Windows Server 2019 Lizenzierung vmware cluster

markbeaker
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe einen vmware cluster bestehend aus 4 Host mit folgender logischer Prozessoranzahl:

1. Host: 56
2. Host: 56
3. Host: 56
4. Host: 24
Summe: 192

Nun ist mir nicht ganz klar was ich für Server 2019 Standard/Datacenter an Anzahl für Cores lizensieren muss. Nehmen wir Host 1 an.
Muss ich hier nun nur 56 oder den cluster mit 192 lizensieren.
Wenn ich eine neu VM erstelle, kann ich mit meiner Konfiguration max. 56 Prozessoren auswählen.

Danke Christian

Content-Key: 587364

Url: https://administrator.de/contentid/587364

Ausgedruckt am: 03.07.2022 um 18:07 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 13.07.2020 aktualisiert um 14:48:24 Uhr
Goto Top
Hallo Christian,

du hast einen Denkfehler. Windows 2019 wird nicht mehr strikt nach VMs lizensiert sondern nach Kernen. Das ist dann abhängig von der Anzahl der Prozessoren und der Kerne.

Jeder Prozessor wird mit Mindestens 8 Kernen lizensiert. Bedeutet:
1 Prozessor mit 8 Kernen = 1 Lizenz
2 Prozessoren mit 4 Kernen = 2 Lizenzen


Mir hilft immer folgende Seite ganz gut:
https://www.sfc-software.de/special/win2019/

Hoffe dir auch ;)

Hinweis vom 13.02.2020 um 14:48: Die Fett markierte Stelle ist nicht korrekt, wie Ihr später sehen werdet
Mitglied: MarkBeaker
MarkBeaker 13.07.2020 um 13:44:15 Uhr
Goto Top
Hallo,

danke für deine Hilfe,
auf dieser Seite war ich heute auch schon, bin nun aber nicht genau schlau daraus geworden.

Ich mach mein Beispiel nun etwas konkreter:
Wenn ich eine VM Windows Server 2019 auf dem Cluster am Laufen habe mit 16 Prozessoren (für die VM),
was brauch ich dann an Lizenzen. Eine 16-Core Lizenz?

Gruß
Mitglied: Doskias
Doskias 13.07.2020 aktualisiert um 14:03:50 Uhr
Goto Top
Du gehst aber Fasch an die Frage ran. Die Frage muss ein:

1. Wie viele physische Prozessoren sind in deinem Server?
2. Wieviel aktive Kerne hat jeder Prozessor?

Rechenbeispiel:
Du Hast 1 CPU mit 16 Kernen und willst 4 VMs gesamt betreiben. Dann brauchst du insgesamt 32 Kerne bei einer Standard oder 16 bei DC. Wieso? Standard darfst du 2 mal virtuell nutzen. Brauchst du also 2 x Standard (16 Kerne) = 32 Kerne. DC darfst du unbegrenzt nutzen, also 1 x DC.

Willst du das gleiche mit 6 CPUs machen, dann brauchst du 48 Kerne Standard und immer noch 16 Kerne DC. Rein rechnerisch bist du ab dem 13ten Server mit einer DC günstiger als bei einer Standard (bei 1 CPU mit 16 Kernen), und wenn ich ein wenig damit rumspiele, dann scheint es immer bei 13 zu bleiben face-smile

Aber du schreibst ja du willst es auch im Cluster betreiben. Da solltest du eine Sache nicht vergessen:
Du Darfst die Lizenz nicht zwischen Host A und Host B aufteilen. Wenn du also zum Beispiel Auf Host A 11 und auf Host B 11 VMs betreiben willst, dann brauchst du auf Host A 6 (5,5 Aufgerundet) und auf Host B ebenfalls 6 Lizenzen. Du müsstest also 12 Standard-Lizenzen kaufen und nicht nur 11 Wie man bei (11 + 11 = 22 ; 22:2=11) auf den ersten Blick vermuten könnte. Es geht bei der Frage nach Standard oder DC nicht nur um die Frage der Prozessoren, sondern auch um die Frage der Anzahl der VMs. Grade im Cluster, wenn ein Host ausfällt und die anderen Maschinen die VMs weiter betreiben sollen, kann man dann ganz schnell unter lizensiert sein. Das Problem besteht natürlich bei einer DC-Lizenz nicht. ;)

Also nochmal die Frage:
1. Wie viele CPUs?
2. Wie viele aktive Kerne?
3. Wie viele VMs?

