Deaktivieren von Startbildschirm und Backstage-Ansicht in Office 2016 per Batch-Datei

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

17.01.2018, aktualisiert 09:12 Uhr, 5795 Aufrufe, 17 Kommentare, 3 Danke

Guten Morgen zusammen!

Ich habe mir gestern (auch mit Hilfe dieses Boards) ein Script gebastelt, um in Office 2016 zum einen den Startbildschirm und zum anderen die nervige Backstage-Ansicht beim Öffnen- und SpeichernUnter-Dialog (also die beiden folgenden Ansichten) zu deaktivieren:

startbildschirm - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern backstage - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Dazu brauchen wir als erstes eine Batchdatei folgenden Inhalts:

Des weiteren brauchen wir eine Datei namens vorlage.officeUI, die im gleichen Verzeichnis liegen muss. Diese hat folgenden Inhalt:

Nachdem die Batchdatei im Kontext des jeweiligen Benutzers ausgeführt wird, haben wir anschließend die normale Startansicht (nämlich ein leeres Dokument) und den normalen Öffnen- und SpeichernUnter-Dialog:

normalansicht - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern speichern-dialog - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Den normalen Öffnen- und SpeichernUnter-Dialog bekommen wir aber leider nicht, wenn wir auf den Reiter Datei gehen, sondern nur, wenn wir die entsprechenden Symbole in der Schnellzugriffs-Symbolleiste verwenden:

schnellstart - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Dafür, dass diese Symbole auch vorhanden sind (standardmäßig sind sie das nicht) sorgt der letzte Abschnitt der Batchdatei in Verbindung mit der vorlage.officeUI.
Mitglied: departure69
17.01.2018 um 09:55 Uhr
Hallo.

Vielen Dank für die Anleitung.

Und das gibst Du jedem User in sein Logonskript oder in den Autostart (GPO wäre auch eine Möglichkeit)?

Da wir hier noch "gemischt" arbeiten (O2K10, O2K13, O2K16) lohnt sich das bei uns (noch) nicht, aber ich sehe das größte Problem darin, daß die User die notwendigen Extra-Schaltflächen für den Öffnen- oder Speichern-Dialog gar nicht bemerken/entdecken würden, die würden weiterhin auf "Datei" klicken.

Trotzdem, gute Idee und gute Arbeit, nochmals Danke.

Viele Grüße

von

departure69
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018, aktualisiert um 10:07 Uhr
Zitat von departure69:

Und das gibst Du jedem User in sein Logonskript oder in den Autostart (GPO wäre auch eine Möglichkeit)?

Entweder man lässt es bei jedem einmal laufen, oder man packt es tatsächlich in den Autostart. In letzterem Fall müsste man die Batchdatei aber so anpassen, dass die .officeUI-Dateien im Zielordner nur angelegt werden, wenn noch keine existieren. Denn ansonsten überschreibt man eventuelle Anpassungen, der der User sich selbst eingerichtet hat.

Sa man irgendwie fast alles, was man an der Registry anstellt, auch in eine GPO packen könnte, sage ich mal, ja, GPO wäre auch eine Möglichkeit. Ich weiß aber nicht, wie man eigene .ADM-Dateien erstellt. Habe ich mal probiert, klappte aber nicht. Aber letztlich kann man per GPO natürlich auch Logon-Scripte einstellen ...

ich sehe das größte Problem darin, daß die User die notwendigen Extra-Schaltflächen für den Öffnen- oder Speichern-Dialog gar nicht bemerken/entdecken würden, die würden weiterhin auf "Datei" klicken.

Es geht wohl auch noch eleganter. Der User seppelhuber schrieb:

Du kannst den Öffnen Reiter im Backstage auch ausblenden, dafür gibt es IDs und per GPO/Registry kannst du diese IDs hinterlegen und damit den Punkt komplett ausblenden.
https://gpsearch.azurewebsites.net/#11420
Die IDs sind in einem Microsoft Excel Sheet dokumentiert das du hier herunterladen kannst:
https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=50745

