Brauche mehr RAM für meinen Lenovo Thinkserver RS210

bigbootykilla
Goto Top
Hallo,

wir hatten uns vor 2 Jahren einen Lenovo Thinkserver RS210 gekauft. Dieser hatte leider nur 1GB RAM drinnen, welches mittlerweile zu wenig ist. Leider bin ich mit Serverhardware nicht ganz so vertraut und bin mir unsicher welcher RAM für das Produkt kompatibel ist. Das Datensheet zu dem Ding gibts hier:
http://shop.lenovo.com/ISS_Static/WW/EMEA/merchandising/pdf/de/RS210_Da ...

Dort gibts einmal RAM mit ECC und einmal ohne! Ist ECC zwingend nötig? Auf dem Server läuft eine Domäne mit AD und Exchange 2010. Es wird jetzt noch ein Virusscanner von Kaspersky dazukommen, der alle Clients versorgt und daher benötigen wir mehr RAM. Mitarbeiter sind wir so 8-10!

Bei Geizhals gibt es systemspezifsche RAMs! Ich denke in dieser Sektion wäre ich richtig oder? Im Datensheet von dem Thinkserver RS210 steht ja was von DDR3 PC3.

Kann mir jemand sagen, nach welcher Bezeichnung ich RAM für diesen Server suchen kann? Interessant wären 8GB, da wir dann erstmal wieder ein wenig Ruhe hätten. Wenn ich nur 2x 2GB nehmen kann, da im Datensheet steht, dass ohne ECC nur 2GB Ram Riegel verwendet werden dürfen , wäre das auch zu verschmerzen. Am liebsten wären mir natürlich 2x 4GB ohne ECC, jedoch weiß ich nicht , ob ihr ECC in meinem Fall empfehlt.

vielen Dank für eure Hilfe im voraus.

Beste Grüße
Booty

Content-Key: 190432

Url: https://administrator.de/contentid/190432

Ausgedruckt am: 13.08.2022 um 11:08 Uhr

Mitglied: bioperiodik
bioperiodik 29.08.2012 aktualisiert um 15:27:56 Uhr
Goto Top
Moin,

Welche CPU ist denn verbaut?
Als einfache quick@dirty Lösung würd ich das Gehäuse aufschrauben und schauen was auf dem RAM-Riegel steht.
Falls da nur kryptisches Zeug steht, einfach mal danach Googeln, dann siehst du auch ob ECC oder Non-ECC RAM verbaut ist.

Danach einfach RAM mit gleichen Spezifikationen in der gewünschten Größe bestellen und einbauen.

Ein paar Infos gibts z.B. hier:

http://www.compuram.de/arbeitsspeicher,Lenovo,Server,ThinkServer,RS210. ...
Mitglied: chaotize
chaotize 29.08.2012 um 15:26:01 Uhr
Goto Top
Hallo bigbootykilla,

kenne mich auch nicht gut mit Server Hardware aus aber mit PC Hardware.
Am besten ist immer sich den selben RAM zu kaufen der schon drin ist. Man vermeidet Komplikationen und Optimiert dadurch die Schnelligkeit der RAMs also einfach mal rein schauen und genau den selben RAM kaufen der schon drin ist. Zumindest würde ich es so machen.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

gruß Chaotize
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 29.08.2012 aktualisiert um 16:55:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @bigbootykilla:
Dieser hatte leider nur 1GB RAM drinnen, welches mittlerweile
zu wenig ist.
Das kann gut sein ... face-wink
Dort gibts einmal RAM mit ECC und einmal ohne!
Das steht dort aber nicht, dort steht was von registered und unregistered RAM.
Auf dem Server läuft eine Domäne mit AD und
Exchange 2010.
Du willst nicht erzählen, dass Du einen Windows-Server und einen Exchange 2010 mit 1 Gbyte RAM betreibst? Auf einer Büchse??
Bei Geizhals gibt es systemspezifsche RAMs!
Bei Geizhals gibt es aber wahrscheinlich keinen support, wenn die Büchse wegschmiert??

