h41msh1c0r
Goto Top

Browser löst keine Seiten auf

Aloa,

mal was neues auf meinen Baustellen .

Bei der Family wurde der Analoge Telefonanschluss abgeschaltet und auf Digital umgestellt.

In dem Zuge gabs einen neuen Telekom Router: Speedport Smart 3

Alle Kabel angestöpselt, Wizard durchgeklimpert --> alles Grün, die Welt eigentlich i.O.

Ersten Laptop dran
--> IP bekommen
--> heise anpingen geht, kein Package Loss und Name wird aufgelöst
--> Browser(IE, FF) geöffnet --> URL (google, ebay etc.) + Enter --> Seite konnte nicht angezeigt werden, ggf. prüfen sie die Inet Verbindung


Was wurde gemacht:
--> DNS definiert 8.8.8.8 --> gleiches Ergebnis
--> beide NICs ausprobiert, WLAN und Kabel --> gleiches Ergebnis
--> FlushDNS --> gleiches Ergebnis

Was könnte ich noch ausprobieren?

VG

Content-Key: 392148

Url: https://administrator.de/contentid/392148

Printed on: July 12, 2024 at 17:07 o'clock

Member: JohnDorian
JohnDorian Nov 09, 2018 at 07:24:29 (UTC)
Goto Top
Moin,

ist auf dem Speedport eine Firewall und/oder ein Proxy konfiguriert?
Wobei die Standard-Firewall vom Speedport ja grundsätzlich Port 80 / 443 durchlassen sollte. Mal in den Internetoptionen schauen, ob da noch ein (falscher) Proxy eingetragen ist.

Funktionierts z.B. von nem Smartphone aus?

Gruß, JD
Member: Looser27
Looser27 Nov 09, 2018 at 07:31:14 (UTC)
Goto Top
Moin,

als DNS-Server solltest Du unbedingt den Provider-DNS belassen. Eine Änderung auf den Google-DNS kann bei längerer Nutzung vom selben Anschluß zu Problemen führen (bei der Telekom z.B.); dann bricht die Leitung komplett weg.

Gruß

Looser
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 07:34:07 (UTC)
Goto Top
Das Eintragen des Google DNS war nur der Test ob evtl. der Telekom DNS ein Problem hätte.
In beiden Konstellationen gings nicht.

VG
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 07:35:35 (UTC)
Goto Top
Der Speedport ist frisch aus der Packung auf Default.

Ob im Default eine Firewall und/oder Proxy konfiguriert ist kann ich nicht sagen.
Ich werd das aber mal weiterreichen, ist ja nicht mein Haushalt.

Ein Smartphone gibts im Haushalt nicht. =)

VG
Member: Looser27
Looser27 Nov 09, 2018 updated at 07:36:44 (UTC)
Goto Top
Hast Du mal eine neue IP (Provider) angefordert?
Member: Looser27
Looser27 Nov 09, 2018 at 07:37:58 (UTC)
Goto Top
Ob im Default eine Firewall und/oder Proxy konfiguriert ist kann ich nicht sagen.

Proxy wird nicht per default aktiv sein. Und die Firewalls sind eigentlich für DAUs konfiguriert (alles raus - nix rein).
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Nov 09, 2018 at 08:17:42 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Moin,

als DNS-Server solltest Du unbedingt den Provider-DNS belassen. Eine Änderung auf den Google-DNS kann bei längerer Nutzung vom selben Anschluß zu Problemen führen (bei der Telekom z.B.); dann bricht die Leitung komplett weg.

Gruß

Looser

Wie meinst du das?
Ich habe so ein Thema derzeit mit einem DNS Resolver.

