mastermind1
Goto Top

Acronis 11 Server - migrieren möglich?

Ich hatte bei einem befreundeten Handwerker bis dato einen physikalischen Server mit einem alten Windows Server samt Acronis 11 Server sicherung im Einsatz. (Filesicherung + Active Directory).

Nun hab ich mit nem neuen Server virtualisiert auf ein Windows Server 2022.
Sicherung erfolgt nun per Veeam Community Edition da ich mit der neuen Acronis Zahlungsweise
nicht mehr einverstanden war.

Nun habe ich aber alte Jahressicherungen die ich weiterhin (auch wenn hoffentlich nie benötigt) abrufbar haben möchte.
Die Sicherungen liegen auf zwei Synology NAS Systemen.

Wie kann ich sinnvollerweise ein Acronis vorhalten, falls eine alte Jahressicherung benötigt wird?
Gibts da irgendwas kleines ("Portable", kleine fertige Acronis VM..?)
Ein komplettes Acronis auf einem der neuen Servern möchte ich eigentlich nicht mehr installieren müssen, ausser es geht nicht anderst.... Ich weiss auch nicht ob Acronis 11 auf Win Srv. 2022 funktioniert.

Content-Key: 7450425075

Url: https://administrator.de/contentid/7450425075

Printed on: July 19, 2024 at 09:07 o'clock

Member: radiogugu
radiogugu Jan 09, 2024 updated at 08:54:03 (UTC)
Goto Top
Auch kein Hallo

Zitat von @Mastermind1:
Nun hab ich mit nem neuen Server virtualisiert auf ein Windows Server 2022.

Ist denn der alte Server noch vorhanden? Davon eine VM vorhalten wäre an der Stelle wahrscheinlich die beste Wahl.

Ein komplettes Acronis auf einem der neuen Servern möchte ich eigentlich nicht mehr installieren müssen, ausser es geht nicht anderst....

Der Wechsel von Backup Software ist immer schlecht, weil sich die Sicherungen der alten Software zu annähernd 100 % nicht mit der neuen Software wiederherstellen lassen.

Ich weiss auch nicht ob Acronis 11 auf Win Srv. 2022 funktioniert.

Was sagt Acronis dazu?

Auch kein Gruß
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jan 09, 2024 at 09:11:15 (UTC)
Goto Top
Für ein Hallo und einem Gruß ist wohl keine Zeit!
Du kannst die alten Datensicherungen migrieren. Dazu stellst Du diese auf einem Storage wieder her. Und sicherst diese anschließend mit den neuen Backupprogramm.

Habe ich schon zigmal gemacht. Um zum Beispiel Legato Networksicherungen nach IBM Tivoli Storage Manager (war "IBM Spectrum Protect" ist jetzt "IBM Storage Protect") zu portieren. Grade bei den Jahressicherungen bzw. Langzeitarchivierungen zu mirgrieren.

Gruss Penny.
Member: Mastermind1
Mastermind1 Jan 09, 2024 at 11:10:22 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Penny.Cilin:

Für ein Hallo und einem Gruß ist wohl keine Zeit!
Du kannst die alten Datensicherungen migrieren. Dazu stellst Du diese auf einem Storage wieder her. Und sicherst diese anschließend mit den neuen Backupprogramm.

Habe ich schon zigmal gemacht. Um zum Beispiel Legato Networksicherungen nach IBM Tivoli Storage Manager (war "IBM Spectrum Protect" ist jetzt "IBM Storage Protect") zu portieren. Grade bei den Jahressicherungen bzw. Langzeitarchivierungen zu mirgrieren.

Gruss Penny.

Sorry, ich war im Tippwahn...

Hallo erstmal face-smile
Member: Mastermind1
Mastermind1 Jan 09, 2024 at 11:23:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @radiogugu:

Auch kein Hallo

Zitat von @Mastermind1:
Nun hab ich mit nem neuen Server virtualisiert auf ein Windows Server 2022.

Ist denn der alte Server noch vorhanden? Davon eine VM vorhalten wäre an der Stelle wahrscheinlich die beste Wahl.

Ein komplettes Acronis auf einem der neuen Servern möchte ich eigentlich nicht mehr installieren müssen, ausser es geht nicht anderst....

Der Wechsel von Backup Software ist immer schlecht, weil sich die Sicherungen der alten Software zu annähernd 100 % nicht mit der neuen Software wiederherstellen lassen.

Ich weiss auch nicht ob Acronis 11 auf Win Srv. 2022 funktioniert.

Was sagt Acronis dazu?

Auch kein Gruß


Acronis 11 und Win 2022? face-smile
Die Version ist steinalt und vom der Supportmatrix in unserer Version bei Windows7 / Win Server 2012 R2 stehen geblieben.

Der alte Server ist noch vorhanden... Möchte den Server aber eigentlich (da zugleich AD DC) demoten und entfernen.
Ob danach eine virtualisierung noch funktioniert, wäre ein test wert...
Member: Trommel
Trommel Jan 09, 2024 updated at 16:02:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

Jo Acronis macht manchmal Probleme wenn man unterschiedliche Versionen nutzt...

Du könntest ja alternativ die Jahressicherungen mit dem noch bestehenden Server zusätzlich auf ein externes Medium (oder mehrere) "zurücksichern" und diese somit als bereits wiederhergestelltes, entpacktes Vollbackup im Schrank (oder besser in verschiedenen Schränken) vorhalten. Dann brauchst Du immer Fall der Fälle kein Acronis mehr. Eine eventuell notwendige Verschlüsselung kann ja dort auch eingerichtet werden.
Die Sicherungsdateien kannst Du Dir ja trotzdem aufheben.

Oder den physikalischen Server behalten... und/oder davon eine VM ziehen. Oder alles zusammen face-wink

Trommel
Member: Mastermind1
Mastermind1 Jan 10, 2024 at 14:36:37 (UTC)
Goto Top
Ich sichere die alten Acronis Jahressicherungen aktuell auf ein neues Laufwerk zurück.

Also Jahressicherung 2017, 2018, .usw...

Bin aber immer noch am überlegen, ob bzw. wie ich die Sicherungen in Veeam "integriere".
D.h. sollte eine Rücksicherung notwendig werden, würde ich mich gerne nur mit einem "Tool" wie Veeam beschäftigen.
Nicht ontop Acronis, oder oder....

Evtl. wäre das sogar tatsächlich ne Überlegung wert mit dem externen Datenträger...
Member: Penny.Cilin
Solution Penny.Cilin Jan 10, 2024 at 15:42:20 (UTC)
Goto Top
Wenn Du die Jahressicherungen mit Acronis wieder hergestellt hast, dann sicherst Du das Verzeichnis oder Laufwerk mit VEAAM.
Markiere es als die jeweilige Sicherung. Setze die Retention Policy sinngemäß UND setze es auf schreibgeschützt.

So mache ich es, wenn ich Sicherungen bzw. Archive migriere. Es ist zwar langwierig, aber funktioniert. Das mache ich auch mit LTO-Bändern, wenn die Software gewechselt wird.

Gruss Penny.
Member: Mastermind1
Solution Mastermind1 Feb 12, 2024 at 14:59:02 (UTC)
Goto Top
Habs genau so gemacht...

Aus Acronis gemountet/exportiert... und die Exports einzeln für jedes Jahr in Veeam eingelesen, inkl. Datum bis in + x Jahren vorhalten.