis Universal Restore.
Dort wurde ich beim Restore nach den neuen RAID Treibern gefragt und die Software hat die Hal ausgetauscht.

Das klappte früher sehr gut. Die PCs und Server liefen jahrelang einwandfrei!!!

Geht das grundsätzlich mit Secure Boot oder TMP 2.0 noch?

Das will ich auch grundsätzlich für die Zukunft wissen.
Member: NordicMike
NordicMike Mar 06, 2023 at 10:25:59 (UTC)
Goto Top
TMP hat die Datenträger jedoch verschlüsselt. Ein altes Image Programm kann damit sicherlich nichts mehr anfangen. Ob die aktuellen Image Programm das unterstützen, weiss ich leider nicht. Notfalls kannst du auch die Verschlüsselung deaktivieren, ein paar Stunden warten, dann umstellen und danach wieder verschlüsseln. Secure Boot kann man auch für die Zeit der Umstellung ausschalten.
Member: marcelwittke
marcelwittke Jun 07, 2023 at 19:57:14 (UTC)
Goto Top
Ich emphele Ihnen nicht Windows 11 im Raid auszuführen ( nicht einmal wenn es sich um ein Server handelt ) die Systemplatte sollte im AHCI bleiben. Wenn Sie ein Backup der Systemplatte brauchen empfehle ich die Systemplatte ggf mit externen Mitteln zu "clonen".
Member: NordicMike
NordicMike Jun 08, 2023 at 18:55:34 (UTC)
Goto Top
In der Tat bringt ein RAID 1 fürs Betriebssystem kaum mehr Sicherheit. Veeam sichert es regelmäßig während dem Betrieb. Im Falle eines Datenträgerdefektes ist das Image schnell wieder zurück gespielt.