Kappen die Provider dann tatsächlich die Verbindung? Das wäre ja absolut krass!
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 08:29:03 (UTC)
Goto Top
Da keine statische IP genutzt wird sollte die mit jedem Router stromlos neu sein, denke ich.
Aber auch das werd ich mal weiterleiten, ist auf jeden Fall ein Versuch.
ds
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 09, 2018 updated at 08:46:20 (UTC)
Goto Top
Moin,

hast Du das "DNS-catchall" von der Telekom im Kundencenter deaktiviert?

lks
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 09:38:01 (UTC)
Goto Top
Moin,
ist nicht aktiv-
VG
Member: TheJoker2305
TheJoker2305 Nov 09, 2018 updated at 10:02:12 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

folgende Punkte würde ich prüfen:

- IP V6 beim Client testweise deaktivieren?
- lokale AV-Software aktiv?
- ist ein 2. DHCP Server in einem Netz (NAS, APs, Linux, ...)?
- Gateway richtig gesetzt? ipconfig /all
- Einträge in der host-Datei vorhanden?
- Eintrag in der Hostdatei vornehmen z.B.: administrator.de 82.149.225.19 --> wird dann die Webseite angezeigt?
- testweise anderen Router anschließen oder den vorhandenen auf Werkseinstellung zurücksetzen und erneut einrichten
- nur einen PC mit dem Router verbinden, eventuell ist eine andere NIC defekt oder ein ein Netzwerkkabel istverbindet zwei Ports am Speedport miteinander (nicht lachen, hatte da bei einem Kunden-Switch)
- als 1. DNS-Server manuell mal die IP des Speedports hinterlegt? als 2. den Google 8.8.8.8 oder 9.9.9.9
- WLAN /LAN gleichzeitig aktiv? QOS in den Netzwerkeinstellungen aktiv
- Besteht die Herausforderung nur bei dem einen Notebook?
- Besteht die Herausforderung an allen LAN Ports des Speedports?

Das sind die ersten Checks, die ich aus Erfahrung angehen würde, da ich bei allen Kunden mindestens einen der Punkte als Ursache ausmachen konnte.

Beste Grüße
thejoker2305
Member: Looser27
Looser27 Nov 09, 2018 at 10:17:43 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Zitat von @Looser27:

Moin,

als DNS-Server solltest Du unbedingt den Provider-DNS belassen. Eine Änderung auf den Google-DNS kann bei längerer Nutzung vom selben Anschluß zu Problemen führen (bei der Telekom z.B.); dann bricht die Leitung komplett weg.

Gruß

Looser

Wie meinst du das?
Ich habe so ein Thema derzeit mit einem DNS Resolver.

Kappen die Provider dann tatsächlich die Verbindung? Das wäre ja absolut krass!

Ich hatte das Problem mit dem Google-DNS. Dieser war zu Testzwecken mal eingetragen, um ein Alive-Signal einer Verbindung zu überwachen.
Irgendwann meinten dann die Telekom-Server diese Verbindung killen zu müssen. Die Unterbrechung dauerte in etwa 15 min und trat täglich auf.
Danach haben wir die Überwachung wieder auf einen anderen Server mit Hochverfügbarkeit umgelenkt und es funktioniert reibungsfrei.
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 10:27:57 (UTC)
Goto Top
Zitat von @TheJoker2305:
- IP V6 beim Client testweise deaktivieren?
*wird geprüft*

- lokale AV-Software aktiv?
Windows Boardmittel, allerdings tritt das verhalten auch am Mac auf

- ist ein 2. DHCP Server in einem Netz (NAS, APs, Linux, ...)?
Nein

- Gateway richtig gesetzt? ipconfig /all
Ja

- Einträge in der host-Datei vorhanden?
Default, keine Veränderung

- Eintrag in der Hostdatei vornehmen z.B.: administrator.de 82.149.225.19 --> wird dann die Webseite angezeigt?
*wird geprüft*

- testweise anderen Router anschließen oder den vorhandenen auf Werkseinstellung zurücksetzen und erneut einrichten
*wird geprüft, wenn ich wieder da bin*

- nur einen PC mit dem Router verbinden, eventuell ist eine andere NIC defekt oder ein ein Netzwerkkabel istverbindet zwei Ports am Speedport miteinander (nicht lachen, hatte da bei einem Kunden-Switch)
Alle Ports durchprobiert, mehrere Laptops, bei allen das gleiche Verhalten

- als 1. DNS-Server manuell mal die IP des Speedports hinterlegt? als 2. den Google 8.8.8.8 oder 9.9.9.9
*wird geprüft*

- WLAN /LAN gleichzeitig aktiv? QOS in den Netzwerkeinstellungen aktiv
Sowohl gleichzeitig aktiv als auch einzeln getestet --> gleiche Verhalten

- Besteht die Herausforderung nur bei dem einen Notebook?
Nein

- Besteht die Herausforderung an allen LAN Ports des Speedports?
Ja


Ich werd in ca 2 Wochen wieder bei der Baustelle vorbeikommen, da eines blindes Anleiten via Telefon mit meinem ggü. (beide 60) sehr viel Zeit frisst.