Das war mir für meinen Anwendungszweck dann aber zu komplex - ich habe nicht die Zeit, mich da einzuarbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 10:43 Uhr
Servus,
Das war mir für meinen Anwendungszweck dann aber zu komplex - ich habe nicht die Zeit, mich da einzuarbeiten.
Nicht schwer, Beispiel für Excel und zwei Registry-Einträgen erledigt:
Resultat:

screenshot - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die Möglichkeiten dadurch sind sehr vielfältig, ich empfehle dir folgenden Artikel dazu
Outlook 2016: Schaltflächen / Funktionen deaktivieren

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 10:47 Uhr
Sa man irgendwie fast alles, was man an der Registry anstellt, auch in eine GPO packen könnte, sage ich mal, ja, GPO wäre auch eine Möglichkeit. Ich weiß aber nicht, wie man eigene .ADM-Dateien erstellt. Habe ich mal probiert, klappte aber nicht. Aber letztlich kann man per GPO natürlich auch Logon-Scripte einstellen ...
Brauchst keine ADMX erstellen, du brauchst nur die Office ADMX, damit kannst du es auch mit MLGPO umsetzen auch lokal ohne AD.
Step-by-Step Guide to Managing Multiple Local Group Policy Objects
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018, aktualisiert um 10:55 Uhr
Zitat von colinardo:

Brauchst keine ADMX erstellen, du brauchst nur die Office ADMX,

Stimmt, Denkfehler von mir. Wobei für den Wert "SkipOpenAndSaveAsPlace", also für das Deaktivieren der Backstage beim Öffnen und Speichern, keine Richtlinie vorgesehen ist. Dafür müsste man also den entsprechenden Registrywert manuell über die GPP setzen.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018 um 10:56 Uhr
Zitat von colinardo:

Die Möglichkeiten dadurch sind sehr vielfältig, ich empfehle dir folgenden Artikel dazu
Outlook 2016: Schaltflächen / Funktionen deaktivieren

Danke, der ist verständlicher als die Links von seppelhuber.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 11:20 Uhr
Zitat von SarekHL:
Stimmt, Denkfehler von mir. Wobei für den Wert "SkipOpenAndSaveAsPlace", also für das Deaktivieren der Backstage beim Öffnen und Speichern, keine Richtlinie vorgesehen ist. Dafür müsste man also den entsprechenden Registrywert manuell über die GPP setzen.
Nicht wenn du die Einträge in meinem letzten Post in der GPO setzt (dafür gibt es ja in der ADMX bereits einen Eintrag) dann werden diese Tabs auch nicht mehr angesprungen.
Das Erstellen einer angepassten ADMX ist nebenbei auch kein Hexenwerk wenn man sich mal damit ein bißchen beschäftigt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018 um 11:33 Uhr
Zitat von colinardo:

Nicht wenn du die Einträge in meinem letzten Post in der GPO setzt (dafür gibt es ja in der ADMX bereits einen Eintrag) dann werden diese Tabs auch nicht mehr angesprungen.

Meinst Du die disabledcmdbaritemslist? Ich habe das gerade in meiner virtuellen Maschine mal ausprobiert. Wenn die die Einträge in der Backstage ausblende ohne aber zugleich SkipOpenAndSaveAsPlace zu aktivieren, kann ich gar nicht mehr öffnen oder speichern. Wenn ich dann nämlich in der Schnellzugriff-Symbolleiste auf das Öffnen- oder das SpeicherUnter-Symbol klicke, werde ich auf die Backstage geleitet - dort ist aber das Speichern und Öffnen deaktiviert. Böse Falle
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 11:57 Uhr
Zitat von SarekHL:
Meinst Du die disabledcmdbaritemslist?
Ja.
Ich habe das gerade in meiner virtuellen Maschine mal ausprobiert. Wenn die die Einträge in der Backstage ausblende ohne aber zugleich SkipOpenAndSaveAsPlace zu aktivieren, kann ich gar nicht mehr öffnen oder speichern.
Doch STRG+S und STRG+O und der normale Speichern Tab sind kein Problem.
Wenn ich dann nämlich in der Schnellzugriff-Symbolleiste auf das Öffnen- oder das SpeicherUnter-Symbol klicke, werde ich auf die Backstage geleitet - dort ist aber das Speichern und Öffnen deaktiviert. Böse Falle
Wenn du die Standard-Icons nutzt ist das richtig, du kannst aber auch die anderen Aktionen unter Weitere Befehle hinzufügen welche die Backstage umgehen.

