Best Practice - Datendeduplizierung und Backup

inf1d3l
Goto Top
Moin,

wie schaut es bei euch mit Datendeduplizierung aus?

Wir haben auf der einen Seite Windows Server 2019 und auf der anderen Backup Exec. Wir sichern erst aufs Band, dann aufs NAS. Die NAS-Sicherung läuft zwecks Bequemlichkeit, die Bänder werden archiviert.

Backup Exec kann Datendeduplizierung nur auf Disk. Das dürfte sich über iSCSI lösen lassen. Ich müsste hier aber erst die NAS-Sicherung laufen lassen und dann eben diese aufs Band sichern? Klingt irgendwie blöd.

Reicht es nicht, wenn die Datendeduplizierung auf Server 2019 aktiviert wird? Kommt BE damit klar? Wie sind die Perfomance-Einbußen?

Danke & Gruß

Content-Key: 666590

Url: https://administrator.de/contentid/666590

Ausgedruckt am: 18.08.2022 um 21:08 Uhr

Mitglied: emeriks
emeriks 10.05.2021 aktualisiert um 14:30:22 Uhr
Goto Top
Hi,
was willst Du denn erreichen?
Willst Du Platz auf dem Server sparen oder im Backup? Und ist dieser Server ein Blech oder eine VM?

Und ob deduplizierte Datenträger zu Leistungseinbüßen oder u.U. sogar zu Leistungssteigerungen führen, das kann man nicht pauschal beantworten. Das hängt von der Art der Daten und deren Nutzung ab.

Fakt ist aber:
Wenn Du auf dem Win2019 deduplizierst, dann ist eine einfache Kopie auf einem NAS nicht mehr dedupliziert, es sei denn, das NAS dedupliziert diese auch. Entweder sofort beim Schreiben oder nachgeordert.
Wenn Du hingegen ein Image des deduplizierten Volumes des Win2019 auf dem NAS erzeugst, dann wären die Daten im Image natürlich auch dedupliziert.

E.
Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 10.05.2021 um 14:47:47 Uhr
Goto Top
Hi,

ich möchte das Backup-Volumen reduzieren. Der Server ist ein physischer Fileserver mit einem logischen Laufwerk (SSD RAID10). OS und Nutzdaten sind auf verschiedenen Partitionen verteilt. Gesichert werden soll weiterhin über Backup Exec.
Mitglied: emeriks
emeriks 10.05.2021 aktualisiert um 14:50:24 Uhr
Goto Top
Backup Exec selbst kann meines Wissens die Daten beim Backup komprimieren.

Etwas älter, aber ein klarer Hinweis:
https://vox.veritas.com/t5/Articles/Understanding-Compression-in-Backup- ...
Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 10.05.2021 aktualisiert um 15:10:12 Uhr
Goto Top
Ja, ist auch eingestellt. Aber z.B. Videos etc. kann es logischerweise nicht komprimieren.
Mitglied: em-pie
em-pie 10.05.2021 aktualisiert um 15:22:19 Uhr
Goto Top
Moin,

als euer Verfahren ist, meiner Kenntnis nach, eher unüblich.
Für gewöhnlich macht man ein Backup2Disk2Tape und kein Backup2Tape2Disk.

Ich würde das umstellen, dann greift auch (scheinbar) die Dedup-Funktion in BackupExec und ihr habt einen reduzierten Speicherverbrauch auf Disk UND Tape...

Zudem hast du so ein "schnelles" Backup auf dem NAS und ausreichend Zeit, diese Daten dann auf Tape zu schieben.
Das Delta zwischen Backup-Start und Backup-Ende ist also geringer. Außer natürlich, die SIcherung auf Tape läuft schneller, denn auf NAS...



Edit:
BackupExec kann glaube ich auch auf Clientseite schon mit dem Dedup beginnen.

Gruß
em-pie
Mitglied: goscho
goscho 10.05.2021 um 16:43:52 Uhr
Goto Top
Hi Luci0815

hier hast du mal ein Best Practices von Veritas zu BE Deduplication:

Best Practices für Backup Exec Deduplication Option

Ansonsten würde ich dir ebenso wie @em-pie raten, das Backup umzustellen auf to-disk-to-tape.
Wie wird denn das NAS momentan angesprochen, per SMB oder auch per ISCSI?

Habt ihr Dedup auch lizenziert?
Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 10.05.2021 um 16:45:53 Uhr
Goto Top
Zum Verständnis:

1. Ich sicher mit BE und Dedup auf Disk
2. BE erstellt dabei eigene Container-Dateien (macht es immer, egal ob Disk oder Tape). Es wird nebenbei ein Katalog der gesicherten Dateien erstellt.
3. Diese Dedup-Container sicher ich danach aufs Band.
4. Wenn ich anno 2022 Dateien von heute wiederherstellten wollte, müsste ich erst alle Container (Full+Diff) wiederherstellen und die katalogisieren.

Das ist zu umständlich...

Ich nehme an, dass hier noch niemand Dedup auf dem Server 2019 aktiviert hat und ein Programm wie BE laufen hat?
Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 10.05.2021 um 16:46:58 Uhr
Goto Top
Wir haben BE Silver, also ja. Das NAS wird über SMB angesprochen und iSCSI sollte kein Problem sein, wie im ersten Beitrag geschrieben.
Mitglied: goscho
goscho 10.05.2021 um 17:05:04 Uhr
Goto Top
Um welche Datenmengen geht es denn?
Welches Einsparpotential versprichst du dir von Dedup?