somebodytolove
Goto Top

Ubiquiti Switch hat jemand Erfahrung damit?

Hallo zusammen,

wir wollen uns neue Switche anschaffen. Jetzt habe ich das Netz etwas durchstöbert und bin auf die Ubiquiti Switche gestoßen.
Aktuell haben wir Access Points von Ubiquiti im Einsatz und deshalb hat es auf dem ersten Blick recht attraktiv geklungen auch bei den Switchen auf diese Firma zu setzen.
Allerdings habe ich bisher noch keinen Ubiquiti Switch in Händen gehalten oder die Konfigurationsoberfläche gesehen.

Deshalb hoffe ich das hier im Forum vielleicht jemand bereits Erfahrung gesammelt hat. Aus meiner Preis / Leistungsperspektive sehen die Geräte recht solide aus.
Allerdings ist mir natürlich Stabilität bei den Switchen sehr wichtig, aus diesem Grund wollte ich hier nochmal nachfragen.

Damit man unsere Bedürfnisse etwas besser einordnen kann hier ein paar Eckdaten:

Netzwerkgröße: 35 User
Server: 2 Hyper-V Server mit etwa 20 VM´s
NAS mit ca. 80 TB Speicherplatz

Was sollen die Switche können?

- Wir würden unser Netzwerk gerne in VLANs aufteilen (jede Abteilung ein eigenes VLAN usw.)
- Server und NAS sollten via 10 GB angebunden werden

Falls weitere Eckdaten benötigt werden gerne nachfragen.
Mich würde zu den Switchen vor allem die Stabilität und die Usability interessieren.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Grüße
Somebody

PS:
Es würde sich konkret um folgende Modelle handeln:

24 Port PoE: https://eu.store.ui.com/eu/en/pro/category/switching-enterprise/products ...
48 Port ohne PoE: https://eu.store.ui.com/eu/en/pro/category/switching-professional/produc ...

Content-Key: 83435099023

Url: https://administrator.de/contentid/83435099023

Printed on: April 21, 2024 at 18:04 o'clock

Mitglied: 8585324113
8585324113 Sep 15, 2023 at 09:04:50 (UTC)
Goto Top
Können halt nicht viele Enterprise-Features und sind keine Forward-Schweine. Aber gutes PL-Verhältnis haben sie dennoch und sind von Laien bedienbar.
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 15, 2023 at 09:14:02 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich würde die Dinger halt nicht empfehlen.
Ist ja schon 100x hier besprochen wurde. Daher brauchen wir hier wohl nicht tiefer einsteigen.

Sicher wirst du hier auch irgend wen finden, der die Switche toll findet.

Gruß
Spirit
Member: SomebodyToLove
SomebodyToLove Sep 15, 2023 at 09:32:33 (UTC)
Goto Top
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

@8585324113
Groß komplizierte Enterprise Features kann ich mir in den nächsten Jahren hier nicht vorstellen. Gerade das "von Laien bedienbar" finde ich positiv. Denn wir haben nur eine kleinere IT Abteilung und es ist gut wenn jeder das Interface auf anhieb versteht. Mit unseren aktuellen HP Switchen kann auch jeder in der Abteilung umgehen, allerdings wurde da in den letzten Jahren nicht wirklich viel umgestellt.

@Spirit-of-Eli
Hast du da vielleicht einen speziellen Thread noch im Kopf, ich bin leider über die Suchfunktion nicht ganz so erfolgreich gewesen. Also über die Access Points wird sich viel ausgetauscht, aber speziell zu den Switchen in Unternehmen finde ich nicht allzu viel.

Hier wollte jemand von Ubiquiti weg: Benötige Empfehlung für Komponenten - Umstieg von Ubiquiti auf welches System??

Und hier baut jemand sein Heimnetzwerk um: Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch

Leider habe ich auf Anhieb keine anderen Interanten, aktuellen, Threads gefunden.

Grüße
Somebody
Member: kreuzberger
kreuzberger Sep 15, 2023 at 09:33:24 (UTC)
Goto Top
@SomebodyToLove

Ja, da bin ich schon, ich finde die toll!