Das Erstellen einer angepassten ADMX ist nebenbei auch kein Hexenwerk wenn man sich mal damit ein bißchen beschäftigt hat. In die ADMX kommt das Setting rein und in die ADML nur die Variablen für die Übersetzung.

Man füge der Office.adml folgende Übersetzungen hinzu:
und in der Office16.admx folgenden neuen Eintrag
screenshot - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018, aktualisiert um 11:47 Uhr
Zitat von colinardo:

Ich habe das gerade in meiner virtuellen Maschine mal ausprobiert. Wenn die die Einträge in der Backstage ausblende ohne aber zugleich SkipOpenAndSaveAsPlace zu aktivieren, kann ich gar nicht mehr öffnen oder speichern.
Doch STRG+S und STRG+O und der normale Speichern Tab sind kein Problem. Hier getestet.

Seltsam. Wenn ich STRG+O drücke, habe ich folgende Ansicht:

strg-o - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ausgangslage: Frisch installiertes Windows 10 x64 mit frisch installiertem Office 2016 Home x86 (beides als Testversion, also nicht aktiviert) nach Ausführung dieses Scripts:


Den Pfad "policies" habe ich aus Deinem Beispiel entfernt, dasmit das Script auch als Benutzer ohne UAC-Abfrage läuft. Ich habe es aber auch mit probiert.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 11:49 Uhr
Ja, wie gesagt mit den Standard-Befehlen in der Quick-Access Bar ist das richtig das ist dann in der Tat eine "Falle" für die die nicht wissen wie es geht.

Du kannst in der Quick Access Bar aber auch andere Befehle hinzufügen die die Backstage Ansicht umgehen wenn man das wollte.

Oben die ADMX-Variante ist dann aber die cleanste Variante. Jeder wie ers will ...
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018 um 11:49 Uhr
Zitat von colinardo:

Ja, wie gesagt mit den Standard-Befehlen in der Quick-Access Bar ist das richtig das ist dann in der Tat eine "Falle" für die die nicht wissen wie es geht.
Du kannst in derQuick Access Bar aber auch weitere Befehle hinufügen die die Backstage Ansicht umgehen.

Verständnisfrage: Ist STRG+O davon abhängig, welche Symbole in der Quick Access Bar stehen? Denn hier klappt es ja wie gesagt auch mit der Tastenkombination nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 11:54 Uhr
Stop, zurück ich hatte hier eine Anpassung laufen das Verhalten ist schon korrekt. Für die Umsetzung der einen Einstellung (SkipOpenAndSaveAsPlace) als ADMX siehe meinen vorletzten Post oben.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018 um 12:44 Uhr
Zitat von colinardo:

Das Erstellen einer angepassten ADMX ist nebenbei auch kein Hexenwerk wenn man sich mal damit ein bißchen beschäftigt hat. In die ADMX kommt das Setting rein und in die ADML nur die Variablen für die Übersetzung.

OK, dann dazu noch drei Fragen:

  1. Kann das irgendwo in die ADMX-Datei (also z.B. ans Ende)?
  2. Woran merkt er, dass er in der Registry einen DWORD-Wert erstellen soll? Das sehe ich dort nirgends.
  3. Die Richtlinie wird offenbar nur für Windows7 supportet (windows:SUPPORTED_Windows7). Funktioniert sie auch auf Windows 10?
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 13:04 Uhr
Zitat von SarekHL:
OK, dann dazu noch drei Fragen:

  1. Kann das irgendwo in die ADMX-Datei (also z.B. ans Ende)?
Nein, das sind XML-Dateien da ist es sehr wichtig wo sie stehen, der Abschnitt für die admx muss in den <policies> Container. Der Teil für die adml Datei in den <stringTable> Container.
# Woran merkt er, dass er in der Registry einen DWORD-Wert erstellen soll? Das sehe ich dort nirgends.
Das liegt an den verwendeten Tags im policy-Abschnitt <decimalValue>
Hier sehr gut dokumentiert
https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/window ...)
Hier lassen sich alle möglichen Interfaces für den User realisieren, Eingabefelder, Dropdownboxes usw.
# Die Richtlinie wird offenbar nur für Windows7 supportet (windows:SUPPORTED_Windows7). Funktioniert sie auch auf Windows 10?
Das bedeutet mindestens nicht das es nur für WIN7 ist.