Schonmal Danke an Alle für die Tipps.

*Checkliste bastel* ^^
Member: fisi-pjm
fisi-pjm Nov 09, 2018 at 11:16:42 (UTC)
Goto Top
Zitat von @JohnDorian:
Mal in den Internetoptionen schauen, ob da noch ein (falscher) Proxy eingetragen ist.

Funktionierts z.B. von nem Smartphone aus?

Gruß, JD

Die naheliegendste Frage wurde noch nicht beantwortet! Und ich meine nicht das Smartphone :-P

vG
PJM
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 09, 2018 at 11:42:24 (UTC)
Goto Top
Wenn es vorher ging und nach dem Routerwechsel nicht mehr erledigt sich die Frage nach dem Proxy m.M.n. oder?
Dazu kommt wer trägt beim Hausanschluss einen Proxy ein?

=)
Member: Sella
Sella Nov 09, 2018 at 12:41:54 (UTC)
Goto Top
Hatte ein ähnliches Problem.
IPV4 Adressen wurden korrekt aufgelöst,
z.B. Google.de wurde aufgelöst,
Ergebnisse wurden nicht aufgelöst,
defekter ipv6 stack,
Speedport defekt,
Mit Fritte ging es,
Member: Vision2015
Vision2015 Nov 09, 2018 at 14:04:14 (UTC)
Goto Top
Moin...
Zitat von @Looser27:

Moin,

als DNS-Server solltest Du unbedingt den Provider-DNS belassen. Eine Änderung auf den Google-DNS kann bei längerer Nutzung vom selben Anschluß zu Problemen führen (bei der Telekom z.B.); dann bricht die Leitung komplett weg.
Freitags Märchenstunde!
ob es sinnvoll ist den Google DNS zu nutzen, oder auch nicht- steht auf einen anderen Blatt.... aber deswegen bricht die Leitung nicht weg... face-smile

Gruß

Looser
Frank.....
Member: Looser27
Looser27 Nov 09, 2018 at 14:27:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Vision2015:

Moin...
Zitat von @Looser27:

Moin,

als DNS-Server solltest Du unbedingt den Provider-DNS belassen. Eine Änderung auf den Google-DNS kann bei längerer Nutzung vom selben Anschluß zu Problemen führen (bei der Telekom z.B.); dann bricht die Leitung komplett weg.
Freitags Märchenstunde!
ob es sinnvoll ist den Google DNS zu nutzen, oder auch nicht- steht auf einen anderen Blatt.... aber deswegen bricht die Leitung nicht weg... face-smile

Gruß

Looser
Frank.....

Kannst Du glauben oder lassen......ist genau so passiert.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 09, 2018 updated at 14:33:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Kannst Du glauben oder lassen......ist genau so passiert.

Das liegt dann aber nicht am google-dns, sondern an anderen Problemen.

lks

PS: Man darf Korrelation nicht mit Kausalität verwechseln.
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 12, 2018 updated at 08:07:36 (UTC)
Goto Top
Lösung des Problems:

An einem der LAN Ports(die gelben Ports) steckte noch ein Router als Endgerät, an dem mehrere Endgeräte(2*Rechner, Drucker) angeschlossen waren.