Mei, ist wohl doch schon wieder Freitag ...

LG, Thomas
Mitglied: hajowe
hajowe 29.08.2012 um 17:06:55 Uhr
Goto Top
Hallo BigBootyKilla

lies dies mal
http://de.wikipedia.org/wiki/Registered-Modul

Meine Meinung dazu ist:
Wenn ein DC und Exchange darauf läuft würde ich ehr zu stabilen Ram greifen.
Allerdings lese ich das du dich auf Geizhals umschauts, also gehe ich davon aus, das du eher eine
Low-Budget Lösung suchst.
"Geiz ist Geil"

Gruß
Mitglied: it-frosch
it-frosch 29.08.2012 aktualisiert um 18:09:42 Uhr
Goto Top
Hallo bigbootykilla,

wenn du zuverlässigen Speicher suchst und dir Originalspeicher zu teuer ist gehe mal hierhin:
http://www.kingston.com/de/

Da kannst du dir deinen Server raussuchen und bekommst den kompatiblen RAM dazu angezeigt.

PS:
Mir ist noch nie in den letzten 12 Jahren ein Kingston RAM Modul kaputt gegangen.

grüße vom it-frosch
Mitglied: 2hard4you
2hard4you 29.08.2012 aktualisiert um 21:46:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @keine-ahnung:
> Zitat von @bigbootykilla:
>
> Dieser hatte leider nur 1GB RAM drinnen, welches mittlerweile
> zu wenig ist.
Das kann gut sein ... face-wink
> Dort gibts einmal RAM mit ECC und einmal ohne!
Das steht dort aber nicht, dort steht was von registered und unregistered RAM.
> Auf dem Server läuft eine Domäne mit AD und
> Exchange 2010.
Du willst nicht erzählen, dass Du einen Windows-Server und einen Exchange 2010 mit 1 Gbyte RAM betreibst? Auf einer
Büchse??
> Bei Geizhals gibt es systemspezifsche RAMs!
Bei Geizhals gibt es aber wahrscheinlich keinen support, wenn die Büchse wegschmiert??

Mei, ist wohl doch schon wieder Freitag ...

LG, Thomas

Moin

Jo mei, iss wieder Freitag (so mit kleinen Bitfehlern, deswegen nehmen wir ja bei nem Server ECC Ram)

wenn Du wirklich das so betreibst, Respekt!

ansonsten such Dir das Datasheet raus - IBM (nicht Gurkenhals) hat da einen super Support - da steht drauf, was Du da reinstecken kannst

Viel Erfolg, wir weisen Dir den Weg, aber wir pampern nicht.... (außer gegen Knete)

Gruß

24
Mitglied: 102534
102534 29.08.2012 aktualisiert um 22:21:36 Uhr
Goto Top
lt. Datenblatt gehen 4GB Module rein, Kingston sagt das gleiche. Ich würde 2x den Kingston KTL-TS313E/4G verbauen und das 1 GB Modul entfernen. Beachte aber bitte beim Einbau das übliche wie ESD Schutz, noch nie benutzten RAM Slot entstauben, RAM nur im spannungsfreien Zustand einbauen usw.

Hinweis natürlich ohne Garantie, wenn du keine Ahnung hast lass es lieber den Fachhändler machen - so viel mehr kostet das auch nicht. Wenn was kaputt geht ists sogar wesentlich teurer, vor allem weil dann die evtl. noch vorhandene Restgarantie verfällt.


EDIT meint: Das wäre der Original Lenovo Speicher: http://www.amazon.de/dp/B002WCX416
Mitglied: Dobby
Dobby 29.08.2012, aktualisiert am 30.08.2012 um 03:04:34 Uhr
Goto Top
Hallo bigbootykilla,

in der Bedienungsanleitung steht zu 100 % welche Art von Speicher Du verbauen kannst oder Du gehst zur Webseite des Herstellers und suchst Dir dort zum Mainboard/Server die Liste mit den unterstützten RAM Modulen.

