Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Fehler beim BCDEDIT Export und beim Neustart nach Löschung und Neuanlegung der EFI Partition

Mitglied: anmelder

anmelder (Level 1) - Jetzt verbinden

21.01.2020 um 15:26 Uhr, 419 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

um nicht sinnlos Code zu posten erstmal nur die Frage:

Ich sichere unter WinPE meine EFI Einträge mit BCDEdit /export. Danach lösche ich die EFI Partition mit Diskpart und stelle die Einträge mit BCDEdit /import auf einer frischen EFI Partition wieder her. Ich erhalte hier den Fehlerlevel 1 weil nicht alle Einträge wiederhergestellt werden konnten, welche das sind erfahre ich aber nicht. Fehlen tut allerdings keiner wenn ich mir die vorhandenen Einträge anzeigen lasse.
Ob ich an dieser Stelle auch BCDBoot verwende weiß ich derzeit nicht genau, der Code ist lang und unübersichtlich. Ich denke aber eher nicht. Wenn es wichtig ist schaue ich nach.

Ich starte den Rechner neu und das Bios meldet daß kein startbares Laufwerk gefunden wurde. Ich bestätige mit OK und er macht irgendetwas, danach bietet er mir den Windows Bootloader an, welchen ich auswähle. Die Alternative war glaube ich der Netzwerkboot. Danach ist der Bootmanager normal einsatzfähig.

Ist dieses Rechnerverhalten normal weil der Bootmanager erneuert wurde aber dem UEFI Bios noch unbekannt ist oder was könnte den Fehler verursachen? Kann es durch diese Fehler zu Problemen oder gar unbenutzbaren Rechnern kommen oder ist es garantierbar auf allen Rechnern harmlos?

Wenn die gesamte Festplatte neu partitioniert wird habe ich den Fehler bei booten nicht obwohl der gleiche Code durchlaufen wird. Nur der Diskpart Code unterscheidet sich.
Mitglied: TK1987
LÖSUNG 21.01.2020, aktualisiert 24.01.2020
Zitat von anmelder:
Ist dieses Rechnerverhalten normal weil der Bootmanager erneuert wurde aber dem UEFI Bios noch unbekannt ist oder was könnte den Fehler verursachen?
Nein, ist es nicht. Entweder ist deine EFI-Partition nicht korrekt als solche eingestellt, oder der EFI-Eintrag selbst ist nicht korrekt.
Ich starte den Rechner neu und das Bios [...]
UEFI bitte, BIOS war der Vorgänger.
[...] meldet daß kein startbares Laufwerk gefunden wurde. Ich bestätige mit OK und er macht irgendetwas, danach bietet er mir den Windows Bootloader an
Ohne den Mainbordhersteller zu kennen würde ich mal vermuten, beim klicken auf OK wird eine Autoreparatur gestartet.
Kann es durch diese Fehler zu Problemen oder gar unbenutzbaren Rechnern kommen oder ist es garantierbar auf allen Rechnern harmlos?
Sofern der PC beim nächsten Reboot nicht wieder meldet, dass er kein startbares Laufwerk gefunden hat, ist alles gut.
Wenn die gesamte Festplatte neu partitioniert wird habe ich den Fehler bei booten nicht obwohl der gleiche Code durchlaufen wird. Nur der Diskpart Code unterscheidet sich.
Ins Blaue geraten würde ich sagen, du hast bei Diskpart vergessen auf die neue EFI-Partition
anzuwenden. Siehe hier.

Gruß TK1987
Bitte warten ..
Mitglied: anmelder
21.01.2020 um 16:28 Uhr
Die ID habe ich tatsächlich nicht gesetzt. Ich habe das Beispiel "Sample DiskPart Script: Recommended Configuration" unter UEFI verwendet, da gibt es diese ID nicht.

Die Partition wurde mit
angelegt. Ich dachte die richtige Partition ID wird durch diesen Befehl automatisch angelegt. Ist das nicht so? Hier steht auch nicht daß man die ID noch angeben soll:
Create Partition efi

Eine Autoreparatur wird es wohl sein, deshalb befürchte ich daß es Rechner geben kann die das nicht reparieren können und im schlimmsten Fall Elektroschrott sind. Das Script muß aber zwingend auf jeden Rechner laufen. Der Fehler muß also gefunden und beseitigt werden. Es bringt nichts wenn es nur bei mir läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: TK1987
21.01.2020, aktualisiert um 17:10 Uhr
Zitat von anmelder:
Die ID habe ich tatsächlich nicht gesetzt. Ich habe das Beispiel "Sample DiskPart Script: Recommended Configuration" unter UEFI verwendet, da gibt es diese ID nicht.

