Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 10 nur noch als 64 Bit

Mitglied: killtec

killtec (Level 3) - Jetzt verbinden

14.05.2020 um 11:28 Uhr, 1053 Aufrufe, 11 Kommentare, 4 Danke

Microsoft stellt Windows 10 nur noch als 64 Bit Bereit - Endlich

https://www.golem.de/news/betriebssystem-microsoft-schafft-32-bit-versio ...
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.05.2020, aktualisiert um 13:02 Uhr
Zitat von killtec:

Microsoft stellt Windows 10 nur noch als 64 Bit Bereit - Endlich

Ich sehe das eher gemischt. Auch wenn heutzutage die Giagabytes RAM und die Teraytes HDD/SSD üblich sind, so ist doch Win10x32 deutlich genügsamer als Win10X64 und somit in manchen Umgebungen besser einzusetzen - auch ohne daß man Legacy-Software am Bein hat.

Außerdem wird das für eine überflüssige Entsorgung noch funktionierender Hardware sorgen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Xenome
15.05.2020 um 09:00 Uhr
Wieso sollte das zu einer überflüssigen Entsorgung noch funktionierender Hardware führen? Meine bisherige Erfahrung in den letzten Jahren war, dass lediglich eine Office-Installation nur noch als x86 installiert wurde.

Ich glaube eher, dass es dadurch zu einer teilweise längst überfälligen Erneuerung in der Softwarelandschaft bei einigen Unternehmen kommen könnte. Wobei hier auch in den letzten Jahren dann großteils einfach keine weiteren Änderungen gemäß dem Motto "Never change a running system" vorgenommen wurden.

Aber für eine Zukunftsorientierte Planung wird es längst überflüssige Modernisierungen bringen, welche ich durchaus begrüße. Jedoch ist auch abzuwarten was wirklich daraus wird. Ich denke da an die Aussage von Microsoft, dass OneNote aus dem M365-Paket fliegt und siehe da, zwei Jahre später ist es wieder drin.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.05.2020, aktualisiert um 09:07 Uhr
Zitat von Xenome:

Wieso sollte das zu einer überflüssigen Entsorgung noch funktionierender Hardware führen?

Es gibt, zugegeben bis zu 10 Jahre alte Hardware, die mit Windows10x32 noch wunderbar läuft. (z.B. mein Acer Travelmate 8731), die aber nicht 64-Bit-tauglich sind. Auch wenn MS Patches weiter anbieten will, wird doch irgendwann das 32-Bit-Windows so weit hinterherhinken, daß man auf den 64-bitter umsteigen will/muß. Nicht jeder kommt mit Alternativen wie MacOS (Hackintosh ), BSD oder Linux, auf seiner alten Kiste zurecht. Dann werden diese voll funktionierenden und für Büroarbeiten ausreichenden Kiste meistens entsorgt, statt sie einem sinnvollen Zweck zuzuführen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Xenome
15.05.2020 um 09:59 Uhr
Da gebe ich dir dann auch wieder recht. Es ist natürlich zum einen eine Frage der Finanzen, aber auch eine moralische Frage. Hinsichtlich der moralischen und ethischen Entscheidung bin ich ganz bei dir. Unsere aktuelle Wergwerfgesellschaft befasst sich nur leider nicht mehr mit solchen Themen. Wie alles hat auch diese Bekanntmachung zwei Seiten, welche man betrachten muss/sollte. Jedoch gehe ich auch davon aus, dass es eine Kostenentscheidung seitens Microsoft war die x86 Version nicht großartig weiterzuführen.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
15.05.2020 um 10:02 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von killtec:

Microsoft stellt Windows 10 nur noch als 64 Bit Bereit - Endlich

Ich sehe das eher gemischt. Auch wenn heutzutage die Giagabytes RAM und die Teraytes HDD/SSD üblich sind, so ist doch Win10x32 deutlich genügsamer als Win10X64 und somit in manchen Umgebungen besser einzusetzen - auch ohne daß man Legacy-Software am Bein hat.

Außerdem wird das für eine überflüssige Entsorgung noch funktionierender Hardware sorgen.