In der verlinkten Doku dazu findest du auf alle deine Fragen eine Antwort.
https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/window ...)

Sorry die Links werden hier mal wieder von der Forensoftware verunstaltet!
Hier der Link als Plaintext
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.01.2018 um 13:04 Uhr
Zitat von colinardo:

In der verlinkten Doku dazu findest du auf alle deine Fragen eine Antwort.
https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/window ...)

Nö, da gibt es einen Error 404
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.01.2018, aktualisiert um 13:21 Uhr
Zitat von SarekHL:
Nö, da gibt es einen Error 404
Ist die Forensoftware mal wieder schuld die parsed die Klammer im Link falsch ...hab den Link als Plaintext im letzten Post ergänzt!
Werde das mal @Frank melden.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Unbefugtes Öffnen zählt nicht als Einbruch
certifiedit.netInformationSicherheit19 Kommentare

Moin, wenn wir das auf die IT übertragen dürfte kaum ein Einbruch etc unter Einbruch zu definieren sein, immerhin ...

Ausbildung
MCSA Kurs Server 2016 mit VM Jobchancen
gelöst IntershipFrageAusbildung17 Kommentare

Hallo Leute, dies ist eine dringende Frage für mich, da ich gerne einen MCSA Kurs belegen möchte. Ich brauche ...

DSL, VDSL
Glasfaser Neuvertrag möglich, bei bereits vorhandenem alten Telefonvertrag im Haus?
gelöst nioletFrageDSL, VDSL15 Kommentare

Hi Könnte eigentlich im gleichen Haus ein neuer Glasfaservertrag abgeschlossen werden, sagen wir mal auf Stockwerk 0, wenn bereits ...

Exchange Server
Zustellbestätigung deaktivieren
defiant01FrageExchange Server15 Kommentare

Hallo, ich stehe vor der Aufgabe bei einem Postfach die Zustellbestätigung für eingehende Mails zu deaktivieren. Der User geht ...

Netzwerke
SonicWall VPN - Windows top - Mac flopp
MazenauerFrageNetzwerke12 Kommentare

Grüezi und hallo Vorgeschichte, das Übliche: Marketingfirma. Corona. Homeoffice. Soweit so normal, nur scheinen die iMacs irgendein Problem mit ...

Peripheriegeräte
Kaufberatung 32" Monitor mit WQHD Auflösung
gelöst GrueneSosseMitSpeckFragePeripheriegeräte11 Kommentare

Ich wollt mir einen 32" Monitor als 16:9 zulegen, 2560x1440 Pixel (WQHD). muß kein Ultrawide mit 21:9 und curved ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server

Exchange Server 2016 Probleme auf Server 2016 mit iOS 11 Mailapp

133883InformationWindows Server

Solltet ihr in Versuchung geraten und sofort nach Erscheinen am 19.9. auf iOS 11 umsteigen wollt und ihr eure ...

Exchange Server

Exchange 2016 CU9 steht bereit

DerWoWussteInformationExchange Server4 Kommentare

Das "Cumulative Update 9 for Exchange Server 2016" kann von den Microsoft Seiten heruntergeladen werden:

Exchange Server

Exchange Server 2016 Cumulative Updates - Archiv

tomolpiTippExchange Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich teile meine Sammlung der CUs für den Exchange 2016 mit euch - insgesamt über 100 GB! ...

Windows Installation

Server 2016 UEFI Installation von USB

DerWoWussteTippWindows Installation10 Kommentare

Kurzer Tipp: Server 2016 kann vom USB Stick nicht UEFI installiert werden, da es auf dem Setup-Stick eine NTFS-Partition ...

Windows Server

Windows Server 2016 Suche funktioniert nicht und ist ausgegraut - Windows Server 2016 Search not work

Wano347ErfahrungsberichtWindows Server

Hallo Leute, wir haben vor kurzem ein Problem gehabt: Windows Server 2016 frisch installiert. Nach Checkliste konfiguriert (sieht vor ...

Windows Server

Windows Server 2016 - Terminalserver - Desktopgestaltung (Desktop Experience)

jojo0411TippWindows Server2 Kommentare

Hallo Leute, Unter Windows Server 2012 R2 Remotedesktop Dienste (Terminalserver) war das Standard. Nach der Installation das Feature "Desktop ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT