Trendmicros OfficeScan und das Spring Creators Update (1803 oder auch RS4)

henere
Goto Top
Und schon wieder hat Trendmicro es schlicht verpennt. RS4 ist draußen, und OfficeScan ist wieder nicht bereit dafür.
Ich habe OSCE XG (12.) SP1 im Einsatz und es wurde interessant nach dem Update von 1709 auf 1803.
Etliche Ruckler, hängende Explorerfenster. MSI-Pakete die mit den lustigsten Fehlermeldungen verworfen wurden. Installer, die einfach nicht gelaufen sind.

Tut euch den Gefallen, und wartet den Patch von Trendmicro ab.

Weitere Infos:

https://success.trendmicro.com/solution/1119685-trend-micro-business-end ...

Grüße, Henere

Content-Key: 372619

Url: https://administrator.de/contentid/372619

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 00:08 Uhr

Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.05.2018 um 10:42:04 Uhr
Goto Top
Warum machst du ein Update wenn deine AV Software noch nicht freigegeben ist?

/Thomas
Mitglied: Henere
Henere 01.05.2018 um 12:19:37 Uhr
Goto Top
Um es zu testen ?
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.05.2018 um 13:36:49 Uhr
Goto Top
Wozu? Trendmicro hat doch schon geschrieben das sie frühestens Mitte Mai kompatibel sind.
Mitglied: Henere
Henere 01.05.2018 um 17:02:04 Uhr
Goto Top
Du gehörst also zu der Sorte Mann, die VORHER Handbücher lesen ? Bei jedem Patch prüfst Du also VORHER auf jeder Herstellerseite ob kompatibel ? Und was machst, wenn da steht Win10 tauglich ?

Ich prüfe doch nicht, ob 500 Stück Software schon kompatibel sind. Es wird getestet und fertig.
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.05.2018 um 17:49:19 Uhr
Goto Top
Du scheinst da etwas durcheinander zu bringen, das was du installiert hast war kein Patch sondern ein Feature Upgrade. Das ist wie ein Update von Vista auf Windows 7, und dort prüfe ich natürlich ob alle essentielle Software kompatibel ist denn Feature Upgrades können Kompatibilitätsbrüche mit sich bringen.
Mitglied: Henere
Henere 01.05.2018 um 17:53:17 Uhr
Goto Top
Du halt so rum, ich andersrum
Ich sehe keinen Grund Dein Verhalten zu kritisieren, warum Du dann meins ?

Alle Wege führen nach Rom. Der eine halt mit Pannen, der andere vertieft sich so sehr in Planungen, dass dennoch beide zeitgleich ankommen.

Schönen 1. Mai noch !
Mitglied: VGem-e
VGem-e 02.05.2018, aktualisiert am 25.05.2018 um 11:52:35 Uhr
Goto Top
Servus,

also, unsere Fachverfahren funktionieren, soweit ich feststellen konnte, mit 10.1803 an meinem PC noch alle..

Beim Trend AV war es doch schon mal so, dass ein Update für die neue Version des Windows 10 etwas gedauert hatte?! Wird evtl. bei anderen AV-Anbietern auch so sein...

Gruß

Edit:
Und unser AV scheint noch am Test-PC zu funktionieren und die aktuellen Patches korrekt zu laden.
Mitglied: Henere
Henere 02.05.2018 um 13:20:15 Uhr
Goto Top
Ja, war bei der 1709 das Gleiche. Trend hat hier einige Zeit gebraucht. Dafür gab es ja dann auch den tollen Reg-Key.....
Was ich nicht verstehen kann, die "Beta" stand doch lange genug zur Verfügung.
Mitglied: FFSephiroth
FFSephiroth 02.05.2018 um 18:41:59 Uhr
Goto Top
Also Eset hat keine Probleme mit 1803
Mitglied: Henere
Henere 25.05.2018 um 01:39:07 Uhr
Goto Top
Wird immer besser mit Trend... Nun sind die Updates auf den Juni scheduled face-sad
Denke, es wird Zeit, das Produkt zu wechseln.

https://success.trendmicro.com/solution/1119685-trend-micro-business-end ...
Mitglied: VGem-e
VGem-e 25.05.2018 um 11:50:33 Uhr
Goto Top
Moin,

na klasse, nicht einmal für alle TM-Produkte ist ein halbwegs sicheres Datum genannt...

@Henere:
Aber bei laufendem Wartungsvertrag heisst es erst mal das Ende abzuwarten und ggf. früh genug vor automatischer Verlängerung zu kündigen.
Mitglied: SonnyBlack219
SonnyBlack219 28.05.2018 um 10:40:37 Uhr
Goto Top
Das Produkt wechseln, nur weil es mal länger dauert? Klar nervt es, aber wenn es so wichtig ist, kann man sich ja den PrePatch geben lassen.


Was ist denn bitte die Alternative? Trend ist nach wie vor die beste Lösung, unabhängige Tests und Institutionen bestätigen das doch laufend Jahr für Jahr.
Mitglied: Henere
Henere 28.05.2018 um 15:45:45 Uhr
Goto Top
Ich habe Trend von vielen Jahren teilweise auf Level 2-3 supported. Sie sind gut, das ist richtig. Aber wehe es ist mal etwas aus der Reihe. Oder es kommt überraschend eine neue WIndowsversion (bei RS3 war es das gleiche). Dann erschrecken die Entwickler auf den Phillipinen und fangen erst dann an was neues zu stricken. Das wurmt.
Mitglied: SonnyBlack219
SonnyBlack219 29.05.2018 um 08:01:55 Uhr
Goto Top
Die Unterstützung für Windows 10 RS4 wurde hier aufgrund eines technischen Problems verschoben und ist für den 12. Juni (OSCE XG SP1 Engl) geplant.


Da Microsoft häufig kurzfristig noch Änderungen vor dem finalen Release ihrer Softwarepakete vornimmt, beginnt TM mit der Entwicklung sowie der Qualitätssicherung der Patches (bzw Service Packs) in der Regel erst nach der der Veröffentlichung durch Microsoft. Dies führt dazu, dass die Unterstützung für die entsprechenden Betriebssysteme bzw -updates immer ein paar Wochen verzögert passiert. Wenn dann auch noch eine Lokalisierung stattfinden muss (Beispiel: deutsche Version von OfficeScan), führt dies zu weiteren Verzögerungen zum einen durch die Übersetzung, zum anderen dadurch dass weitere Tests auf den entsprechenden Versionen des Betriebssystems durchgeführt werden müssen. Bei gravierenden Änderungen seitens Microsoft, kann es vorkommen, dass auch TM entsprechend viel Code anpassen muss, was den ganzen Prozess entsprechend aufwendiger gestaltet.
Mitglied: Henere
Henere 07.06.2018 aktualisiert um 16:01:01 Uhr
Goto Top
So, Trendmicro hat gestern für OSCE released.

https://success.trendmicro.com/solution/1119685-trend-micro-business-end ...

Grüße, Henere
Mitglied: VGem-e
VGem-e 07.06.2018 um 16:33:25 Uhr
Goto Top
Servus,

na dann sollte ja hier

http://downloadcenter.trendmicro.com/index.php?clk=tbl&clkval=5257& ...

demnächst auch ein deutschsprachiger Download auftauchen...

Gruß
Mitglied: Henere
Henere 07.06.2018 um 19:18:57 Uhr
Goto Top
Hi. Osce ist kein WFBS