Das ganze reicht hier ja erstmal für den ersten Host.
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 13.07.2020 aktualisiert um 14:29:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Du gehst aber Fasch an die Frage ran. Die Frage muss ein:

1. Wie viele physische Prozessoren sind in deinem Server?
2. Wieviel aktive Kerne hat jeder Prozessor?

Rechenbeispiel:
Du Hast 1 CPU mit 16 Kernen und willst 4 VMs gesamt betreiben. Dann brauchst du insgesamt 32 Kerne bei einer Standard oder 16 bei DC. Wieso? Standard darfst du 2 mal virtuell nutzen. Brauchst du also 2 x Standard (16 Kerne) = 32 Kerne. DC darfst du unbegrenzt nutzen, also 1 x DC.

Willst du das gleiche mit 6 CPUs machen, dann brauchst du 48 Kerne Standard und immer noch 16 Kerne DC. Rein rechnerisch bist du ab dem 13ten Server mit einer DC günstiger als bei einer Standard (bei 1 CPU mit 16 Kernen), und wenn ich ein wenig damit rumspiele, dann scheint es immer bei 13 zu bleiben face-smile

Aber du schreibst ja du willst es auch im Cluster betreiben. Da solltest du eine Sache nicht vergessen:
Du Darfst die Lizenz nicht zwischen Host A und Host B aufteilen. Wenn du also zum Beispiel Auf Host A 11 und auf Host B 11 VMs betreiben willst, dann brauchst du auf Host A 6 (5,5 Aufgerundet) und auf Host B ebenfalls 6 Lizenzen. Du müsstest also 12 Standard-Lizenzen kaufen und nicht nur 11 Wie man bei (11 + 11 = 22 ; 22:2=11) auf den ersten Blick vermuten könnte. Es geht bei der Frage nach Standard oder DC nicht nur um die Frage der Prozessoren, sondern auch um die Frage der Anzahl der VMs. Grade im Cluster, wenn ein Host ausfällt und die anderen Maschinen die VMs weiter betreiben sollen, kann man dann ganz schnell unter lizensiert sein. Das Problem besteht natürlich bei einer DC-Lizenz nicht. ;)

Also nochmal die Frage:
1. Wie viele CPUs?
2. Wie viele aktive Kerne?
3. Wie viele VMs?

Das ganze reicht hier ja erstmal für den ersten Host.

Hä? Also wenn ich nur eine CPU habe und de facto auch nur einen Sockel und somit nur einen Prozessor einbauen kann und der dann wohlmöglich nur vier Kerne hat und zudem das Board auch nicht mehr Kerne unterstützt, muß ich trotzdem 16 bezahlen? Das ist ja wohl Sittenwidrig. Obwohl, ist M$, da kann ich mir das dann schon wieder vorstellen. Und dann für die VM den gleichen Prozessor nochmal lizensieren?

🖖
Mitglied: tech-flare
tech-flare 13.07.2020 um 14:33:46 Uhr
Goto Top
Hä? Also wenn ich nur eine CPU habe und de facto auch nur einen Sockel und somit nur einen Prozessor einbauen kann und der dann wohlmöglich nur vier Kerne hat und zudem das Board auch nicht mehr Kerne unterstützt, muß ich trotzdem 16 bezahlen? Das ist ja wohl Sittenwidrig. Obwohl, ist M$, da kann ich mir das dann schon wieder vorstellen. Und dann für die VM den gleichen Prozessor nochmal lizensieren?

🖖


Ja so ist es....hier ist es gut erklärt
Thomas Krenn
Mitglied: Doskias
Doskias 13.07.2020 aktualisiert um 14:37:02 Uhr
Goto Top
Ich denke mir die MS Lizensierung nicht aus, aber ja. Du musste jede CPU mit 8 Kernen und jeden physischen Rechner mit 16 Kernen Lizensieren.

