Windows Domäne Rechner Remote starten bzw. verwalten

exesor
Goto Top
Hallo zusammen,

ich hab öfters den Fall, dass ich bspw. eine simple Software in der Win. Domäne ausrollen möchte.
Um nun nicht durch die halbe Firma zu springen suche ich eine Lösung, wie ich an erster Stelle einen Rechner in der Win. Domäne remote starten kann.
Um so die jeweilige Software abends einzuspielen.

Nun wird es sicherlich auch eine Lösung geben wie man via. GPO oder Drittanbieter sowas auch deutlich vereinfachen kann, wenn ich einer gewissen Gruppe eine bestimmte .exe o.ä. lokal ausführen möchte.

Ich bin gespannt wie Ihr sowas löst und hoffe auf eine hilfreiche Antwort.

Beste Grüße

Content-Key: 2752525841

Url: https://administrator.de/contentid/2752525841

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 11:07 Uhr

Mitglied: manuel-r
manuel-r 11.05.2022 um 22:55:35 Uhr
Goto Top
Was du suchst nennt sich Wake in LAN oder auch Softwareverteilung per GPO

Manuel
Mitglied: Crusher79
Crusher79 12.05.2022 um 00:22:53 Uhr
Goto Top
Hallo,

Wake on LAN.

GPO oder Chocolatey. Wir nutzen choco und installieren beim Booten. Man kann auch eigene Pakete erstellen. Wir haben ein lokales Rep. mit Nexus.

Update mit choco upgrade-all und alle Pakete können auf den neuesten Stand gebracht werden.

Gibt hier unzählige Möglichkeiten!

mfg Crusher
Mitglied: NordicMike
NordicMike 12.05.2022 um 07:41:41 Uhr
Goto Top
Erstelle ein Installscript und verteile es auf alle Clients.
Im Installscript ist zu prüfen ob die Software schon existiert, eine einfache Prüfung, ob die Datei xxx z.B. unter c:\programme\softwarename\xxx.exe existiert, reicht.
Wenn sie existiert, nichts mehr machen.
Wenn sie nicht existiert, Installation ausführen.

Erstelle eine Richtlinie, die das Installscript per Aufgabenplanung morgens startet. Stelle dabei ein, dass es verzögert starten soll, wenn der Rechner aus war.

Die meisten Installationen lassen sich "still" bzw "unsichtbar" ausführen, sodass keine GUI während der Installation zu sehen ist. GUIs möchten immer angeklickt werden, damit die Installation beginnt.
Mitglied: eXesor
eXesor 12.05.2022 um 21:14:56 Uhr
Goto Top
Vielen Dank für die Antwort !
Ich war der Meinung, dass ich es umständlich mache mit GPO`s und es eine "unschöne" Lösung sei.
Nun bin ich beruhigt.

Wake on LAN hört sich jedoch so an, als müsste ich es trotzdem mit einer Software ansteuern oder ? Bzw. an den Clients erst den Modus aktivieren, dass er aufgeweckt werden darf und im Anschluss eine Software suchen, welche das ganze steuert ?

Choco hört sich sehr interessant an bezüglich der Softwareverteilung - vielen Dank !

Bleibt gesund !
eXe
Mitglied: Crusher79
Crusher79 12.05.2022 um 22:01:59 Uhr
Goto Top
Ja! Im BIOS. Das Schweinderl heisst immer anders. WOL. Wake on PCIe. Ggf. in die Doku schauen. Unter Windows lässt sich einstellen wie geweckt werden soll. Magic Packet. oder Link.

Link heisst Switch ist aus. Du machst ihn an und darüber wird Hochfahren ausgelöst.

Je nach BIOS kansnt du auch die Uhr stellen. Dass der PC um 3 Uhr nachts hochfährt. Gab es vofr 20 J. mal. Muss gestehen ka, ob die modernen UEFI Schedule noch drin haben. Mach meinen so selten aus face-big-smile

Choco ja! Mit PS kannst du viele Sauereien machen. Standard Pakete reichen für die meisten Fälle. Ansonsten einfach selber bauen und auf eigenen Repository - z.B. Nexus - ablegen.

Eigenes Rep und Angabe der Version sorgt auch dafür, dass unerwünschte Updates ausbleiben! Volle Kontrolle.

Source, Proxy etc. kann man alles per Parameter mit geben.

Windwos PC und Windows Server = GPO. Zum Verwalten ist eine Windows Domäne immer noch das Beste. Und eben dann eine GPO! Ist noch lange nicht Oldschool... Best practise eher.
Mitglied: eXesor
eXesor 13.05.2022 um 12:12:14 Uhr
Goto Top
Top vielen Dank nun kann ich mit ruhigem Gewissen das ganze anschauen und einrichten ;)

Vielen Dank für die Erfahrung !

Grüße
eXe