Nun, da du ja schon Access Points von Ubiquiti im Einsatz hast würde das passen. Erst richtig sinnvoll wird es aber, wenn du dir so eine DreamMashine dazu leistest. Dann hast du das ganze als SoftwareDefined Network komplett konfigurierbar. Bedeutet, dass du alle Netzwerkeinstellungen und Komponenten per Software / Browser steuerst und konfigurierst, und das von einer Stelle aus.

Vielleicht gibt es da noch bessere Anbieter/Lösungen, aber wenn du die AccessPoints schon hast macht Ubiquiti eben Sinn.

Kreuzberger
Member: Nils02
Nils02 Sep 15, 2023 at 09:56:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich verstehe oft den Hass hier gegenüber Ubi nicht.

Gerade in kleineren Netzwerken und Umgebung finde ich die super.

Ja, für große Firmen ist das nicht unbedingt mehr etwas.

Und ja, Ubi hat manchmal seine Eigenheiten und der Support gibt es in dem Sinne wie es bei anderen Enterprise-Herstellern gibt nicht.
Aber nach unseren Erfahrungen mit dem Aruba Support kann man das ohnehin knicken. face-smile

Daher wenn ohnehin schon APs vorhanden sind und die mit Unify soweit zufrieden bist, Go for it.

LG
Nils
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 15, 2023 at 09:57:19 (UTC)
Goto Top
Schrei die Dinger nicht immer noch alles nach hause??
Member: kreuzberger
kreuzberger Sep 15, 2023 at 10:00:45 (UTC)
Goto Top
@Spirit-of-Eli Ist mir nicht bekannt. Das muss aber nix heissen.

Kreuzberger
Mitglied: 8585324113
8585324113 Sep 15, 2023 at 14:13:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @SomebodyToLove:

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

@8585324113
Groß komplizierte Enterprise Features kann ich mir in den nächsten Jahren hier nicht vorstellen. Gerade das "von Laien bedienbar" finde ich positiv. Denn wir haben nur eine kleinere IT Abteilung und es ist gut wenn jeder das Interface auf anhieb versteht. Mit unseren aktuellen HP Switchen kann auch jeder in der Abteilung umgehen, allerdings wurde da in den letzten Jahren nicht wirklich viel umgestellt.

@Spirit-of-Eli
Hast du da vielleicht einen speziellen Thread noch im Kopf, ich bin leider über die Suchfunktion nicht ganz so erfolgreich gewesen. Also über die Access Points wird sich viel ausgetauscht, aber speziell zu den Switchen in Unternehmen finde ich nicht allzu viel.

Hier wollte jemand von Ubiquiti weg: Benötige Empfehlung für Komponenten - Umstieg von Ubiquiti auf welches System??

Und hier baut jemand sein Heimnetzwerk um: Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch

Leider habe ich auf Anhieb keine anderen Interanten, aktuellen, Threads gefunden.

Grüße
Somebody

Wenn der Forward dir reicht wirst du mit Blick auf 2,5G kaum ein vergleichbares Switch finden.
Das Management ist sicherlich Geschmackssache aber für den Preis unschlagbar.

Das blöde mit den Enterprise-Features ist, dass das Switch das oft alles kann, der Wrapper drüber aber nicht. Somit läuft vieles auf Hacks hinaus.
Kann man machen, aber trotzdem blöd.

Ich würde am Edge sie regelmäßig prüfen. Im Core oder ähnliche jedoch nicht. Außer es geht rein ums Budget.
Member: maretz
maretz Sep 15, 2023 at 19:00:43 (UTC)
Goto Top
Ist halt ne frage was du willst - ich hatte die hier (nutze die nur nicht mehr weil in der Bude jetzt das WLAN reicht und ich keine grosse Bandbreite benötige). Waren aber sich nich schlecht, zumal der Controller eben alles in einem System verwaltet...