- Was hat denn Microsoft als minimale und optimale Systemvoraussetzung für den Server und Exchange vorgegeben?
- Was für Prozessoren, mit wie vielen Kernen und wie viele davon sind in dem Mainboard verbaut?
- Wie viele RAM Steckplätze sind auf dem Mainboard, nicht die freien, ich meine die gesamte Anzahl?
- Was hat der Hersteller für das Mainboard oder den Server denn nun freigegeben? (Liste von Webseite oder Bedienungsanleitung) (Als Beispiel: DDR3-1033 ECC Kingston Value RAM)

Jeder macht das auch irgend wie auf seine Art und Weise, da kann man halt schlecht einen Richtwert vorgeben oder pauschal antworten. Aber hier mal ein Beispiel wie ich die Sache errechnen würde.
Ich nehme immer 2 GB RAM, je echtem oder auch realem genannten Prozessorkern, als minimalem Richtwert!
(4 echte Kerne x 2 GB = 8 GB RAM Minimum)
Das hängt zum einen von der Anzahl der Benutzer, von der Anzahl der angebotenen Dienste und der laufenden Programme ab und kann natürlich auch stark variieren.

2 Prozessoren mit je vier realen (nicht logische/HT) Prozessorkernen
8 freie RAM Steckplätze
Und der Hersteller hat in der Liste der unterstützten RAM Module DDR3-1033 ECC Kingston Value RAM als getestet und kompatibel angegeben.

2 CPU´s x 4 CPU´s Cores = 8 CPU Cores x 2 GB RAM = 16 GB RAM : 8 Steckplätze = 8 Module mit 2 GB RAM
Nun kannst Du 8 ECC Module von Kingston Value RAM mit 2 GB DDR-3 1033 Speicher bestellen oder kaufen.


Würdest Du Punkt eins und zwei in einem Automobil Forum nachfragen?

1. Ganz im Ernst, wenn jemand einen 120.000 Euro teuren Mercedes 600 AMG hat, fragt der doch auch nicht nach "yamatori rumi" Reifen für 20 Euro pro Stück, da wird dann eben das Beste was Continental und Pirelli zu für Sommer -und Winterbereifung zu bieten haben gekauft und gut ist es.

2. Ein Auto für den Preis eines Fiat 500, aber mit der Geschwindigkeit eines Porsche Cayenne und der Kraft eines Caterpillar Radladers, gibt es entweder nicht oder kostet eben so richtig viel Geld.

Gruß
Dobby
Mitglied: ackerdiesel
ackerdiesel 31.08.2012 um 09:41:21 Uhr
Goto Top
Hallo,

geh auf die Kingston - Homepage und dann auf Speichersuche. Diesen Speicher bestellst Du dann, genau wie es da steht, dann klappts auch mit der Speicheraufrüstung.

Manche Server werden mit zwei oder drei Riegeln bestückt, manche können nur Double Sided andere nur Single Sided, wieviel Speicher kann dein Board und so weiter ...

Bei Kingston hast du alle diese Informationen und ich hatte noch nie ein Problem, wenn cih die Riegel genau nach deren Vorfgab bestellt habe, daher sehr zu empfehlen:

http://www.kingston.com/de

Gruß
ackerdiesel
Mitglied: ackerdiesel
ackerdiesel 31.08.2012 um 09:44:24 Uhr
Goto Top
Hallo,

hebe gerade mal geschaut, der Server kann max 12GB, also 3xPart Number: KTL-TS313E/4G sollten passen, laut Kingston.

Gruß
ackerdiesel
Mitglied: bigbootykilla
bigbootykilla 05.09.2012 um 12:45:54 Uhr
Goto Top
Also da es kein XEON Prozessor ist, geht nur unregistered RAM! Den RAM hab ich bei
http://www.compuram.de/arbeitsspeicher,Lenovo,Server,ThinkServer,RS210. ...
bestellt! 4x4GB sind derzeit das Maximum, welches ich in den RS210 einbauen kann.

Vielen Dank für den Link zu dem Shop

gruß Booty