lks
Ok, daran habe ich nicht gedacht.
Meine Betrachtung lag bei aktuellen Systemen...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.05.2020 um 13:45 Uhr
MS stellt weiter 32 Bit bereit. Es werden nur keine OEM Geräte mehr mit 32 Bit vorinstalliert kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: monstermania
18.05.2020 um 17:41 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Es gibt, zugegeben bis zu 10 Jahre alte Hardware, die mit Windows10x32 noch wunderbar läuft. (z.B. mein Acer Travelmate 8731), die aber nicht 64-Bit-tauglich sind. Auch wenn MS Patches weiter anbieten will, wird doch irgendwann das 32-Bit-Windows so weit hinterherhinken, daß man auf den 64-bitter umsteigen will/muß. Nicht jeder kommt mit Alternativen wie MacOS (Hackintosh ), BSD oder Linux, auf seiner alten Kiste zurecht. Dann werden diese voll funktionierenden und für Büroarbeiten ausreichenden Kiste meistens entsorgt, statt sie einem sinnvollen Zweck zuzuführen.
Ja und!? So ist der Lauf der Zeit. Es ist halt alte HW und da kann es dann eben auch passieren, dass irgendwann eine neue Software nicht mehr drauf läuft. Ist ja nicht erst seit Windows 10 so! Gab in der Vergangenheit schon mal den Schritt von 16 -> 32 Bit.
Ja, ist ärgerlich, wenn die alte HW eigentlich noch ausreichen würde. Ich musste meiner Mutter doch tatsächlich nach über 10 Jahren einen neuen PC hinstellen, weil ich Windows 10 partout nicht mehr auf Ihrem uralten P4 mit SIS Chipsatz installieren wollte. Ich habe dann für knapp 50€ einen 5 Jahre alten Fujitsu-PC gekauft (Leasingrückläufer). Muss ja nicht zwingend neue HW sein.
Auf jedem Fall ist der neue PC mit Celeron 1610 CPU um Welten Energiesparender als der alte P4! Und schneller/leiser ist er auch noch. Meiner Mutter reicht es auf jedem Fall. Im Besten Fall wieder die nächsten 10 Jahre!

BTW: pfsense hat die Entwicklung der 32Bit-Versionen auch vor einigen Jahren eingestellt. OPNsense wird die 32-Bit-Version ab der 20.7 ebenfalls einstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
19.05.2020 um 10:02 Uhr
Betrifft vor allem einige Netbooks mit Atom N270/N280 sowie manche Pentium Dual Core und Intel Core Duo.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.05.2020 um 10:10 Uhr
Zitat von monstermania:

Zitat von Lochkartenstanzer:
Es gibt, zugegeben bis zu 10 Jahre alte Hardware, die mit Windows10x32 noch wunderbar läuft. (z.B. mein Acer Travelmate 8731), die aber nicht 64-Bit-tauglich sind.

Ich glaube ihr versteht mich falsch.

Ich habe oben gesagt, daß ich das mit gemischten Gefühlen sehe. Einerseits finde ich es durchaus in Ordnung, wenn "alte Zöpfe" abgeschnitten werden. Was glaubt Ihr, wie es mich manchmal nervt, aktuelle Software uralte APIs nutzt, weil die Programmierer zu unflexibel sind und man dadurch zeit mit sinnlosem debuggen vergeuden muß um Fehler zu finden.

Andererseits finde ich es nicht zeitgemäß, einfach alle drei Jahre neues Zeug hinstellen zu müssen, bloß weil es abgeschrieben ist und außerdem die Software damit nicht mehr zurechtkommt.

Deswegen meine gemischten Gefühle.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: monstermania
19.05.2020 um 10:13 Uhr
Zitat von Windows10Gegner:
Betrifft vor allem einige Netbooks mit Atom N270/N280 sowie manche Pentium Dual Core und Intel Core Duo.
Intel Core Duo -> Markteinführung 2006/2007
Intel Atom N270/280 -> Markteinführung 2008
Da würde ich ja vorschlagen gleich eine Sammelklage gegen MS einzureichen.

Ich finde 12 Jahre Unterstützung einer CPU für ein aktuelles OS jetzt so schlecht nicht. Und 32-Bit Windows 10 wird ja auch weiterhin mit Updates versorgt, wenn ich das richtig verstanden habe. Es steht einem also nichts im Wege, die "Performancewunder" auch noch einige Zeit lang weiter zu nutzen.
BTW Was ist denn, wenn der Hersteller meiner Grafikkarte keine Treiber mehr für Windows 10 anbietet...
Bitte warten ..
Mitglied: monstermania
19.05.2020, aktualisiert um 10:44 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Andererseits finde ich es nicht zeitgemäß, einfach alle drei Jahre neues Zeug hinstellen zu müssen, bloß weil es abgeschrieben ist und außerdem die Software damit nicht mehr zurechtkommt.
Sorry, aber das ist doch jetzt blanke Polemik! Wer hat sich denn vor 3 oder 4 Jahren noch einen neuen Rechner gekauft, der nur mit einer 32 Bit CPU ausgestattet war!?
Ich kenne auch kaum noch eine Fa., die heute noch nach 3 Jahren die HW tauscht! Ja, Früher war das eigentlich üblich und notwendig, dass spätestens alle 3 Jahre die Rechner getauscht wurden (90'er Jahre). Aber man musste es halt tun, da mit jedem neuen OS einfach die HW-Anforderungen entsprechend angestiegen sind.
Spätestens seit XP hat sich die Schlagzahl aber deutlich verringert. Der Pentium 4 meiner Mutter war 14 Jahre lang in Betrieb (Windows XP - Windows 7)! Und das war schon beim Neukauf kein 3000€ HighEnd-Bolide.
Bei meinem alten AG sind wir 2016 auf Windows 10 umgestiegen. Und das ohne im Bürobereich komplett neue PC anzuschaffen. Es wurden halt die HDD gegen SSD getauscht und der Arbeitsspeicher von 4GB auf 8GB aufgestockt. Die PC liefen selbst nach 6 oder 7 Jahren noch mehr als ausreichend performant für Office & Co. Die Performancesprünge von den Rechnergenerationen sind längst nicht mehr so extrem, wie früher.
Ja, 32 Bit ist tot. Und das ist auch gut so.