Die Partition wurde mit
angelegt. Ich dachte die richtige Partition ID wird durch diesen Befehl automatisch angelegt. Ist das nicht so? Hier steht auch nicht daß man die ID noch angeben soll:
Create Partition efi
Naja, da steht ja auch "To prepare to deploy a Windows® image to a new PC, you can create partitions by using a DiskPart script."
Das Script ist dafür gedacht, einen PC auf eine Neuinstallation vorzubereiten - bei einer solchen wird die ID auf jeden Fall gesetzt. Wenn du die EFI-Partition nachträglich anlegst, musst du das selber tun. Darüber hinaus rasiert dir das Script mit
doch auch die komplette Festplatte leer.
Eine Autoreparatur wird es wohl sein, deshalb befürchte ich daß es Rechner geben kann die das nicht reparieren können [...]
korrekt.
[...] und im schlimmsten Fall Elektroschrott sind.
Naja reparieren kann man das immer, solange ein Bootmedium vorhanden ist (und die Systempartitionen unverändert sind).
Das Script muß aber zwingend auf jeden Rechner laufen.
Dir ist aber schon klar, dass auch der Befehl "select disk 0" gefährlich werden kann, sobald mehr als nur eine Festplatte verbaut ist?!
Sowas komplett automatisiert machen zu lassen, noch dazu Rechnerübergreifend, wäre mir zu gefährlich.
Bitte warten ..
Mitglied: anmelder
21.01.2020 um 18:07 Uhr
Ich werde die ID mal einbauen. Bis ich das testen kann vergehen aber ein paar Tage. Ich melde mich dann hier zurück.


Zitat von TK1987:
>Dir ist aber schon klar, dass auch der Befehl "select disk 0" gefährlich werden kann, sobald mehr als nur eine Festplatte verbaut ist?!
>Sowas komplett automatisiert machen zu lassen, noch dazu Rechnerübergreifend, wäre mir zu gefährlich.

Ich habe schon einmal darüber nachgedacht. Aber wenn man einen Rechner baut steckt man doch die Platte von der gestartet wird immer an den ersten Anschluß und diese wird doch immer als Disk 0 erkannt? Oder kann diese Platte von Diskpart auch mal als Disk 1 aufgelistet werden wenn sie mal eine höhere Antwortzeit hat, z.B. wenn sie älter wird?
Ein großes Problem ist das ja nicht. Man könnte eine FOR /f Abfrage machen ob auf Disk 0 eine SYSTEM Partition existiert, wenn ja, wird diese verwendet, wenn nein wird weitergesucht. Wirklich sicher wäre aber auch das nicht. Ich habe schon einmal eine externe Platte gehabt auf der aus irgendeinem Grund eine SYSTEM Partition angelegt wurde. Grundsätzlich könnten also beide internen Festplatten eine UEFI Partition haben.
Bitte warten ..
Mitglied: TK1987
21.01.2020, aktualisiert um 18:32 Uhr
Zitat von anmelder:
Ich habe schon einmal darüber nachgedacht. Aber wenn man einen Rechner baut steckt man doch die Platte von der gestartet wird immer an den ersten Anschluß und diese wird doch immer als Disk 0 erkannt?
Nein. Ist zwar die Regel, aber ich habe auch schon Fälle erlebt, in denen die Reihenfolge anders erkannt wurde.
Ein großes Problem ist das ja nicht. Man könnte eine FOR /f Abfrage machen ob auf Disk 0 eine SYSTEM Partition existiert, wenn ja, wird diese verwendet, wenn nein wird weitergesucht.
Wohl ein Problem. Hast du zum Beispiel eine Recoverypartition auf einem Rechner, kann auch die fälschlicher Weise erkannt werden. Darüber hinaus können auch durchaus 2 Betriebssysteme vorhanden sein... auch auf jeder Festplatte eins etc.

Du solltest auch mal bedenken, warum es eigentlich kein Universal-Tool gibt, was sowas zu 100% automatisiert erledigt.
Es gibt Tools, die sowas weitestgehend regeln - ohne aber zumindest mal eine Warnung nach dem Motto "Vorsicht Datenverlust - Prüf doch sicherheitshalber mal ob die Partitionen korrekt erkannt wurden" kommt keins davon aus.
Es wird immer Fälle geben, in dem dein Skript im besten Fall noch einfach nur nicht funktioniert, im schlimmsten Fall nämlich groben Bockmist anstellt.

Hinzu kommt das Problem bei Systemen, die in MBR installiert sind. Diskpart kann nämlich nur leere Festplatten in GPT konvertieren. Zumal alte Rechner unter Umständen EFI auch gar nicht booten können usw.
Bitte warten ..
Mitglied: mayho33
22.01.2020, aktualisiert um 04:05 Uhr
Zitat von anmelder:
Aber wenn man einen Rechner baut steckt man doch die Platte von der gestartet wird immer an den ersten Anschluß und diese wird doch immer als Disk 0 erkannt? Oder kann diese Platte von Diskpart auch mal als Disk 1 aufgelistet werden wenn sie mal eine

In Zeiten von SATA ist es nicht mehr relevant ob die Systemplatte an Anschluss 0 oder Anschluss 4 hängt.