Allerdings: Wenn du nur 1 CPU mit 4 Kernen einbauen kannst, dann musst du zwar immer noch 16 Kerne lizensieren, aber du kannst die eine VM ja sowohl für den Hyper-V als auch für 2 VMs auf dem HV nutzen. Und wenn es mehr als 2 VMs werden sollen, dann ist der "Server" mit einer 4-Kern CPU eh die falsche Wahl ;)
Mitglied: tech-flare
tech-flare 13.07.2020 aktualisiert um 14:38:16 Uhr
Goto Top
Jeder Prozessor wird mit Mindestens 8 Kernen lizensiert. Bedeutet:
1 Prozessor mit 8 Kernen = 1 Lizenz
2 Prozessoren mit 4 Kernen = 2 Lizenzen

Mir hilft immer folgende Seite ganz gut:
https://www.sfc-software.de/special/win2019/

Hoffe dir auch ;)


Diese Aussage ist schlicht falsch! Siehe dazu folgendes Bild

windows_server_2016_core-lizenzierung

Das rechntet sogar deine Seite aus, welche du verlinkt es. Es wird nicht nach Prozessoren unterschieden...es werden schlicht die Kerne lizenziert....grundsätzlich wird immer von mindestens 16 Kernen pro Server ausgegangen (Regel #2)

Bei 4 Hosts wirst du ja aber soviele VM haben, dass du bestimmt bald mit der Datacenter besser dran bist.
Mitglied: Doskias
Doskias 13.07.2020 um 14:39:28 Uhr
Goto Top
Stimmt. habe ich eben auch gesehen.
Dem kann ich nichts mehr hinzu fügen.
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 13.07.2020 um 14:46:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Ich denke mir die MS Lizensierung nicht aus, aber ja. Du musste jede CPU mit 8 Kernen und jeden physischen Rechner mit 16 Kernen Lizensieren.

Ich habe das schon geglaubt. Ist bloß mal wieder eine unglaubliche Frechheit und wieder nur zum Geldscheffeln gedacht, ohne jeglichen Mehrwert.
Das man eine CPU überhaupt lizensieren muß ist schon unter aller Würde. Als wenn das BS nicht schon reicht zzgl. der ganzen CAL´s.
Wenn die Hersteller von "Standardsoftware" endlich dazu übergehen würden ihre Produkte auch für Linux bereit zu stellen, würde M$ sich wohl schnell umgucken. Aber da predigt man ja auch schon seit Jahrzehnten.

Allerdings: Wenn du nur 1 CPU mit 4 Kernen einbauen kannst, dann musst du zwar immer noch 16 Kerne lizensieren, aber du kannst die eine VM ja sowohl für den Hyper-V als auch für 2 VMs auf dem HV nutzen. Und wenn es mehr als 2 VMs werden sollen, dann ist der "Server" mit einer 4-Kern CPU eh die falsche Wahl ;)

Das stimmt allerdings.

🖖
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 13.07.2020 aktualisiert um 15:11:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @tech-flare:

Jeder Prozessor wird mit Mindestens 8 Kernen lizensiert. Bedeutet:
1 Prozessor mit 8 Kernen = 1 Lizenz
2 Prozessoren mit 4 Kernen = 2 Lizenzen

Mir hilft immer folgende Seite ganz gut:
https://www.sfc-software.de/special/win2019/

Hoffe dir auch ;)


Diese Aussage ist schlicht falsch! Siehe dazu folgendes Bild

windows_server_2016_core-lizenzierung

Das rechntet sogar deine Seite aus, welche du verlinkt es. Es wird nicht nach Prozessoren unterschieden...es werden schlicht die Kerne lizenziert....grundsätzlich wird immer von mindestens 16 Kernen pro Server ausgegangen (Regel #2)

Bei 4 Hosts wirst du ja aber soviele VM haben, dass du bestimmt bald mit der Datacenter besser dran bist.

Irgendwie ist das Schaubild falsch. Wenn 4 Prozessoren verbaut sind (linke Leiste) dann müßte überall in der Zeile, bis zur 10 (obere Zeile) eine 32 stehen. Wenn grundsätzlich 8 Cores pro CPU Lizensiert werden müssen. Oder soll das als zusätzliche Lizenzen gelesen werden?

🖖

edit: hat sich erledigt, nun hab ich´s. face-smile Man watt umständlich. Ein Schelm...