Konstellation 1:
Telekomrouter am Hausanschluss, 2ter Router an einem der 4 LAN Ports als Endgerät dran, egal welcher gelbe Port.
T Router resettet , Wizard durchlaufen, alles Grün
Testgeräte direkt per Kabel am T Router angeschlossen oder über das WLAN des T Routers
--> das Aufrufen von Webseiten im Browser hat genau EINMAL funktioniert, auch definitiv nichts aus dem Cache
--> ALLERDINGS: Mails abholen funktioniert problemlos, genauso wie das pingen ins I-Net

Konstellation 2:
Telekomrouter am Hausanschluss, 2ter Router ABGEKLEMMT
T Router resettet, Wizard durchlaufen, alles Grün
Testgeräte direkt per Kabel am T Router angeschlossen oder über das WLAN des T Routers
--> das Surfen egal mit welchem Browser funktioniert einwandfrei, genauso wie alles andere Mails und Pingen


Mir ist nur nicht ganz schlüssig, wie kann in der Anschluss Situation der 2te Router da reingrätschen?
Der ist als Endgerät, quasi kaskade angeschlossen an dem dann weitere Endgeräte angeschlossen sind.

VG
Member: JohnDorian
JohnDorian Nov 12, 2018 at 08:11:27 (UTC)
Goto Top
Bist du dir sicher, dass auf dem zweiten "Router" (was auch immer das genau für ein Gerät ist/war) z.B. der DHCP deaktiviert war?

Gruß, JD
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 12, 2018 updated at 08:53:34 (UTC)
Goto Top
Die Frage kann ich dir gerade nicht beantworten aber wenn der aktiv gewesen wäre und die weiteren Test Endgeräte am Telekomrouter hätten eine IP vom Router 2 bekommen dürfte ja m.M.n. auch kein Mail abholen bzw. anpingen von Heise funktionieren oder?

Nehmen wir mal an der 2te Router hat ein aktives DHCP gehabt, wieso würde sich dann der Browser der Geräte am Telekomrouter totlaufen?

Da der 2te Router ja als Endgerät am ersten Router hängt bekommt er doch eine IP vom ersten und macht für sich nur ein 2tes Netz auf oder nicht?

VG

PS:
Der Router ist einer der Marke Buffalo. =) Das genaue Model KA von hieraus.
Member: Looser27
Looser27 Nov 12, 2018 at 08:57:14 (UTC)
Goto Top
Wenn beide DHCP den selben Bereich abdecken, der Client aber vom "falschen" DHCP die IP bekommt, steht da auch ein falsches Gateway und ein falscher DNS drin.
Member: JohnDorian
JohnDorian Nov 12, 2018 at 09:07:06 (UTC)
Goto Top
Zitat von @H41mSh1C0R:

Da der 2te Router ja als Endgerät am ersten Router hängt bekommt er doch eine IP vom ersten und macht für sich nur ein 2tes Netz auf oder nicht?
Naja, das kommt halt auf die Konfiguration des Routers an. Wenn der bisher direkt am DSL hing und man den einfach umgesteckt hat, bekommt er natürlich keine IP vom ersten, sondern hat weiterhin seine statische. Und da die "gelben" Ports an den Routern halt einfach Switch-Ports sind, verteilt der DHCP auch weiterhin Adressen, bei zwei DHCP-Servern im Netz greift dann derjenige, der in dem Moment schneller reagiert.

Warum das mit dem Ping und den Mails trotzdem ging ist aus der Ferne schwer zu sagen...

Gruß, JD
Member: JohnDorian
JohnDorian Nov 12, 2018 at 09:11:02 (UTC)
Goto Top
Anders formuliert - wenn du den zweiten Router richtig konfigurierst (also alle Funktionen bis auf das Switching deaktivierst) oder einfach nen 30€-Switch anstatt des alten Routers verwendest wird's auch so funktionieren.

Gruß, JD
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Nov 12, 2018 updated at 09:32:10 (UTC)
Goto Top
Dann dürfte allerdings auch keine Mail und heise anpingen funktionieren. =)

Der 2te Router ist erstmal abgeklemmt und ich schau mir das nochmal an wenn ich da zu Weihnachten "vorbeischneie" . *g*
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Jan 01, 2019 at 12:20:06 (UTC)
Goto Top
Geloest:

1ter Router ist am Hausanschluss und uebernimmt die WLAN Aufgabe, da aktuellerer Router.
2ten Router zurueckgesetzt und WLAN abgeklemmt, alle Geraete(2 Rechner, Drucker, NAS) der 2ten Etage per Kabel an den Router.

Fertig. *g*