SATA ist Gleichberechtigt. M2 Anschlüsse bilden da vielleicht noch eine Ausnahme.
Das war bei IDE noch maßgeblich (Master, Slave und eigenem Bridging an der HDD)

Im BIOS, Uefi kann zusätzlich die Bootreihenfolge eingestellt werden.

Steckt man ein Platte am SATA 2 an und setzt die Maschine dann auf ist diese Platte trotzdem C:, in der logischen Reihenfolge aber Disk 1.

Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: anmelder
24.01.2020, aktualisiert um 11:56 Uhr
Hallo,

TK1987 hatte Recht, der Fehler wurde durch die fehlende ID verursacht.

Für das andere Problem erstelle ich einen neuen Beitrag, ich muß da noch etwas testen. Danke

P.S. Für die Plattenerkennung lasse ich mir etwas einfallen, das sollte lösbar sein.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Apache Server
Phpmyadmin export schlägt fehl
gelöst Frage von dippesApache Server25 Kommentare

Leider lässt sich meine mysql Datenbank mit phpmyadmin nicht in dem von mir gewünschten Pfad abspeichern. rechte vom Zielverzeichnis. ...

Windows Installation

UEFI Partition mit Diskpart einrichten und mit BCDEdit startfähig machen

Frage von anmelderWindows Installation3 Kommentare

Hallo, ich möchte mein System per Batch einrichten. Ich partitioniere zuerst die Festplatte mit Diskpart: Laut Webseiten zum Thema ...

Sonstige Systeme

Bootloader, Partition Table (MBR, GPT), EFI,UEFI, Secure Boot ???????

gelöst Frage von 135624Sonstige Systeme4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Linux-Buch gekauft, was diese Begriff kurz anreißt. Jedoch bekomme ich das alles nicht mit ...

Windows 10

EFI Systempartition

Frage von Grummel02Windows 101 Kommentar

Das Thema wurde zwar schon behandelt, aber ich habe eine neue Situation. BS Win 10 1607 Systemlaufwerk für alle ...

Neue Wissensbeiträge
Instant Messaging
Jitsi Meet - April Update verfügbar
Information von Frank vor 58 MinutenInstant Messaging1 Kommentar

Im Rahmen des April-Updates erhält Jitsi Meet mehrere interessante Features. Anwender können nun nicht mehr nur ihren Bildschirm, sondern ...

Rechtliche Fragen

Rechtliche Grundlagen: Datenschutz und Datensicherheit im Homeoffice

Information von AnkhMorpork vor 21 StundenRechtliche Fragen

Sollte bekannt sein, aber

Router & Routing
"Upgrade" Fritte 7520 zu Fritte 7530 :-)
Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagRouter & Routing6 Kommentare

Moin, wie sich herausgestellt hat, ist die 7520 eine per Software kastrierte Version der 7530. Per "Chiptuning", um es ...

Informationsdienste

RKI - Corona-Datenspende App zur Erfassung von Informationen und Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste3 Kommentare

Das Robert Koch-Institut stellt ab sofort eine App zur Verfügung, die ergänzende Informationen dazu liefern soll, wo und wie ...

Heiß diskutierte Inhalte
Rechtliche Fragen
Nachweispflicht für Status-Emails?
Frage von VincentGdGRechtliche Fragen35 Kommentare

Moin. Mein Kollege und Datenschutzbeauftragter erfreut mich täglich mit neuen Auslegungen. Heute erklärt er mir, wir müssen die Status-Emails, ...

Server-Hardware
Wie viel Speicher braucht eine Wissensdatenbank für bis zu 50 User?
Frage von Mrhallo19981Server-Hardware22 Kommentare

Hallo, könnt ihr mir sagen wieviel Speicherplatz eine Wissensdatenbank braucht (die physikalisch speichert, also nicht mit einer Datenbank zusammen) ...

Linux
Internetprobleme mit Wine für Linux um .exe Dateien auszuführen
Frage von WinLiCLILinux20 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte auf meinem debian 10 einen client für cloud-telefonie (cloud pbx) installieren, den es nur für ...

Ubuntu
Suche nach einer Moeglichkeit im AWK oder cut die Inhalte von einer bestimmten Spalte bis Zeilenende anzeigen zu lassen
gelöst Frage von takitanoUbuntu18 Kommentare

Hallo geehrte Mitsreiter/innen, als erstes wünsche ich Euch allen in diese Zeit viel Gesundheit, Optimismus und Freude! Ich habe ...