PS: Ich kauf schon seit Jahren privat nur noch gebrauchte HW. Niemand muss sich daher alle 3 Jahre 'Neues' Zeug hinstellen (außer Gamer)! Mein HP Elitebook 2560 ist von 2013 (i5) und wurde von mir 2016 gebraucht gekauft. Läuft 2020 mit Windows 10 1909 absolut problemlos und mehr als ausreichend performant (für meine Zwecke)! Selbst der Akku hat immer noch eine Laufzeit von etwa 2 Stunden.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Upgradepfade Windows 10 LTSC
Erfahrungsbericht von DatenreiseWindows 10

Nur eine kurze Info, für diejenigen, die es interessiert, da es hierzu im Netz aus nachvollziehbaren Gründen nicht allzu ...

Windows 10

Windows 10: Automatische Updates deaktivieren

Tipp von honeybeeWindows 109 Kommentare

Auf einem Windows 10-Tablet konnte ich nicht auswählen, wie Updates installiert werden können. (siehe Screenshot) Ich wollte trotzdem erreichen, ...

Windows 10

Windows 10 immer noch gratis!

Erfahrungsbericht von 1Werner1Windows 107 Kommentare

Moin, ich habe gerade einen Windows 7 PC auf Windows 10 mit dem Tool Windows10upgrade24074 aktualisiert. Und siehe da, ...

Windows 10

Windows 10 rechnet endlich richtig

Information von LochkartenstanzerWindows 104 Kommentare

Moin, Es hat nur zwei Jahre gebraucht, bis Microsoft dem Taschenrechner in Windows 10 beigebracht hat, richtig mit Quaratwurzeln ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz
Datenschutzproblem?
Information von Penny.Cilin vor 1 TagDatenschutz5 Kommentare

Hallo, gerade im Heise Newsticker gefunden: Frage: Warum wurden die Akten nicht ordnungsgemäß gesichert bzw. aufbewahrt? Patientenakten sind 30 ...

Windows Netzwerk

SCOM ( System Center Operations Manager ) um eine E-Mailschnittstelle erweitern

Anleitung von Juanito vor 2 TagenWindows Netzwerk

Einleitung System Center Operations Manager (SCOM) ist Microsoft's Lösung zum Überwachen von Servern. Dazu zählt die generelle Erreichbarkeit, Festplattenspeicher, ...

Humor (lol)
BioShield gegen 5G
Information von magicteddy vor 3 TagenHumor (lol)3 Kommentare

Moin wer sich gegen die hochgefährlichen 5G schützen möchte wird hier fündig: 5GBioShield "gegen 5G-Strahlung" Ich glaube, ich sollte ...

Windows Server

ScheduledTasks mit einem Group-Managed-Service-Account (GMSA) ausführen

Anleitung von ToniHo vor 3 TagenWindows Server

Hallo zusammen, wer schonmal versucht hat ein Group-Managed-Service-Account (GMSA) auf einem bestehenden ScheduledTask einzutragen, ist an der GUI vermutlich ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Zugriffsprobleme Festplatte
Frage von MiMa89Microsoft40 Kommentare

Hallo Zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen. Ich habe eine externe Festplatte die nicht mehr ...

Microsoft
100 Prozent CPU Last gleich Volllast, Pustekuchen, nicht bei Microsoft!!! VOL 2
Frage von MysticFoxDEMicrosoft28 Kommentare

Liebe Freunde der Präzision und der Norm, ich möchte in diesem Beitrag konstruktiv an den folgenden Vorgängerbeitrag anschliessen, der ...

SAN, NAS, DAS
Entscheidungshilfe Storage für Netzwerkupgrade
Frage von m-jelinskiSAN, NAS, DAS14 Kommentare

Hallo zusammen, unsere Server und Storage-Systeme sind nun 6 Jahre alt und überfällig ausgetauscht zu werden. Daher haben wir ...

Microsoft
USB-Ports sperren mit Software
Frage von trabajadorMicrosoft10 Kommentare

Hallo, gesucht wird eine Software, welche alle USB-Ports sperrt bis auf für Maus, Tastatur und einem Admin-USB-Stick. Verwendet wird ...