Natürlich sind die Dinger eben nicht für die super-mega-enterprise anwendungen da - die hast du aber ja auch nicht... Von daher wenn du die APs eh schon hast (und dann vermutlich auch schon nen Controller) würde ich das machen... Is jetzt nicht so das du da Millionen von Euros riskierst...
Member: Typ132
Typ132 Sep 15, 2023 updated at 19:30:11 (UTC)
Goto Top
Hallo,
das Rechenzentrum/IT-Systemhaus, in dem ich gerade meine Abschlussprojektarbeit mache, hat Jahre lang Ubiquiti inc. und auch die Produkte der Unifi reihe Primär im Einsatz gehabt und auch an ihre Kunden vertrieben.
Mein Projekt wurde allerdings wegen der geringen Verfügbarkeit der Produkte ausgelöst und ich soll einen passenderen Switchhersteller evaluieren.

Ich kann dir sagen, dass sie für KMU sehr gute Produkte herstellen. Der kostenlose Softwarecontroller kann alle Unifi Geräte in deinem Netzwerk automatisch erkennen und verwalten (wenn nicht Software updaten). Es ist möglich, verschiedene Konfigurationsprofile zu erstellen und auf die gewünschten Netzwerkkomponenten zu übertragen.
Es ist auch sinnvoll den Controller zu verwenden, da du somit nicht auf jedes einzelne Webinterface der Geräte drauf musst. Aber das solltest du eigentlich schon von dienen AP`s kennen.
Für die Richtfunkprodukte benötigst du eine ebenfalls kostenlose Monitoring Software.

Zum Thema POE kann ich dir noch sagen, dass Unifi bzw. Ubiquiti es mit der Bezeichnung POE+ nicht so genau nimmt. Ich habe Produkte der Wave Nano Reihe zum Konfigurieren in der Hand gehabt und auf dem beiliegenden Injektor stande "POE+" darauf. Das von mir verwendete Switch war ebenfalls ein POE+ von Unifi. Als ich die Geräte angesteckt habe, regte sich nichts, ohne die beigelegten Injektoren zu nutzen. Als ich die aufgedruckten Leistungsangaben ausrechnete, wurde auch klar warum. Die Geräte benötigen 31W und POE+ liefert max. 25W. Also hätte auf den Injektoren eigentlich POE++ stehen müssen (bis ca. 75W).

Fazit:
Wenn du nicht auf hohe Verfügbarkeit der Produkte angewiesen bist, du eine einfache, verständliche sowie intuitive Administration haben möchtest, dann sie das klasse Enterprise Produkte sowohl L2,L3 und Hybride Switche.

Mit Intuitiv meine ich, ein Fachmann findet sich schnell zurecht, ohne spezielle Lehrgänge.

Edit: Der Support ist nicht auf Deutsch und erfordert einen speziellen Kunden login.
Es gibt keine Warnung vom Hersteller bevor deine Produkte auf die EOL Liste kommen und wie Lange sie danach noch Supportet werden.

@kreuzberger soweit ich weiß, kann der von mir erwähnte Softwarecontroller 1:1 das gleiche, wie der Hardwarecontroller. Du musst ihn nicht auf deinem Server installierten, da er nur zum Übertragen und Verwalten der Konfigs dient. Einmal konfiguriert, kannst du den Controller offline lassen, bis du ihn wieder brauchst. Das Spart Geld bei der Anschaffung und Strom.

Gruß
Member: sy-support
sy-support Sep 16, 2023 at 08:22:15 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ja ich habe sehr gute Erfahrungen mit UniFi. Ich betreibe produktiv 8 Standorte damit. Insgesamt sind es bereits über 50 Switche, große und kleine. Jetzt kommt schon der neunte Standort mit weiteren 13 Stück.

Seit 4 Jahren war ein einziger 48-Poe kaputtgegangen.

Verwaltung ist sehr gut, auch wenn ich die neue GUI nicht so schön ist wie die alte (man kann beide nutzen)

Als Firewalls nutzen wir Sophos XGS und SG. Nur 2 kleinste Standorte haben UniFi USG Pro. Die werden mit der Zeit auch ausgetauscht. Ich weiß nicht warum Ubiquiti bei den Firewalls so lange nur Murks gebaut hat. Aber die Switche sind top.

Ich weiß, nicht welche Enterprise Features es gibt, die sich in Betrieben mit ca. 50-70 Arbeitsplätzen nicht mit UniFi realisieren ließen. Bei uns reicht es vollkommen aus.

Als Controller empfehle ich auf jeden Fall den Cloud Key Gen2 plus. Man kann damit noch weitere Dienste betreiben: wir nutzen noch Zutrittskontrolle Access und Videoüberwachung Protect an ein paar Standorten. Die alten CloudKeys Gen1 empfehle ich überhaupt nicht mehr. Sind mittlere weile zu langsam.

Hier mal ein Schema von dem Stadort 9, welches gerade im Aufbau ist. Ware wurde vorgestern geliefert.
bild_2023-09-16_101003659

Gruß
Max
Mitglied: 8585324113
8585324113 Sep 16, 2023 at 09:45:13 (UTC)
Goto Top
Enterprise Features werden da benötigt wo es keine Arbeitsplätze gibt.
Angefangen vom garantierten Forward bei gleichbleibend niedrigen Latenzen, auch wenn alle Ports samt Backplane bei 100% sind.

Das ist ein Problem der Unifi Switches. Bunte Mischung an Paketgrößen und schwankende Latenzen weit vor erreichen der Werte aus den Datenblättern.
Member: SomebodyToLove
SomebodyToLove Sep 18, 2023 at 07:03:37 (UTC)
Goto Top
Wow vielen dank für die ganzen Antworten.

Bei mir war es Freitags dann etwas stressig und hab am Wochenende nicht reingeschaut ;)

So wie es hier klingt kann man die Switche auf jeden Fall Einsetzen.
Klar wenn wir mal größer werden bzw. sich unsere Anforderungen erweitern muss man sich evtl. um etwas neues kümmern.
Aber aktuell haben wir da nichts in Aussicht, mir ging es vor allem um die Stabilität der Switche und außerdem auch um eine möglichst einfache Konfiguration.
Das scheint gegeben zu sein.

Wir werden die Switche jetzt einfach mal an testen über eine "Cloud Key Gen2 plus" oder "Dream Machine" werde ich mir noch Gedanken machen.
Aktuell haben wir die Software auf unserem Management Server installiert, für die AP´s, das läuft aktuell noch reibungslos. Da muss ich nochmal nachlesen was es mir für einen Mehrwert bringt es als eigene Appliance laufen zu lassen.

Tausend Dank nochmal.
Wenn ich es nicht vergesse berichte ich abschließend wie die Einrichtung gelaufen ist.

LG
Somebody
Member: Nils02
Nils02 Sep 18, 2023 at 09:32:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,


Cloud Key kannst dir eigentlich sparen, sofern die Zusatzfeatures nicht relevant sind.

Einfach als Linux-VM den Controller installieren oder geht auch als Standalone via APP oder den Controller unter Windows ausführen.
LG
Member: FritzB
FritzB Sep 18, 2023 at 15:20:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Nils02:

Hallo,

ich verstehe oft den Hass hier gegenüber Ubi nicht.
...

(Nur ein bischen) offtopic:


Es beunruhigt mich zunehmend, dass in den letzten Jahren nur noch schwarz-weiß gemalt wird:
Wenn man etwas nicht supertoll findet oder liebt, dann heißt es gleich, man würde es hassen.
Dabei gibt es zwischen Hass und Liebe doch sehr viele Zwischentöne - zumindest eine Skala von 0 bis 10 (oder was auch immer). Und was hier geäußert wurde, würde ich schlicht als "kritische Betrachtung" einstufen, aber keinesfalls als "Hass".

Niemand hier hat gedroht, Ubi zu töten, wenn es sich nicht komplett vom Markt zurückziehe. Ja nicht mal zum simplen Boykott wurde aufgerufen.

Wenn die Gesellschaft aber immer mehr dazu neigt, nur noch in Extremen zu denken und zu polarisieren, dann ist der nächste Weltkrieg nicht mehr weit, denn es läuft auf die Drohung hinaus: "Und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag' ich Dir den Schädel ein ..."

Beste Grüße
Euern FritzB